Was is der unterschied zwischen drop - d und drop a ?

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
OonkelzO
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 29.06.2009

Was is der unterschied zwischen drop - d und drop a ?

Erstellt: von OonkelzO » 09.07.2009, 17:29

also wo is da jezt der unterschied zwischen drop -d und drop -a und wie stell ich das ein?

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 09.07.2009, 17:56

drop A ist nochmal um 5 halbtoene tiefer als drop D.

fuer drop D gehst du von der normalen stimmung (EADghe) aus und stimmst die E-saite einen ganzton tiefer. der rest bleibt gleich.
fuer drop A stimmst du dann alle saiten nochmal 5 halbtoene tiefer.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6773
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 21.07.2009, 07:58

Wobei du beim Drop A dickere Saiten bräuchtest! So würden die an deiner Gitarre runterhängen, und nicht klingen.
Drop C ist ja schon heftig! Aber Drop A?!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Gast

Erstellt: von Gast » 21.07.2009, 12:14

klingt dann einfach nochmehr viel dunkler und böser xD

Benutzeravatar
tomahawk3101
öfter hier
Beiträge: 82
Registriert: 12.03.2008

Erstellt: von tomahawk3101 » 21.07.2009, 13:51

Boah.
Drop-A... Davon hab ich ja noch nie gehört..
Drop-B ist schon krass (Cradle of Filth soweit ich weiß)...

Also nochmal zur Frage:

Hier eine kleine Übersicht:
Es gibt:
-Normalstimmung (eadgbe)
-Drop D (tiefe E-Saite wird heruntergestimmt)
-Drop C (alle Saiten werden heruntergestimmt > Des ist schon krass)
-Drop B (alle Saiten werden nochmal tiefergestimmt > Des ist mega krass)
-Drop A (alle Saiten nochmal tiefer > richtig krass (hab auch noch nie von jmd gehört der sich an sowas "herantegetraut" hat=) ))

Wie stelle ich das ein:
google mal nach "how to drop d"
oder noch besser: die suchfunktion benutzen und nach "drop d" suchen

LG[/list]
Its PBJT!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8974
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 21.07.2009, 14:31

Wenn man die Stimmung Drop-D insgesamt um eine Quinte runterstimmt (5 Halbtonschritte) oder wenn man ein Capo bei Droped-D in den 7. Bund setzt (Quinte rauf), dann erhällt man Drop-A

DADGHE = Drop-D
AEADF♯B = Drop-A

So zumindest nach
http://en.wikipedia.org/wiki/Dropped_A_Tuning

Ein Drop-D mit Capo in den 7. Bund raufzusetzen, kann ich mir noch vorstellen, das so was Sinn machen könnte.

Aber eine Quarte tiefer zu stimmen, da wird man Probleme mit der Saitenspannung bekommen. Gut, für Bühneneffekte mag dieses ja vielleicht ganz interessant sein, aber für die meisten Gitarristen ist das unnötiger Schnickschnack.

Welche Lieder möchtest du alles da mit spielen?
Für nur ein einziges Lied würde ich mir nicht die Mühe machen.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 21.07.2009, 17:27

liegt wohl ein bisschen ausserhalb deiner musikwelt mjchael, aber es gibt durchaus die eine oder ander metal-band, die so tief droppen, eben um moeglichst boese zu klingen ... allerdings kommen da dann wohl auch meistens baritone-gitarren oder 7-saiter zum einsatz.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8974
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 21.07.2009, 22:11

@Chris73
:lol: Wenn es den Musikgeschmack angeht, dann magst du wohl recht haben! Was das Instrument angeht, Da fallen mir noch ganz andere Sachen ein!

Aber meine Antwort war geziehlt an OonkelzO gerichtet.

Er ist neu hier, und hat bisher einen Beitrag geschrieben.
Er hat eine billig E-Gitarre und eine Höfner-Akustik-Gitarre.
Dann hat er noch etwa dreieinhalb Jahre Spielerfahrung.

Er hat nicht geschrieben, dass er in einer Pankband oder dergleichen spielt.
Also bin ich einfach mal davon ausgegangen, dass er ein ganz normaler Gitarrist ist, der Gitarre nur als Hobby betreibt, und dass er sich auch so verhält, wie ich es von den meisten Gitarristen gewohnt bin. Selbst Hardcore-Heavy halten sich meist am üblichen Equipment.

Eine Baritone-Gitarren ist ein völlig anderes Instrument. Es ist ja fast ein Zwischending zwischen Gitatarre und Bass.

Ein 7-Saiter ist echt interessant. Man kommt im Bass runter bis zum C. Aber das hat nichts mehr mit Drop-D zu tun.

Also ich habe nicht für einen Gitarristen geantwortet, der genug Kohle hat um sich ein neues Instrument Zuzulegen, sondern für einen mit einem normalen Equipment, der sich fragt, ob er ein bestimmtes Tab, das er irgendwo im Netz gefunden hat, spielen kann.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 22.07.2009, 10:22

mjchael hat geschrieben:
Ein 7-Saiter ist echt interessant. Man kommt im Bass runter bis zum C. Aber das hat nichts mehr mit Drop-D zu tun.


Hey Mjchael .... Mit Drop D vielleicht weniger, aber mit Drop A schon. Denn da muss man nicht so weit runter .. bzw. Man ist durch die zusätzliche Bassaite schon unten. Wenn ich das richtig sehe müsste man für Drop A bei ner 7saitigen nur den tiefen Bass (von H?) nach A runterstimmen.

Ich schreibe das nur, weil es für mich auch erklärt wer so ne Stimmung überhaupt spielt, denn mit normalen Saiten ist das kaum vernünftig stimmbar ....

Vauge

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 22.07.2009, 11:09

@mjchael
ja, da hast du schon recht mit allem. ich find solche tiefen stimmungen auch relativ schwachsinnig. ich wollt auch in keinster weise an deiner kompetenz ruetteln. ich wollt eben nur anmerken, dass es in manchen musikrichtungen durchaus gemacht wird und man es zum nachspielen evtl. "braucht" ;)
es ist leider so ein trend der letzten jahre gerade im metal-bereich, dass immer neue bands um immer noch boeser zu klingen ihre gitarren noch tiefer runterstimmen ... dabei brauch ich mir nur Slayer anhoeren, die spielen ueberwiegend in E, bzw. Eb und klingen nach wie vor boeser als die meisten moechtegern-nu-metal-boesewichte in drop H oder drop A ...

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8974
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 22.07.2009, 12:00

chris73 hat geschrieben:@mjchael
... ich wollt auch in keinster weise an deiner kompetenz ruetteln. ich wollt eben nur anmerken, dass es in manchen musikrichtungen durchaus gemacht wird und man es zum nachspielen evtl. "braucht" ;)
...

Ach, an meiner Kompetenz kannst du ruhig rumrütteln.
Da fällt mir schon kein Zacken aus der Krone.
Und nur, weil ich viel Antworte heißt das noch lange nicht, dass ich alles weis.

Aber in einem hast du schon recht: Die Geschmäcker sind verschieden. Und mal was von der einen oder andren Richtung gehört zu haben, dass hat auch noch keinem geschadet. :lol:

Gruß Mjchael

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste