Akustikgitarre

Die 5 besten Alhambra Gitarren (2023)

Alhambra ist ein Name, der in der Welt der spanischen Konzertgitarren einen ganz besonderen Klang hat: Handgefertigte Instrumente aus Spanien, produziert mit hochwertigen Hölzern und durch hochspezialisierte Instrumentenbauer.

Schon seit 1965 werden bei Alhambra Konzertgitarren, Flamencogitarren und Westerngitarren hergestellt. Wir betrachten die Instrumente des Herstellers genauer und stellen euch fünf Instrumente vor – vom günstigen Einsteigermodell bis zur professionellen Meistergitarre.

Die 5 besten Alhambra Gitarren (2023)

1. Die beste Alhambra Gitarre mit Cutaway und Tonabnehmer

Traditionelle Fertigung und moderne Technik: Diese beiden Faktoren kombiniert Alhambra mit gewohnter Leichtigkeit zu einem stimmigen Paket – inklusive Cutaway für bessere Ergonomie in den hohen Lagen und einem Tonabnehmer, der gerade bei Liveauftritten hilft.

Alhambra 5P CT E2

Decke: massiv AA Zeder
Boden und Zargen: Palisander
Hals: Sapelli
Griffbrett und Steg: Ebenholz

Bereits ein Blick auf die massive Zederdecke in AA-Qualität zeigt, dass hier kein einfaches Instrument vor uns liegt. Die in Palisander gefertigten Zargen und der großartig verarbeitete Boden passen sich sehr harmonisch an den Hals aus Mahagoni und das Ebenholz-Griffbrett.

Die Verarbeitungsqualität dieses Instruments ist insgesamt harmonisch und fügt sich nahtlos in die sehr leichte Bespielbarkeit ein. Durch das sauber ausgeführte Cutaway liegt die 5P CT E2 dabei eher wie eine kleinere Westerngitarre in der Hand, als die zeitweise etwas unhandlicheren Akustikgitarren aus spanischer Herstellung.

Alhambra 5P
Alhambra 5P – Bild: Thomann.de

Die Krönung ist jedoch das sehr agile Fishman-Tonabnehmersystem, welches den natürlichen Klang der Gitarre auf verstärkt bzw. im Recording sehr gut transportiert.

Unser Fazit: Eine hochwertige Konzertgitarre, die mit ihrem Cutaway besonders in den hohen Lagen eine echte Erleichterung bringt. Die auf Hochglanz polierte Gitarre liegt großartig in der Hand und liefert auch gehobenen Ansprüchen alles: Bespielbarkeit, Optik und vor allem der Sound sind über jeden Zweifel erhaben. Mit etwas über 1100,- € liegt die Alhambra zwar in einem etwas höheren Preisbereich, besticht aber mit der dazugehörigen Leistung!


2. Die beste Alhambra Konzertgitarre unter 500 EUR

Gerade Einsteigern ist in der Regel ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig. Das hat auch der spanische Gitarrenhersteller Alhambra erkannt und stellt mit der Alhambra 3C eine Gitarre aus der hauseigenen Student-Serie vor, die trotz spanischer Fertigung bereits unter 500,- € zu haben ist.

Alhambra 3C

Decke: massiv AA Zeder
Boden und Zargen: Sapelli
Hals: Sapelli
Decken- und Bodenbinding: Palisander
Griffbrett und Steg: Palisander
Mensur: 650 mm

Massive Decke aus einem schön gemaserten Zedernholz, Boden, Zargen und Hals aus Sapelli, Palisander-Griffbrett und Steg, hochwertige Verarbeitung und ein offener heller Klang – das ist die Alhambra 3C.

Als Einsteigergitarre konzipiert kann die 3C jedoch auch gehobene Ansprüche erfüllen und steht exemplarisch für die Fähigkeit der Spanier, auch in eher einfachen Konstruktionen hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Alhambra 3C – Bild: Thomann.de

Besonders die Bespielbarkeit des Halses ist mit der 650 mm Mensur sehr gut – natürlich samt ordentlich gearbeitetem Knochensattel.

Unser Fazit: Die Alhambra 3C ist eine sehr gute Akustikgitarre für Einsteiger und Fortgeschrittene, die einen gehobenen Anspruch an ihr Instrument und den Klang einer Gitarre haben.


3. Die beste Alhambra Meister-Gitarre

Ob für das Gitarrenstudium oder als Instrument für den professionellen Konzert- oder Studioeinsatz: Eine Meistergitarre aus Spanien ist ein ganz besonderes Instrument. Wir stellen mit der Alhambra Luthier Aniversario ein solches Meisterwerk vor.

Alhambra Luthier Aniversario

Decke: AAA massive Zeder
Boden und Zargen: massiv Ziricote
Hals: mit Ebenholz verstärkte Zeder
Griffbrett: Ebenholz

Hier treffen die wohl hochwertigsten, handselektierten Hölzer auf perfekte Handwerkskunst: Von der perfekt eingefassten Rosette und dem Lack aus Nitro bis zur butterweichen Bespielbarkeit zeigt die Luthier Aniversario hier, was eine echte Meistergitarre ausmacht.

Die Maserung des Ziricote-Holzes an Zargen und Boden ist spektakulär und bei jedem Instrument aufwändig ausgewählt und an die optischen und klanglichen Anforderungen des Instruments angepasst.

Alhambra Luthier Aniversario
Alhambra Luthier Aniversario – Bild: Thomann.de

Eine Besonderheit ist die bei hochwertigen Akustikgitarren eher atypische Nitro-Lackierung. Während viele andere Hersteller auf klassischen Schellack setzen, bringt der widerstandsfähigere Nitrolack die Luthier Aniversario bei der „Road-Tauglichkeit“ nach vorn: Aufwändiges Aufpolieren oder Abdecken des Schellacks fällt hier weg, ohne die klanglichen Eigenschaften zu beeinflussen.

Unser Fazit: Mit über 3000,- Euro ist die Alhambra Luthier Aniversario kein Schnäppchen. Sie ist vielmehr ein Kunstwerk, welches in den richtigen Händen dazu geeignet ist, die größten Bühnen dieser Welt zu sehen und zu begeistern. Ein grandioses Instrument.


4. Die beste Alhambra Flamencogitarre

Flamencogitarren müssen das perkussive, energetische Spiel dieses Musikstils besonders gut aushalten und sind daher etwas anders konstruiert, als die klassischen Akustikgitarren. Natürlich bietet der spanische Hersteller Alhambra eine entsprechende Serie an.

Alhambra 7FC 

Decke: massiv AA deutsche Fichte
Boden und Zargen: massiv Zypresse
Hals: Mahagoni
Griffbrett und Steg: Ebenholz

Eines vorweg: Die 7FC ist eine bildschöne Gitarre. Der etwas kleinere, massive gebaute Korpus der 7FC ist aus deutschem Fichtenholz gefertigt und liefert einen sehr perkussiven, lebendigen Sound. Die lebendige, durchsetzungsstarke Klangcharakteristik wird nicht zuletzt von den massiv ausgeführten Zargen und dem Boden aus Zypresse beeinflusst.

Alhambra 7FC Flamenco
Alhambra 7FC Flamenco – Bild: Thomann.de

Der besonders schlanke, bei Alhambra als „Ergo-Neck“ bezeichnete Hals aus Mahagoni liegt sehr gut in der Hand und lässt sich hervorragend greifen. Eine alternative Brücke lässt die Saitenlage an die eigenen Bedürfnisse anpassen, ohne gleich den Techniker aufsuchen zu müssen.

Unser Fazit: Nicht nur als Flamenco-Gitarre liefert die Alhambra 7FC ab. Die klanglichen Vorzüge sind ein lebendiger, sehr perkussiver Klang, die Verarbeitung steht diesem in nichts nach. Mit massiven Hölzern, meisterlicher Fertigung und einer sehr angenehmen, zurückhaltenden Optik ist diese Flamencogitarre auch für gehobene Ansprüche uneingeschränkt zu empfehlen!


5. Die beste Alhambra Gitarre für Linkshänder

Gerade im Bereich der Akustikgitarren sind Linkshänderinnen und Linkshänder in der Modellauswahl beschränkt. Alhambra bietet mit einer ganzen Reihe von Akustikgitarren jedoch geeignete Instrumente für die Lefties an.

Alhambra 4P LH

Decke: massiv AA Zeder
Boden und Zargen: Palisander
Hals: Sapelli
Griffbrett und Steg: Ebenholz
Mensur: 650 mm

Die Verarbeitung der Alhambra 4P LH steht den anderen Instrumenten der Spanier in nichts nach: Massive Zederndecke, Boden und Zargen aus Palisander sind exzellent verarbeitet und nach den Qualitäten des Holzes ausgewählt.

Alhambra 4P LH
Alhambra 4P LH – Bild: Thomann.de

Der recht schlanke Hals ist aus Sapelli gefertigt und mit einem sehr gut abgerichteten Ebenholzgriffbrett versehen – ein knackiger, offener Klang ist das Ergebnis.

Unser Fazit: Auch linkshändige Fans von Akustikgitarren aus spanischer Fertigung werden bei Alhambra fündig. Viele der Standardserien werden ebenfalls für „Lefties“ gefertigt und bieten dieselben hohen Qualitätsstandards!


Alles Wissenswerte über Alhambra Gitarren

Was zeichnet Alhambra Konzertgitarren aus?

Alhambra legt besonderen Wert auf die perfekte Verarbeitung der Instrumente aus der eigenen Fertigung. Dabei werden alle Instrumente in Spanien hergestellt und durch ein Team von über 100 hochqualifizierten Arbeitern bis ins letzte Detail verfeinert.

Durch die Auswahl hochwertiger Rohstoffe und lang getrockneter Tonhölzer erreicht Alhambra bei allen Instrumenten eine hohen Standard. Besonders die automatische Trocknung der Hölzer nimmt einen wichtigen Platz in der Fertigungsstrecke ein.

Mit über 55 Jahren Erfahrung im Gitarrenbau bringen die Spanier das notwendige Wissen mit: Traditionelle Handwerkskunst trifft dabei auf moderne Fertigungsmethoden und technische Innovationen. Dabei werden auch moderne Einflüsse in die Produktion der spanischen Akustikgitarren mit aufgenommen – so finden sich auch unter den Alhambra Gitarren Westerngitarren mit Cutaway und Fishman-Tonabnehmern.

Welche Alternativen zu Alhambra gibt es?

Alhambra gilt nicht zu Unrecht als eine der beliebtesten und hochwertigsten Marken für Konzertgitarre aus Spanien. Doch gerade für Einsteiger sind die Instrumente von Alhambra nicht immer erschwinglich. Die traditionelle Fertigung per Hand unterscheidet die Gitarren schließlich nicht nur qualitativ.

Auch das Preisschild ist etwas größer. Einsteigerinnen und Einsteiger können bei anderen Herstellern von Gitarren spanischer Bauart fündig werden: So bieten La Mancha, Ortega oder auch Yamaha hochwertige, aber weniger exklusive Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene an.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert