Noten/griff seite?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Marc S.
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Schwedt

Noten/griff seite?

Erstellt: von Marc S. » 14.06.2009, 11:23

Hello,

da mein Gitarrenbuch weg ist, in dem sämtliche Griffe drin waren, such ich ne Internetseite wo ich Noten und Griffe finde. Kann man mir da helfen?

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6805
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 14.06.2009, 11:33

Moinsen!

Schon mal bei :-:-:-:-: geguckt?
Ich habe hier von Wikibooks eine Seite gefunden, wo die Griffbilder gezeigt werden: http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Grifftabelle_einfach

Ansonsten kann ich dir das Buch Grifftabelle für Gitarre empfehlen! Nervig ist nur das Format! Man muss die Seiten richtig knicken, damit es offen liegen bleibt. Ansonsten nur zu empfehlen!

https://www.thomann.de/de/voggenreiter_grifftabelle.htm
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Marc S.
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Schwedt

Erstellt: von Marc S. » 14.06.2009, 12:02

Danke ;->

Nur frag ich mich, nach wie vor, was diese dingens da an den Griffen sein sollen z.B. G7. Ich greif doch mit Zeigefinger Mittelfinger udn Ringfinger, aber wieso is das Zgelb? und links neben dem Budn sind so weiße und schwarze gefüllte Kreise. Was soll das heißen?^^

Danke schonmal^^

Benutzeravatar
Gormless
kennt den Admin
Beiträge: 892
Registriert: 14.08.2008
Wohnort: München

Erstellt: von Gormless » 14.06.2009, 13:10

wikibooks hat geschrieben:Akkorde für das Balladendiplom

die wichtigsten erweiterten Akkorde (Vierklänge und Slash-Akkorde)

Farbcode für die Intervalle im Bezug auf die Akkordfunktionen [1] zeigen an, welcher welcher Finger oder Saite für den zusätzlichen Intervall verantwortlich ist:

* schwarz = Grundton , meist ist der oberste schwarze auch der Basston
* weiss = Akkordton (Quinte und Terz) für normale Dur- oder Moll-Akkorde
* blau = Basstöne die vom Grundton abweichen. Sie unterliegen weniger einer besonderen "Funktion", sondern werden oft für Bassläufe gebraucht. (Simple Wechselbässe die durch eine Akkordumkehrung[2] sind nicht immer besonders gekennzeichnet.
* grün = Töne der gleichnamigen Pentatonik. Sie schränken die Funktion der Akkorde (Tonika, Subdominante, Tominante und deren Parallelen) nicht ein. Bei Dur-Akkorden kommt die gr. Sekunde und die gr. Sexte in allen Funktionen vor (Tonika, Dominante, Subdominante). Bei Moll-Akkorden ist es die reine Quarte und die kl. Septime, die in jeder Funktion eingesetzt werden kann. Praktisch bedeutet dieses, dass man die entsprechenden Intervalle in jeder Tonart, in der der Akkord vorkommt einsetzen kann.
* gelb = schränken die Funktion eines Akkordes ein. Die Funktion wird durch einen Optionston eingeschränkt, wenn man diesen nicht bei jeder Akkordfunktion antreffen kann. Also üblicherweise taucht dieser Optionston nicht bei der Dominante oder aber nicht bei der Subdominante auf (bzw. bei den entsprechenden Mollparallelen). Bei diesen Optionstönen muss man also aufpassen, welche Tonart vorliegt. Sie passen also nicht immer.
* orange = bestimmt die Funktion. Die Funktion eines Akkordes wird durch einen Optionston bestimmt, wenn man diesen üblicherweise nur bei der Dominante oder aber bei der Subdominante bzw. bei den entsprechenden Mollparallelen anfindet, nicht jedoch in den beiden übrigen Akkordfunktionen. z.B. Die kleine Septime kommt bei Dur-Akkorden nur bei der Dominante (oder der Zwischendominante) vor, üblicherweise aber nicht bei der Subdominante und Tonika. Die kleine Sekunde kommt bei Moll-Akkorden nur bei der Dominantenparrallele vor. (Harmonisches, Melodisches Moll, Verminderte Akkorde mal außen vor gelassen.)
* rot = Alterationen. Das sind Optionstöne, die man üblicherweise nicht in einer Dur- oder in einer natürlichen Molltonleiter anfindet. Im Notenbild sind diese durch zusätzliche Vorzeichen oder Auflösungszeichen gekennzeichnet.
* magenta = Tritonus = verminderte Quinte (und wegen dem charakteristischen Klang auch die übermäßige Quarte)


Steht direkt drüber ;)

Benutzeravatar
Guitarfreak
born 2 post
Beiträge: 207
Registriert: 19.11.2008

Erstellt: von Guitarfreak » 14.06.2009, 13:31

Diese Seite kann ich wirklich nur empfehlen
Ausserdem noch bei sony ericsson handys da gibts so n programm das heisst "music mate" oder ähnlich.da stehen auch so ziemlich alle drin

Marc S.
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Schwedt

Erstellt: von Marc S. » 14.06.2009, 13:44

Danke Leute, habt mir echt geholfen ;->

Ja ich hab nur die Griffe gesehen und nix durchgelesen^^

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6805
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 15.06.2009, 06:51

@Guitarfreak: Das Programm bei Sony Ericson ist meiner Meinung nach für´n A..! Ich habe selber am Anfang versucht damit Akkorde zu greifen. Nur während man spielt, ist es einfach zu klein um drauf zu gucken.

Das Programm, welches Guitarfreak nutzt, habe ich auch selber. Kann ich nur empfehlen! Der Vorteil: Man kann die Akkorde ausdrucken! Kostet allerdings einmalig rund 10 €. Das ist es aber Wert!

http://www.gitarrengriffe-online.de/guitar_explorer.php
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Guitarfreak
born 2 post
Beiträge: 207
Registriert: 19.11.2008

Erstellt: von Guitarfreak » 16.06.2009, 17:16

is doch wennn man normal sucht kostenlos ;)

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 16.06.2009, 18:33

die seite find ich auch super, da gibts auch ne rueckwaertssuche, also man markiert wo gegriffen wird und das tool spukt aus, was fuer ein akkord es ist:
http://www.chordbook.com/index.php

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste