schmerzende Fingerspitzen trotz Hornhaut

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
stefan
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.02.2009

schmerzende Fingerspitzen trotz Hornhaut

Erstellt: von stefan » 16.02.2009, 10:43

Hallo Alle Zusammen,

ich bin neu hier in Eurem Forum und auch ein Anfänger.
Ich Spiele seit Weihnachten täglich auf meiner neuen Westerngitarre
mindestens 1 STD.
Ich hab auch schon eine Hornhaut an den Fingerkuppen, aber trotzdem schmerzen die Fingerkuppen noch immer.

ich habe Eure ganzen Einträge zu dem Thema schon gelesen.
was ich aber bis jetzt noch nicht herausgefunden habe

WÜRDE ES SINN MACHEN AUF EINE GITARRE MIT NYLONSAITEN UMZUSTEIGEN?

Für Eure Hilfe schon jetzt mal ein Dankeschön :D

black_l3af
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 28
Registriert: 15.02.2009

Re: schmerzende Fingerspitzen trotz Hornhaut

Erstellt: von black_l3af » 16.02.2009, 11:21

Hallo Stefan

stefan hat geschrieben:...Ich hab auch schon eine Hornhaut an den Fingerkuppen, aber trotzdem schmerzen die Fingerkuppen noch immer..


Anfangs is das ganz normal und nach 2-3 Monaten Spielen erst recht, das wird schon noch war bei mir auch so. es

stefan hat geschrieben:WÜRDE ES SINN MACHEN AUF EINE GITARRE MIT NYLONSAITEN UMZUSTEIGEN?

Naja ich an deiner stelle würde weiter mit der western spielen, du kannst zwar nylon auf western aufziehn aber niemals stahlsaiten auf Normal-Akkustische. ;)

lg max

Benutzeravatar
Neo
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 475
Registriert: 12.01.2009
Wohnort: Weimar

Erstellt: von Neo » 16.02.2009, 11:21

Also ich sags mal so: das geht vorbei. Beim einen dauert es länger, beim anderen weniger lang.
Auf eine andere Gitarre (Konzertgitarre) umzusteigen wäre meiner Meinung nach sinnlos, denn damit wirst du vielleicht im Moment keine Schmerzen haben, doch wenn du irgendwann wieder Western spielst, wirst du wieder die gleichen Schmerzen haben. Außerdem ist der Klang natürlich anders.

Zähne zusammenbeisen ;)

stefan
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.02.2009

Erstellt: von stefan » 16.02.2009, 11:28

Hallo Zusammen,

schon mal ein herzliches Dankeschön für Eure Hilfe.
Dann bleib ich wohl mal bei meiner Gitarre. :)

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8810
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 16.02.2009, 12:26

ich sags mal kurz und knackig: da musst du durch ;)

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6759
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 16.02.2009, 13:26

Da gebe ich Chris73 Recht!
Die Gitarre, egal welche Bauart, ist ein sehr schönes Instrument! Doch Anfangs hat man echt aua in den Fingern! Ich hatte im zarten Alter von 12 Jahren schon einmal den Wunsch gehabt, es zu lernen. Doch durch die Schmerzen, habe ich es dann leider gelassen. Letztes Jahr, sagte ich mir: "Jetzt oder nie!" Und kaufte mir meine erste E-Gitarre. Die Schmerzen waren bei mir, bei ca. einer Std. Training tgl. nach 3 Monaten weg. Jetzt kann ich Stunden lang, natürlich mit Pausen, spielen, und ich merke kaum noch was. Ab und zu pockert es mal in den Fingern. Aber das tut ja nicht weh!

Habe Geduld! Das gibt sich mit der Zeit!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

freiheitstoast

Erstellt: von freiheitstoast » 16.02.2009, 22:54

sinn umzusteigen macht es nur, wenn es dir (vom klang usw her) egal wäre. von möglichen, aber vorübergehenden schmerzen würde ich das nicht abhängig machen. zumal du später den umstieg auf nylon jederzeit, den andersrum aber wohl mit größerer umgewöhnung machen kannst :)

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste