Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Lukas1701
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.01.2020

Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Lukas1701 » 08.01.2020, 22:56

Hallo alle miteinander!
Da ich länger schon ein Instrument lernen wollte und Fan von Rock/Metal usw. bin hab ich mich dafür entschieden E-Gitarre zu lernen.
Gesagt getan, mich im Internet ein bisschen umgeschaut und folgendes Produkt dann erworben:
https://www.thomann.de/de/fender_sq_str ... blk_gb.htm
Heute ist das gute Stück also angekommen und ich habe die Gitarre erstmal gestimmt nach diesem Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=xDS1N48Yaks - "E-GITARRE STIMMEN STIMMGERÄT EINSTELLEN ANLEITUNG"
Alles richtig gestimmt und wollte nun den Amp/Verstärker richtig einstellen und habe dazu dieses Video mir angeschaut:
https://www.youtube.com/watch?v=JABz2keqNqo - "Gitarrenverstärker richtig einstellen"

Bin auch diesem Video gefolgt alles eingestellt und musste mit Bedauern feststellen, dass es bei mir so ganz und gar nicht nach E-Gitarre klingt (wie z.B. ab 8:13 im Video "Gitarrenverstärker richtig einstellen") sondern eher Ähnlichkeit mit einer Akustik Gitarre hat.

Nun also meine Frage: Woran liegt das?! Ist der Verstärker doch falsch eingestellt, oder nicht ausreichend solche Klänge zu erzeugen? Oder ist das eine falsche Gitarre die gar nicht in der Lage dazu ist so zu klingen?
Falls es am Verstärker liegen sollte würdet ihr mir empfehlen das ganze zurück zu schicken und einzeln Gitarre und Verstärker zu kaufen? Wenn ja was gibt es da im Preissegment von 250-350€ (für beides zusammen) was kein solcher Griff ins Klo ist?

MfG & Danke im Voraus
Lukas

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 215
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Vollröhre » 09.01.2020, 08:10

Ich kenne dieses Set von Squire nicht. Mein Startset mit vergleichbarer Ausstattung war von Ibanez. Aber das dürfte keine Rolle spielen.

Die Strat in Deinem Set dürfte für den Anfang ok sein. Hat halt "nur" Single-Coils, für rythmisches Dampfriffing im Rock/Metall wären Humbucker eher erste Wahl. Aber gut, darüber brauchst Du die nächste Zeit nicht nachzudenken. Nimm die Gitarre und lerne damit. Kauf Dir erst eine neue Gitarre, wenn Du weisst, was Du brauchst.
Was den Verstärker angeht, nun ja, was will man von dieser Art Beigabe bei einem Startset erwarten? Das ist ein 6''-Zoll Quäker drin. Das wird immer fiepsig klingen. Wenn Dir das überhaupt nicht gefällt, dann schau Dich mal nach einer preiswerten Modelling-Amp-Combo um, die einen 12''-Lautsprecher hat. Kann ja ruhig auch gebraucht sein. Ich hatte mir damals einen Fender Mustang III V2 gekauft. Der würde mir im Grunde immer noch reichen, aber ich wollte dann mal was anderes. Diese Mustang-Serie gibt es nicht mehr neu. Die neueren Mustang Serien scheinen irgendwie nicht so beliebt zu sein. Ich kenne diese Amps allerdings nicht. Wie gesagt: Gebrauchtmarkt wäre auch eine Lösung. Der Vorteil eines Modelling-Amps ist, dass Du relativ leicht verschiedene Sounds ausprobieren kannst. Dann wird Dir auch klar, was sich wie auf den Sound auswirkt (Gain, Master, Tone, Pedal-Effekte vor dem Amp, im Effekt-Loop, Regler an der Gitarre) ohne, dass Du das ganze Zeug anschaffen musst. Der Verstärker bildet das alles über Software ab. Der Sound wird zwar nicht Weltklasse sein, aber dem schon recht nahe kommen. Also es wird für die nächsten Monate reichen. ;)

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 530
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von MarkusG » 09.01.2020, 09:15

Also, Deine Gitarre ist der aus dem Verstärker-Einstellung-Video recht ähnlich. Das Ding im Video wird wohl "bessere" Tonabnehmer haben und auch sonst feinere Komponenten, aber das macht da keinen riesigen Unterschied.

Dein Verstärker ist ein einfacher Transistorverstärker, ohne Effekte, ohne Verstärkermodelling und mit einem viel kleineren Lautsprecher.
Das Ding im Video ist ein Röhrenverstärker mit viel kräftigerem Lautsprecher und viel mehr Einstellmöglichkeiten.
Ich kennen keinen der beiden Verstärker, und bin auch sonst nicht der Verstärkerexperte, aber:
Niemals werden die beiden gleich klingen können. Und niemals werden die beiden Geräte mit denselben Einstellungen ein vergleichbares Klangergebnis liefern.
Zudem spielt der Kerl im Video auch schon ein wenig länger als Du, und kann die Saiten wohl auch etwas besser anschlagen. Aller Anfang ist schwer...

Ich denke aber, dass Du Dich dem gewünschten fetten E-Gitarensound an Deinem vorhandenen Verstärker dadurch beträchtlich annähern kannst, wenn Du den Overdrive-Schalter ("Drive Select" und Regler "Drive Volume", arbeiten dabei zusammen, vermute ich) benutzt, und auch ein wenig mit dem Gain-Regler spielst. Dazu dann mal noch ausprobieren, was passiert, wenn Du den Lautstärkeknopf an der Gitarre benutzt... und Du bist eine Weile beschäftigt, mit am Ende einem höhern Mass an Zufriedenheit über Dein doch ansich brauchbar aussehendes Set.

Rock on! ))-))
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1619
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Andreas Fischer » 09.01.2020, 18:40

1. Noch nie gespielt und "klingen wie ..." das geht nicht.
2. Für Metall hätte ich nicht zu einer SSS STrat geraten aber mit Metall kenn ich moch eh nicht aus, trotzdem Humbucker sind da eher geeignet.
3. Der Verstärker ist ein "kleines Ding" und die meisten würden wohl davon abraten aber verzerrten Sound bekomm ich damit zusammen mit meiner SSS STrat trotzdem schon hin. Wenn ichs denn will.
Zum lernen reicht der also. Ein Verstärker mit mehr Möglichkeiten will dann auch richtig bedient werden und ich würde dazu raten erst einmal Gitarre spielen zu lernen mit einem einfachen Amp.
Mein Rat; Set zurücksenden und für Metall passenderes aussuchen. Und dann üben üben üben. (länger als einen Tag ;-))
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 215
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Vollröhre » 09.01.2020, 20:16

Andreas Fischer hat geschrieben:Mein Rat; Set zurücksenden und für Metall passenderes aussuchen. ....


Warum sollte er das tun? Zum "üben, üben, üben" tut es auch die bereits vorhandene Single-Coil-Strat. Wenn er sich jetzt ne günstige Ibanez RG, Epiphone SG oder Epiphone Les Paul holt, muss die nicht zwingend mehr taugen, nur weil da zwei Humbucker verbaut sind. Da es bei der ersten Gitarre ohehin nicht bleiben wird, würde ich ihm raten, die Squire Strat solange zu nutzen, bis klar ist, wo die Reise wirklich hingeht und dann weiss er auch, was er will und was er bereit ist auszugeben. Und rumrocken kann man mit einer SingleCoil-Strat auch, siehe z. B. Ritchie Blackmore ;)
Besser kein Zeit mehr mit Gedanken über das Equipment verschwenden und mit dem üben anfangen!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2587
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Software-Pirat » 09.01.2020, 23:07

Na ja, der Sound in dem vom Lukas1701 verlinkten Video bei 8:13 min ist nun alles andere als ein Metal-Sound, sondern eher im Bereich Overdrive/Crunch angesiedelt. Das sollte man auch mit einer Singlecoil-Gitarre hinbekommen. Der Verstärker aus dem Set sollte zumindest schon einen einigermaßen anständigen Overdrive-Sound hinbekommen. Auf jeden Fall, den Drive-Schalter drücken, dann Gain aufdrehen und das Drive-Volume (aber aufpassen, daß es nicht zu laut wird!). Dann vielleicht den Bass etwas zurück drehen, dafür mehr Höhen und Mitten. Jetzt sollte es schon anders klingen.

slowmover
Schreibmaschine
Beiträge: 610
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von slowmover » 10.01.2020, 05:48

Also defekt kann z.B. der Drive Schalter sein, aber es klingt halt eher so als wäre der Verstärker falsch eingestellt. Also Drive Schalter und Gain sind für den verzerrten Sound maßgebend. Und wenn Du den Volume Regler soweit zurückdrehst, dass Du Gain bis zur Hälfte aufdrehen kannst sollte es schon kräftig zerren. Also exakt so, wie es Software-Pirat und Markus G geschrieben haben.
Auch der Volume Regler an der Gitarre sollte min. zu 2/3 auf sein um auszuprobieren ob es zerrt. Der hat Quasi die gleiche Wirkung wie der Gain Regler auf die Verzerrung.
Feinjustierung kommt danach.
Und Du brauchst wahrlich keinen 12 " Speaker damit es nicht nach Akustik Gitarre klingt.

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 215
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Vollröhre » 10.01.2020, 07:45

slowmover hat geschrieben:Und Du brauchst wahrlich keinen 12 " Speaker damit es nicht nach Akustik Gitarre klingt.


Natürlich braucht man das nicht, aber es macht mehr Spass. ))-))

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1619
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Andreas Fischer » 10.01.2020, 09:34

Vollröhre hat geschrieben:
Andreas Fischer hat geschrieben:Mein Rat; Set zurücksenden und für Metall passenderes aussuchen. ....


Warum sollte er das tun?


Weil er Metall spielen will.
Und dann später keine zweite braucht
Kaufen kann er die ja trotzdem, ich habe auch über 30 stk angesammelt und bin immer für die Vielfalt aber er möchte jetzt eine für Metall dann sollte er jetzt auch so eine kaufen. Mein Rat Humbucker statt SSS
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

slowmover
Schreibmaschine
Beiträge: 610
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von slowmover » 11.01.2020, 10:39

Sicherlich ist ein Humbucker typischer beim Metal und sicherlich macht eine Box mit 2 x15" mehr Spass. Aber wir reden von einem Anfänger. Wenn der sich in Zerrgedudel verliert statt zu üben, dann steht die Gitarre in Kürze in der Ecke.
Zum Üben sollte ein Übungsverstärker auf clean stehen. Der Klang soll durchhörbar sein auch bei niedrigen Lautstärken. Das erfüllt ein 6 Zoll Lautsprecher besser als ein 15 Zöller. Auch die Single Coils sind durchhörbarer durch Ihre stärkeren Höhen. Fetter Humbucker-Sound am 15 Zöller hat zwar auch clean viel mehr Fundament, ist aber auch fehlertoleranter.
Wenn ich davon ausgehe, dass zu Anfang 90 % Überzeit und 10 % Klangorgien sinnvoll sind, dann finde ich das gekaufte Set erst einmal gut. Solange man noch nicht sinnvoll Dämpfen kann, produziert man mit einer E-Gitarre schnell Klangbrei, auch wenn man die richtigen Saiten trifft.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2412
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Neuanfänger ist verwirrt! (Gitarre klingt komisch)

Erstellt: von Funplayer99 » 11.01.2020, 13:16

Vollröhre, ich stimme dir voll und ganz zu!
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste