Akkorde klingen nicht wie Lied

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Alexander19
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2019
Gitarrist seit: Anfang 2019

Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von Alexander19 » 20.07.2019, 19:38

Hi,

als spätberufener Neuling versuche ich mich seit etwas einem halben Jahr an der Gitarre. Derzeit beschäftige ich mich vor allem mit den Akkorden.

Es gibt ja eine Menge Lieder, die angeblich mit wenigen geläufigen Akkorden zu begleiten sind und deren Akkorden einfach über das Internet zu finden sind. Wenn ich die nun spiele, erkenne ich das Lied aber überhaupt nicht in dem was ich spiele. Mir ist klar, das ich Fehler mache und vieles unsauber, zu langsam usw. ist. Aber es müsste doch wenigstens irgendeine Ähnlichkeit hervortreten!

Hat jemand einen Tip für mich, woran das liegen könnte? Höre ich vielleicht einfach nicht auf den richtigen Teil des Liedes? Oder spielen die im echten Lied einfach gar keine Akkorde?

Vielen Dank im Voraus für jeden hilfreichen Hinweis!
Alexander

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von mjchael » 20.07.2019, 21:01

Zum einen muss deine Gitarre richtig gestimmt sein. Ein Stimmgerät oder eine App schafft abhilfe.

Dann ist eine Akkordvorlage oft ein paar Töne höher oder tiefer als das Original, weil die Originaltonart und damit auch die Gitarrengriffe zu schwer wären.

Hier sind Cover oder Tutorials auf Youtube sinnvoll, von denen man genau weiß, wie dort die Tonart und Griffe sind.

Einfache Akkorde bestehen aus 3 Tönen.
1 3 5
Grundton (1) Terz (3) Quinte (5)
Mitunter startet man mit dem falschen Ton.
Es scheint kurzfristig zu passen, aber dieser Startton würde zu einer Oberstimme passen.
Den richtigen Startton zu treffen muss man auch erst lernen. (Meist ist es ein Ton vom gegriffenen Akkord)

Dann natürlich muss man ünerhaupt erst mal lernen, eine vorgesungene Melodie richtig nachzusingen. Hier müsste ich dir aber gegenüber sitzen, um das beurteilen zu können.

Des weiteren spielt man die ersten Lieder in einer abgespeckten Version. Man kann nach einer Woche nicht auf dem Niveau spielen, wie mit 10 Jahren Spielerfahrung.

Backe am Anfang kleine Brötchen und nutze einige (kostenlose) Onlinekurse mit Videos. (Linkliste unten in meiner Signatur - ggf. Handy quer halten)
Spiele und singe die ersten Songs von den Videos nach. Sie mögen NOCH nicht deinem Geschmack treffen, aber die ersten Hürden wären so genommen.

Das wären einige typische Anfangsprobleme.
Was genau dein Problem ist, kann ich allerdings nicht erraten.
Wenn man mit einer Gitarre vom Supermarkt so klingen will wie Eric Clapton, da kann ich natürlich auch nicht weiter helfen.

Alexander19
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2019
Gitarrist seit: Anfang 2019

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von Alexander19 » 20.07.2019, 23:12

Danke Mjchael für Deine Antwort!

Also die Gitarre ist richtig gestimmt. Das weder mein Können noch mein Equipment an die Originale ranreichen ist auch klar.

Vielleicht sollte ich mein Problem noch einmal anders beschreiben; Wenn ich mir die Tabs/Noten zur Melodie eines Liedes nehme, ist das was ich spiele sicher nicht gut, aber die Melodie ist irgendwie erkennbar. Ich erkenne wenigstens, was es mal werden soll... :D

Wenn ich es aber mit den Akkorden versuche, fehlt dieser Effekt völlig. Ich habe das Gefühl auf dem völlig falschen Dampfer zu sein.

Ein Beispiel, dass meinen Eindruck noch verstärkt: Meine Kinder lieben NIjago. Also hab ich in einem Anflug von Größenwahn mal nach den Tabs/Chords von Weekend Whip von The Fold geschaut. Die sind u.a. bei Ultimate Guitar zu finden: https://tabs.ultimate-guitar.com/tab/th ... ds_1829796.

Die aufgeführten Akkorde A G D und Dm bekomme ich recht ordentlich hin. Als es, mal wieder, gar nicht nach dem Lied klang, hab ich nach Videos geschaut. Dabei bin ich auf eine unplugged Version gestoßen: https://www.youtube.com/watch?v=bC4UjOMrA9E

Wenn ich den Jungs jetzt mal auf die Finger der Greifhand schaue, kann ich keinen einzigen der beschriebenen Akkorde erkennen. Jedenfalls nicht in den klassischen Griffbildern. Oder greifen sie die Einzeltöne einfach nur komplett anders? Um das zu erkennen bin ich noch zu ungeübt.

Vielen Dank für die weitere Unterstützung!

P.S. Ich weiß, dass man klein anfängt, deshalb besteht meine Übungszeit auch überwiegend aus einfachsten Anfängerübungen und Fingerübungen... UND deshalb frage ich Leute die sich auskennen :D

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von mjchael » 21.07.2019, 00:58

Man kann immer alles komplizierter spielen.
Hier muss man zuerst die Tonart bestimmen, und dann die Akkorde.
Schau aber mal das hier an.

https://m.youtube.com/watch?v=bXgSK6XpMvM

Alexander19
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2019
Gitarrist seit: Anfang 2019

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von Alexander19 » 21.07.2019, 10:12

Ok, mir geht ein Licht auf. Zum Teil liegt es am Hören (muss mehr auf eine andere "Spur" achten) zum Teil liegt es auch an der Spielweise. Das Video hilft wirklich sehr. ...Beaten by a nine year old... :lol:

Danke für die Hilfe!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von mjchael » 21.07.2019, 10:21

Immer wieder gerne. ()/

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2509
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von Counterfeit » 26.07.2019, 08:36

ich habe mal in das Original reingehört und mir das Unplugged angeschaut. Aus meiner Sicht spielen die da halt auch hauptsächlich Powerchords oder Oktaven. Gerade im original klingt das nach klassischem Punk mit "gepalmuteten" Powerchords. Das scheint auch auf der Akustik ganz zu funktionieren. Die Tabs scheinen auch auf Powerchords hinzudeuten. Was ein Powerchord ist erklärt Wikipedia besser als ich es könnte :D https://de.wikipedia.org/wiki/Powerchord

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von everyBlues » 02.08.2019, 14:15

Alexander19 hat geschrieben:Vielleicht sollte ich mein Problem noch einmal anders beschreiben; Wenn ich mir die Tabs/Noten zur Melodie eines Liedes nehme, ist das was ich spiele sicher nicht gut, aber die Melodie ist irgendwie erkennbar. Ich erkenne wenigstens, was es mal werden soll... :D

Wenn ich es aber mit den Akkorden versuche, fehlt dieser Effekt völlig. Ich habe das Gefühl auf dem völlig falschen Dampfer zu sein.



Das eine ist die Begleitung - zur Gesangsstimme, oder zur Instrumental Melodie- das andere ist die Melodie ansich!
Melodie und Begleitung/ Rhytmus Gitarre sind halt manchmal etwas anders.
Man kann natürlich zu den Akkorden eine Melodiestimme hinzufügen. Fingerstyler u.a. können sowas ganz gut ;)
Eine Melodie prägt sich besser ein und ist erkennbar. Eine allein, gespielte, Begleitung oder Rhytmus Gitarre eben nicht.

Ich kenne aber das genannte Stück nicht und kann von hier aus jetzt auch nichts hören. Meine Erklärung ist also mehr so im allgemeinen zu verstehen.
Solch Problem tritt zB. gern bei Anfängern auf, die zwar spielen, aber nicht Singen möchten. Es werden Akkorde vorgesetzt oder gezeigt die lediglich zur Begleitung oder zum Rhytmus geben gedacht sind. Allein gespielt, ohne Melodiestimme, ohne Gesang, macht es halt keinen Spass und ergibt auch keinen Sinn. Und es wird nichts wieder erkannt.
Die eigentliche Melodie kommt in solchen Fällen eigentlich von der Gesangsstimme.

Ich bin KEIN Sänger! Ich bin Gitarrist. Hatte Also ganz zu Anfang das selbe Problem ;)

Edit: Es ist halt einfacher, Anfangs, erstmal nur die einfachen Akkorde zur Begleitung zu lernen. Wenn jemand singen möchte und seine Gitarre nur zur Begleitung dient, ist das auch okay so.
Allerdings bin ich nach wie vor der Meinung, dass es vernünftiger ist, mit Melodien und Tonleitern anzufangen. Und dann lernen Akkorde zu bilden.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von mjchael » 02.08.2019, 16:19

Ich bin anderer Meinung, was aber kein Problem darstellt.
Viele Wege führen nach Rom.
Was bei einem früher drankommt, lernt der andere später.

Mit Akkorden macht man schneller Musik, was m.E. den Einstieg etwas erleichtert.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von everyBlues » 02.08.2019, 22:38

@ Alexander19
Wollte noch ergänzen.
Man kann natürlich auch mit Akkorden eine Melodie spielen. Das wird dann aber etwas anders gespielt als eine Begleitung/ Rhythmus und u.u müssen Akkorde dabei schnell und fließend gewechselt werden. Das ist zum Anfang nicht sooo leicht und braucht etwas Erfahrung.

@mjchael
Kommt halt immer darauf an, was man möchte und wo die Reise hingehen soll.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von mjchael » 03.08.2019, 11:05

Ist wie beim Autofahren. Der eine nimmt lieber die Bundesstraße, der andere die Landstraße. Bundesstraßen mögen schneller sein, wogegen Landstraßen die schönere Aussicht haben.
Hauptsache man kommt an! :D

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Akkorde klingen nicht wie Lied

Erstellt: von everyBlues » 05.08.2019, 14:15

Jo stimmt wohl. Wer hat aber nun die Straße mit der schöneren Aussicht? :D

nette Grüße

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste