Klassische Gitarre im Stehen spielen - Griffbrett sehen

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
DasHannes
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 34
Registriert: 16.12.2009

Klassische Gitarre im Stehen spielen - Griffbrett sehen

Erstellt: von DasHannes » 16.04.2015, 18:42

Hallo,

ich bräuchte mal einen Praxistipp. Da ich mich mit der klassischen Haltung (linkes Bein) nicht anfreunden kann und das stände rechtsspielen die Schulter belastet möchte ich gern Abwechslung schaffen und auch mal im Stehen spielen. Ausprobiert habe ich das heute erstmals, also mit einem Gitarrengurt. Mein Problem: Ich kann nicht mehr aufs Griffbrett schauen was bei komplexen klassischen Stücken recht hinderlich sein kann.

Wie gehe ich damit um? Ich bin etwas ratlos.

Mihriban
öfter hier
Beiträge: 84
Registriert: 01.04.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Erstellt: von Mihriban » 16.04.2015, 19:20

Gewöhne dir am besten an, nicht aufs Griffbrett zu gucken.
Eine Alternative zur bisherigen Sitzhaltung ist übrigens die Oberschenkelstütze, die entweder mit Saugnäpfen an der Gitarre befestigt wird oder wie eine Art Kissenrolle zwischen Gitarre und Oberschenkel liegt.
Aber auch im Sitzen: Wer dabei bleibt, seine Finger der linken Hand ständig im Blick zu behalten, hat auf Dauer eine ungünstige, verdrehte Haltung. Nicht gut für den Rücken.

Lieben Gruß

Mihriban

DasHannes
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 34
Registriert: 16.12.2009

Erstellt: von DasHannes » 16.04.2015, 19:23

ich spiel das hier https://www.youtube.com/watch?v=7gphiFVVtUI

ohne Griffbrett gucken sind einige stellen (große Entfernungen der linken hand) für mich als nicht-ausgebildeter musiker nicht drin :) ich muss ja nicht die ganze zeit schauen, aber auch nur zum kurz draufgucken müsste ich mich in der stehenden haltung zu arg verrenken..

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3485
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 16.04.2015, 20:55

An der Oberseite vom Gitarrenhals sind normalerweise so kleine Punkte, welche der Orientierung dienen, also damit man weiß in welchen Bund man greift. Aufs Griffbrett, bzw. die Finger muss man dann (mit Übung) nicht mehr schauen.
Wenn du also wirklich im stehen spielen willst, musst du lernen dich quasi fast blind auf dem Griffbrett zu bewegen. Solange das nicht gelingt, kannst du auch nicht wirklich im stehen spielen.

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast