Griffbrett Haltung

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Steffinchen
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 07.09.2010
Wohnort: Österreich

Griffbrett Haltung

Erstellt: von Steffinchen » 12.03.2015, 22:03

Hallo

Ich bräuchte bitte ein paar Tipps bezüglich der Fingerhaltung auf dem Griffbrett, Ich musste über 1 Jahr aussetzen mit den Gitarren üben und hab ein paar Sachen leider vergessen und nun möchte Ich das wieder auffrischen...

Damals in der Musikschule brachte man mir bei von Bund 1 bis 5 also zb. Bund 1 erster Finger usw..
das Problem was ich nun nicht mehr weiss ist der wie läuft das ab den 5 Bund so viel ich weiss Bund 5 wieder Finger 1 usw. und das wiederhohlt sich bis runter zum Gitarrenhalsende oder sehe ich das jetzt falsch..?

Das nächste Problem ist der soweit ich mich dan dunkel erinnern kann war ja zb. wenn man nun im 5 Bunt Greift und Ich greife dan zb. Ton A im 2 Bund auf der G seite ist dan statt der zweite finger der erste oder..? kann mir das jemand bitte jemand kurz erklären..? Hab das leider Vergessen und bräuchte dazu kurz Hilfe...


Das nächste Thema währen die Akkorde und zwar übe Ich gerade das EL Condor Passa Lied mit den Gegriffenen Tönen soweit klappt es ja so halbegs aber die Akkorde Ich meine ich weiss nicht wie viel schläge die einzelnen Noten haben bei Akkorden zb halbe Note Achtel Note Vietel Note usw Ich hab vergessen wie viel Schäge die haben wenn man diese in Akkorde Schlägt..

Ich weiss nicht ob Ich hier diese Paar Noten hier Posten darf..?


Danke Schön...
Gruss die Steffi :-)

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Erstellt: von GuitarRalf » 13.03.2015, 08:06

Guten Morgen Steffinchen,

eilt´s ? Denke, dass du schon soweit richtig tippst. In der pro Bund ein Finger-Übung, verteilen sich Zeige-/Mittel-/Ring-/und kleiner Finger auf die Bünde. Effizienterweise und motorisch sinnvoll so, daß der 1. Finger ( Zeige-) im 1. Bund liegt.
Nun ist es nützlich zu wissen was auf dem Griffbrett folgend gegriffen wird - also welche Übung du spielen willst. Du könntest für den 5. Bund auch
den Kleinsten nehmen. Es gibt verschiedene Übungen mit unterschiedlichen Übungszielen. Für den Fall, dass die Bünde 5,6,7,8 gespielt werden sollen, verschieb die Fingerposition in den 5.,6.,7.,8. Bund so daß der 1. Finger im 5. Bund ist, der Zeigefinger im 6. , Mittel im 7. und Kleinster im 8.. So könntest du dann das Griffbrett erspielen.
...
Greifst du nun im 5. zuerst das A auf der hohen E-Saite und willst dann eine Oktave tiefer zum A im 2. Bund auf der G-Saite ist es wichtig zu schauen wie es weiter werden soll. Bleibt das Pattern in den ersten 5. Bünden, starte mit dem kleinsten im 5. und greif das A im 2. auf der 3. Saite mit dem Finger, der für das weiterspielen sinnvoll ist. Der 2. Finger bietet sich an, weil dann der 1. Finger noch den 1. Bund spielen kann. Folgt nach dem A im 5. Bund allerdings ein D Akkord mit dem Grundton ebenfalls im 5. Bund ( A Saite - ) dann nimm den Zeige als kleinen Barrée über die ersten 3 Saiten im 2.Bund.
...
Wenn Du die Noten vorliegen hast, dann musst Du die Noten so spielen wie es ihr Wert verlangt. Ganze Note eine ganze Note lang , 1/2 eine halbe lang, usw. Das schaffst du schon. Lass dich von anderen nicht ablenken. Konzentrier dich auf das, was du spielen willst.
...
Sonst geh doch einfach nochmal zur Schule und lass dir das dort erklären :)

Gruss
GuitarRalf

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8978
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 13.03.2015, 12:51

Nicht ganz.
Grundregel: 1. Finger 1. Bund, 2. Finger 2. Bund ist soweit richtig.

Sobald man in die höheren Lagen hineingeht, muss man wissen, wo man den 1. Finger hinsetzen muss. Dieses ist in guten Gitarrennoten mit angegeben. Da wird hinter einer bestimmten Note eine 1 geschrieben, und ich weiß dann, da kommt der Zeigefinger hin, und die übrigen Finger verteilen sich dann je einen Bund weiter, sofern die Gegebenheiten nichts anderes verlangen.

Die Lage beginnt nicht zwingend im 5. Bund. Es kann jeder Bund auf dem Griffbrett sein. Bei D-Dur nimmt man gerne die 2. Lage (also Zeigefinger 2. Bund) bei G-Dur gerne mal die 7. Lage oder ebenfalls die 2. Lage. Bei F-Dur nimmt man gerne die 5. Lage.

Über die Suche findest du: [Tutorial] Die Lage

Das kann ganz hilfreich sein.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Erstellt: von GuitarRalf » 13.03.2015, 13:16

Krass,

Lage, Bund - mein Ringfinger spielt dann wohl doch lieber einfachen Rock mit einfachen Akkorden. KLassik ist Fingergymnastik.

GR

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8978
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 13.03.2015, 14:04

:lol: Ist Rock mit Akkorden auch!

Benutzeravatar
Steffinchen
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 07.09.2010
Wohnort: Österreich

Erstellt: von Steffinchen » 27.03.2015, 20:30

Ok danke schön
Gruss die Steffi :-)

Benutzeravatar
Steffinchen
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 07.09.2010
Wohnort: Österreich

Erstellt: von Steffinchen » 27.03.2015, 20:30

Ok danke schön
Gruss die Steffi :-)

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste