Wah-Pedal umbauen

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Wah-Pedal umbauen

Erstellt: von headbanger » 02.03.2014, 22:34

Hi all,
für manche Songs würde ich doch hier und da ein Wah-Pedal einsetzen.
Nur nervt mich eins: das Ein- und Ausschalten durch das komplette "runterdrücken" des Pedals, bis es aktiv ist.
Es gibt wenige Wah's, die schon aktiv sind, sobald man es anfängt zu betätigen.
Ich würde mich nun gerne mein Fav kaufen und dies umbauen lassen (oder selbst umbauen).
D.h. ein Wah-Pedal vom komplett durchdrücken bis es aktiv wird zu einem, das von Anfang an schon aktiv ist.
Geht das überhaupt?
Wie leicht ist es, dies dann umzubauen?
Kann man das selbst machen oder benötigt man einen "Fachmann"?
Ich muss dazu sagen, dass ich bezüglich Elektrik/Elektronik fast keine Ahnung habe :?

any Tipps?

Creez und keep on rocking.
))-))

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 03.03.2014, 10:14

Hoi
Ich verstehe dich nicht so ganz. Mit einem ordentlichen testosterongesteuerten Schuhdrücker ist so ein Wah doch in Beinahe-Lichtgeschwindigkeit aktiviert. Das grösste Problem, das ich jeweils habe, ist das "pausenlose weiterspielen", während ich den Bodentreter aktiviere. Die Umschaltzeit selber ist jedoch kein Thema.

Einfach ordentlich mit Schmackes drauftreten....so wie ein Hammer-on per pedes!
Tom

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2431
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 03.03.2014, 10:29

ich kapier auch nicht was daran so umständlich oder schwer sein soll wenn man mal kurz auf das Pedal latscht,das ist ja schließlich nix anderes als wenn man auf andere Pedale tritt um sie einzuschalten.
Was noch hinzu kommt,wenn man den Schalter überbrückt damit der Effekt einfach immer an ist,dann hat man keinen true Bypass mehr,es wird also auch im Ruhezustand wenn die Wippe oben ist, der Sound vom Wah gefärbt.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2636
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 03.03.2014, 11:20

Also, ohne Elektronikkenntnisse würde ich so einen Umbau ohnehin lassen. Was aber eine Alternative ist, wäre ein Line-Switch (oder was ähnliches). Also z.b. sowas: https://www.thomann.de/de/boss_ls2_line_selector.htm
In der einen Effektkette hast du dann halt das immer angeschaltete Wah-Wah, in der anderen halt eben nichts, oder was auch immer.

Benutzeravatar
Phuehue
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 12.02.2013
Wohnort: Bern (Schweiz)

Erstellt: von Phuehue » 03.03.2014, 11:50

Und was die WahWahs angeht, die quasi immer "online" sind, bzw. das selbst regeln:
Ich hatte mir das Wahwah von Ibanez zugelegt, dass mit einer kleinen Feder ausgestattet ist, damit das Pedal immer nach hinten gezogen wird. Quasi der letzte Millimeter des Pedal-Weges war der "Off-Schalter". Fazit: wenn du den Fuss wegnimmst, geht das Pedal in die Startposition zurück und schaltet sich aus. Tönt nett (hat ja auch mich verleitet), ist aber in der Praxis schlichtweg unbrauchbar.

Wenn du das typische "Wooo-Ah!!" machen willst, beginnst du ja irgendwo bei wenig "Gas"-Bewegung ganz unten. Nur ist da der Punkt des letzten Millimeters, den du einfach immer mal ungewollt triffst und folgedessen immer das Wahwah ein- und ausschaltet. Klackt zwar nicht, aber man hört ganz klar, wie sich der Sound immer verändert. Extrem nervig. Wenn man auf Nummer sicher gehen will führt das dazu, dass man gar nicht mehr in die dumpfen, tiefen Niederungen des Wahwah gehen darf.

Hab's zurückgeschickt und mir den Klassiker, das tolle Crybaby geholt. Einmal Füsschen drauf und gut ist. Wenn man spielen steht, absolut kein (Kraft-)Aufwand. Und sitzend kann man meines Erachtens ein Wahwah eh nicht gleich gefühlvoll spielen.

just my two cents
:D

Benutzeravatar
Eisen
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 01.03.2014

Erstellt: von Eisen » 03.03.2014, 11:59

Hallo,
das sehe ich auch so wie mein Vorredner.
Ohne Kenntnisse ist so ein Umbau doch schon ein wenig heftig und kann
schlimmsten Falss mit einem kaputten Wah enden.
Alternativ gibt es Wahpedale, welche sich einschalten wenn der Fuß aufgelegt wird.
Allerdings nicht wirklich günstig und im Endefekt stellt sich die Frage, was du bereit bist
auszugeben und ob der Kosten - Nutzenfaktor das rechtfertigt, immer subjektiv betrachtet.
Die Firma Ritter bietet sowas an.
Ich zum Beispiel, nutze ein Standardwah und die einzige Modifikation, welche ich vorgenommen habe, ist ein aufgeklebtes Centstück über dem Einschaltknopf, so kann ich es mit wenig Kraftaufwand schalten und bis das Wah in der von dir gewünschten Stellung ist dauert es ja nur einen Sekundenbruchteil, aber wie schon gesagt, das hängt davon ab was du nun wirklich haben willst. Vielleicht auch einfach mal schauen, was die Gitarristen, welche du so magst, denn benutzen.
Wie auch immer, ich hoffe ein wenig helfen.

Gruß
E.
"It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society."

Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Erstellt: von headbanger » 04.03.2014, 20:49

Eisen hat geschrieben:Alternativ gibt es Wahpedale, welche sich einschalten wenn der Fuß aufgelegt wird.

Exakt dies will ich machen ;)
Aus einem "Standard-Wah" die genannte Variante basteln.
Warum…weshalb???? Ist eben für meine Spielweise am besten für mich persönlich geeignet.

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste