Bombastisches Live-Intro gesucht

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Lockenjohnny
Erklär-Bär
Beiträge: 342
Registriert: 11.04.2008
Wohnort: Gelsenkirchen

Bombastisches Live-Intro gesucht

Erstellt: von Lockenjohnny » 12.09.2013, 02:47

So, da bin ich mal neu angemeldet, und gleich kommt ´ne Frage :P

Ich denke, das passt hier am besten rein:


Also: Wie fast jede Band habe ich auch mit meiner Combo ein typisches instrumentalintro, was auf der Platte zum Einstieg fungiert und Live immer wieder gut ist. Nur: Es ist halt ein typisches Intro. 1 - 2 Minuten, Streicher, Clean - Gitarre, Solo, Steigerung, Fade - Out!


Seit Langem spielen wir mal wieder im Oktober an einem Bandcontest.
Dazu haben wir uns natürlich besondere Bühnenperfomance etc. überlegt.

Was fehlt: Ein anderes Intro. Wir wollen die Fans mal überraschen und mit was völlig anderem auf die Bühne.

Gema ist in diesem Falle egal, wie dürfen also alles benutzen.

Was wir suchen: Irgendetwas klassisches, was sich aufbaut, mit Chor, Streichern etc. Am Ende soll es überwältigend und bombastische klingen!

Deswegen wollte ich mal nach eurer Meinung fragen. Irgendein Stück, was euch da einfällt? Oder irgendein Part eines Stückes? Der Part sollte 2:30 Minuten nicht überschreiten.


Danke =)=)=
No Pain, No Gain!

Benutzeravatar
Samhain
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 979
Registriert: 04.01.2013
Wohnort: Franken zwischen Nürnberg und Ansbach

Erstellt: von Samhain » 12.09.2013, 06:30

Wir wäre es mit etwas Klassischem (kann man sicher auch auf die gewünschte Zeit kürzen, wenn ihr da nichts findet):

St. John's Night on the Bare Mountain - Modest Mussorgsky

Alternativ wäre auch etwas aus Alice im Wunderland mal was Ausgefallenes

z.B.: Somewhere Over The Rainbow (das rockig gestyled)

Käme sicherlich gut. War damals das Intro von Ritchie Blackmore's Rainbow das Intro ;)
greetz
Franky

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 12.09.2013, 07:29

Vielleicht auch sowas :D Kann mit entsprechender Besetzung ziemlich gut und dynamisch rübergebracht werden.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 12.09.2013, 09:00

Unser Intro besteht aus einem langgezogenen Beginn bei Guns'n'Roses "You could be mine". Der Drumpart und die mit Feedback einsetzenden Gitarren sind ja prädestiniert dafür. Das heisst, wir haben keinen Stadion-Einmarsch zu einem fertigen Instrumental, sondern spielen unser Intro komplett selber.
Achtet doch mal, ob sich der Standard-Opener aus eurem Set dafür eignet.

Eine befreundete Band lässt als Live-Intro jeweils die Filmmusik aus "Terminator 2 - Jugdment Day" laufen, dies aber ab Tonband. Dann betreten sie gladiatorenmässig die Bühne, passend zur wuchtigen Musik. Passt auch, ist aber nicht meins. Da sind mir die Wechsel von "radiotauglich und gemastert" zu "live und roh und dreckig" zu abrupt.

Einig werden müsst ihr euch aber schon innerhalb der Band. Normalerweise ist in einer musikalischen Formation immer genügend Kreativität vorhanden für solche Brainstormings.
Tom

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 12.09.2013, 11:28

Der Klassiker für sowas: Also sprach Zarathusdra ( http://www.youtube.com/watch?v=dfe8tCcHnKY )

Vielleicht aber auch schon ein wenig ausgelutscht und danach sollte vielleicht auch keine Kaugummi Punk a la Green Day gespielt werden, das beißt sich irgendwie!

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1091
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 12.09.2013, 13:18

Mussorgski - Die Hütte auf Hühnerbeinen...


LG
Beastmaster

teacup
Powerposter
Beiträge: 1243
Registriert: 31.08.2008
Wohnort: Schleswig-Holstein

Erstellt: von teacup » 12.09.2013, 19:28

Wir hatte hier vor einer Weile auch mal einen Sammelthread mit einer Liste der bekanntesten Intros gestartet. Vielleicht findest du darin was passendes oder zumindest ein paar Ideen.

Gruß,
teacup
Ich bin FRAU ... d. h. ich bin von Natur aus zickig, launisch, immer auf Diät und das Beste daran --- ich darf das alles auf meine Hormone schieben ...ÄÄTSCH

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 13.09.2013, 16:05

Ist zwar nichts klassisches aber ich liebe diesen tragenden, stampfenden Sound. Irgendwie lässt einen dieses Schema nicht mehr los. Finntroll sind eh großartig wenn es darum geht die verschiedensten Instrumente und Stile (oftmals Folk) zusammen zu bringen. Vielleicht daher als Anregung:

Finntroll - Asfågelns Död

dusda
kam, sah und postete
Beiträge: 58
Registriert: 03.04.2013
Wohnort: Frankfurt

Erstellt: von dusda » 13.09.2013, 19:32

Nimm doch das. Da sind alle ausgerastet als die auf die Bühne kamen.
http://www.youtube.com/watch?v=A0F7MdiDzRA&hd=1

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast