Fender Mustang, aber welcher?

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
powertube
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 02.03.2013

Fender Mustang, aber welcher?

Erstellt: von powertube » 17.05.2013, 12:10

Hallo ihr,

ich bin auf der Suche nach einem kleinen Übungsamp für daheim. Habe noch einen alten Laney GC80 der aber zu viel Platz wegnimmt und daher erstmal eingelagert wird.

Ich habe mich ein bisschen umgesehen und bin auf den Fender Mustang gestoßen. Budgettechnisch kämen für mich der Mustang I und II in Frage, allerdings habe ich gesehen dass es mittlerweile von beiden ein v.2 Modell gibt.

Ich spiele übrigens eher mit moderater Lautstärke, falls dies ein weiteres Kriterium ist.


1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x ] Ja, und zwar: Laney GC80.
2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[250 ] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[x] Nein

4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] blutiger Anfänger
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[x] einige Monate so ein halbes jahr
[ ] länger und zwar:


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x ] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [x ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[x ] 1 [ ] 2 -> Pop
[x ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x ] 2 -> Blues
[ ] 1 [x ] 2 -> Soul
[ ] 1 [x ] 2 -> Funk
[x ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [x ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [x ] 2 -> Folk
[x ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [x ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [x ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x ] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[ ] Watt
[x ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[ ] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[x ] Clean-Sound
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[ ] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[x ] keine Ahnung

Krux!
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 22.10.2011
Wohnort: Chemnitz

Erstellt: von Krux! » 17.05.2013, 15:36

Auch wenn Du eigentlich 'nen Mustang haben willst, vielleicht lohnt sich auch der Blick auf einen Fender G-DEC 15. Für meine Begriffe der bessere Mustang.

Da kann man zur Not auch ohne Rechner mal an den Presets fummeln. Oder 'nen Jamtrack dudeln lassen ohne erst den Mp3-Player zu verkabeln. Auch die Amp-Modelle sagen mir irgendwie auch mehr zu als die vom Mustang.

Ansonsten isses Wurscht, welchen Mustang Du nimmst, wenn Dein Wohnzimmer die Bühne ist reicht der 1er Mustang.
Das Licht am Ende des Tunnels ist immer der einfahrende Zug...

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 17.05.2013, 20:44

Der Unterschied zwischen der 1. Generation und der V2 ist nur die Software.
Die neueren sollen neue, bessere Effekte haben.

An sich war ich mit dem Mustang I immer zufrieden. Bin auf der Suche nach meinem Sound aber mittlerweile umgestiegen. Jetzt wird der Mustang ausrangiert.
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

powertube
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 02.03.2013

Erstellt: von powertube » 17.05.2013, 22:53

Danke, aber der g-DEC-15 scheint nicht mehr gut verfügbar zu sein. Hab bis dato zumindest keinen Shop gefunden der das Teil hat.

@bellwood: was heißt ausrangiert? Möchtest du das Teil verkaufen?

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 18.05.2013, 00:06

Warum nicht? Habe seit 2 Wochen einen anderen und eigentlich ist er überflüssig geworden.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Arakon
Stammgast
Beiträge: 275
Registriert: 05.01.2013

Erstellt: von Arakon » 18.05.2013, 11:20

Ich hab als absoluter Anfänger auch den Mustang I. Es ist halt einfach grandios, in der Fender Software das gewünschte Lied zu suchen, nach den Bewertungen zu gehen und mit 2 Clicks an den Amp zu schicken. Klar, das Ding wird nie wie eine Röhre klingen, aber wenn ich mehrere Lieder übe, kann ich ganz schnell dazwischen herumspringen ohne jedes Mal irgendwas neu einstellen zu müssen. Für Anfänger ist das ein guter Amp, keine Frage, vor allem, wenn du einen PC oder Laptop in der Nähe hast. Und laut genug um die Fenster scheppern zu lassen ist er auch.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste