Band ja! Aber ab wann?

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
GuitarJung

Band ja! Aber ab wann?

Erstellt: von GuitarJung » 26.06.2012, 16:06

Es sieht so aus das ich schon sehr großes Interesse
habe mal in einer Band zu Spielen und auch mal die ersten
Gig's zu spielen (eigene songs) usw.

Jedoch habe ich keine ahnung ab wann ich mich mal
auf der suche nach einer Band machen soll.
Also wie viel / gut man / ich Gitarre spielen können muss / sollte
damit man da auch nicht einfach rumsteht und mal nicht weiss was man machen soll
(mann sollte ja auch improvisieren können oder ?)
wenn ihr wisst was ich meine.

oder vertue ich mich da irgendwo ?
habt ihr evtl. ein paar antworten oder tipps und tricks für mich ?

Danke
Zuletzt geändert von GuitarJung am 27.06.2012, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 26.06.2012, 16:24

Hi

Naja eigentlich kann man sofort beginnen.
Ein bisschen rücksicht aufeinander nehmen.
Und die Kenntnisse und Ziele sollten halt mal ähnlich sein.
Dann kann man gemeinsam starten.

Tips und tricks ?
üben und organisiert vorwärts gehen.
;)

fredy

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8965
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 26.06.2012, 16:28

Es kommt ganz auf die Band an, die du dir aussuchst.

Wenn du in eine erfahrene Coverband rein möchtest, dann solltest du schon ziemlich fitt auf deinem Instrument sein. Du wirst zwar selbst noch vieles in einer Band lernen, aber eine Band ist kein Ersatz für einen Gitarrenlehrer, der einem die Grundlagen beibringt.

Wenn du dich aber mit ein paar Leuten in deinem Alter zusammentust, dann könnt ihr schon recht früh damit anfangen. Für eine Schulband müsst ihr nicht unbedingt sehr gut sein, sondern ihr könnt euch die Lieder nach euren Fähigkeiten raussuchen.

Von daher gibt es keine generelle Antwort darauf.

Wenn man Bekannte in einer Band hat, dann können die einem Anfangs auch unter die Arme greifen, und euch vorerst sehr einfache Parts geben (Beispielsweise nur Akkordbegleitung.) Aber dazu braucht es Leute, die dazu bereit sind.

Es ist da vielleicht einfacher selbst mit ein paar Leuten eine Band zu gründen.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1818
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 26.06.2012, 19:24

"keine ahnung ab wann ich mich mal auf der suche nach einer Band machen soll"
Du solltest deine Suche gleich beginnen, denn die Suche ist einfach - das Finden ist das Problem.
Noch schwieriger eine eigene Band zu gründen. Als Beispiel, wir haben es nicht mal geschafft alle soweit unter einen Hut zu kriegen, dass wir uns auf einen Namen für die Band festlegen konnten.
Aber lieber zu dir, nichts kann dich weiterbringen als in einer Band zu spielen. Also wenn du es schaffst irgendwo reinzuschlüpfen oder mit ein paar Kumpels starten kannst - dann losss :lol:
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Gast

Erstellt: von Gast » 26.06.2012, 21:07

Ich kann dir nur empfehlen in eine Band zu gehen sofern du natürlich bei Bekannten, Kumpels oder generell bei einer Band die Chance hast mitzumachen, denn dort lernst du am schnellsten und am meisten. Wie schon gesagt wurde, die Grundlagen lernst du bei einem Gitarrenlehrer.
Ich selbst spiele seit 1 Jahr in einer Freizeitband mit und jetzt haben meine Kumpels und ich die erste eigene Band gegründet. Ich spiele jetzt insgesamt nicht ganz 1,5 Jahre Gitarre aber durch die Band habe ich so viel gelernt das hätte ich bestimmt nicht daheim alleine gelernt. Vorallem hilft mir mein Gitarrenlehrer bei den Songs die wir spielen wollen, er schaut da vorallem auf mein Rhytmusgefühl, das ja sehr wichtig ist bei der ganzen Sache ;)
Also such dir eine Band, ist zwar nicht ganz so einfach, aber es lohnt sich!

Benutzeravatar
Metalstanley82
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 118
Registriert: 30.09.2011
Wohnort: bei Karlsruhe

Erstellt: von Metalstanley82 » 26.06.2012, 22:45

Ich kenne dein Problem zu gut, mir geht es gerade ähnlich, da ich keinen Bock habe, dauerhaft nur alleine für mich zu spielen, allerdings kommt dazu, dass ich "nur" Westerngitarre seit knapp über einem Jahr spiele bis jetzt, aber mittelfristig noch E-Gitte dazu lernen möchte.

Hast du einen Gitarrenlehrer, der vllt. ein paar Leute kennt, die ne Band gründen wollen? Das wäre eine Möglichkeit, an die ich selbst zwar schon gedacht habe, aber bis jetzt auch noch nicht nachgefragt hab.

Ansonsten bin ich auch gern für Tipps offen, wie oder wo man am besten mit der Suche beginnen sollte.

Grüße Metalstanley
Es klingt zwar besch.... aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf :)

Keep the Blues alive!

GuitarJung

Erstellt: von GuitarJung » 26.06.2012, 22:59

@ alle
danke euch schonmal für die vielen hilfreichen antworten

@ Metalstanley82
oh ja genau so siehts aus mit dem dauerhaft alleine spielen ;)
----- zu deiner frage -----
ich kenne zwar ein paar personen die musik machen und auch profesionell in bands spielen aber nicht auf der suche sind.

Über tipps usw. wie und wo man seine suche nach mitmusikern beginnen / anfangen sollte bin auch ich oimmer dankbar und offen

Lg GuitarJung

Benutzeravatar
Motastic
Schreibmaschine
Beiträge: 699
Registriert: 20.03.2010
Wohnort: Wien

Erstellt: von Motastic » 26.06.2012, 23:01

Wie es bei mir begonnen hat: Mit einem guten Freund oft bei den Proben bei seiner Band gewesen, wo dann auch ein Bassist war der ca soweit war wie ich es damals war und dadurch haben sich Gespräche entwickelt und wir haben uns dazu entschlossen eine Band zu formieren. Mein bester Kumpel hatte angefangen Schlagzeug zu spielen und so hatten wir das Grund-Line Up beisammen.

Also: Einfach Freunde fragen ob die andere Musiker kennen und diese dann auch kennenlernen!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 27.06.2012, 08:08

Ich war seinerzeit auch in meiner ersten Band als ich noch nichts konnte.

Also vielleicht die berühmten drei Akkorde und ne Handvoll Powerchords. Das waren halt auch Freunde, die schon ne Band hatten (was mich eigentlich auch erst der Gitarre in die Fänge getrieben hat). Ich hing dann gelegentlich da beim Proben rum, hab mal mitgejammt und mal nur zugeschaut und gehört. Und dann war ich halt irgendwann dabei. Aber als Bassist... Die waren alle viel besser als ich, aber geduldig und so habe ich wirklich ne Menge gelernt, sowohl am Bass als auch an der Gitarre.

Ich denke trotzdem es ist für Gitarrenanfänger generell erstmal nicht so leicht in eine "fertige" Band zu kommen. Häufig wird von Gitarristen doch sehr viel erwartet, allein schon weil es so viele von ihnen gibt. Spielte man Bass, dann sähe das ganz anders aus. Weil es eben nicht so viele von ihnen gibt.

Daher drängen sich eigentlich zwei Möglichkeiten auf, wenn man selbst noch nicht so gut ist, aber in einer Band spielen will.

1. Selber machen (gründen). Eventuell dafür den Nachbarn am Bass anlernen.
2. Den Umweg über den Bass machen. Bassspielen macht Spaß, man kann da auch viel umsetzen was man von der Gitarre kennt und es ist eine (dicke, hässliche und viersaitige) Eintrittskarte in die Welt der Rockbands. Ich habe das auch so gemacht und kann das durchaus empfehlen.

Klar, man kann auch drauf hoffen, dass man verständige und geduldige Semiprofis findet, die einen an- und einlernen. Aber bis man die gefunden hat....

Benutzeravatar
Jens80
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 712
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Jens80 » 27.06.2012, 08:48

Ich kann heut noch nicht viel und spiel trotzdem in ner Band :-)

Dein Können und der Anspruch der Band müssen eben zueinander passen.
Von daher ist es natürlich einfacher, selbst was zu gründen und somit das Niveau voruzugeben.

Allerdings ergeben sich dadurch dann auch ander Probleme wie passende Mitmusiker und eben ein Proberaum......

Suchen würd' ich:
- hier im Forum
- über Aushänge in Schulen, Musikschulen, Instrumenten-Shops, Jugendtreffs, usw.
- Gitarrenlehrer anhauen

Bei uns war das mit dem Basser ähnlich wie bei Phunky.
Ist ein guter Kumpel von mir, der eigentlich schon Musik gemacht hatte, nur eben das falsche Instrument. Sooooo viel Überredungskunst hab ich dann gar nicht gebraucht, bis er sich den Bass dann umgeschnallt hatte......

Benutzeravatar
Metalstanley82
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 118
Registriert: 30.09.2011
Wohnort: bei Karlsruhe

Erstellt: von Metalstanley82 » 27.06.2012, 21:36

Das mit dem Bass hab ich schon öfter gehört, aber ich wär da nicht drauf gekommen selber zu spielen, weil ich immer dachte, na so alleine ist Bass iwie mist, aber auch der tipp is gar net schlecht ^^

@Jens80 ja, hier im Forum gibts ja sowas, muss ich ma machen.
Es klingt zwar besch.... aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf :)



Keep the Blues alive!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8965
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 27.06.2012, 22:24

Mach mal einen Aushang bei deiner Schule oder so...
Vielleicht sogar im Supermarkt an der Pin-Wand
Oder bei der Musikschule

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6764
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 28.06.2012, 11:28

Hey Ho!

Wie du, habe ich das auch mal angefangen. Ich wollte in einer Band spielen. Anzeigen im Internet wurden gestartet, Flyer ausgehangen etc. Befreundete Bands sagten mir, dass sie es auch so gemacht haben.
Es meldeten sich viele Leute. Doch die wollten nicht in die Richtung, wie ich es mir vorstellte. Ein paar von ihnen wollten sogar mal Geld mit der Mucke machen. Aber ohne mich!

Es dauerte knapp 3 Jahre, die Anzeigen blieben stehen, bis sich eine Band bei mir meldete. Sie suchten, für eine Top 40 Coverband, einen Ersatzgitarristen. Ihrer könne nicht spielen, weil er sich den Arm verletzt hatte. Also ging ich zu einem Vorspielen. Ich bin zwar der Älteste, aber es hat Spaß gemacht. Und darauf kommt es an! Die Jungs (und das Mädel), waren begeistert. Schon war ich dabei. Jetzt gab es, dür mich, aber nur ein kleines Problem: Ich war ja nur "Ersatz". Wir haben uns so geeinigt, dass wir im Wechsel spielen, und auch mal mit 3 Gitarren. Warum auch nicht!?

Wir sprechen uns nicht großartig ab, was wir spielen. Wir jammen drauf los. Vieles von Metallica. Aber auch AC/DC oder Black Sabbath gehören zu unserem Repertoire. Wir treffen uns auch nur eher selten. So ein bis zweimal im Monat. Wenn, dann haben wir aber echt Spaß!

Egal, ob du schon etwas Erfahrung hast oder nicht! Learning By Doing! Der Vorteil daran: Man lernt immer wieder neue Sachen dazu. Ich musste mir letztens I Never Wanted von AILD reinhämmern. Nicht schwer. Aber wenn man zuerst Highway To Hell, und dann das spielt, ist das schon etwas ungewöhnlich.

Nutze hier die Musikersuche, gehe auf Internetseiten von Händlern (die haben oftmals auch eine Kontaktbörse), frage im Freundeskreis etc. Es gibt so viele Möglichkeiten, andere Musiker zu finden. Du darfst nur nicht aufgeben!

Viel Glück!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

GuitarJung

idee

Erstellt: von GuitarJung » 28.06.2012, 13:32

ja schon gute ideen !
was haltet ihr denn zusätzlich noch davon
so flugzettel an personen zu verteilen ?
(mit dem sinn bandmitglieder zu finden)
also an personen die einem auch passent für eine band vorkommen

oder meint ihr das hat keinen sinn ?
Zuletzt geändert von GuitarJung am 28.06.2012, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6764
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 28.06.2012, 13:37

Why not? Sowas wäre eine gute Option. Was kann denn passieren? Die Zettel könnten im Müll landen. Verteile die Flyer aber an Orten, wo du glaubst, die richtige Zielgruppe zu finden. z.B. im Jugendzentrum.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast