music2me
music2me

Rhythmus der Melodie

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Astra
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 09.12.2009
Wohnort: Hamburg

Rhythmus der Melodie

Erstellt: von Astra » 12.04.2012, 20:56

Moin!

Ich habe leider mal wieder Schwierigkeiten, was die Melodie eines selbstgeschriebenen Songs angeht. Möglicherweise ist es taktisch besser, zuerst die Melodie und dann die passenden Akkorde zu komponieren, aber mir persönlich fallen die Akkorde als (E-)Gitarrenspieler einfach leichter und ich bin ideenreicher... :lol:

Wie dem auch sei. Ich habe jetzt eine Akkordfolge in einem bestimmten Tempo und Rhythmus, mit betonten Akkorden und unbetonten Akkorden (durch Palm-Mutes). Ich habe das ganze einfach mal ohne konkrete Akkorde durch folgende zwei Takte für euch skizziert:

Bild

Sobald dieser Rhythmus wieder von vorne beginnen, wechselt der Akkord, und immer so weiter.

Da mir die Tonart meiner Akkorde bekannt ist, stehe ich nur noch vor der Frage, welchen Rhythmus die Melodie bekommen soll. Wie gehe ich am besten vor, dass der Rhythmus der Melodie zum Rhythmus der Gitarre passt, auch im Hinblick auf be- und unbetonte Akkorde?

Ich wäre über ein paar Ratschläge dankbar. :)

Viele Grüße,
Astra

Cidaq
Erklär-Bär
Beiträge: 333
Registriert: 09.08.2011
Wohnort: Nähe HH (Rote Rosen City) ratet wo es ist (grins)

Erstellt: von Cidaq » 12.04.2012, 21:05

Also ich würde es im Vier/Vierteltakt spielen, aber dabei in Achtelnoten zählen: 1. Takt:
1, 2 erste Note, 3, 2. Note, 4,5 3. Note, 6,7,8 die letzten drei Noten, im 2. Takt pro Note eine Zählzeit halt also 8 Noten, 8 Mal zählen. Betonen würde ich im ersten Takt jeweils die Viertelnote, im 2. Takt auf jeden Fall die erste Note und dann nach Gefühl gehen, da es ja halt nur ein Ausschnitt ist und du auch bestimmt deine eigenen Vorstellungen hast, wie das Ganze am Ende dann klingen soll. Also viel Erfolg.
Music was my first love and it will be my last
What doesn`t kill you makes you stronger
R. I. P. Rex du warst mein bester Freund

Benutzeravatar
Astra
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 09.12.2009
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Astra » 12.04.2012, 21:23

Cidaq hat geschrieben:Also ich würde es im Vier/Vierteltakt spielen, aber dabei in Achtelnoten zählen: 1. Takt:
1, 2 erste Note, 3, 2. Note, 4,5 3. Note, 6,7,8 die letzten drei Noten, im 2. Takt pro Note eine Zählzeit halt also 8 Noten, 8 Mal zählen. Betonen würde ich im ersten Takt jeweils die Viertelnote, im 2. Takt auf jeden Fall die erste Note und dann nach Gefühl gehen, da es ja halt nur ein Ausschnitt ist und du auch bestimmt deine eigenen Vorstellungen hast, wie das Ganze am Ende dann klingen soll. Also viel Erfolg.


Tut mir leid, das ging mir jetzt irgendwie zu schnell. Sprichst du von meiner Akkordfolge oder einer möglichen Melodie? Die praktische Umsetzung deiner Zählweise leuchtet mir in Textform auch noch nicht wirklich ein...

:?

Gast

Erstellt: von Gast » 12.04.2012, 21:38

hallo,

So wie Du das aufgeschrieben hast, ist der erst Takt so eine Art 332 Schlüssel. Also sowas wie ein Rumba Rhythmus. im zweiten Takt brichst du Ihn auf. Fällt mir schwer mir das auch mit der vorgesehenen Betonung .
Akkordwechsel kannst Du natürlich auch in der Taktmitte machen. Dann hättest Du vorgezogene Akkorwechsel.

Hör Dir mal Fields of Gold von Sting an. Die Strophen kannst Du auch 332 fühlen zumal die Akkordwechsel in der Taktmitte vorgezogen sind. Der Refrain ist straight. Damit ändert sich der Song komplett. Aber wenn Sting in jedem Takt wechseln würde........
Gruss Hanjo

michum
Erklär-Bär
Beiträge: 336
Registriert: 14.03.2012

Erstellt: von michum » 12.04.2012, 21:52

@Astra
Melodie für eine Sologitarre oder für Gesang?
Ohne deinen Stil und den Song zu kennen ist es nicht leicht, was dazu zu sagen, es gibt unzählige Möglichkeiten :)

Trotzdem, ich versuch mal was:


im ersten Takt ist einigermaßen was los, durch die 332 Betonung wie Hanjo schon schrieb. Ich könnt mir vorstellen du lässt im Gegensatz dazu die Melodie hier ruhig klingen, ein langer Ton - oder vielleicht zwei Töne, die die Betonungen genau aufgreifen.
Im zweiten Takt spielst du dann mehr. Der zweite Takt bildet von der Melodie dann immer eine Art Auftakt für den "ersten" - du hast ja gesagt das wird von der Begleitrhythmik immer wiederholt.

So etwa:
Dateianhänge
astra.zip
gp5 datei
(665 Bytes) 57-mal heruntergeladen
astra.png
astra.png (24.56 KiB) 517 mal betrachtet

michum
Erklär-Bär
Beiträge: 336
Registriert: 14.03.2012

Erstellt: von michum » 12.04.2012, 22:23

andere Idee, erstmal ähnlich: der erste Takt der Melodie ist ruhig und im zweiten kommt die Action.
Hier greift die Melodie die 332-Rhythmik der Begleitung auf, aber genau im anderen Takt. An sich etwas stressig, die Betonung der Begleitung so zu ignorieren, aber man hat die 332 ja vorher gerade gehört.
Das springt sozusagen zwischen den beiden hin und her.
Dateianhänge
astra2.zip
wieder gp5 - Datei
(637 Bytes) 54-mal heruntergeladen
astra2.png
wenn ihr den Song live spielt bitte credits an michum :P
astra2.png (21.71 KiB) 504 mal betrachtet
.....

Gast

Erstellt: von Gast » 12.04.2012, 23:01

Also ich würde im jeweils 2ten Takt entweder die Clave umdrehen in 233 oder ich wurde noch eine Betonung auf 4 setzen und das in allen Takten durchziehen. also Betonung auf 1 2+ und 4.

Der Rhythmus wäre dann neutral in Hinsicht auf die Melodie.

beste Grüsse Hanjo

Benutzeravatar
Astra
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 09.12.2009
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Astra » 13.04.2012, 15:56

Schon einmal vielen Dank für eure Antworten! Bin weiterhin für alles offen. :)

michum hat geschrieben:Melodie für eine Sologitarre oder für Gesang?
Ohne deinen Stil und den Song zu kennen ist es nicht leicht, was dazu zu sagen, es gibt unzählige Möglichkeiten :)


Oh sorry, ich meinte natürlich Melodie für Gesang. Stil? Nun ja, die Rhythmus-Gitarre spielt Distortion-Powerchords, also könnte man wohl "Rock" dazu sagen... :D

Recht vielen Dank für die beiden GP5-Dateien und deine Ideen! :-)))

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me