music2me
music2me

Gitarre an PA anlage Anschließen

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Feuerball
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2011

Gitarre an PA anlage Anschließen

Erstellt: von Feuerball » 30.10.2011, 16:04

Hallo,
Ist es eigentlich möglich eine E-Gitarre an einen ganz normalen Mikrofon Eingang von einem PA Mischpult anschließen?
Oder auch noch einen Verzerrer davorschalten?
Ich traue mich nämlich nicht so wirklich das auszuprobieren, da eine Gitarre und so ein Mischpult schon recht Teuer sind und ich ja auch nicht riskieren möchte diese beiden Geräte Kaputt zu machen.
Ich denke mir eben das es geht, da man ja auch umgedreht ein Mikrofon an ein Gitarrenverstärker anschließen kann.

Vielen dank für antworten
MFG
Feuerball ))-))
Rock your Life!

Benutzeravatar
DashDaring
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 29.09.2011

Erstellt: von DashDaring » 30.10.2011, 16:46

Hallo Feuerball,

natürlich kannst du eine E-Gitarre an den Mikroeingang eines Mischpultes anschließen.

Du solltest aber darauf achten, dass wenn du den XLR-Eingang benutzt, die Phantomspeisung (sofern vorhanden) ausgeschaltet ist!

Gruß,
Jörn

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3639
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 30.10.2011, 19:56

Hi

Kaputt machen kann man wenig bis nix. Naja von Stecker reinwürgen mal abgesehen.
Gitarre - zu XRL - hmmm - mit Adapter geht das schon.

Aber es wird schrecklich tönen.
Was willst du erreichen ?
Nur so rumklimpern ?
Für das langt es.

fredy

Benutzeravatar
Feuerball
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2011

Erstellt: von Feuerball » 30.10.2011, 21:38

Ich bekomme jetzt bald einen proberaum und da habe ich eine PA anlage stehen und eine Gitarre für c.a. 350€ und da wollte ich nur wissen ob das geht, da ein günstiger verzerrer ja nur 20 € kostet
Rock your Life!

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3639
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 30.10.2011, 22:11

Hi

Naja der wird nicht gut tönen - das sag ich dir gleich.
Denn die Frequenzen sind nciht abgestimmt auf sowas.

Aber rein elektrisch geht das.
Meist haben Mischpulte ja auch Klinkeneingänge.
Ich würd da rein - nicht mit XLR und gebastel. - Wenn schon.
Aber es kommt immer auf alles an.

An einem Mischpult wäre ein Line6 POD gut oder günstiger ein Behringer V-amp.
Das tönt besser
Behringer ist um die 70 euro
Pod teurer

Wärst aber meilenweit besser dran, als bei nen hypergünstigem Verzerrer.

ffredy

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 30.10.2011, 22:30

Das Zauberwort nennt sich "DI Box".
http://de.wikipedia.org/wiki/DI-Box

DI-Boxen werden benötigt, wenn eine Signalquelle mit einem unsymmetrischen Ausgang (üblicherweise von einem Klinken- oder Cinch-Stecker kommend) mit einem Gerät mit einem symmetrischen Eingang (normalerweise per XLR-Stecker) verbunden werden soll. Typische Beispiele für unsymmetrische Signalquellen sind E-Gitarren, Keyboards und andere elektrische Instrumente oder CD-Spieler; übliche symmetrische Eingänge befinden sich etwa an Mischpulten oder Audio-Interfaces.


Ansonsten wäre der übliche Weg E-Gitarre-->Amp oder Ampsimulation (zb. LINE6 PODII)-->Mischpult
https://www.thomann.de/de/line6_pod_2_2006.htm
(Mal von der klassischen Abnahme des Amps per Mikrofon abgesehen)

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3639
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 30.10.2011, 23:04

Hi
Naja Devil - solche Umsetzer sind eher für Livesachen gut.
Für "NUR" im Probelokal ein wenig - da langt Klinken allemal
Und man braucht da keine Adapter oder sowas.
Da ist ja ein Behringer günstiger. =)=)=

https://www.thomann.de/de/behringer_vamp3.htm

Gibt zwar besseres - aber ist ganz brauchbar.
Und sicher besser als jeder supergünstige verzerrer.

fredy

Benutzeravatar
Feuerball
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2011

Erstellt: von Feuerball » 31.10.2011, 19:10

Ja ok aber ich dachte eben erstmal an etwas günstigeres, da ich mein ganzes geld schon für die gitarre eingplant hatte und der Verstärken in meinem Zimmer steht mit einer anderen Gitarre. aber danke für eure antworten!
Ich dachte eigentlich auch an die Line6 Preamp aber die ist mir immoment noch zu teuer.
Ich wollte nur nachfragen ob es rein Teschnich möglich ist weil verzerrer bekommt man ja schan zwischen 20 und 30 €.
MFG
Feuerball
Rock your Life!

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me