Neue Saiten - dumpfer Klang

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
"ZEP"
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 18.08.2010
Wohnort: Bayern

Neue Saiten - dumpfer Klang

Erstellt: von "ZEP" » 21.03.2011, 11:46

Hi,
hab nach ca. 8 Monaten jetzt zum ersten Mal die Saiten meiner Konzertgitarre gewechselt (beim Kauf hab ich einen Satz mit dazubekommen) und irgendwie klingt jetzt alles nicht mehr so wie vorher. Gestimmt ist sie aber ich hab den Eindruck dass die Gitarre irgendwie dumpf klingt.
Die Nylonsaiten klingen nicht mehr so hell und klar wie vorher. Erst dachte ich ich greife falsch aber daran lags nicht.
Irgendwo hab ich hier gelesen dass ältere Saiten anfangen dumpf zu klingen. Aber neue? Kann es hier sein dass ich jetzt einfach Saiten von nicht so guter Qualität drauf hab?
Wieviel Geld sollte ich für Saiten ausgeben?

Danke schon mal für die Antworten.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 21.03.2011, 11:52

Kann natürlich sein, das die neuen Saiten einen anderen Klang haben. Die Einflüsse von Saiten auf den Klang kann man teilweise schon deutlich merken!

Meine Frau spielt auf ihrer Konzergitarre Saiten von D'Addario, die kosten ca. 7 Euro pro Satz und klingen in meinen Ohren gut.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 21.03.2011, 13:13

Schliesse mich da howdys Diagnose an.
Je nachdem welcher Hersteller, welches Material und welche Dicke...das macht sich im Klang bemerkbar.

Die neuen Saiten müssen nicht unbedingt minderwertig sein, aber wenn sie deinen Klanggeschmack nicht treffen, suchst du dir einfach andere. Über lange Zeit mal verschiedene Hersteller auszuprobieren macht eigentlich fast jeder Gitarrist wenn er nicht schon "seine" Saiten gefunden hat.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 21.03.2011, 13:22

Wobei 8 Monate ohne Saiten zu wechseln auch verdammt lang sind.

Bei Saiten geht ausprobieren wirklich über studieren!

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2711
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 21.03.2011, 13:31

8 Monate pro Saitenwechsel bei Konzertgitarren sind nicht unbedingt die Ausnahme.... Nylonsaiten halten sowieso länger als Stahlsaiten, da sie gegenüber Schweiss resistenter sind. Ich wechsle meine Stahlsaiten alle 3 und die Nylonsaiten alle 6 Monate, das reicht.

Dass die neuen Saiten dumpf klingen, ist aber schon seltsam. Auch bei günstigen (richtig billige Saiten gibts ja gar nicht mehr) Saiten sollte dies nicht sein. Ferndiagnosen sind leider schwierig.
Tom

Benutzeravatar
"ZEP"
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 18.08.2010
Wohnort: Bayern

Erstellt: von "ZEP" » 21.03.2011, 14:24

ich bin wohl noch nicht in der Lage einzuschätzen ob der neue Klang nun fehlerhaft klingt oder nur eben anders. Meine Einschätzung basiert eben auf 8 Monate Gitarre spielen und ich kannte eben bisher nur den einen Klang. Aber ich werde mir jetzt trotzdem mal zwei drei Sätze zulegen um herauszufinden welche Saiten für mich die passenden sind. Soweit mal Danke.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9072
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 21.03.2011, 16:17

Ich kann meinen Vorrednern im Großen und Ganzen nur zustimmen.

Neue Saiten der gleichen Marke und Stärke klingen etwas weicher als alte Saiten, die schon viel von ihrer Spannung verloren haben. (Alte Saiten leiern regelrecht aus).

Allerdings ist der Effekt bei einer Konzertgitarre und bei Nylonsaiten nicht so übermäßig drastisch, dass sich die Gitarre hinterher völlig dumpf anhört.

Ich vermute eher, du hattest vorher harte Saiten drauf, die etwas metallischer klingen, und sich gut für schnelle Flamenco-Sachen und so eignen.

Wenn du dann weiche Saiten aufziehst, die viele Obertöne schlucken, und damit einen viel sanfteren Ton erzeugen, und die man gerne für melodische klassische Sachen verwendet, dann ist der Effekt wirklich groß.

Normalerweise ist man mit einer mittleren Stärke immer recht gut beraten. Erst später probierst du einfach verschiedene Stärken und verschiedene Marken aus.

Bei Klassiksaiten ist es übrigens nicht unüblich, dass diese mehrere Monate drauf bleiben. Vor allem auch dann, wenn man nur mit den Fingern spielt. Solange die Saiten keine Macken haben, und solange der Klang den eigenen Ansprüchen genügt, gibt es keine Notwendigkeit diese zu wechseln.

Gruß Mjchael

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste