(Review) Ibanez tsa mit ibanez 112c cabinet

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 15.03.2011, 17:57

"Beige" heißt die Farbe :D
Hatte auch mal ein paar Schwierigkeiten mit dem Wort (sogar mal in nem Diktat in der 6. ... Grrrrrrr^^)

Zum Amp kann ich jetzt nicht viel sagen, gut gestaltetes Review, leserlich.
Werd mir den Amp aber nicht holen, weil ich eher so in Richtung Metal tendiere.


Danke
Gruß, Lauge
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,
der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 833
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 15.03.2011, 20:28

ich bin der gleichen Meinung wie lauge den amp würde ich mir aber holen.Einen netten classic rock amp wieso nicht?aber nur wenn ich alles für meine metal sachen habe =(=))=



Lg Jesko
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.
(Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Hurricane
born 2 post
Beiträge: 229
Registriert: 21.06.2009

Erstellt: von Hurricane » 15.03.2011, 23:25

Schönes Review ;)

Find den Amp auch klasse!
Ne echte Empfehlung für alle die, die nen Röhrenamp mit relativ wenig Leistung suchen.

Benutzeravatar
Sandro!!!
öfter hier
Beiträge: 69
Registriert: 14.02.2010
Wohnort: Barsinghausen (Hannover)

Erstellt: von Sandro!!! » 16.03.2011, 16:39

also der amp ist wirklich nichts für "high gain metal"

aber dafür klingt er clean und angezerrt wunderschön also ich finde dioesen amp echt hammer und bereue es auf gar keienn fall in gekauft zu haben!

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast