Flying V von Vintage deutscher Haendler ?

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Flying V von Vintage deutscher Haendler ?

Erstellt: von howdy71 » 01.03.2010, 09:56

Hallo,

gestern bin ich beim surfen in Netz auf den neue Katalog von Vintage gestossen:

http://www.jhs.co.uk/Catalogue/Guitars/ ... 10_web.pdf
Die haben ihr Programm ordentlich erweitert, neben potthaesslichen Metal Gitarren, gibts jetzt auch eine schoene Kopie einer traditionelle Flying V.

In England gibts das Teil schon zu kaufen:

http://www.dv247.com/guitars/vintage-vv ... ber--71699

Frage: Hat das Teil schon einer bei einem deutschen Haendler gesehen, ich bin schwer interessiert? :D

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 01.03.2010, 11:42

Nein die gibts noch nicht in Deutschland zu kaufen, davon geh ich aus weil ich nach ner Stunde suchen nichts gefunden hab, aber vielleicht kannst du mal bei nem Geschäft anrufen, und fragen ob sie die besorgen können.
Btw. Vintage Guitars - Die benutzen ja für fast jede Mechanik und Elektronik diese Wilkinson Teile. Kennt wer die Marke oder hat ne Vintage und kann ne Rückmeldung geben? Ich hab die V-100 BB im Musik Schmidt getestet und fand den Sound echt gut, aber mir gehts auch um Haltbarkeit und vorallem wie die Vergoldung hält - gut, schlecht etc. geht irgendwann eh ab, aber wenn die nach 6 Monaten komplett weg ist... .
Für Details zum Sound msg/me.

sklischat
kam, sah und postete
Beiträge: 59
Registriert: 25.03.2009

Erstellt: von sklischat » 01.03.2010, 12:50

Hallo,

ich hab die V100 TSB. Die Gold-Beschichtung geht bei meiner relativ schnell ab. Ich spiele sie jetzt seit einem halben Jahr relativ regelmäßig (30 - 60 Minuten pro Tag im Schnitt). Am Stoptail ist sie bereits ziemlich abgeblättert, ebenso an der Brücke, die ich aber inzwischen getauscht habe. Allgemein find ich die Hardware nicht so langlebig. So hab ich zum Beispiel auch die Mechaniken ausgetauscht, weil eine oder zwei gerappelt haben.

Worauf man noch achten sollte: Die Schraube, die das Schlagbrett hält, ist bei einigen Modellen (leider auch bei meinem) zu lang. Das heißt, die Schraube drückt ins Holz und verursacht eine kleine Delle. Sieht man nicht, wenn man das Schlagbrett drauflässt. Ich wollte es aber abmontieren und dann sieht das echt blöd aus.

Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 01.03.2010, 12:54

Ich habe mal beim deutschen Vintage Vertrieb nachgehoert. Die neuen Modelle werden im Maerz auf der Frankfurter Musikmesse vorgestellt, danch sollen sie dann beim Haendler sein.

Schauen wir mal, zur Messe wollte ich sowieso hin fahren!

Die Vintages die ich bisher in der Hand hatte waren alle toll verabeitet und klanglich fuer diesen Preis absolut OK. Maengel in Bezug auf die Goldhardware hoert man allerdings oefters!

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste