mp3 in tab-takt - Programm

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
viriv
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2007
Wohnort: Hohentengen

mp3 in tab-takt - Programm

Erstellt: von viriv » 21.02.2010, 12:01

klingt komsich ist aber glaub ganz nützlich....kurze erklärung:

ich versuche gerade ein acoustic lied auf tabs zu bringen....nur nervt mich das hin und her wechseln und paussieren und starten usw. der beiden anwendungen..

desshalb wäre es doch ganz cool, wenn man die mp3 tonspur wie eine art spur in ein tabprogramm unterbringen könnte....dann muss man nur noch takt und bpm anpassen und schon kann man in die einzelnen takte die noten schreiben

zum anhören reicht einmal die taste space und beides spielt synchron ab....

lange rede kurzer sinn:
ne mp3 spur anstatt nem anderen instrument im tuxguitar oder guiarpro....ne art import-möglichkeit

oder ein programm, dass das kann

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 21.02.2010, 12:57

Sowas gibt es nicht. Diese Programme arbeiten mit Midi. Man kann Audio nicht in Midi wandeln. Dazu überschneiden sich die Frequenzen der verschiedenen Instrumente und Stimmen zu sehr. - Es gibt Versuche die mehr schlecht als recht funktionieren, aber nur mit einzelnen Melodien/Instrumenten.

Benutzeravatar
viriv
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2007
Wohnort: Hohentengen

Erstellt: von viriv » 21.02.2010, 13:03

richtig...das meinte ich aber auch nicht..ich hätte import nicht schreiben sollen

ich meine ein vollkommen neues eigenständiges programm unabhängig von tux oder gp


mp3-file liegt als tonspur unter den takten...der takt ist die timeline.....
drücke ich space, so spielt der takt mit dem was ich drauf geschreiben habe und unten der sound....

stellt es euch wie ein virtuelles abpauschen vor

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 21.02.2010, 13:17

Programme wie QBase oder Sonar können Midi und Audio gleichzeitig bearbeiten, abspielen. Ich weiss aber nicht wie komfortabel die Erstellung von Midi-Files bei diesen Programmen ist.

Benutzeravatar
viriv
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2007
Wohnort: Hohentengen

Erstellt: von viriv » 21.02.2010, 13:24

das sonar sieht ganz nett aus....weist du, ob du da aber auch tabs schreiben kannst?

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 21.02.2010, 13:29

nein.. aber midi exportieren/speichern ... die man dann in ein Tab-Programm importieren kann. ;)

Benutzeravatar
viriv
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2007
Wohnort: Hohentengen

Erstellt: von viriv » 21.02.2010, 13:32

aso, ne da hab ich 2was anderes...bei denen kannst edann sogar die spur in die noten auflösen, die erklingen......
midi geht nicht gut, sofern sie aus mp3 kommt, weis ich und hast du ja auch schon gesagt ^^

hm....

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 21.02.2010, 14:14

Natürlich musst du auch bei den Programmen von denen ich schrieb erst die Midi-Spur selbst erstellen. Aber du hast dann Audio und Midi im gleichen Programm, wie du es ja zum Bearbeiten wolltest.

Mit der Midi-Spur kannst du dann alles anstellen. Tabs, Noten, - abspielen. Je nachdem mit welchem Programm du dann weiterarbeitest.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3470
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.02.2010, 16:20

stimmt, wenn man guitar-pro ne audiospur spendieren würde, wäre das garnicht so schlecht...da könnte man seine gitarre gleich im programm mal aufnehmen oder vocals zufügen...oder nen drumloop oder was auch immer. ist aber halt kein sequenzerprogramm, sondern ein *tab* programm ;) müsstest die mal anschreiben und verbesserung melden :)

ansonsten wie vauge schon sagt, einfach in zb. cubase die audiodatei laden (vorher exakte geschwindigkeit ermitteln) und dann auf einer anderen spur per midi eine gitarre programmieren. da kann man dann ja sogar softwareinstrumente (vsti) benutzen und erhält so schon einen relativ realistischen gitarrensound (so als spielerei)
hinterher mididatei exportieren, in guitar pro laden und feinheiten verbessern (wie slide, pull-off ect. eintragen)

so mach ich es auch häufig da ich ja eigentlich keyboarder bin...ich spiel die gitarre per keyboard ein und dann als midi in gp importieren...für mich einfacher als diese tabs schreiben in gp

Benutzeravatar
viriv
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2007
Wohnort: Hohentengen

Erstellt: von viriv » 21.02.2010, 16:38

test ich mal ^^ )()(
thx schonmal...melde mich wieder ;)

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste