AMP für zu Hause

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Saitenschrubber
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Mannheim

AMP für zu Hause

Erstellt: von Saitenschrubber » 27.05.2008, 09:48

Hi,

da der Amp Markt ja unübersichtlich für einen Anfänger ist,weiss ich einfach nicht weiter.

Was sollte man mindestens ausgeben um etwas gescheites zu bekommen?

Suche nen AMP mit dem ich zu Hause üben kann,der aber nen eini8germaßen guten Sound hat.Sollte auch für Metal geeignet sein ;)
Ob Combo oder Top+Box ist eigentlich völlig egal.

Was haltet ihr davon?

https://www.thomann.de/de/peavey_bandit_112_new.htm
Alles zu seiner Zeit.

Gast

Erstellt: von Gast » 27.05.2008, 12:15

Also, dieser Peavey ist bestimmt nicht verkehrt. Für NUR zuhause täte es auch was Kleineres, aber wenn du vorhast, in absehbarer Zeit in einer Band zu sein, schadet ein "richtiger" Verstärker nicht.

Brauchbare Übungs-Amps gibts so ab 100 Euro (z.B. Roland Cube, Vox AD- und DA-Serie), aber den kleineren Modellen fehlt für Probenraum und Bühne klar die Power.

Dann wären da noch die Vollröhren, da gibts am unteren preislichen Ende (unter 200 Euro) die ganz spartanisch ausgestatteten Modelle mit einem Volume-Regler und allerhöchstens einem Tonregler dazu und das wars. Würd ich einem Anfänger, der am Sound rumbasteln will, nicht empfehlen.

Ab 250 Euro wird die Ausstattung besser (2- oder 3-Band-Klangregelung, Master-Volume, Zusatzanschlüsse), und ab 400 Euro ist genug Leistung da, um auch unverzerrt auf der Bühne mitzuhalten.

Zu Combo / Top und Box: Für einen Halfstack wird ungefähr 1,5- bis 2mal soviel Geld fällig wie für einen vergleichbaren Combo. Würde ich nur dann anraten, wenn ein Stack aus optischen Gründen ein Must-Have ist (harte Metal-Jungs) oder wenn es WIRKLICH laut sein muss, 4x12 drücken nun mal mehr als 1x12 - dann bist du aber bei 2.000 Euro.

Benutzeravatar
fail
kennt den Admin
Beiträge: 858
Registriert: 05.05.2008
Wohnort: Pfalz

Erstellt: von fail » 28.05.2008, 16:11

is zwar keine antwort aber ich wollt deswegen keinen neuen thread aufmachen und hab mir gedacht ich missbrauch den hier ;)

Es geht sich um folgendes:

Ich hab vor mir nen neuen Verstärker zu kaufen der ordentlich Bumms hat, Laut ist, Sauber (=gescheit, kein billigteil oder so) und den man für Auftritte (ich sag jetz mal clubs etc.) benutzen könnte. Also wollt ich mal fragen was sich da eher lohnt: Ne Combo, oder ne Box samt Topteil? Sollte leicht zu transportieren sein (was für Combo sprechen würde) aber halt Sau laut (und trotzdem klar) sein (was wiederum für ne Box mit Topteil sprechen würde). Hättet ihr da Vorschläge? Sorry dass ich den Thread missbrauch :)

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast