Wie stimmt man seine Gitarre?

16 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Volare
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 443
Registriert: 10.09.2009
Wohnort: Bergheim

Wie stimmt man seine Gitarre?

Erstellt: von Volare » 03.11.2009, 21:41

Moin, habe heute mit E-Gitarre spielen begonnen und wollte meine E-Gitarre mal stimmen. Also Stimmgerät von Musicstore angeschmissen und wollte anfangen. Da stellte sich mir aber die Frage: Wie stimme ich das Teil?
Egal, ob ich das Gitarrenkabel in "Input" oder "Output" stecke, es tut sich einfach nichts. Die "Stimmart" habe ich von "Chromatic" schon auf "Guitar" umgestellt, die Frequenz beträgt 440 Herz. Trotzdem tut sich nichts. Warum?

Shizo
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 10.01.2009

Erstellt: von Shizo » 03.11.2009, 21:57

Hast du deine Gitarre aufgedreht? Ist das Kabel funktionsfähig? Hast du schonmal probiert die Gitarre ohne Kabel zu stimmen?

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1677
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 03.11.2009, 21:59

Laß auf Chromatic - dann zeigt der automatisch den ton der gespielt wird. Ansonsten mußt du den Manuell einstellen.

Einfach auf E -A - D - G - H - e (von dick nach dünn).

Warum der nix anzeigt weiß ich nicht, einfach mal ein bisschen dran rumspielen.... oder die Anleitung studieren.

Benutzeravatar
Volare
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 443
Registriert: 10.09.2009
Wohnort: Bergheim

Erstellt: von Volare » 03.11.2009, 22:21

Die Anleitung sagt mir nichts... Und wie stelle ich die Töne denn ein?

Paul Fabulous
Erklär-Bär
Beiträge: 338
Registriert: 05.09.2009
Wohnort: Kassel

Erstellt: von Paul Fabulous » 04.11.2009, 00:02

Volumeregler an der Gitarre auf?

Gruß Paul

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2556
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 04.11.2009, 01:25

Batterien drinn?
Schutzfolie (die an und wann dazwischen steckt...) entfernt?
Volume und Ton Poti aufgedreht?
Kabel kommt an Input...


So müsste es klappen,falls nicht einpacken und Musikladen um ein anderes Bitten...


Gruß

Benutzeravatar
Volare
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 443
Registriert: 10.09.2009
Wohnort: Bergheim

Erstellt: von Volare » 04.11.2009, 18:32

Habe mal bei Musicstore angerufen, und da hat mir das dann ein Verkäufer erklärt... Geht jetzt also. Meine Güte, eine Gitarre zu stimmten dauert vielleicht lange ._.

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8705
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 04.11.2009, 19:27

nur am anfang. wenn du mal etwas uebung darin hast, dann geht das recht fix ;)

Shizo
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 10.01.2009

Erstellt: von Shizo » 15.11.2009, 00:46

Noch ein kleiner Tipp am Rande:

Wenn du grad mal kein Stimmgerät zur hand hast oder es nur eine Seite ist die Verstimmt ist schlägst du einfach den Zielton 2 Mal an und drehst so lange an der Mechanik von der verstimmten Seite bis es sich einheitlich an hört und der Ton nicht mehr so schwingt.

Bsp:
Die D Seite ist verstimmt. Du greifst auf der A seite im 5ten Bund ein D und spielst beide gleichzeitig an also:

D:----0
A:----5

Am besten geht es wenn das Gitarrensignal verzehrt ist.

Blezz
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 07.11.2009
Wohnort: Mönchengladbach

Erstellt: von Blezz » 15.11.2009, 08:00

Hallo,

ich hab auch mal eine frage bezüglich meines stimmgerätes.
hab ein stimmgerät von korg und wollte fragen wenn ich jetzt beispielsweise die E seite stimme spiel ich die ja an so.. erst schlägt der zeiger vom stimmgerät ein bisschen aus nach 1-2 sek ist der dann in der mitte und bleibt so is das richtig gestimmt oder muss es beim anschlag auf 0 also in der mitte sein?

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2108
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 15.11.2009, 10:54

Blezz hat geschrieben:erst schlägt der zeiger vom stimmgerät ein bisschen aus nach 1-2 sek ist der dann in der mitte und bleibt so is das richtig gestimmt oder muss es beim anschlag auf 0 also in der mitte sein?


öhm...ich versteh nicht ganz was du meinst...
der zeiger muss genau in der mtite sein und normalerweise hast du oben auch drei lämpchen (zwei rote und ein grünes) wenn das grüne lecuhtet, ist es richtig gestimmt.

(kleiner, nicht böse gemeinter tipp für die Zukunft: Satzzeichen machen das lesen einfacher ;))

Blezz
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 07.11.2009
Wohnort: Mönchengladbach

Erstellt: von Blezz » 15.11.2009, 10:56

mh ja also, wenn ich die saite E anspiele schlägt der regler zuerst aus, nach ein paar sekunden ist er dann genau in der mitte. das grüne lämpchen leuchtet immer, dabei aber auch das rote lämpchen rechts beim anspielen.

Benutzeravatar
Remarc
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 415
Registriert: 03.09.2009

Erstellt: von Remarc » 15.11.2009, 11:03

Die Saite muss zunächst einmal einschwingen. Anfänger neigen dazu, die Saite zu fest anzuschlagen, dann ist die Amplitude (Auslenkung aus der Ruhestellung) zunächst zu hoch, der Ton zu hoch und damit die rote LED an. Wenn es grün wird, wenn die Saite ausschwingt, ist die Saite (einigermaßen) richtig gestimmt.

Blezz
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 07.11.2009
Wohnort: Mönchengladbach

Erstellt: von Blezz » 15.11.2009, 11:05

also.. als anfänger kann ich ruhig so spielen?^^

Benutzeravatar
Remarc
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 415
Registriert: 03.09.2009

Erstellt: von Remarc » 15.11.2009, 13:43

Klaro. Versuche aber trotzdem mal, die Saite weniger fest anzuschlagen.

Blezz
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 07.11.2009
Wohnort: Mönchengladbach

Erstellt: von Blezz » 15.11.2009, 13:55

habs grad gemacht, abundzu ists noch zufest aber ich komm jz scho gut drauf das die genau im grünen stopt und da bleibt dankeschön

16 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste