zusammenspiel der beiden hände

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Antoinet
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2009

zusammenspiel der beiden hände

Erstellt: von Antoinet » 02.11.2009, 17:03

Hallo Leute,
ich bin gerade echt frustriert. Ich lerne momentan Gitarre aber habe probleme meine beiden Hände zu kontrollieren, besonders die Greifhand. Ich mache mich schon seit nun über 3 Stunden im web schlau aber nicht so mit Erfolg. Nun erhoffe ich mir von euch Hilfe kennt ihr vielleicht Übungen, Tipps etc.. womit ich das Zusammenspiel der Greifhand und der Pickhand verbessern könnte?

Vielen Dank im voraus
Zuletzt geändert von Antoinet am 02.11.2009, 17:28, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1658
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 02.11.2009, 17:06

Was heißt du lernst momentan Gitarre - wie lange? Wenn du nicht gerade pi mal Daumen 1 Jahr dabei bist ist das völlig normal und das geht nur mit übung.

Antoinet
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2009

Erstellt: von Antoinet » 02.11.2009, 17:10

Bin ganz neu ! Könnte man das nicht mit gezielten Übungen trainieren sie besser unter Kontrolle zu haben ?

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2093
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 02.11.2009, 17:44

Einfach Üben, Üben Üben!
Es gibt Übungen für Greif und Anschlagshand. Als Einsteiger schau doch mal hier rein:

http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_I ... BCbersicht

Benutzeravatar
ebichu87
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 95
Registriert: 18.04.2009

Erstellt: von ebichu87 » 02.11.2009, 17:53

naja, was ist denn genau dein Problem? Übst du gerade Akkorde wechseln? Spiel mit der rechten Hand doch einfach einen simplen 4/4 Takt, gegebenenfalls Metronom benutzen.
Und dann halt das ganze so schnell, dass du mit der Linken hand sauber greiffen kannst, aber dennoch gefordert bist.

Viel Üben und Tempo steigern. Das Internet kann dir das (glücklicherweise) nicht abnehmen

viel erfolg

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1701
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 02.11.2009, 17:59

Nimm Dir die tiefe E-Saite, greife in den ersten 4 Bünden jeweils mit Deinen 4 Fingern, Zeigefinger 1. Bund, Mittelfinger 2. Bund, Ringfinger 3. Bund, kleiner Finger 4. Bund.

Mit rechts schlägst Du abwechselnd die Saite von oben und dann beim nächsten Mal von unten an. Dazu zählst Du 1,2,3,4 (oder besser 1 u 2 u 3 u 4 u) also bei jedem Anschlag einmal von oben(=Abschlag), dann wieder von unten (=Aufschlag).

Dann wechselst Du zur A-Saite, dann zur D-Saite, bis runter zur hohen E-Saite und wieder zurück.

Ich weiss das klingt langweilig, ist aber sehr effektiv. Achte darauf, dass die Finger der Greifhand auch dann nicht besonders weit von den Saiten weg sind, wenn Du gerade diesen Finger nicht zum Greifen brauchst.

Am Anfang erst langsam, dann immer schneller werden. Ich mache diese Übung schon sehr, sehr lange nebenbei (=immer wieder mal;auch zum Warmspielen). Die bringt wirklich viel.

Fingerbeweglichkeit wird erweitert, Rhythmusgefühl wird geschult und das Gefühl für die rechte Hand, welche Saite man gerade anschlägt, gleichzeitig verbessert man mit Erhöhung des Tempos die Koordination rechts wie links.

Viel Spass!

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 02.11.2009, 18:14

das ist das, was AlBundy meint, noch ein bisschen ausgeschmueckt und variiert:
https://www.gitarre-spielen-lernen.de/forum/ftopic6628.html#64918

Antoinet
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2009

Erstellt: von Antoinet » 07.11.2009, 17:16

@AlBundy & chris73
vielen Dank!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9021
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 07.11.2009, 17:53

Hm, wenn du gerade dran bist am Üben, dann übe einen einfachen Schlag, und einen einfachen Akkordwechsel.

Wie wäre es mit D-Dur und A-Dur im Wechsel.

Es gibt ein paar Lieder, da wird nicht besonders oft gewechselt, so dass die Probleme (zum einen der Takt, zum andern der Griffwechsel) nicht so geballt auf einmal auftauchen.

Ich weiß jetzt nicht an welche Akkorde du gerade dran bist, und welche Wechsel du gerade übst.

Aber es empfiehlt sich nur jeweils eine Sache zu üben. Zuerst der Griffwechsel zwischen zwei Akkorde. Dann der Schlag bei einem einfachen Lied. Dann, wenn der Schlag sitzt, kommt noch EIN neuer Akkord dazu. Der wird ebenfalls mit einem einfachem Lied, aber dem alten Schlag geübt.

Wenn du die drei Akkorde sauber wechseln kannst, übst du ein neues Lied mit einem anderen Schlagmuster. (Keine neuen Akkorde dabei)

Erst wenn du das Schlagmuster gut beherrscht, kommt der vierte Akkord mit hinzu. usw. usw.

Du hast also immer nur ein neues Problem (20-25 % der Übungsstunde), um das du dich kümmerst, und 75 % sind reine Wiederholung von dem, was du vorher gelernt hast.

Nimm nicht zu große Schritte auf einmal.

Liedvorschläge findest du im Lagerfeuerdiplom genug. (Siehe meine Signatur)

Gruß Mjchael

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste