Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
lucydoc
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2019
Gitarrist seit: 2018

Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von lucydoc » 10.11.2019, 18:16

Könnte mir jemand die passenden Chord für den Song "Last Christmas" angeben oder einen Anbieter für Chord nennen, auf dem die Griffe auch stimmen ? Die Griffe bei "Ultimate Guitar" zum Beispiel stimmten überhaupt nicht.
MfG lucydoc

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von mjchael » 10.11.2019, 20:19

Da muss ich erstmal fragen, was nicht stimmt.

Passen die Akkorde nicht, wenn du singst, oder passen sie nicht zum Originallied?

Oft stimmen die Akkorde, nur die Tonart ist etwas tiefer oder höher als das Original, damit man einfachere Griffe hat.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von startom » 10.11.2019, 21:58

Akkordfolge des Originals ist
D - D - Bm - Bm - Em - Em - A - A
Das! ganze! Lieder! über! Endlose 4 1/2 Minuten.... aber ich werte nicht. Wir Schweizer sind schliesslich ein neutrales Völklein.
Tom

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1035
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von Frank-vt » 11.11.2019, 14:32

In dieser Version wäre es ohne Barre spielbar: https://tabs.ultimate-guitar.com/tab/wh ... rds_894223

Um auf die Tonart von Tom zu kommen, setzt man einfach einen Capo auf den 2. Bund. Dadurch wird dann aus dem gespielten C-Griff ein D etc.
Ansonsten kann es auch am falschen Rhythmus, Anschlag o.ä. liegen, was aus der Ferne schwierig zu Beurteilen ist
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 630
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von Hendock » 11.11.2019, 15:05

Warum, um alles in der Welt, sollte man LAST CHRISTMAS spielen wollen??? :shock: ::::)(

slowmover
Schreibmaschine
Beiträge: 607
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Suche Akkorde für "Last Christmas" von Wham

Erstellt: von slowmover » 11.11.2019, 16:05

Warum nicht?

Also Last Christmas stellt tatsächlich eine gewisse Herausforderung bei finden des Anfangston dar. Viele Stücke fangen mit dem Grundton Ihrer Tonart an oder enden zumindest darauf. Folge ich jetzt dem Vorschlag von Frank-Vt, dann beginnt der Gesang leider nicht mit C wie der Akkord sondern mit D.
Bin ich ungeübt im Gesang dann suche ich mir zumindest den ersten Takt raus und spiele diese Melodie mal um meine Stimme einzutunen. Und wenn ich drin bin, kann ich ich
C begleiten. Der erste Takt wäre also Gesang: D D C G.....
Warum das so ist, ist eigentlich ganz einfach, aber mit Kirchentonarten und Modes wirst Du Dich erst später beschäftigen. Im Moment sollte es erst mal genügen zu akzeptieren, dass es auch Skalen gibt die nicht nach deutschem Volkslied klingen. Und deshalb findet man den Anfangston schwieriger als bei "Alle meine Entchen". Im Intro macht es Sinn die erste Takthälfte C9 zu spielen (Du setzt den kleinen Finger zusätzlich zum offenen C-Dur in den 3. Bund der h-Saite in der 2.Takthälfte hebst Du Ihn). Im 2. Takt genauso. (Eigentlich hat C9 auch noch ein h, aber Akkordbezeichnung ist auch ein Spezialthema).
3 und 4. Takt ähnlich. Kleinen Finger an die gleiche Stelle und offener Am Akkord, dann heben und ggf. einen Schlag auch noch zusätzlich den Zeigefinger heben, danach wieder der offene Am.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste