Erkenntnisse und fragen ......

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 27.04.2018, 09:47

Hallo Musiker
Wie ich schon in meiner Vorstellung schrieb , versuche ich seit November Gitarre zu lernen .
Ohne Lehrer , mit Internet , leider immer noch ohne Buddy hier im Umkreis.
Natürlich kommt man voran ,aber das Angebot ist so groß das man sich gerne verläuft und von einem " Lehrer " zum anderen springt .
Mittlerweile habe ich mich auf wenige konzentriert und komme auch wieder besser zurecht.
Wichtig war für mich auch einen Lehrplan zu erstellen .
Mein Handicap ist leider das ich nie ein Instrument lernen wollte ( evtl. als Trotzreaktion auf das Drängen meiner Eltern ?...)
Und ich zwar gerne Musik höre , aber nie irgendwie mitsingen , mitbewegen oder gar tanzen wollte .
Musikunterricht in der Schule ....: war ich nie anwesend ,oder zumindest erinnere ich mich an nichts, komplettes Desinteresse.
Heute könnte ich mich für diese ingnoranz in den Hintern beißen.
Was für Voraussetzungen !
Na gut , immerhin bekomme ich leichte Sachen auf der Gitarre jetzt so hin , das sich niemand beschwert , obwohl ich fast nie etwas übe wenn jemand dabei ist.
Wenn allerdings so einer anfängt sich etwas selbst beizubringen ,dauert es natürlich ewig bis einem mal was dämmert .
Da kommen natürlich Zweifel auf ob es denn ohne Lehrer wirklich richtig ist, und ob es überhaupt Sinn macht.
Zumal meine Finger Immer noch saulangsam sind , leider.
Ich habe Wochen gebraucht um simple Dinge zu begreifen die ein Lehrer mir wohl in den ersten Tagen erklärt hätte.
Andererseits bin ich natürlich stolz auf meine eigen entdeckten Fakten und glaube das ich diese auch nicht so schnell wieder vergessen werde.

Nun noch ein paar fragen :
Ich wollte , um mein Taktgefühl zu verbessern, Lieder mit einzelnen Noten begleiten .
Um es interessant zu machen ,natürlich Stücke die ich liebe ,aber deren Akkorde und Geschwindigkeit ich noch lange nicht mithalten kann .
So zum Beispiel Money for nothing ....
So dachte ich das ich mir die im Stück vorkommenden Akkorde ansehe und nur deren Grundtöne im Takt mit zupfe , allerdings wahllos ....
Das war nicht unbedingt schlecht , könnte aber schöner sein, vor allem in der richtigen Abfolge ?
Dann habe ich mir gedacht das es vielleicht besser wäre mir die entsprechende Tonleiter/ pentatonik (g Moll ) zu suchen und zu benutzen , auch Random .
Bin ich da irgendwie auf dem richtigen Weg ?

Des weiteren suche ich eine Seite oder App die die original Lieder spielt und dazu die Akkorde anzeigt , wie lange diese gehalten werden und den Wechsel , wie zum Beispiel : Ukulele.nl allerdings für Gitarre .
Wichtig wäre das die Geschwindigkeit von mir anzupassen ist , und vor allem das es auf dem iPad funktioniert.
Hat da jemand eine Empfehlung?

Nun genug geschrieben , keine Sorge meine Beiträge und Fragen werden nicht immer so ausschweifend sein .
Danke im Voraus .
Dirk

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2661
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von startom » 27.04.2018, 11:01

Mt01 hat geschrieben:
Nun noch ein paar fragen :
Ich wollte , um mein Taktgefühl zu verbessern, Lieder mit einzelnen Noten begleiten ....

...So dachte ich das ich mir die im Stück vorkommenden Akkorde ansehe und nur deren Grundtöne im Takt mit zupfe , allerdings wahllos ....

.....Dann habe ich mir gedacht das es vielleicht besser wäre mir die entsprechende Tonleiter/ pentatonik (g Moll ) zu suchen und zu benutzen , auch Random .....


Bin ich da irgendwie auf dem richtigen Weg ?

Ich finde, du befindest dich zwar nicht auf dem Holzweg, aber du erschwerst dir das Lernen, da du keine roten Faden hast. Du wählst was aus, was dir noch zu schwer ist, und versuchst es auf deine Weise zu vereinfachen. Hast keine Ahnung, wie du das anstellen sollst, und verschlimmbesserst deine Situation nur noch.

Es ist bezeichnend, dass du in deinen Fragen die Wörter "wahllos" und "random" mit einbaust. Du baust dir kein Fundament auf. Wie auch? Keiner hat dir je gesagt, dass es für ein Fundament Beton braucht...und dass dieser härten muss, bevor du die Mauern draufstellst.

Also, es gibt ganz ganz viel zu sagen betreffend "Erlernen eines Instruments". Tausende von Internetseiten predigen ihre 'einzige richtige Vorgehensweise'. Das ist verwirrend.

Ein Rat nur: Such dir, zumindest für die ersten paar Monate, einen Lehrer. Du wirst dir nämlich ansonsten ein paar Jahre später erneut in den Hintern beissen, weil du dir so viele Hürden in den Weg gestellt hast.
Tom

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 27.04.2018, 16:39

Ja , Tom da hast Du recht . Ich mache natürlich viele Übungen und versuche nicht nur "rumzuspielen " , aber es fehlt der rote Faden .
Eigentlich hatte ich auch nicht geplant und gedacht ,das mich das nun so sehr interessiert ,das es in dem Maß wie ich es nun doch gerne lernen möchte es alleine sehr schwer haben werde....
Ich dachte im November das ich zufrieden sein werde ,Wenn ich Töne finde die zusammen passen und ich die Saiten anschlagen kann ohne sie kaputt zu machen .....
Ich hatte schon mit einem Lehrer Kontakt der sich melden wollte , sobald er Zeit hat , ist aber noch nicht geschehen.....seit 3 Monaten !?
mal sehen wo die Reise hingeht .
Bisher macht es jedenfalls viel Spaß und das zählt erstmal am meisten für mich .
Gruß Dirk

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2661
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von startom » 27.04.2018, 19:52

Mt01 hat geschrieben:Ich hatte schon mit einem Lehrer Kontakt der sich melden wollte , sobald er Zeit hat , ist aber noch nicht geschehen.....seit 3 Monaten !?

Abhaken, weitersuchen.
Von jemandem, der sich melden will, aber drei Monate lang nichts von sich hören lässt, würde ich mich nicht ausbilden lassen wollen. In Gitarrenlehrer steckt das Wort Lehrer. Und da ist die Voraussetzung auch methodisches, didaktisches und ORGANISATORISCHES Geschick.
Tom

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von mjchael » 27.04.2018, 20:40

Mist, mein letzter Beitrag ist im Nirvana des Internets verschwunden. Sch** Handy. Keine gescheite Zurück-Funktion.
Wie dem auch sei, wenn du keinen Lehrer zur Hand hast, besorge dir ein Lehrbuch.
Es kommt da ein wenig drauf an, was du lernen willst.
Garantiert Gitarre lernen von Brümmler würde mir zuerst einfallen, wenn du mit Liedbegleitung anfangen möchtest.
Die E-Gitarre von Volkmar Kramarz gibt es inzwischen auch mit Tabulatur, so das ich dieses für E-Gitarre empfehlen könnte.
Fingerstyle von Anfang an von Uli Bögershausen genau zu dem Thema.
Egal, mit welchem Buch du auch anfängst, du hättest einen roten Faden.
Weitere Vorschläge zu Anfängerbücher findest du in der Rubrik Bücher hier im Forum unter den getoppten Beiträgen.
Zu jedem Thema findest du hier im Forum reichlich Ergänzungen.
Weitere kostenlose kurse im Netz findest du in meiner Signatur.
Das Lagerfeuerdiplom ist wohl eines der ausführlichsten. Zwar etwas langatmig, dafür bleibt aber kaum eine Frage offen. Auf alle Fälle zum Gegenlesen und zur Wiederholung sehr zu empfehlen.

Und wie ich im Lagerfeuerdiplom geschrieben habe, mit Lehrer geht es in der Regel schneller und einfacher.
Gruß Mjchael
Ich sehe gerade, im Handy gibt es keine Signatur. Google nach Lagerfeuerdiplom oder schaue dir die getoppten Beiträge in den Rubriken unseres Forums durch.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1547
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Andreas Fischer » 28.04.2018, 22:11

Hallo
Mensch dich hatte ich ganz vergessen sorry, Weihnachten, Krankenhausaufenthalt, es kam so viel dazwischen.... wir sollten mal telefonieren...abends erreichst du mich am besten. BTW ein Lehrer bin ich nicht, zumindest nicht für Gitarre aber gemeinsamm üben könnten wir.

Zu deiner Frage bezüglich ukulele.nl was ich nicht kenne:
Schau dir mal https://play.riffstation.com/ an
Da geht gleich Fender Play werbung an, das meine ich nicht, sondern Riffstation selbst. Das geht auch kostenlos, dann aber abgespeckt.
Mir hat es sehr geholfen.
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 29.04.2018, 11:07

Hallo Andreas
Danke für den Link , so in etwa hatte ich mir das vorgestellt .
Leider funktioniert der Speed Schalter nicht ?!
Ja , allerdings sollten wir uns mal treffen , ich glaube wir wohnen nicht mal 100meter auseinander !
Hoffe es klappt mal , hatte meine Telefonnummer schon auf deine pn geschrieben .
Vielen Dank

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1547
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Andreas Fischer » 29.04.2018, 16:05

Bei mir funktioniert er, aber ich habe mich auch angemeldet (kostenlos)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Chavez » 29.04.2018, 23:21

Hab gerade mal geschaut. Ich bin dort nicht angemeldet aber es funktioniert alles wie gewünscht. Vielleicht liegt es am verwendeten Browser. Da hab ich schon mal ein paar Überraschungen erlebt.

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 02.05.2018, 12:46

So , zwei der Bücher sind schon mal auf dem Weg.....plus ein songbook von justinguitars.
Brümmer und Kramarz. Ich hoffe das ich dadurch mehr Guide Linie bekomme.
Werde berichten .
Danke euch
Ps: Andreas ...ich habe immer Bier im Kühlschrank!!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von mjchael » 02.05.2018, 14:02

()/ Wenn du die Bücher Kapitel für Kapitel durcharbeitest, machst du bestimmt zügig Fortschritte. Du kannst ruhig zwischen den Büchern hin und her springen sofern du bei dem einzelnen Buch lektionsweise voranschreitest. Rechne aber damit, das du beim E-Gitarrenbuch deutlich mehr Zeit pro Lektion brauchst.

Bei Problemen sind wir ja da.

Viel Spaß
Mjchael

Dietmar
born 2 post
Beiträge: 149
Registriert: 09.12.2014

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Dietmar » 03.05.2018, 20:51

Wenn du keine Angst vor ein bißchen Englisch hast, dann empfehle ich dir die Online-Kurse von Justin Guitar durchzuarbeiten:
https://www.justinguitar.com/en/BC-000- ... Course.php

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 04.05.2018, 21:25

Danke Dietmar
Bin ich schon mit beschäftigt .
Hauptsächlich mit den One Minute changes ....
Das andere schau ich mir an , allerdings bin ich nicht so der Freund von 2-3 Akkorden zum Lied schrammeln .
Ich denke immer , wenn man nicht dazu singen würde (was ich nicht mache) kann man es auch nicht erkennen.....
Kann jetzt gerade mal House of the Rising sun (a,C,D,F,a,E,a) in 60bpm greifen ohne hin zuschauen ....
Aber nicht sicher und nicht immer .
Die ersten 5 Minuten sind immer die besten dann lass ich nach.
Gruß , Dirk

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 16.05.2018, 10:22

Wie versprochen ,kleines Update :
Sehnenscheidenentzündung.....:-(
Am Ringfinger , noch nicht voll da ...ich denke ich werde mich für ein paar Tage nur auf die schlaghand konzentrieren .
Echt ärgerlich , hätte ich nicht gedacht da es 6 Monate gut ging .
Grüße , Dirk

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von mjchael » 16.05.2018, 21:32

Sehnenscheidenentzündungen im Ringfinger ist echt ungewöhnlich. Ich würde dringend die Haltung der Hand überprüfen. Die meisten Tipps dazu findest du in der ersten Lektion vom Lagerfeuerdiplom. Zu 95% übst du zu viel Druck auf die Saiten aus. Wahrscheinlich umgreifst du auch das Griffbrett zu fest.

Wenn sich dein Finger etwas beruhigt hat, dann übe vielleicht abwechslungsreicher. Das reduziert eine einseitige Belastung.

Gruß Mjchael

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 10.06.2018, 16:25

So ...!! Da ich mit den Büchern auch nicht wirklich weiterkomme ....
Am Mittwoch erste Lehrstunde , ich freu mich schon.
Werde berichten , ob ich damit weiterkomme .
Lg

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von mjchael » 13.06.2018, 02:20

Das ist bestimmt nicht verkehrt! ()/

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1547
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Andreas Fischer » 13.06.2018, 22:51

Ich denke auch, dass du da auf einem Guten Weg bist.
Wenn der Lehrer gut ist, bringt das mehr als 20 Bücher. Vor allem am Anfang. Ich wünschte ich hätte mir einen Lehrer leisten können als ich anfing. Und auch jetzt nach Jahren würde ich immer noch gern einen haben. Denn manm lernt ja nie aus.
In die Bücher kannst du ja trotzdem noch schauen und oder deinem Lehrer zeigen was daraus du allein nicht verstehst/hinbekommst.

Viel Glück und Erfolg wünsche ich.
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Chavez » 14.06.2018, 12:59

Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber ich hab festgestellt das ich, nach einiger Zeit mit einem Lehrer, mich auch wesentlich einfacher durch diverse Bücher spielen/arbeiten konnte.
Wünsch dir auch viel Spaß und Erfolg

Mt01
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von Mt01 » 26.06.2018, 13:09

So , das war mal interessant .
Allerdings ist dieser Gitarrenlehrer mehr auf e -Bass fixiert, was mich auch interessiert , aber alles auf einmal ist wohl nicht möglich.
Gut war für mich festzustellen das :
Ich nicht ungewöhnlich schlecht bin für meine Zeit .
Ich natürlich viel zu viele und schwierige Sachen angefangen habe .....
Das meine Verständnis zur Theorie richtig ist und Ich einen guten Denk Anstoß bzgl. Der Intervalle bekommen habe .
Da ich jetzt erstmal eine Weile weg muss ( mit Gitarre ;-) ) werde ich mir überlegen ob ich evtl. Noch einen anderen Lehrer treffen sollte .
Mal sehen wie es weitergeht .
Grüße , Dirk

slowmover
DailyWriter
Beiträge: 546
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Erkenntnisse und fragen ......

von slowmover » 27.06.2018, 10:13

Deine Überlegung stimmt. Ein Gitarrenlehrer der E-Bass fixiert ist, klingt eher nach Hobby-Bassist, der ab und zu auch Gitarre spielt und sich mit Unterricht nebenher Geld verdient. Wenn das so wäre, dann eher Jemanden nehmen, der ausreichend Lehrerfahrung auf derGitarre hat.

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste