Neues E-Gitarren Effektgerät

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
mistertwax
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 13.04.2018
Gitarrist seit: 2015

Neues E-Gitarren Effektgerät

von mistertwax » 13.04.2018, 23:06

Halihalo zusammen =(=))= ,
Ich möchte mir nun seit dem ich ungefähr um die drei Jahre Gitarre spiele eine Gitarreneffektgerät zulegen. Da ich mit meiner Kirchenband nur ab und zu auftrete, hab ich mir aufgrund des Budget überlegt, keine einzelnen Effektgeräte zu kaufen, sonder ein Multieffektgerät :-))) .
Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage, wie viel ich dafür bezahlen möchte. Meine oberste Schmerzgrenze sind 270Euro oder maximal 300Euro, darf aber gerne auch gebraucht sein ()/ ()(/( .
Es sollte folgendes können:
- Natürlich verschiedene Effekte :P
- Ein Stimmgerät sollte es schon haben :)
- Optimalerweise ein Looper
- Mehrere Pedale, welche man mit den Effekten belegen kann (so 2-3-4 Stück).

Ich habe mir bereits das BOSS GT-100 angeschaut, welches ein Kumpel von mir hat, und finde es auch echt geil, leider ist es ein bisschen zu teuer für mein kleines Schülerbudget. :P

Lg
Micha

Benutzeravatar
GuitarRalf
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 478
Registriert: 09.07.2014

Re: Neues E-Gitarren Effektgerät

von GuitarRalf » 14.04.2018, 06:45

Aloha,

dass mit dem wieviel du bezahlen möchtest kann nur von dir beantwortet werden. Aber nett, dass du uns an deiner Überlegung teilhaben lässt. Aus Sicht des Niedrigstpreisenthusiasten, wären 270-300 Euronen schon recht hoch. Als Einstiegspreis hätte ich auf etwas zwischen 50 € und 150 € getippt. Dein momentanes Setup bestimmt zu einem gewissen Grad deine Auswahl. Gitarre - Kabel - Multieffekt - Kabel - Amp.

Was kann denn dein Verstärker? Weshalb gefragt? Weil,so weit mir bekannt ist, ein Multieffektpeadal auch verschiedene Ampmodelle simulieren kann. Also wenn du z.B. als Amp einen BlackStar XYZ hast, wäre ein Multieffekt mit genau dieser Ampsimulation doch eher unnütz.

Das bringt mich zu deinem Kriterium mehrere Pedale. Die gängisten Multieffektgeräte haben
    a) Chorus, Distortion, Reverb, EQ, Noisegate, Kompressor, Delay
    b) einen wiederbeschreibbaren Mikroprozessor mit mehreren Speicherplätzen die mit einem (z.B. Boss) bis 2 (z.B. Logitech) Pedale angesteuert werden.

Und die Looper unterscheiden sich doch recht häufig in ihrer Aufnahmezeit. Die Sparvariante von 20 Sekunden gestattet dir etwa 4 Takte aufzunehmen. Bedenke, für eine 12BarBluesAkkodfolge ( I IV I I | IV IV I I | V IV I V ) benötigst du ca. 1min. Die Luxusversion mit 3 Std. Aufnahmezeit hat dann zusätzlich wieder notwendige Ein- und Ausstiegsmarker.

Gruss
:)
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2542
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Neues E-Gitarren Effektgerät

von Software-Pirat » 14.04.2018, 09:10

Ich hab selber das Boss ME25 und bin ganz zufrieden damit. Deshalb mein Tipp, schau dir mal das ME80 an --> https://www.thomann.de/de/boss_me_80.htm
Ganz gut soll auch das GT-1 sein: https://www.thomann.de/de/boss_gt_1_gui ... _pedal.htm

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste