Wie lerne ich so zu spielen?

cubix
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2017

Wie lerne ich so zu spielen?

von cubix » 15.01.2017, 11:59

Guten Tag allerseits,

ich weiß, schon wieder jemand der fragt, wie er am besten Gitarre lernt :D
Jedoch konnte ich bisher nichts in der Richtung finden, also entschloss ich mich dazu, mich hier mal anzumelden und euch nach eurem Rat zu fragen.

Kurze Vorgeschichte:
Herbst letzten Jahres entschloss ich mich dazu, Gitarre zu lernen, habe mir also bei Thomann eine günstige Westerngitarre besorgt und versucht, mithilfe des Videokurses von Justinguitar mit dazugehörigem Songbook ein wenig spielen zu lernen.
Hat soweit auch alles wunderbar funktioniert, nur ließ die Motivation immer weiter nach, da ich kein richtiges Ziel vor Augen hatte und somit steht die Gitarre nun seit einigen Wochen in der Ecke.

Vor kurzem stieß ich zufällig auf einen Youtubekanal namens "Acoustician", der auf der Akustikgitarre Gitarrensoli spielt.
Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=uqbTfrbxHAs
Ich war sofort begeistert von dieser Spielweise, da ich so etwas bisher nur von der E-Gitarre kannte, von der mir aber von elterlicher Seite abgeraten wurde, weshalb die Kaufentscheidung letztendlich auf eine Westerngitarre fiel.

Nun zu meiner Frage:
Ich möchte wieder anfangen, Gitarre zu lernen, nur dieses Mal mit einem Ziel vor Augen.
Unterricht kommt für mich zeittechnisch nicht in Frage, da ich derzeit in der Abiturphase bin und somit ein fester Termin nicht immer zu realisieren ist.
Außerdem kam ich ja mit dem Justinguitar-Kurs ganz gut zurecht und es gibt ja auch noch das Lagerfeuerdiplom.
Dadurch erhoffe ich mir die Grundlagen anzueignen, die jeder können muss.

Nur wie sollte ich dann weitermachen? Ich kenne den Namen dieser Technik nicht, wodurch ich auch nicht einfach googlen könnte.
Oder ist es vielleicht die gleiche Technik, die man auch bei einer E-Gitarre anwendet?

Ich bin mir bewusst, dass das ganze nicht von heute auf morgen geschehen wird und jede Menge Mühe nötig ist, die es mir aber auf alle Fälle wert ist :D

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt :)

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2502
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von startom » 15.01.2017, 13:38

Das hier ist der Kernsatz:
cubix hat geschrieben:Ich möchte wieder anfangen, Gitarre zu lernen, nur dieses Mal mit einem Ziel vor Augen.


Welches Ziel denn? Das Gitarrespielen scheint dich beim ersten Mal ja nicht sonderlich gepackt zu haben. Immerhin hast du gemerkt, dass du dich selber unter Druck setzten musst, um wirklich dranzubleiben und die ersten - schwierigen - drei Monate des Uebens zu meistern.

Kleiner Tipp: Manchmal kommt's gut, wenn du dir einen Meilenstein setzt, den du unbedingt einhalten musst. Das kann zum Beispiel die öffentliche Ankündigung sein, an einem Geburtstag eines Kollegen im Sommer ein paar Lieder zu begleiten. Somit hättest du nun ein halbes Jahr Zeit dazu und kannst dich nicht wieder rausreden.

Kleiner Rüffel noch an deine Eltern: Wenn das eigene Kind schon gewillt ist, freiwillig Musik zu machen, dann sollte man es auch in der Wahl des Lieblingsinstrumentes (in deinem Fall E-Gitarre) unterstützen. Die 70er, als alle Kinder mit der Blockflöte beginnen mussten, sind zum Glück vorbei.
Tom

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1673
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Chavez » 15.01.2017, 19:02

Ich versteh das alles nicht so richtig (bin auch nicht die hellste Kerze am Baum), aber du fängst an das Spielen zu lernen, beginnst einen Kurs, alles klappt ganz wunderbar und dann hast du keine Lust mehr weil du kein Ziel vor Augen hast?

Als erstes Ziel würd ich vorschlagen den Kurs zu Ende zu bringen (nicht nur theoretisch, auch spielen können). Wenn du das geschafft hast dürftest du spiel- und wissenstechnisch schon eine ganze Ecke weiter sein, vermutlich so weit das sich die Fragen aus deinem Eingangspost schon weitgehend erübrigen.

Was nützt es nach dem 100m Sprint bei Olympia zu fragen wenn ich grad mal krabbeln kann? Will sagen Pickingtechniken, Soloimprovisationen usw. das sind, nach meinem Verständnis, fortgeschrittene Techniken die erst Interessant werden wenn die Basics da sind.

Wir sind ja (Gott sei Dank) alle verschieden, aber wenn ich mir Ziele setze die soweit von dem entfernt sind was ich derzeit kann, dann frustet mich das nur. Dann lieber Dinge die in absehbarer Zeit erreichbar sind (siehe Beispiel von Tom).

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 458
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Ratatosk » 17.01.2017, 10:44

Ich verstehe auch nicht warum Deine Eltern Dir die E-Gitarre verbieten wollten. Ich vermute mal wegen der Lautstärke. Wobei man eine E-Gitarre über Kopfhörer spielen kann, eine Western nicht und die kann auch laut :-)
Egal. Was einen sehr motivieren kann, ist mit anderen zusammen zu spielen. Hast Du niemanden im Freundeskreis, der vielleicht auch Gitarre lernen möchte, das zieht einen ungemein. Oder von der Erfahrung anderer profitieren. Andere suchen, falls man niemanden kennt.
Mir hat es damals gereicht Gitarre spielen zu wollen aber ich kann verstehen, wenn man manchmal gefrustet ist und das höhere Ziel aus den Augen verliert. Singst Du denn zu der Gitarre? Dann hätte man doch automatisch Ziele in Form von Liedern, die man singen und begleiten möchte.

Gib Dich nicht auf - lern Gitarre! :-)

Die von Dir verlinkte Seite in Youtube ist cool ohne Frage aber ich würde Dir auch raten erst mal die Basics zu lernen. Die Techniken sind schon recht anspruchsvoll. Kann aber natürlich ein Ziel sein. Aber nur Soli spielen können?

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8076
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von mjchael » 19.01.2017, 15:02

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Lerne die Basics. D.h. Einfache Akkorde und später die Barré-Akkorde, sowie Anschlagmuster.
Die Barré-Akkorde helfen dir auch hinterher bei der Orientierung auf dem Griffbrett, wenn du Solos bzw. Melodien spielst.
Also alles, was du bisher schon mit Justins Gitarrenkurs lernst. Dann geht es aber weiter:
Dann einige Techniken, wie Hammering, Pull-Offs, Sliede etc.
Dann beschäftigst du dich mit Tonleitern (Dur, Moll, Pentatonik, Blues)
Zeitpensum: beim durchschnittlichen Üben rechne ich etwa einem Jahr.
Aber auch schon innerhalb dieses Jahres lernst du viel, das dir Spaß macht.
Der Rest ist:
Üben, Üben, Üben.
Ich würde mir ein Lehrbuch zur Gitarre holen. In unserem Bücher-Board findest du einige Tipps. Damit hättest du einige Meilensteine, von denen Startom spricht.
Dann hättest du einen roten Faden, und stolperst nicht von "uninteressant" und "noch viel zu schwer" durch die Youtube-Videos.
Wenn du Zeit / Geld / Gelegenheit hast, nimm dir einen Lehrer.

Justins Gitarrenkurs richtet sich anfangs nur Anfänger, die reine Liedbegleitung mit Akkorden üben wollen. Also den Einstieg. Vieles an der Motivation hängt mit der Songauswahl zusammen. Wenn du die richtigen Songs für dich findest, übt sich alles wesentlich entspannter.
Justins Gitarrenkurs ist echt nur der Anfang. Es geht dann noch weiter.
Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 130
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Don Lucio » 03.04.2017, 19:23

Um so zu spielen, wie der Typ auf deinem YT-Video, brauchst du JAHRE.
Ich will mich nicht festlegen, aber mal grob geschätzt: Wenn du talentiert und hoch motiviert bist, kannst du es in zwei Jahren schaffen.
Ich selbst spiele seit über 5 Jahren auf der Western und sehe mich nicht in der Lage, das nachzuspielen. Bin allerdings auch nur mäßig talentiert ... :?

Trotzdem macht das Gitarrespielen einen irren Spaß. Also: Dranbleiben und üben, üben, üben.
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2502
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von startom » 04.04.2017, 11:20

Schon ok, Don Lucio.
Cubix war eine Stunde, nachdem er sich im Forum angemeldet hat, zum bisher letzten Mal online. Soviel zu seiner Motivation. Den grössten Elan hat er gezeigt, als er seinen Beitrag verfasst hat. Die Gitarre wird wohl bereits Spinnweben ansetzen....
Tom

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 130
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Don Lucio » 05.04.2017, 11:12

startom hat geschrieben:Schon ok, Don Lucio.
Cubix war eine Stunde, nachdem er sich im Forum angemeldet hat, zum bisher letzten Mal online. Soviel zu seiner Motivation. Den grössten Elan hat er gezeigt, als er seinen Beitrag verfasst hat. Die Gitarre wird wohl bereits Spinnweben ansetzen....

Möglich. Mich würde eher interessieren, ob du meine (pessimistische?) Einschätzung teilst.
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2502
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von startom » 05.04.2017, 12:55

Deine Einschätzung teile ich so ziemlich. Innert zwei Jahren ist das mit Sicherheit machbar. Du sprichst von Talent, ich jedoch würde Talent durch "Disziplin" oder "Wille" ersetzen.
Ausserdem nützt es nichts, wenn man mehrere Stunden pro Tag übt, dies aber nicht zielgerichtet.

Don Lucio hat geschrieben:Ich selbst spiele seit über 5 Jahren auf der Western und sehe mich nicht in der Lage, das nachzuspielen. Bin allerdings auch nur mäßig talentiert ... :?

Wie gesagt, Talent wird massiv überbewertet. Hast du dich schonmal intensiv mit dem Solospiel auf der Westerngitarre beschäftigt? Falls ja, wie sehen deine konkreten Uebungen dazu aus?
Tom

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 130
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Don Lucio » 05.04.2017, 14:35

startom hat geschrieben:Du sprichst von Talent, ich jedoch würde Talent durch "Disziplin" oder "Wille" ersetzen.

Da muß ich dir (leider) zustimmen. Mangelnde Disziplin und Übungskonstanz ist nicht durch Begabung zu ersetzen ...

startom hat geschrieben:Hast du dich schonmal intensiv mit dem Solospiel auf der Westerngitarre beschäftigt? Falls ja, wie sehen deine konkreten Uebungen dazu aus?

Ja, hab ich. Ist sogar meine favorisierte Art des Gitarrespielens. Aber ich habe in den mehr als 5 Jahren auch viel Zeit verplempert mit Verzettelungen. Ich sehe mich auch heute noch als Anfänger, obwohl ich praktisch täglich meine Gitarre zur Hand nehme, weil ich eben all diese Fehler gemacht habe, vor denen hier (und anderswo) gewarnt wird: Fehlende Systematik, mangelnde Ausdauer und Geduld (also einzelne Techniken nicht ausreichend lange geübt, sondern aus Neugier zu anderen Techniken übergegangen), falscher Ehrgeiz (z.B. zu schnell gespielt, mich an Stücken versucht, die weit über meinem Niveau liegen). Und wahrscheinlich noch ein paar andere Fehler.

Bei der strengen Befolgung all dieser Regeln hätte ich höchstwahrscheinlich heute einen deutlich höheren Spielstandard erreicht. Aber ich habe mich ja für das Gitarrespielen nicht aus sachlichen, praktischen Gründen entschieden, gar aus beruflichen. Nein, ich mag den Klang der Akustischen, und selber Töne zu erzeugen macht mir einfach Spaß, hat mir von Anfang an Spaß gemacht und seltsamerweise auch durch alle Phasen des Mißerfolgs und der Frustration hindurch. Und bei aller Fehlerhaftigkeit gibt es auch für einen Dilettanten wie mich Momente der Anerkennung: Ich werde nie dieses Gefühl von "Künstlerstolz" vergessen, als mir meine Nachbarin auf meine Frage "Stört es Sie, wenn ich im Garten etwas Gitarre klampfe?" antwortete: "Oh, nein, im Gegenteil. Ich mag Gitarrenmusik. Das ist doch schön, wenn wir hier kostenlos Konzerte geboten kriegen." Ich hab gespürt, dass die Dame bei aller Übertreibung in ihrer Wortwahl dennoch ehrlich Zustimmung zu meinem Gitarrenspiel empfand. Sie wußte ja nicht, dass ich (damals) erst kaum mehr als zwei Jahre am Üben war.

Dennoch will ich meine chaotische Selbstlernmethode nicht zum Vorbild erheben. Jeder muß seine für ihn geeignete Methode selbst herausfinden und auch für sich selbst entscheiden, wieviel Qual (aka Dsiziplin, Üben) er zu ertragen bereit ist für ein höheres Maß an Können.

Noch mal zu diesem Vorbild-Video ("Acousticians"): Das ist nicht nur ziemlich fortgeschritten gespielt, sondern auch ein ziemlich fortgeschrittener Schwindel: Der Gute benutzt nämlich - wenn ich mich nicht ganz täusche - einen Looper, auf dem er seine Bass- und Rhythmus-Linie eingespielt hat. Dazu hat er dann "nur" soliert. Aber wie er scheinbar schwerelos die Saiten der Western gebendet hat, Respekt! Um die dazu benötigte Kraft in die Finger zu kriegen, braucht es imho eine lange, lange Zeit des Übens. Und die exakte Tonhöhe dann auch noch zu treffen ist auch ein weiter Weg.

Rede ich zu viel? ;)
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
Agonizer
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 129
Registriert: 01.01.2012
Wohnort: Braunschweig

Re: Wie lerne ich so zu spielen?

von Agonizer » 06.04.2017, 22:53

Don Lucio hat geschrieben:Aber wie er scheinbar schwerelos die Saiten der Western gebendet hat, Respekt! Um die dazu benötigte Kraft in die Finger zu kriegen, braucht es imho eine lange, lange Zeit des Übens. Und die exakte Tonhöhe dann auch noch zu treffen ist auch ein weiter Weg.


Ich glaub das sind keine Standard-12er-Saiten, sondern 9er oder 10er - Will sagen, mit denen geht das auch einfacher, um nicht zu sagen: Wenn man sowas spielen will, dann sind dünnere Saiten pflicht. Bei Standard-Saiten mußt du viel mehr Kraft aufbringen damit sie nicht wegflutschen, und das erzeugt natürlich auch zusätzliche Geräusche (Saiten auf Bundstäbchen, bzw. Saiten+Finger auf dem Griffbrett).

Gruß,
Torsten
Schmerzen beim Gitarrespielen sind nur ein Problem von Vielen.
Auch falsches Greifen an den Stegen belastet stark das Hörvermögen.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Aktuelle Zeit: 27.04.2017, 16:47