Gitarre auseinander nehmen

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
sispo
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 10.02.2008
Wohnort: Luwigshafen
Gitarrist seit: 1968-80/2006

Gitarre auseinander nehmen

von sispo » 18.08.2016, 13:25

Hallo Freund der Gitarre. Ich hab Heute ein kleines Problem. Es geht um meine "Super" - STAG Western, die ich vor ein paar Jahren mal für einen Kasten Öttinger bekommen habe. Jetzt ist gestern, warum auch immer, der Steg abgerissen. Keine Bange ich möchte die nicht reparieren, sondern im Gegenteil. Ich möchte die gerne mal aus purer Neugier komplett auseinander nehmen, also Hals und Decke abmachen. Gibt es dafür irgend welche Tipps, dass das ohne brachiale Gewalt, sondern einigermaßen schonend von Statten geht ? Bin für jeden Hinewis dankbar.

Benutzeravatar
Pedro E.
born 2 post
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2012

Re: Gitarre auseinander nehmen

von Pedro E. » 18.08.2016, 13:39

sispo hat geschrieben:Gibt es dafür irgend welche Tipps, dass das ohne brachiale Gewalt, sondern einigermaßen schonend von Statten geht ? Bin für jeden Hinewis dankbar.
Verleimte Teile mit Heißdanpf behandeln. ist aber mühsam und langwierig.

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 451
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: Gitarre auseinander nehmen

von Ratatosk » 18.08.2016, 13:44

Mich interessiert am meisten das WARUM. Was versprichst Du dir von der Aktion?

ZeroOne
Powerposter
Beiträge: 1494
Registriert: 05.08.2011

Re: Gitarre auseinander nehmen

von ZeroOne » 18.08.2016, 14:06

Steht doch da. Neugierde befriedigen. Verleimte teile auseinander zu kriegen ist nunmal nicht ganz einfach. Wenn es nicht schlimm ist, dass nachher alles kaputt ist würde ich vor allem auf scharfe stecheisen zurück greifen.

Benutzeravatar
Pedro E.
born 2 post
Beiträge: 213
Registriert: 07.10.2012

Re: Gitarre auseinander nehmen

von Pedro E. » 18.08.2016, 16:45

Hier kriegst ein wenig Ahnung wie man da vorgehen könnte:
Im Prinzip gilt die Vorgehensweise für alle verleimten Stellen. Wärme und/oder Dampf




Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 147
Registriert: 20.01.2016

Re: Gitarre auseinander nehmen

von MukerBude » 18.08.2016, 22:30

Die Klampfe für einige Minuten in kochendes Wasser legen. Was aufgrund der KochTopfGrössen nicht wirklich praktikabel ist. Danach ist die Gitarre aus dem Leim, aber die Hözer nicht weiter zu verwenden.

In die MicroWelle, die bei höchster Stufe, alle Kleber weich macht, bevor das Holz anfängt zu verbrennen.
Da ist Erfahrung gefragt.
Geht auch nicht, weil die Klampfe nicht in die MicroWelle passt.

Mein ernsthafter Tipp:
Einen HaarFöhn oder besser eine HeissluftPistole auf kleiner Temperatur mit viel Geduld über die zu lösenden LeimVerbindungen führen und mit einem behandschuhten Daumen die weich gewordene KlebeVerbindung anheben.
Das braucht Zeit und Geduld.
Zwei Tage später nach intensiver HitzeBearbeitung der Leimung hast Du die Klampfe sauber in ihre hölzernen Bestandteile zerlegt, so sauber, das sie sich wieder mit geringem Aufwand erneut zusammen leimen lässt.

Das ist nichts für handwerklich unbegabte DoppelLinksHänder ;-)
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
sispo
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 10.02.2008
Wohnort: Luwigshafen
Gitarrist seit: 1968-80/2006

Re: Gitarre auseinander nehmen

von sispo » 18.08.2016, 22:59

Hallo ihr Lieben. Vielen Dank für die Tipps und die Videos =(=))=

@Peter
Wesst du wie groß mein Micro ist ? :lol: :lol: :lol:

Da ich (zwangsläufig) Rentner bin, ist Zeit kein Problem. Ja ich bin einer, der Zeit hat, ich geh auch nicht einkaufen, wenn andere Feierabend haben :lol: Geduld ist auch reichlich vorhanden. Zwei linke Hände sind auch nicht vorhanden. Das wird wohl dann ein Projekt für lange Wintertage und es wird wohl auf Fön oder Heissluftpistole hinaus laufen.

Danke nochmals und weiterhin viel Spaß beim klampfen

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast