Finger'wülste' berühren untere Saiten

Sheldor
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Sheldor » 14.12.2015, 20:45

Hallo zusammen.

Seit ca. 2 Wochen versuche ich nun Gitarrespielen zu lernen. Dabei arbeite ich mit einem Lernbuch und übe gerade das Melodiespiel.

Hierbei ist mein Problem aber, dass ich beim Greifen der Saiten am Hals mit diesen 'Wülsten' an Mittel- und Ringfinger. Ich habe vermutlich die Klopfübungen zu wenig gemacht und jetzt beim Spielen nach Noten (erstmal nur Basssaiten) merke ich, dass die Saiten entweder schnarren (vor allem das G auf der E-Basssaite) oder ich mit meinen Fingern ausversehen die darunterliegende Saite berühre. Beim Melodiespiel ist das glaube ich noch kein Problem. Aber schon beim C-Dur (habe mir aus Frust mal Akkorde angeschaut, weil das angeblich leichter zu erlernen sein soll....) merke ich, dass durch das oben beschriebene Problem mit dem Mittelfinger die g-Saite berührt wird und dadurch gedämpft ist.

Ich versuche jetzt also nochmal zu klopfen und habe dazu eine Frage.
Die Finger sollten ja möglichst senkrecht auf den Saiten liegen. Wenn ich dies aber penibel genau versuche, wird zum Beispiel mit dem Mittelfinger trotzdem die untere Saite berührt. Gelöst kriege ich das Problem nur, wenn ich so fest drücke, dass sich mein Fingernagel am Hals umknickt. Und das kann ja nicht die Lösung sein.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2505
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Software-Pirat » 15.12.2015, 09:10

Es stimmt schon, beim Melodiespiel ist es tatsächlich kein Problem, die darunter liegende Saite zu berühren. Es ist eher sogar gut, weil sie dadurch abgedämpft wird.
Ansonsten ist es wirklich nur eine Übungssache. Du mußt dir angewöhnen, die Saiten so nahe am Bundstäbchen zu drücken, wie möglich, und dann auch nur mit den Fingerkuppen. Grundsätzlich mußt du auch nicht zuviel Kraft ausüben. Vor allem bei einer E-Gitarre ist weniger oft mehr. Wirklich senkrecht die Finger auf die Saiten zu legen ist ohnehin eine Idealvorstellung. Einfach nur Geduld haben, irgendwann kommt es schon.

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1876
Registriert: 06.11.2010

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Kevenborstel » 15.12.2015, 11:17

Also erstmal sind 2 Wochen noch keine Zeit wo der Meister vom Pferd fällt - oder so ähnlich, da kann es auch durchaus sein, dass deine ganze Haltung noch etwas unbequem/verdreht/nicht locker ist und sich das auch auf die Greifhand auswirkt und die Finger in einer nicht optimalen Position aufliegen. Als Beginner möchte man vielleicht zu sehr die Fotos in den Lehrbüchern nachahmen und vergissst dabei seine eigene Anatomie.
Generell ist das zu starke aufpressen der Finger wohl ein allseits bekannter und anfänglich schwer zu vermeidenender Fehler, der wirklich das Lernen unnötig schwer macht.
Stutzig macht mich dein beschriebenes verbiegen der Nägel - kann es sein, dass man hier etwas Maniküre betreiben sollte. Fingernägel sollten eigentlich so kurz geschnitten sein, dass sie nicht verbiegen und die Fingerkuppe als erstes aufliegen kann.
Manchmal kann man auch durch Maniküre/"abhobeln" der harten versteinerten Haut an den Seiten der Fingerkuppen etwas "Platz" gewinnen. Ein tiefer Blick ins Kosmetikköfferchen der Herzallerliebsten fördert meist tolle Dinge zutage... ;)
Es ist vielleicht schwer zu glauben, aber mit der Zeit wird alles besser
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1738
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Chavez » 15.12.2015, 17:37

Kevenborstel hat geschrieben:Stutzig macht mich dein beschriebenes verbiegen der Nägel - kann es sein, dass man hier etwas Maniküre betreiben sollte. Fingernägel sollten eigentlich so kurz geschnitten sein, dass sie nicht verbiegen und die Fingerkuppe als erstes aufliegen kann.


Das ging mir auch durch den Sinn.
Vielleicht könnte hier auch ein Foto eher weiterhelfen, falls es dir möglich ist eins einzustellen.

Sheldor
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Sheldor » 16.12.2015, 20:14

Hi

Also erstmal ein Danke für die Antworten :)

Wie lange dauert es denn einen neuen Griff sicher zu beherrschen?
Bin seit 2 Tagen am D-Dur dran und hab da das Problem, dass mein RIngfinger ganz minimal die e-Saite berührt und sie dadurch etwas dumpfer klingt.
Selbst wenn ich nur den Ringfinger aufstelle, um meine Fehlhaltung zu korrigieren, berühre ich noch die e-Saite ganz leicht. Das nervt :/
Kann es auch daran liegen, dass ich die Saiten evtl. zu stark anspiele und sie durch das starke Schwingen die anderen Finger berühren?

Benutzeravatar
AyKay
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 88
Registriert: 07.07.2014
Wohnort: bei Kaiserslautern

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von AyKay » 18.12.2015, 18:37

Ich glaube, dein Problem hat hier jeder gehabt, der erst seit 2 Wochen Gitarre spielt.
Es gibt auch kein Zeitfenster, in dem ein Akkord sitzt. Vielleicht gibt es ein Zeitfenster, in dem die Akkorde sitzen sollten.
Ein Rezept wäre: spielen, spielen, spielen und nicht die Geduld verlieren :D
Letztendlich kann es auch sein, dass deine Saitenlage zu hoch ist. Ich habe auch noch eine Uralt-Klampfe, bei der sich die Decke etwas gewölbt hat und dadurch die Saiten etwas höher liegen. Ein sauberes Akkordspiel ist mit dem Teil auch für meine Finger unmöglich geworden.
))==
Bei mir ist H B (und b Bes)

Sheldor
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Sheldor » 21.12.2015, 19:43

Es ist echt motivierend zu sehen, dass es besser wird :)
Auch wenn es nur kleine Schritte sind :D
Mich freut es total, dass ich den Akkord mittlerweile beim ersten Greifen richtig anfasse :)

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1738
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Chavez » 22.12.2015, 11:48

Siehst du. Das klappt schon, man muß halt dranbleiben. ()/
Um das Spielen zu lernen braucht es, bei den meisten, einen langen Atem.

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1876
Registriert: 06.11.2010

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Kevenborstel » 22.12.2015, 15:29

"Es ist echt motivierend zu sehen, dass es besser wird ...." na also
Behalt das Gefühl der Motivation im Gedächtnis, leider (oder logischerweise wie bei vielen Hobbys oder Sportarten)
werden immer wieder kleine und größere Hindernisse und Herausforderungen auf dich zukommen - die Erfolgserlebnisse
werden aber dafür auch immer größer und überraschender - keep on rocking --()()()
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Sheldor
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Re: Finger'wülste' berühren untere Saiten

von Sheldor » 23.12.2015, 19:23

Danke :)
Tolles Forum hier :)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 14:41