Revolverheld - Sommer in Schweden

Dietmar
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 144
Registriert: 09.12.2014

Revolverheld - Sommer in Schweden

von Dietmar » 12.09.2015, 12:09

Hallöchen,

ich wüßte gerne wie Revolverheld "Sommer in Schweden" spielt.
Unten habe ich euch ein Unplugged-Video dazu verlinkt.

Ich sehe beim Sänger ein Capo im ersten Bund und ein weiteres Hilfsmittel (was ist das?) im dritten Bund.
Er spielt oft die Leersaiten, ich vermute dass das mit diesem Hilfsmittel zusammenhängt (oder ein anderes Tuning?).
Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet zu verstehen was da passiert.



Gruß,
Dietmar

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2199
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Funplayer99 » 12.09.2015, 13:47

dieser "Sonder"Capo im 3. Bund sieht für mich entweder wie ein DADGAD Capo aus der eine DADGAD Simmung bei einer normal gestimmten Gitarre erzeugt, oder eben ein Capo der nur die ADG Saiten runterdrückt.Solche Capos kann man mitlerweile auch in Deutschland kaufen.Und der Capo im 1. Bund dient dann nurnoch dazu dass diese erzeugte Stimmung einen Halbton höher ist.
Wie er dann greift kann man doch recht deutlich erkennen,so sollte ein Nachspielen auch ohne Tabs möglich sein.
Sondercapos gibt es einige wie z.B. den Spider Capo der ermöglicht individuell jede Saite runter zu drücken.Damit kann man jedes erdenliche Tuning erzeugen das man möchte.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Beastmaster
Mod-Team
Beiträge: 1096
Registriert: 16.04.2013

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Beastmaster » 13.09.2015, 14:40

Genial gesehen Funplayer )()(

Ich kann nur davon ausgehen, dass du schon ne Menge Erfahrungen sammeln konntest. Das kann nur jemand sehen, der solche Capo's kennt.



Gute Demonstrationen solcher genialen Dinger.



Beste Grüsse
Beastmaster

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2199
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Funplayer99 » 13.09.2015, 17:36

@Beastmaster
Erfahrung....sagen wir mal so....ich hab nicht erst seit gestern mit Gitarre zu tun ;)
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

bobfox
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 09.07.2013

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von bobfox » 15.09.2015, 01:15

Funplayer99 hat geschrieben:Damit kann man jedes erdenliche Tuning erzeugen das man möchte.


Das erschließt sich mir nicht. Die Gitarre ist und bleibt in der Normalstimmung.
Spielst du einen Barré ist doch wieder alles beim alten.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2199
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Funplayer99 » 15.09.2015, 10:26

Das war in Bezug auf den Spider Capo gemint,denn der Spider Capo ermöglicht dass man jede einzelne Saite runterdrücken lassen kann oder nicht.Somit hat man irre viele Möglichkeiten was man an Tönen erzeugen will.
Wenn die Gitarre jetzt in normalstimmung ist und man legt den Capo in den 2. Bund und lässt nur die tiefe E-saite von diesem runterdrücken,hast du bei der tiefen E ein F# und alle anderen sind noch normal gestimmt.So kannst du das mit jeder Saite einzeln machen.Ebenso kann man ihn bei Open Tunnings nutzen.Diese Capo unterscheidet sich eben von anderen Capos weil man als sich seine Töne individuell zusammenbasteln kann.Wer offene Tunings spielt der will diese sphärischen Klänge,deshalb werden dabei eigentlich keine Barree im eigentlichen Sinn gespielt.
Der Vorteil solcher Spezialcapos ist mit nur einer normal gestimmten Gitarre schnell auf eine offene Stimmung umzustellen....ohne dass die Gitarre umgestimmt werden muß.
Wer viel offene Stimmungen spielt der wird sich die Gitarren jeweils in diese offene Stimmung als Grundstimmung einstellen.
Diese Sondercapos sind natürlich nicht ein Allheilmittel, sie erweitern nur die Möglichkeiten im Einzelfall.Wie eben im obigen Videos des TE.
Ein Video sagt mehr als 1000 Worte



hier dann bei Open Tuning in verbindung mit einem normalen Capo im ersten Bund


Kyser bietet z.B. verschiedenste Capos an die offene Tunnings bei einer normal gestimmten Gitte ermöglichen.Die Vielfalt an solchen Spezial Capos ist mitlerweile sehr groß.Ein besonderer Capo ist auch noch der K-Lever DADGAD von Kyser.Dieser erzeugt nicht nur eine DADGAD STimmung sondern man kann beim spielen durch den K-Lever auch die Tiefe Saite mit runterdrücken lassen und wieder lösen...so als würde man den Finger im 2.Bund auf die tiefe E-Saite legen ollen,was aber wegen des Capos nicht geht.Das Problem hat Kyser durch den Hebel gelöst den man beim spielen einfach runterdrückt.
Nochmal das Video welches Beastmaster schon verlinkt hat:

Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Dietmar
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 144
Registriert: 09.12.2014

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Dietmar » 15.09.2015, 18:54

Wäre das so ein Capo?
https://www.thomann.de/de/planet_waves_ns_artist_dadgad_capo.htm

Warum benutzt man so etwas?
Kann man das Lied nicht auch in Standardstimmung spielen?

Markus787
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2016
Gitarrist seit: 2013

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von Markus787 » 26.11.2016, 15:55

Hallo zusammen!

Mich würde es auch brennend interessieren welches Tuning bei dem Song verwendet wird. Den zweiten Capo über die A D und G Seite soweit ich es erkenne. Aber beim Tuning scheitere ich, geht schon in die Open D Richtung, aber ganz stimmt es dann auch nicht. Wer kann helfen? Viele Grüße

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8082
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Revolverheld - Sommer in Schweden

von mjchael » 28.11.2016, 16:53

Für nur ein Lied den ganzen Aufwand zu machen, kann ein bisschen viel sein, wenn man nur selten mit alternativen Stimmungen umgeht.
Ich für meinen Teil würde versuchen die Akkorde für mich so umzuschreiben, dass es dem Original nahe genug kommt, um dem Stück gerecht zu werden.
Ich habe es noch nicht überprüft, da ich gerade keine Gitarre zur Hand habe, aber das Stück scheint laut den Tab-Portalen in Db-Dur (bzw. C#-Dur) gesetzt zu sein.
Typischen Akkorde:
F# C# G# D#m A#m E#m
bzw.
Gb Db Ab Ebm Bbm Fm (Genau gleiche Töne nur anderer Name - ohne das komische E#)
Das schreit gerade zu nach einem Capo im 1. Bund und das ganze in C-Dur zu spielen.
F C G Dm Am Em

Wenn ich die schönen offenen Klänge der Sus oder Add9 Akkorde dabei haben möchte versuche ich
das ganze einen Halbton höher zu spielen, und etl. neben den Standard-Akkorden
G D A Em Bm F#m
noch folgende Erweiterungen zu spielen
G5 = 3x0033
Gadd9 = 3x0203
Dsus2 = x(0)0230
Dsus4 = x(0)0233
Em7 = 022033
Bsus4 = x24400
für die, die lieber im Standard-Tuning spielen wollen.

Lasst euch aber nicht mit den Experimenten mit den Spider-Capos abhalten.
Gruß Mjchael

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 28.04.2017, 21:52