Wünsch dir einen Workshop

37 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Wünsch dir einen Workshop

Erstellt: von Beastmaster » 20.11.2013, 10:34

Hallo,

meine heutige Idee ist - "Wünsch dir einen Workshop"
Hier können also Wünsche für Workshops hinterlegt werden.


Zusätzlich kann sich dann jemand melden der diesen Workshop umsetzen möchte.
Sollten es mal 2 oder mehre sein, machts der erste oder eben alle zusammen.



Beastmaster

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 20.11.2013, 14:02

Hallo Beastmaster,

ich habe keinen konkreten Wunsch aber ich finde das Angebot sehr gut.
Ich mag Sachen, die sich sehr an der Praxis orientieren.
Was mir gefallen würde, wären kleine Ausflüge in verschiedene Musikrichtungen. Da fände ich es gut, wenn es z.B. zum Thema Funk typische Akkordfolgen oder Kadenzen geben würde. Vielleicht mit ein zwei Beispielen gespickt und wenn möglich einem Hörbeispiel. Und dann noch weitere Ausblicke in andere Musikrichtungen.

Gut fände ich es auch, wenn man zusammen gemeinsam ein Buch durcharbeitet - das wäre dann eher etwas für die Fortgeschrittenen oder diejenigen, die aus dem Anfängestadium geschlüpft sind. Sowas wurde mal auf dem musiker-board mit Blues u can use gemacht. Vielleicht könnte man das auch zusammen mit einem anderen Buch machen - keine Ahnung, ob es da rechliche Schwierigkeiten gibt.

Manche Workshops lese ich auch aber gebe zu, dass ich die momentan noch nicht verstehe, daher gebe ich da kein Feedback.

so, das war es erst einmal von mir.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 20.11.2013, 14:16

Tolles Angebot!

Mal ein paar Ideen:

Wenn ich mich recht erinnere, kennst du dich ziemlich gut in Jazz aus.
Wie wäre es mit ein paar interessanten Akkordfolgen?
Vielleicht mit einigen Begleitpattern (Jazz-Comping - oder Bossa oder so was)

Walking-Bass + Akkordkombinationen (auch andere Musikrichtungen)

Ach ja, Akkordkombinationen: Es gibt ja etliche Skalen. Ich kann sie zwar spielen, doch ich rutsche eigentlich immer in meine Lieblingsskalen rein.
Hast du Stücke - Akkordfolgen - Übungen, die sich für bestimmte Skalen besonders eignen? Damit man sich halt nicht nur seine "Lieblingsskalen" raus sucht, sondern sich auch an die anderen ran wagt?

Vielleicht auch ganz einfache Akkordfolgen: G Em C D (Popformel)
Wie kann man die Aufmotzen...

Aber egal was du dir auswählst - oder ob du eines der noch folgenden Vorschläge von den anderen Usern auswählst:

Danke für dein Angebot.

Gruß Mjchael

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 20.11.2013, 15:02

Hi,

also erstmal daß keine Missverständnisse entstehen. Die gewünschten Workshops soll jeder übernehmen dürfen der meint das zu können.

Nur soll er sich dazu vorher Bereit erklären damit es keine überschneidungen gibt.


@Mjchael
Gern werde ich mir dazu mal was überlegen, passt eigentlich ganz gut.

Zu den Skalen fällt mir auf die Schnelle ein, daß du einfach einen Akkord spielst bzw aufnimmst der schon optionstöne beinhaltet, wirst du schon gut gebunden.

Beispiel: Dm7/#11 (x53111)
Aus Am-Harmonisch (Mode 4) Dorian(#4)

Zwingt dir die Töne D F G# C auf.

Ich überleg mir mal was, wobei das eher Ohrentraining wäre. Es sind nämlich deine Ohren oder deine Augen die dich ins selbe Schema wandern lassen.


Aufmotzen von Popformeln :D Sobald ich damit anfange fässt sich jeder an den Kopf und sagt "Achso.. hätte ich selbst drauf kommen können". Aber ich machs mal.

Aufmotzen von Akkordfolgen bzw Popformeln wird von mir schonmal übernommen, da es aber Kreativät und nicht Wissen bedarf, wird sich da jeder einklinken können.


Wir haben also:
1. Funk
2. Jazzstilistiken
3. Kreativität beim Akkordspiel
4. Kreative Nutzung von Skalen

schonmal schick. Wer was davon übernimmt sagt "ich will" :D


LG
Beastmaster
Zuletzt geändert von Beastmaster am 20.11.2013, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 20.11.2013, 17:47

Ich reiß mir jetzt mal gleich NR.1 "Funk" unter den Nagel...


Beastmaster

Kapodaster

Erstellt: von Kapodaster » 20.11.2013, 18:40

Hi,
Jazz und Blues, Begleitung sprich Akkorde aber so das es auch auf ein End-Lied Ergebniß hinaus läuft, da wäre ich gerne dabei
Harry

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 20.11.2013, 22:00

Wenn ich darf würde ich das Akkordspiel behandeln. Dauert allerdings bisschen, bin zur Zeit ein wenig im Stress ;)

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 21.11.2013, 02:23

Sollte jemand diesen workshop anbieten:

Improvisation in der Rockmusik

lese ich gerne mit.

lg
sunset

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 21.11.2013, 07:07

1. Funk (Beastmaster)
2. Jazzstilistiken
3. Kreativität beim Akkordspiel (Felixsch)
4. Kreative Nutzung von Skalen
5. Improvisation in der Rockmusik
6. Jazz/Blues Begleitung

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 21.11.2013, 09:12

Hallo Beastmaster!

Da ich Deinen FunK-Workshop nicht stören will, nutze ich diesen Thread um ganz laut DANKE! zu sagen!

Kaum gewünscht schon da - bist Du der Weihnachtsmann? :D
Ich kann es kaum erwarten mich heute Abend mal daran zu geben. Funk mochte ich immer schon aber hatte noch keine wirklichen Zugang zu dem Thema!
Also vielen, vielen Dank für die Mühen! Ich hoffe ich bin nicht der Einzige der sich für das Thema begeistern kann.

Und natürlich auch ein großes DANKE an alle anderen, die da so viel Arbeit reinstecken. Ich würde ja mitmachen aber da fehlt mir noch das Wissen. :(

Viele Grüße
Alex

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 21.11.2013, 10:02

Ratatosk hat geschrieben:Da ich Deinen FunK-Workshop nicht stören will, nutze ich diesen Thread um ganz laut DANKE! zu sagen!

Kaum gewünscht schon da - bist Du der Weihnachtsmann? :D

Dem kann ich nur zustimmen - ich werde mich zwar wahrscheinlich nicht in nächster Zeit damit beschäftigen, aber trotzdem ein herzliches Dankeschön!

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 21.11.2013, 11:19

Toll das euch der Anfang des Workshops schonmal gefällt.

Momentan ist er noch im Stadium -> Ei
Bis zur Henne werde ich nochetwas arbeiten müssen.


LG
Beastmaster

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 21.11.2013, 11:41

Beastmaster: Lass Dir ruhig Zeit - bis das was jetzt schon eingestellt wurde in meinen Fingern ist, kann es dauern :D
Auch das Ei will erst mal langsam brüten. ;)

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 21.11.2013, 11:56

Es wird dich am Anfang deiner Nerven berauben.

Die konstante Bewegung der rechten Hand und das öffnen und schliessen mit der linken sind nicht zu unterschätzen.

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 21.11.2013, 14:04

Oh ja, den "Mama Papa Beat" (in deinem Fall: Knicker Bocker) muss man erstmal ins Blut bekommen ;)

Hab Gerade mal mit dem Akkordvoicing Workshop angefangen, dauert aber noch bis das Ding Online geht.

zulu666
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 10.11.2012

Erstellt: von zulu666 » 21.11.2013, 16:16

Ich sage auch hier mal danke zu dem Workshops!
Sobald meine Fähigkeiten soweit sind, werde ich Sie auf jeden fall machen.

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 21.11.2013, 19:30

Gitarren-Profi in drei Tagen wirst du nicht anbieten können, oder? :D

Ich finde die Idee mit Wunsch-Workshops aber super - Danke!

Vielleicht möchte ja auch mal jemand einen Workshop, der nicht mit dem Spielen, sondern mit technischen Themen zu tun hat? Gemeinschaftsbau Effektgeräte oder PU-Wechsel zum Beispiel. Sowas, was der "Veranstalter" mit Fotos dokumentieren kann.

Nicht, dass ich sowas letzt leiten könnte. Habe gerade nix zum Umbauen. Aber ich wollte die Idee mal einbringen.
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 21.11.2013, 19:36

Bell, hätte ich das Vorher gewusst... jetzt hab ich grade erst PUs an der Strat getauscht ...

Aber die Idee finde ich gut! Wie setze ich Delay richtig ein? Wie ordnet man Pedale im Board an? ... interessantes Thema jedenfalls!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 21.11.2013, 20:21

Ja, Effekt-Knowhow ist ne gute Idee. Kennen sich nur wenige mit aus und trotzdem fragt kaum einer. Quälen sich lieber - so wie ich anfangs - mit so ner Multi-Dose rum, weil ja alles fertig serviert wird.

Würde ich mir wirklich mal wünschen - auch wenn ich schon Grundwissen besitze.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1140
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.11.2013, 21:52

Also ich finde das eine super Sache und eine tolle Idee!

Auch die Workshops, die bisher gewünscht wurden sind, finde ich sehr interessant!

Das Thema mit den Pedalenklumpatsch würde mich ja reizen, aber ich habe da, sorry, echt kaum Zeit für.
Ich hab mich damit zwar viel auseinandergesetzt und vieles gelesen und auch ausprobiert, selber gelötet, zwei Effektboards inzwischen mit allmöglichen Tretern drauf,
aber letztendlich bin ich ja auch nur ein Anfänger und hab nur gefährliches Halbwissen!
Aber bestimmt findet sich da noch jemand.

Ich würde mir ansonsten noch das Thema Metal wünschen....zero, bist du da nicht der richtige Mann für?

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 22.11.2013, 07:04

1. Funk (Beastmaster)
2. Jazzstilistiken
3. Kreativität beim Akkordspiel (Felixsch)
4. Kreative Nutzung von Skalen
5. Improvisation in der Rockmusik
6. Jazz/Blues Begleitung
7. Gitarren-Profi in drei Tagen :lol:
8. Bau von Effektgeräten
9. Pickupwechsel
10. Metal (Style ist noch offen - bitte mit angeben)


Die Wunschliste finde ich schon echt super, es könnten aber mehr Weihnachtsmänner sein ;)

LG
Beastmaster

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 22.11.2013, 07:14

Beastmaster hat geschrieben:10. Metal (Style ist noch offen - bitte mit angeben)


Ich hab da einen (fast) fertigen Workshop zum Thema "Metal Basics - Palm Mute".

Den hab ich vor ein paar Monaten für unsere jugendlichen E-Gitarreros in der örtlichen Musikschule vorbereitet.
Tom

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 22.11.2013, 08:09

Hi Startom,

wie geil. Ich teile Punkt 10 auf ;)


1. Funk (Beastmaster)
2. Jazzstilistiken
3. Kreativität beim Akkordspiel (Felixsch)
4. Kreative Nutzung von Skalen
5. Improvisation in der Rockmusik
6. Jazz/Blues Begleitung
7. Gitarren-Profi in drei Tagen Laughing
8. Bau von Effektgeräten
9. Pickupwechsel
10. Metal
10.1 Metal Basics - Palm Mute (Startom)



Für fortgeschrittene wären Metalstyles sicherlich von vorteil
1.Trash
2.Death
3.Black
4.Pagan
5.Bluesmetal (Moore)
6.Melodic Death

Wer sich mit einem gut auskennt (eher Riffing) könnte ja...


LG
Beastmaster

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 22.11.2013, 08:23

...geile Idee. Weiss noch nicht ob ich es schaffe irgendwas beizusteuern, da ich im Moment nicht viel Freizeit hab, aber Lust hätte ich schon.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 22.11.2013, 08:56

wäre mir eine Freude snicki...

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 22.11.2013, 10:31

Bei mir gehts' auch noch ein paar Tage.
Heute abend hab ich einen 2-Stunden-plus Gig, morgen hat mein Sohn einen Auftritt mit der Schülerband, Sonntag ist Weihnachtsmarkt-Besuch angesagt.
Dann noch die ganzen Vorbereitungen der Lektionen für meine 16 Gitarrenschüler nächste Woche, und dann arbeite ich ja noch schlappe 80% nebenbei.

Aber keine Bange: Ich stell das ganze ordentlich zusammen, erstelle pdf-Dateien und veröffentliche das bei den "Workshops".
Tom

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 22.11.2013, 10:36

Haha...ja, der Tag hat locker 10 Std. zu wenig.....ich wäre auch für Einführung der 8 Tage Woche

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 22.11.2013, 10:53

kein Stress... Schön daß ihr dabei seid. Irgendwann ists dann soweit :D


LG
Beastmaster

Benutzeravatar
RollapS
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 128
Registriert: 08.12.2011
Wohnort: 94

Erstellt: von RollapS » 22.11.2013, 15:58

Hallo,

ich lese gerade "8. Bau von Effektgeräten". Leider weiß ich nicht, wie viele Elektroniker hier
an Bord sind. Ich habe mich viele Jahre mit Hobbyelektronik befasst und einiges gebaut.

Das kann man heute fast vergessen. In jedem Kinderspielzeug für ein paar Euro steckt heute
Elektronik, die man kaum für den Preis nachbauen könnte auch wenn man das KnowHow
dazu hätte.
Wenn ich bei einem großen Musikgeschäft nachschaue, stelle ich fest, dass die einfacheren
Bodentreter kaum mehr als ca. 30 € kosten. Will da jemand sich die Bauteile / den Bausatz
kaufen und stundenlang basteln auf die Gefahr hin, dass das Ding am Ende doch nicht so
richtig funktioniert ?
Ich nicht mehr ! Grüße ...
Von nix kommt nix !

Benutzeravatar
Henk
Erklär-Bär
Beiträge: 350
Registriert: 05.07.2012
Wohnort: Lingen
Gitarrist seit: Februar 2013

Erstellt: von Henk » 22.11.2013, 17:15

RollapS hat geschrieben:In jedem Kinderspielzeug für ein paar Euro steckt heute
Elektronik, die man kaum für den Preis nachbauen könnte auch wenn man das KnowHow
dazu hätte.


Wenn ich es recht verstanden habe, soll es eher um die Anordnung von Effektgeräten, Amps und sonstigem Equipment gehen, statt die Geräte selbst herzustellen.
Nach dem Motto: Welcher Effekt kommt an welche Stelle der Soundkette? Was macht Sinn, was nicht, worauf ist zu achten?
Quasi ein kleiner Equipment-Anwendungs-Ratgeber.

Benutzeravatar
Siddy
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 484
Registriert: 03.03.2011

Erstellt: von Siddy » 22.11.2013, 18:36

Ich werde nach Weihnachten meinen zweiten Effekt-Gerät Bausatz angehen. Es wird der Screamer (Tubescreamer) werden. http://www.musikding.de/Der-Screamer-Overdrive-Bausatz. Wenn alles klappt stell ich dann eine Art Beschreibung mit Bildern rein aber ich bin werder Elektroniker noch habe ich besonders viel Erfahrung im Effektpedal bau :D wie gesagt es ist dann erst mein zweiter Bausatz.
Bin mir noch etwas unschlüssig welcher es werden soll TS 808 oder TS-9?
Rock´n Roll ist wenn mans trotzdem macht...

Gaddoc
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 119
Registriert: 06.01.2012

Erstellt: von Gaddoc » 23.11.2013, 11:58

also ich könnt mich evtl bissl um metal kümmern,hab nur sehr sehr wenig zeit im moment, was ich klasse finden würde:

"Frauen mit Gitarre rumkriegen"

...bei mir hats schon funktioniert aber da besteht bestimmt Interesse :D
SCREAM FOR ME GUITAR!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 23.11.2013, 12:18

Gaddoc hat geschrieben:... was ich klasse finden würde:

"Frauen mit Gitarre rumkriegen"

...bei mir hats schon funktioniert aber da besteht bestimmt Interesse :D


Also wenn es ohne Gitarre nicht geht, wird die Gitarre auch nicht helfen können. Außer du schlägst "sie" damit k.o. und schleifst sie an den Haaren in deine Höhle :D
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 23.11.2013, 13:43

Also, meine droht damit mich zu verlassen, wenn ich noch eine kaufe. :)

Zum Thema:

Ich hätte Interesse an einem spieltechnisch orientierten Workshop (als Teilnehmer!)

Inhalte z.B.

* Sauberes Spiel
* Geschwindigkeitsaufbau
* Phrasierung
* usw.
Are you sure you want to continue?

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 25.11.2013, 12:31

Hi Ex,

ich fasse das mal als Punk 11 - Saubere Technik zusammen. Ob das aber als Textworkshop funktioniert weis ich nicht so. Wenn jemand das macht, sollten Videos dabei sein.

Phrasierung sollte mit in "Improvisation Rock" einfließen, wobei phrasierung in jedem Stil wichtig ist.


1. Funk (Beastmaster)
2. Jazzstilistiken
3. Kreativität beim Akkordspiel (Felixsch)
4. Kreative Nutzung von Skalen
5. Improvisation in der Rockmusik
6. Jazz/Blues Begleitung
7. Gitarren-Profi in drei Tagen Laughing
8. Zusammenschluss von Effektgeräten
9. Pickupwechsel
10. Metal
10.1 Metal Basics - Palm Mute (Startom)
11. Saubere Technik


Für fortgeschrittene wären Metalstyles sicherlich von vorteil
1.Trash
2.Death
3.Black
4.Pagan
5.Bluesmetal (Moore)
6.Melodic Death

Wer sich mit einem gut auskennt (eher Riffing) könnte ja...

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 29.11.2013, 14:28

Will mal Meldung machen. Ich finde den Funk-Workshop sehr gut. Allerdings bin ich noch nicht weit gekommen. Erstens müssen sich meine Finger mal an die Akkorde gewöhnen und dann ist das mit dem Rhythmus auch nicht mal eben. Ich habe einfach derzeit zu wenig Zeit. Blöde Vorweihnachtswochen! Aber das mal als Rückmeldung zu dem Workshop. -::-::-

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 30.11.2013, 15:01

Hi Ratatosk,

um gut Funk zu spielen wirst du Zeit benötigen.

Das wird nix von jetzt auf gleich.

Behalte dein Ziel im Auge und im Sommer kannst du dann vielleicht schon sehr viel besser als jetzt "Funken"


Übrigens werde ich den Workshop die Tage fertig stellen.


Beastmaster

37 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste