music2me
music2me

Neue Röhre für Vintage Tube Monster

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Neue Röhre für Vintage Tube Monster

Erstellt: von Bellwood » 14.08.2013, 21:19

Hallo zusammen.

Für mein Vintage Tube Monster von Behringer möchte ich eine neue Röhre anschaffen.

Ich finde den Klang von dem Teil zwar schon klasse, habe aber gehört, dass man mit einer höherwertigen Röhre noch mehr rausholen kann. (oder mit einem Umbau, bei dem man die Garantie verliert)

Verbaut ist eine 12AX7. Kann mir jemand was empfehlen?
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2093
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 15.08.2013, 00:14

Schau dich mal beim Tube Amp Doctor um:

http://www.tubeampdoctor.com/catalog.ph ... Y,SStGya73

Die TAD Röhren, also die "Hausmarke" sind meistens sehr gut. Zum Beispiel sowas:
http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_TA ... _E83CC_391

Denn eine Highgrade Markenröhre für die Vorstufe kann dich fast arm machen. Aber schau mal nach JJ Tubes oder eventuell Sovtech. Als ich eine neue V1 für meinen ENGL brauchte hat mich die ECC83 40 Euro gekostet.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2416
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 15.08.2013, 11:40

die Röhre zu tauschen ist wie ne Lotterie ob sich der Sound für die eigenen Ohren verbessert.Man kann aber das VT999 umbauen um mehr Soundvielfalt zu bekommen.Entweder man besorgt sich den Bitmo Kit für das VT oder man sucht im Netz nach den Umbaumaßnahmen wie etwa diese.
Dieser Umbau ist schneller gemacht und günstiger als ne "gute" neue Röhre.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 15.08.2013, 15:55

Danke euch beiden!

@Funplayer: Jetzt musste ich erst mal genauer hinsehen - neues Avatar. Gefällt mir.

Die Anleitung für den Umbau habe ich schon gespeichert. Leider bin ich jetzt nicht gerade der Meister am Lötkolben. Für nen PU-Wechsel und PU-Schalter-Tausch hat es wohl gereicht, aber das sind auch keine Platinen.

@Sunburst: Ich habe mal diese hier in die Auswahl aufgenommen. Kennst du die?

Stimmt das, dass ich auch ECC 83-Röhren nehmen könnte?

Probieren kann ja nicht schaden. Im Zweifelsfall könnte ich ja sogar beide Maßnahmen in Angriff nehmen.

(Früher gab es an jeder Ecke so nen Elektro-Futzi, heute müsste ich echt überlegen, wo ich die Teile bekomme. Conrad hat bestimmt nen Mindestbestellwert, den ich mit den Teilen nicht erreiche...
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
displex
DailyWriter
Beiträge: 595
Registriert: 28.07.2011
Wohnort: 75...

Erstellt: von displex » 15.08.2013, 18:38

Bei Musikding kannst du ohne Mindestbestellwert bestellen.
Preiswert und flotte Lieferung
http://www.musikding.de/
Gruß Tom

Hauptsache Spass dabei

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2416
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 15.08.2013, 18:58

Bellwood danke dass dir das neue Avatar gefällt.Hab das neu gemacht, wegen der ganzen Urheberrechte und da jetzt 2 CBG´s von mir zu sehen sind gibt es keine Probs.

Wegen der Löterei würde ich mir keine Sorgen machen wenn du ne Gitte verlötet bekommst.Es ist bei diesem kleinen Umbau auch nix anderes...bisschen Draht und ein Microschalter und 3 einfache Kondensatoren..also nix dramatisches für dich und sollte dir keine Probs bereiten.Du könntest den Schalter mit den Kondensatoren ja auch auf eine Lochrasterplatine machenwas zudem sauberer aussehen würde und dir sicher auch das ganze nochmal erleichtern würde.
Den Umbau werd ich bei meinem Behringer VT999 auch noch machen...ebenfalls auf einer kleinen Platine.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Samhain
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 979
Registriert: 04.01.2013
Wohnort: Franken zwischen Nürnberg und Ansbach

Erstellt: von Samhain » 16.08.2013, 06:26

Ich kann TubeTown empfehlen. Da hab ich damals alles für meinen Class 5 Umbau gekauft.
greetz
Franky

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 967
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 16.08.2013, 13:49

12AX7 und ECC83 sind Synonyme für den gleichen (Vorstufen-)Röhrentyp - Auswahl bei Tube-Town - und ja, sie beeinflussen den Klang teilweise sehr unterschiedlich.

Tube-Town hat einen Guide für die richtige Röhrenwahl je nach Geschmack - KLICK.

Falls Du Dir Röhren zum Ausprobieren kaufst, solltest Du möglichst V1-selektiere Röhren kaufen. :)

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 16.08.2013, 17:07

Danke euch für eure Hilfe!

Jetzt bin ich ganz dadurch :D

Die Tube-Map auf Tube-Town ist klasse! Da findet sich bestimmt was.

Bei den Teilen für den Umbau zögere ich etwas wegen mangelnder Kenntnis.

Zum Beispiel die Keramik-Kondensatoren gibt es in unterschiedlichen Spannungsbereichen. Keine Ahnung, ob z.B. 200V reicht, weil das Gerät mit 9V arbeitet. Oder ob es mehr sein muss, weil die Röhre mit höherer Spannung arbeitet. (schätze das erste)

@Funplayer: Wo willst du die Platine denn unterbringen? Ins Gehäuse kleben oder mit dem Schalter verlöten?
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2594
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 16.08.2013, 17:35

Das mit dem Spannungsangaben bei den Kondensatoren bezieht sich auf die Durchschlagfestigkeit, also der Spannung, bis zu der der Kondensator funktioniert. Dein Gerät scheint wohl mit 9V zu arbeiten, daß heißt aber nicht, daß intern (also im Gerät) deutlich höhere Spannungen auftreten können, weil die eventuell hoch transformiert werden. Das passiert in einem Verstärker zum Beispiel. Röhren arbeiten mit teilweise sehr hohen Spannungen, die höher sind, als die Netzspannung.
Am besten ist, wenn du dir die jetzigen Kondensatoren in deinem Gerät anschaust, was dort drauf steht. Normalerweise sollte zumindest ein Farbcode aufgedruckt sein. Alternativ kannst du auch nach einem Schaltplan googeln.

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 16.08.2013, 17:45

Im Gerät sind aktuell gar keine (sichtbar) verbaut.

Da die Teile aber ausschlißlich an Potis bzw. Mini-Schalter verbaut werden, gehe ich von 9V aus.

Aber vielleicht gibt ja der Schaltplan für den Umbau Auskunft.

Danke...
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2416
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 16.08.2013, 19:26

man bekommt den DPDT Schalter als Printversion und den lötet man auf die Platine.Dann einfach die Kondensatoren anlöten und die überschüssigen Drähte als Leiterbahnen nehmen.Drähte dran und mit der Hauptplatine verbinden.Wenn der Schalter dann am Gehäuse befestigt ist, ist auch die Platine (logischerweise)fest.
So ist alles schön aufgeräumt und man hat keine wirre Luftverdrahtung und die größtmögliche Funktionssicherheit.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 17.08.2013, 00:29

Meinst du sowas?

Die Soundbeispiele auf der Page sind schon wirklich gut. Die Teile kosten auf "Musikding" gerade mal 4 Euro. Werde alles doppelt bestellen, falls ich was kaputt löte.

Wenn im ersten Anlauf alles geht, kannst du ein Set haben...
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2416
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 17.08.2013, 08:18

das ist der Schalter in der Lötverson, die Printversion hat nur Stifte die in die Platine gesteckt werden.Ich hab eine solche Printversion bei Musikding nicht gefunden.Was auch noch eine Option ist,dass man einen 3 Reihigen Schalter nimmt also die 3 DPDT Version dann kann man mit der 3.Reihe über die 9V dann eine zweifarbige LED oder 2 einzelne LED´s die Schalterstellung anzeigen lassen, was bei schlechteren Sichtverhältnissen wie z.B. Gigs eine Hilfe sein können.
Wenn es bei dir im 1. Anlauf klappt sag bescheid.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 17.08.2013, 09:41

Ah, verstehe.

Ich habe ja auch an sowas gedacht, evtl. mit Licht. Aber da muss natürlich auch ein ordentliches Loch in die Kiste. Dafür kommt man weniger aus Versehen dran.

Eine weitere Überlegung beschäftigt mich gerade: Mehrere Leute in dem Forum mögen den 3. Sound ja gar nicht. Zu Heavy. Das muss ja im Plan die Schaltposition oben sein mit den 2 Kondensatoren. Ob man die variieren kann? Oder da den Originalsound des Geräts drauf legen?

Edit: Der Umbau muss noch was warten, weil ich in keinem Shop genau die Teile finde. (Statt dem 50pf-Kondensator gibt es nur 47pf.)

Da frage ich lieber nen Fachmann mit Laden vor Ort... wenn ich Zeit finde, da hin zu kommen.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2416
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 17.08.2013, 15:11

Ich würde einen Miniatur Kippschalter nehmen wie er auch vorgesehen ist, nur eben mit 3 Schaltebenen.Die 3. Eben dann eben die 9Volt direkt schalten um die jeweilige LED mit jeweiligen Vorwiderstand zu schalten.Den 47pF oder 51pF Kondensator kannst du ohne Probleme nehmen den Unterschied wird man nicht wirklich hören.In Deutschland findet man 50pF Kondensatoren selten bis garnicht.
Ich hatte mal überlegt ob es nicht möglich sei einen 2. ggf 3. Fußschalter einzubauen damit man wie eine Art A/B/C Schaltung die jeweilige Soundeinstellung zu realisieren, mach ich mir mal ein paar Gedanken dazu.
Im Moment denke ich dass 2 in Reihe geschaltete Fußschalter am EInfachsten zu realisieren sind.
1. dient um die Soundeinstellung "Neutral" also Aus und die Schaltung "Sound" für den in Reihe geschalteten 2. Fußschalter zu machen. Der 2. Fußschalter dient dann einfach dafür die 2 vorgesehenen Soundmöglichkeiten zu schalten.
Beide Schalter werden noch mit 9 Volt für die LED´s mit Vorwiderstand versorgt um die Schaltpositionen anzuzeigen.
Ist zwar nicht ganz so günstig wie die oben gezeigte Version, aber für den Live Einsatz die robusteste und vor allem im Stehen einfach zu bedienen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3473
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 17.08.2013, 19:08

Fußschalter finde ich grundsätzlich eine gute Idee. Setzt aber voraus, dass man beide Modi mit gleichen Einstellungen (Gain, Bass...) nutzt.

LED finde ich auch cool. Ist für mich aber nicht so dringend nötig, da ich nur Zuhause spiele.

Was den Umbau angeht, muss ich sehen, wann ich zu dem Elektronik-Fritzen komme. Bei dem Wert der Artikel lohnt bestellen mit Versandkosten ja kaum.

Vielleicht fange ich erst mal mit einer anderen Röhre an...
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me