suche stratocaster

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von Gast
#294163
1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): squier tele


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): vht special 6


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[x] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[x] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[600€] Euro insgesamt, davon
[600€] Euro für Gitarre
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[ ] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[x] 1 [ ] 2 -> Funk
[x] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [x] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [x] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[ ] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[x] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[x] länger und zwar: 1,5 jahre

hallo community,

ich möchte mein setup um eine stratocaster erweitern
sie wird später hauptsächlich für den heimgebrauch eingesetzt (und später vielleicht bei proben)
ich möchte eine klassische strat, mit 3 singlecoils

könntet ihr mir vielleicht die klanglischen unterschiede zwischen ahorngriffbrettern und palisandergriffbrettern erklären?

LG Basti
Benutzeravatar
von RockNow
#294169
Ich habe mich nach ähnlicher Fragestellung vor ein par Monaten für eine Standard Mex-Strat entschieden. Nun, was soll ich sagen - ich bin jeden Tag glücklicher, sie gekauft zu haben. Absolut sauber verarbeitet, gute PUs (nicht sehr gut, aber gut), stimmstabiles Tremolo und Mechaniken, super Sattel, undundund... Ich habe noch nichts wirklich schlechtes gefunden, trotz intensiven Gebrauchs.

Daumen hoch für die 2012er Mex-Strat. Aber auch die Strats aus der Classic-Serie sind sehr gut, jedoch war der Sound leider nicht das, was ich suchte.
von Gast
#294171
die gitarren aus der classic series hatte ich schon in der hand
irgendwie haben mir da die standard strats besser gefallen :?
Benutzeravatar
von displex
#294176
Ich hab den Unterschied vom Griffbrettholz nicht gehört, entscheidender sind da die Saiten und die Höheneinstellung der Pickups. Das Griffbrett würde ich nach Geschmack kaufen, das Palisander ist da meiner Meinung nach unempfindlicher.
Ein VK meinte zu mir er hätte auch die Mex Std. (im Marktplatz ist eine weiße ausgeschrieben) und hat die ein wenig modifiziert, sprich gute Pickups rein
Falls du das möchtest, Mex Std. 450€ + Leosounds RedHouse Pickups 100€ =550€
Zum Vergleich Classic 550-650 €
Mich hat dann diese hier überzeugt https://www.thomann.de/de/fender_deluxe ... _mn_aw.htm
da mir die Texas Special Pickups sehr gefallen, Klang ist viel voller und wärmer als bei den Mex. Std.
Benutzeravatar
von RockNow
#294236
displex hat geschrieben:Das Griffbrett würde ich nach Geschmack kaufen, das Palisander ist da meiner Meinung nach unempfindlicher.
Das sehe ich differenzierter: Ein Palisandergriffbrett sollte neben dem Reinigen zusätzlich regelmäßig mal geölt werden, da es unversiegelt ist; wohingegen bei der Mex-Strat das Ahorngriffbrett lackiert ist, was das Ölen überflüssig macht - demnach ist Palisander etwas pflegebedürftiger. Jedoch sollte man beachten, dass nach (sehr) intensiven Gebrauch bei dem Ahorngriffbrett die Lackierung langsam schwindet und sich das Griffbrett verfärbt. Das sieht dann in etwa so aus:

http://www.gobair.org/pma/images/Strato ... nburst.jpg

Bis es aber so aussieht, dauert es sehr lange... Aber ich arbeite darauf hin :D
Benutzeravatar
von phunky
#294239
demnach ist Palisander etwas pflegebedürftiger
naja... Da alle paar Monate mal ein Tröpfchen Öl zu verreiben ist nun nichts, was ich als Pflegeaufwand bezeichnen würde...
von Gast
#295078
also ich war jetzt mal beim großen T. und habe ein paar strats in die hand genommen
jetzt habe ich noch ein paar gute alternativen zur mexiko-standard strat

zum beispiel die blugocaster
wirklich sehr schönes und praxisorientiertes instrument, meines erachtens klang sie schon ein paar ecken besser als die mexiko standard
allerdings war die verarbeitung und bespielbarkeit locker eine klasse unter der mexiko standard

und dann noch die g&l s-500 premium
top verarbeitet und top sound
die gitarre mit der besten bespielbarkeit, die ich je in der hand hatte!
nur leider klingt sie eher modern und nicht so nach "vintage"



nun stehe ich vor der qual der wahl und ich werde in ein paar wochen, wenn meine anderen gitarren verkauft sind nochmal dorthin fahren und mich für eine entscheiden ;)
von Jeid
#295093
Die Frage nach dem Klang der Verschiedenen Griffbretter finde ich auch persönlich sehr interessant. Ich habe da ne Interessante Seite gefunden. Die Seite ist von einem Gitarrenbauer.
Ein kleiner Auszug:
"Dann sind wir jetzt mal ganz genau und fragen: "Wie klingt das Palisander-Griffbrett auf dem Strat-Hals?"

Wenn ich, und das sieht man gar nicht selten, die Bundschlitze zu tief mache, trägt das Griffbrett nichts mehr zur Festigkeit und Elastizität des Halses bei. Es liegt nur noch als dekoratives Gewicht oben auf. Es verliert seinen statischen Einfluss auf den Hals. Mache ich das Griffbrett 7mm stark, statt der üblichen 5mm, erhöhe ich den Hartholzanteil um gut 25%. Das macht sehr steif!

In beiden Fällen spreche ich über ein Palisander-Griffbrett auf einem Strat-Hals. Der dabei verwendete Ahorn ist dabei übrigens noch gar nicht erwähnt worden...

Holz ist einfach nur ein Konstruktionsstoff!"

Ich verstehe das so, das das Griffbrett keinen Einfluss auf den Klang hat, solange es richtig gebaut ist. Also geht es um den persönlichen Geschmack von Aussehen und Bespielbarkeit.

Keine Ahnung ob es den Link schon in diesem Forum gibt, ich setzte in mal ein. Sehr Interessant ;) http://www.kraushaar-gitarren.de/cms/tipps.html
von michum
#295101
@Jeid
hm ja, wenn man dem einen Fachmann zuhört (bzw. ihn liest) klingt das alles einleuchtend und überzeugend. Dann hört man einen anderen Fachmann, der genauso einleuchtend gerade das Gegenteil erzählt :shock: :lol:
Dass gerade der Hals mehr zum Klang der E-Gitarre beiträgt als der Korpus hab ich auch schon überzeugend dargestellt gesehen. (Bei der Akustik natürlich anders, aber jetzt nur E-Gitarre bitte.)
Kritisch an deinem Kraushaar-Zitat würde ich sehen, dass er das Thema wechselt: er fragt nach dem Klang und antwortet darauf mit was ganz anderem, mit Aussagen zu Härte/Biegesteifigkeit. Wie es nun klingt hat er gar nicht gesagt! Das ist (ungeachtet ob er vielleicht Recht hat) sehr unsauber argumentiert. So gehts ja nun nicht^^.

also ich bin inzwischen so weit, dass ich die Info durchaus zur Kenntnis nehme, aber keine Meinung daraus bilde. Lass sie reden^^. Die Meinung bilde ich, wenn ich ne Gitarre selbst spiele und höre.
Und - wie ich im anderen Thread schrieb - den Direktvergleich exakt gleiche Gitarre mit unterschiedlichen Halsmaterialien zu spielen habe ich noch nicht gemacht. Der Herr Kraushaar wahrscheinlich auch nicht? sonst würde er es doch sicher berichten.
-> Ein und dieselbe Strat, spielen und aufnehmen, Hals austauschen, möglichst dasselbe spielen und wieder aufnehmen, dann vergleichen. So oder ähnlich müsste man vergleichen, alles andere ist Äpfel gegen Birnen.

Aber!
Letzten Endes ist das (mMn) eh egal, wir wissen alle dass unterschiedliche Gitarren unterschiedlich klingen, ich denke dass es ein unabsehbares Zusammenspiel der Komponenten ist. Das wird von einigen Leuten anders dargestellt, aber es ist eben nicht allein (!) ausschlaggebend für den gesamten Klang, ob dies Holz dort (Korpus, Hals oder Griffbrett) verbaut ist oder jener Tonabnehmer, dies Magnetmaterial oder jener Kondensator (ich mein die Bauart, nicht den Wert^^)...
Jeder Teil ist wichtig, alles davon mag mehr oder weniger Einfluss haben - aber wie das im Zusammenhang letztlich wirkt, weißt du nur wenn du die Gitarre spielst. Darum behaupte ich: es ist doch eigentlich wurscht ob wir einer dieser zig Komponenten ne bestimmte Eigenschaft zuschreiben.
Das einzige was zählt ist die Gitarre nehmen (= das Gesamtwerk^^) und dann gefällt sie oder nicht. Peng aus :D
Leider leider ist diese Meinung nicht Internet- und forenfreundlich, weil ich damit sage dass man sich den Großteil des Gelabers eigentlich sparen könnte. Sry :lol: :lol:
von Gast
#295210
kennt ihr jemanden, der seine mexiko standard verkauft?
von Gast
#295217
der tom hilft einem immer wieder ;) ;)

die vielen anderen mitglieder natürlich auch
Benutzeravatar
von capo53
#295220
Ich sag nur: Fender 60s Classic Player Strat.

Die habe ich seit 1 Jahr und die gebe ich nie wieder her ...

Palisander Griffbrett, bessere PU's, MIM und so was von gut :D

capo53
von Gast
#295221
capo53 hat geschrieben:, bessere PU's,
capo53
bessere pickups als bei? ;)
Benutzeravatar
von Hurricane
#295223
.. als bei den Mexico Standards und Classics.

Wenns mit Ahorngriffbrett sein soll die Classic Player 50s, die war auch meine Wahl, würde ich gegen keine USA Standard Strat eintauschen.. Höchstens gegen eine Custom Shop :P

Also Classic Player 50s und 60s unbedingt mal antesten! (auch wenns ein paar Euro mehr sind)
Benutzeravatar
von Jens80
#295229
Falls noch interesse besteht: Ich würd' meine Standard Strat ebenfalls verkaufen......
von Gast
#295366
Jens80 hat geschrieben:Falls noch interesse besteht: Ich würd' meine Standard Strat ebenfalls verkaufen......
ich kann das angebot jetzt leider doch nicht wahrnehmen, weil ich meine gitarre jetzt gekauft habe
es ist eine fender standard stratocaster 2011 in weiß, mit weißem schlagbrett und ahornhals
das sahneteil hat mir der gute,alte Hustle überlassen ;)
von Gast
#295791
hier ist meine neue gitarre =)=)=
eine fender mexico standard strat
klingt wirklich, wie eine strat klingen muss
Dateianhänge:
DSC_0359maus.JPG
DSC_0359maus.JPG (287.82 KiB) 790 mal betrachtet
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
stratocaster für max. 500€
von Gast    - in: Kaufberatung für Gitarre
6 Antworten 
1588 Zugriffe
von displex
13 Antworten 
1425 Zugriffe
von Sunburst
22 Antworten 
3186 Zugriffe
von Querulant
3 Antworten 
953 Zugriffe
von Stvr
1 Antworten 
628 Zugriffe
von felixsch