[Tutorial] Schalllochrosette einer Gitarre nachträglich einsetzen

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

[Tutorial] Schalllochrosette einer Gitarre nachträglich einsetzen

Erstellt: von Tom MälZZer » 18.07.2012, 23:18

Moinsen!

Vorab möchte ich erstmal anmerken, dass dieses sicher kein Tutorial für jedermann ist. Es bedarf schon einiges an handwerklichem Geschick und man sollte auch Werkzeuge wie Dremel (ich hab nen billigen von Aldi genommen), Schleifutensilien, Stecheisen, usw, besitzen und auch bedienen können.

Ein Gitarrenbauer sagte zu mir am Telefon, dass sowas nicht möglich ist. Geht nicht gibts bei mir nicht, das hab ich schon in der Autobrance mehrmals bewiesen. Weiterhin würd ich solche art Arbeiten nur bei massiven Decken machen, die am besten nicht lackiert sind. Ansonsten muss man nach den Schleifarbeiten sicher nochmal mit Klarlack versiegeln.

So, nu gehts aber erstmal los

p7110378.jpg
p7110378.jpg (53.26 KiB) 3364 mal betrachtet


Hier sieht man den Urzustand. Man sieht, dass an dieser Gitarre die Rosette nur eine geklebte Billigvariante vorhanden war. Der Rest der Klampfe ist super! Mahagoni Massivdecke, Mahagoni Korpus/Hals, Palisander Griffbrett, usw.

Die Rosette hab ich bei Ebay für ca. 15€ gekauft. Sie besteht aus verschiedenen Hölzern. Ich fand sie von Anfang an sehr hübsch (Geschmacksache). Normalerweise geht sie noch bis unter den Hals. Den Hals wollt ich aber nun nicht demontieren. Ich wüßte auch ehrlich gesagt gar nicht wie

Aus diesem Grund hab ich mir erstmal eine Schablone aus dickem Druckerpapier gefertigt und den Halsausschnitt danach auf die Rosette übertragen.

Gesägt hab ich die Rosette mit einer Laubsäge. Ging bei diesem Modell sehr gut, da sie ja aus Holz besteht
Besser ist es, ca 1mm weniger auf jeder Seite abzusägen und den Rest mit 100'er Körnung hinzuschleifen, bis es wirklich perfekt passt! Wenn alles 100% passt, Rosette gleichmäßig zum Schallloch auflegen und anzeichnen (eine dritte Hand ist hier hilfreich. Danke an meinen Sohn Timmy

Jetzt sollte man erstmal alles gut abkleben. Zum Einen, damit nicht soviel Späne ins Schallloch fallen und zum Anderen, damit der Hals nicht so schnell beschädigt wird.

So Kinder! Jetzt wirds ernst! Die erste Fräsung! Ich hab einmal angefräst und dann mit einem Digitalmessschieber gemessen. Meine Rosette hat eine Stärke von 1,6mm. Gefräst hab ich 1,2mm tief. Der rest wird später hingeschliffen.

Nachdem das gefräste Maß der Tiefe kontroliert ist, kann man richtig loslegen. Es gibt eh kein zurück mehr :D . Aus Angst habt ich nicht ganz bis an meine Anzeichnung gefräst. Anmerken muss ich wohl auch, dass ich den Tiefenanschlag meines "Pseudodremels" so hingeschnitten hab, um möglichst weit an den Hals ranzukommen.

Die Feinheiten hab ich mit ständigem Auflegen der Rosette mit diesem Fräsaufsatz freihand gefräst. Am Hals hb ich mit einem Stecheisen vorsichtig "geschnitzt"

Irgendwann kommt man dann dahin, dass die Rosette gut passt

Jetzt wird großzügig Leim in den gefrästen Kanal gemumpt und die Rosette gut angedrückt (nicht zu dolle. Die Decke soll nicht brechen

Der rausgequollene Leim kann mit einem feuchtem Tuch grob abgewischt werden.

Da die Rosette übersteht, muss geschliffen werden. Ich hab mit 100'er Papier angefangen

Danach mit 280'er, dann 400'er, 600'er Schleifpapier und zum schluss die ganze Decke mit 1000'er Nassschleifpaier schleifen und schwupps, nach insgesamt 18 Stunden sieht alles gut aus

Auch aus dieser Perspektive sieht alles gut aus. Auf Bildern immer schlecht zu sehen, aber die Rosette ist absolut Plan mit der Decke

Dieses kein " mal eben" Ding. Es hat viel Nerven und Mut gekostet
Zuletzt geändert von Tom MälZZer am 19.07.2012, 00:01, insgesamt 2-mal geändert.
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 19.07.2012, 00:28

Sehr schönes Tutorial, tolle Arbeit! Chapeau!

Benutzeravatar
displex
DailyWriter
Beiträge: 599
Registriert: 28.07.2011
Wohnort: 75...

Erstellt: von displex » 19.07.2012, 06:19

Hast du prima hinbekommen.
Gruß Tom

Hauptsache Spass dabei

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 19.07.2012, 06:48

Danke für die Blumen :)
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8839
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 19.07.2012, 10:10

Saubere Arbeit und schönes Tutorial! ()/

Gast

Erstellt: von Gast » 19.07.2012, 11:58

Respekt.
Nachträglich einbauen ist nicht gerade der einfachste weg.

Das nächste mal aber auf keinen Fall Ponal zum leimen nehmen, sondern Titebond ;-)

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 19.07.2012, 14:27

Warum kein Ponal? Ich war bis jetzt immer sehr zufrieden damit. Lass mich aber gerne belehren ;)
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
Rico
born 2 post
Beiträge: 157
Registriert: 14.08.2011

Erstellt: von Rico » 19.07.2012, 18:17

Alle Achtung, das ist Dir echt super gelungen! Die Arbeit wie auch das Tutorial. Respekt! ()/

Gruß

Rico

Benutzeravatar
capo53
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 484
Registriert: 29.01.2012
Wohnort: Berlin

Erstellt: von capo53 » 20.07.2012, 22:28

Absolut: RESPEKT

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich das trauen würde (aber irgendwie glaube ich schon :twisted: )

Auf dem letzten Foto in deiner wirklich coolen Fotostrecke sieht es so aus, als wenn der Rand rechts breiter ist als links, aber das ist bestimmt eine optische Täuschung - ODER ?

capo53
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher - Voltaire -

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 22.07.2012, 23:09

Der Abstand ist gleich. Muss ne Täuschung sein ;)
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Erstellt: von gaukay » 23.07.2012, 09:23

Meinen Respekt hast du auf jedenfall...Super ()/

Benutzeravatar
AJ45
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 01.03.2013
Wohnort: Essen

Erstellt: von AJ45 » 13.03.2013, 21:49

Meinen Respekt hast du auch!

Und es ist auf jeden Fall ein interessantes Tutorial geworden und motiviert mich gerade ein bissel für ein eigenes Umbau Projekt aber mehr in einem passenden Thread dazu...

Aber mal ganz was anderes und vielleicht auch nicht ganz so unwichtig...

Wie klingt das gute Teil den nun?

Hast du veränderungen feststellen können, hast du vielleicht sogar vorher/nachher Aufnahmen gemacht?

So eine fette Rosette dick mit Ponal müsste doch auch das Schwingungsverhalten der Decke beeinflussen oder ist der Unterschied nicht zu merken?

Naja nun hast du auf jeden Fall ein echtes Unikat ;-)

Coole Sache u LG

Jens

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 15.04.2013, 20:42

Oops!
Hab jetzt erst bemerkt, dass hier einer gepostet hat :D

Also es hat keinerlei hörbare Klangveränderungen durch die Rosette gegeben ;)
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 25.09.2013, 12:10

Ich glaube meine Gitarre (eine mit aufgeklebter nicht sehr schöner rosette) hat gerade etwas Angst bekommen, aber die werde ich ihr schon nehmen denn die Idee gefällt mir. ;-)
Schaun wir mal ob ich nicht auch zur Fräse greife
Danke für den Tipp
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1091
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 25.09.2013, 12:37

Hallo Tom,

daß du dich soetwas traust und es dann auch noch so sauber hinbekommst.
Es zeigt, daß du sehr viel handwerkliches Geschick und Erfahrung besitzt.

Dein Leben muss zum großen Teil aus Wagnis bzw Abenteuer bestehen.
Hohes Risiko für maximalen Erfolg.


Alle Achtung!


Beastmaster

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 26.09.2013, 19:41

Danke.
Ich leb' einfach nach dem Motto: Geht nicht, gibts nicht :D
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: [Tutorial] Schalllochrosette einer Gitarre nachträglich einsetzen

Erstellt: von MukerBude » 13.12.2017, 09:13

@Tom MälZZer,
leider habe ich Deinen Artikel erst sehr spät gelesen, das soll meine Hochachtung vor dem kleinen sehr feinen Projekt aber nicht schmälern. Chapeau! Habe selbst bereits so einiges an Instrumenten/Gitarren zu deren Verbesserung geschnitzt und weiß deshalb die Schwierigkeit Deines Projekts gut einzuschätzen. Gibt es noch Bilder vom aktuellen Zustand der Gitarre?
es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: [Tutorial] Schalllochrosette einer Gitarre nachträglich einsetzen

Erstellt: von Andreas Fischer » 13.12.2017, 18:10

Der gute Tom war schon fast ein ganzes Jahr lang nicht mehr hier. Schade, noch einer weniger.
Aber vielleicht bekommt er ja ne mail uind schaut wierder mal rein
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast