Akkord auf dem zweiten Bund?

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

Akkord auf dem zweiten Bund?

Erstellt: von Gast » 04.07.2012, 10:50

Hallo zusammen!

Ich suche den Namen eines Akkords bei dem man auf dem zweiten Bund nur die unteren drei Seiten spielt. Gibt es diesen Akkord oder ist er vielleicht Bestandteil eines anderen Akkords?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen... denn ich habe nach längerem Suchen immer noch keinen blassen Schimmer :?

Vielen Dank!

Eichenmoos

Benutzeravatar
saxgirl
Erklär-Bär
Beiträge: 335
Registriert: 23.02.2010

Erstellt: von saxgirl » 04.07.2012, 10:58

Welche Saiten meinst du mit "unteren 3 Saiten"? Irgendwie sagt mir das nichts.
Wenn du die g,b und hohe e Saite damit meinst, wäre es ein f#m Akkord.

Gast

Erstellt: von Gast » 04.07.2012, 11:01

ja richtig - ich mein die g,b und hohe e Seite

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 04.07.2012, 11:09

Danke. Darf man dann ruhig mal sagen.

Gast

Erstellt: von Gast » 04.07.2012, 11:24

Ja tut mir Leid, dass mit der g,b und e Seite war doch eine Frage, die ich bestätigt habe. Ich wusste nicht, dass das schon die endgültige Antwort ist. Du könntest mir ruhig ein paar Minuten mehr Zeit geben Phunky.

Diese moralischen Zurechtweisungen in den Foren find ich wirklich unpassend. Mir sind einfache Höflichkeitsformen durchaus bekannt. Mit solchen Sprüchen vergeht einem wirklich die Lust sich an einem Forum zu beteiligen. Aber viele Leute warten nur drauf, dass sie diese Floskeln loslassen können...

Also herzlichen Dank für die schnelle Hilfe an Saxgirl - ich hab den Akkord jetzt gegoogelt und er passt genau.

Herzlichen Dank an Phunky - dank dir, werd ich mir nun ein neues Forum suchen in dem ich meine Fragen loswerden kann. Neulinge sind hier wohl nicht willkommen!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 04.07.2012, 11:28

Neulinge sind hier sehr wohl willkommen. Aber Kritikfähigkeit sollten sie schon mitbringen. Wenn das für Dich ein Grund ist das Weite zu suchen, dann gute Reise!

Das sind mir echt die Richtigen. Erst kein Bitte und kein Danke übrig haben und dann die Zeit für Vorträge finden. Vielleicht kommt das in anderen Foren ja besser an.

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 04.07.2012, 12:23

Kann sein, dass man es mal vergisst, aber in letzter Zeit gab es einige Auffällige hier im Forum - vllt. hat phunky deshalb heute nicht seinen sozialen Tag ;)

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 04.07.2012, 12:29

;) Ich bin so sozial wie nur was. Mich ärgert das nur einfach, wenn hier Leute eine glasklare und präzise Antwort bekommen aber nicht in der Lage sind, mal eben "Danke" zu sagen. Und hinterher nicht nur mit blödesten Ausreden um die Ecke kommen.

Auch bei längeren Nachdenken bin doch immer noch der Meinung, dass man einen solchen Hinweis durchaus mal geben darf, ohne dass das dann in mimosenhaftes Gezeter und Infragestellen von allem ausarten muss. Oder in dämlichen Unterstellungen.

Da sind wir bisher gut ohne ausgekommen und ich denke die Selbstlöschung wird uns hier in unserem weiteren Tun nicht unbedingt nachteilig auffallen.

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 649
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 04.07.2012, 15:56

phunky hat geschrieben:;) Ich bin so sozial wie nur was. Mich ärgert das nur einfach, wenn hier Leute eine glasklare und präzise Antwort bekommen aber nicht in der Lage sind, mal eben "Danke" zu sagen. Und hinterher nicht nur mit blödesten Ausreden um die Ecke kommen.

Auch bei längeren Nachdenken bin doch immer noch der Meinung, dass man einen solchen Hinweis durchaus mal geben darf, ohne dass das dann in mimosenhaftes Gezeter und Infragestellen von allem ausarten muss. Oder in dämlichen Unterstellungen.

Da sind wir bisher gut ohne ausgekommen und ich denke die Selbstlöschung wird uns hier in unserem weiteren Tun nicht unbedingt nachteilig auffallen.


Ich stimm mit phunky überein..
Das sind wirklich die besten Neulinge -_-

Benutzeravatar
CrazyBlue
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: 23.10.2010
Wohnort: Hannover

Re: Akkord auf dem zweiten Bund?

Erstellt: von CrazyBlue » 04.07.2012, 16:58

Anonymous hat geschrieben:Hallo zusammen!

Ich suche den Namen eines Akkords bei dem man auf dem zweiten Bund nur die unteren drei Seiten spielt. Gibt es diesen Akkord oder ist er vielleicht Bestandteil eines anderen Akkords?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen... denn ich habe nach längerem Suchen immer noch keinen blassen Schimmer :?

Vielen Dank!

Eichenmoos


Er hat sich doch schon im Voraus bedankt. :P

Ne, aber grundsätzlich kann ich Phunkys Meinung schon nachvollziehen. :) Sorry, dass ich jetzt noch mehr OT hier reinballere. Konnte mich nicht beherrschen. ;)

LG
CrazyBlue

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 06.07.2012, 13:59

Hi,
um auf die Frage von "Gast" zurück zu kommen, die ich nicht nur für ihn interessant finde:

Wenn man die Töne des 2. Bundes auf den ersten 3 Saiten spielt - die dann wären: a, cis, fis - und dazu die leere D-Saite als Basston bzw. Grundton nimmt, ist das Dmaj7 (D-Dur mit großer Septime).
Wenn man die leere A-Saite als Bass- bzw. Grundton dazuspielt A6 (A-Dur mit großer Sext statt Quinte).

fismoll stimmt natürlich auch, wenn man tatsächlich nur diese 3 Saiten spielt.

Bei Akkorden hängt die "harmonische Deutung" immer vom jeweiligen Grundton und harmonischen Umfeld ab.

lg
sunset

Achtung: Der Basston muss nicht immer der Grundton sein. Der Grundton eines Akkords ist der Ton, der am tiefsten ist, wenn man den Akkord in Dreiklangsstruktur übereinander setzt, der Basston ist der Ton, der als tiefster Ton gespielt wird (das kann jeder der Akkordtöne sein).

Gibt`s da nicht ein tolles Tutorium von mjchael? (find den Link grad nicht...Moderatoren bitte verlinken)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9069
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 06.07.2012, 21:49

Ach hierbei sollte man sich einfach Powertab nehmen, den Akkord eintippen, und dann die F12-Taste drücken, oder bei Tux-Guitar die A-Taste.
Alle vorgeschlagenen Namen sind richtig, wobei einige richtiger sind (bzw. besser passen - je nach Kontext)

Code: Alles auswählen

  F#m/A      Dmaj7      Dmaj7/A    A6
|-2--------|-2--------|-2--------|-2----|
|-2--------|-2--------|-2--------|-2----|
|-2--------|-2--------|-2--------|-2----|
|----------|-0--------|-0--------|------|
|----------|----------|-0--------|-0----|
|----------|----------|----------|------|



Also der F#m/A könnte auch ein abgespeckter Dj7 oder ein abgespeckter A6 sein, je nach dem, in welchem Kontext er steht.

Auf welchen Workshop du dich gerade beziehst, weiß ich nicht, aber vielleicht meinst du die Lektion aus der Elementaren Musiklehre
http://www.gitarre-spielen-lernen.de/fo ... tml#243520

Gruß Mjchael

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 06.07.2012, 23:30

Der Workshop-Link passt, thx.
lg
sunset

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste