AMT R1 ins Interface ?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
rammstein16
born 2 post
Beiträge: 162
Registriert: 12.03.2011
Wohnort: Hildesheim

AMT R1 ins Interface ?

Erstellt: von rammstein16 » 24.06.2012, 12:22

Moin, Moin,

habe mir vor Kurzem das AMT R1 zugelegt. Wie man in diesem Video sieht

http://www.youtube.com/watch?v=yfr60fw9b8c

kann man damit wohl in ein Mischpult gehen. Nun meine Frage: Kann ich damit auch in mein Interface und damit recorden, ohne den Amp extra abnehmen zu müssen ?

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2659
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 24.06.2012, 13:49

Dafür ist der "Cabinet Simulation Out" da wenn du keinen Amp abnehmen oder per Software simulierst.

rammstein16
born 2 post
Beiträge: 162
Registriert: 12.03.2011
Wohnort: Hildesheim

Erstellt: von rammstein16 » 24.06.2012, 18:34

Genau so heißt dieser Ausgang auch, habe gerade nochmal in die Anleitung geschaut. Kann ich damit also ins Interface ? Und wenn ja, welche Rolle spielt dann der Verstärker ?

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2659
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 25.06.2012, 01:30

welche Rolle spielt dann der Verstärker ?
MEinst du deinen echten? Na gar keine. An dem Ausgang wird doch ein Cabinet simuliert. Und das Effektpedal selbst simuliert den Verstärker so wie ich das verstanden habe.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2012, 08:13

Ich möchte mal ein oder zwei Fragen stellen. Bitte nicht hauen. Aber ich komm da nicht so ganz mit.

Also, Du hast einen Amp. Du hast dieses Modellingpedal. Du hast ein Audiointerface. Wo genau ist da jetzt das Problem? Bzw. was soll diese ganze Anordnung überhaupt?

Ich meine, anstatt hier Fragen zu stellen (nicht dass ich da was gegen hätte, ich kapier's nur nicht), ist es doch nicht so schwierig, mal ein Kabel von der einen Kiste in die andere zu stecken?! Oder hast Du Angst dann explodiert Deine Gitarre?

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3485
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 25.06.2012, 10:47

Sind Verstärker und Box getrennt, so spricht man von Topteil (englisch Head) und Box (englisch Cabinet).
Die Abkürzung "Amp" steht für Amplifier (Auf deutsch "Verstärker")
Manchmal besteht der Amp aus Vor- und Endstufe und manchmal ist das noch getrennt.
Das AMT R-1 ist eigentlich nur ein Effektpedal, welches aber zum einen den Sound eines Rectifiers (Effektgerätes) in Form eines Verzerrers liefert und dabei die Funktion eines Amp und Cabinets simuliert.
So ähnlich stehts auch bei Thomann ;)
https://www.thomann.de/de/amt_r1.htm

Damit ist klar, dass du das Teil zum einen an einen Amp anschliessen kannst, aber auch völlig unabhängig von diesem agieren kannst.
Es genügt wenn du es an ein Mischpult anschliesst und den Sound dann über eine PA oder Kopfhörer hörst.
Natürlich ist es somit auch möglich das Gerät direkt an ein Audiointerface anzuschliessen.
Es ist ein Verzerrer mit zusätzlicher Cabinet Simulation.

In dem ersten Kommentar bei Thomann steht auch gleich folgendes:
Habe heute nen Song eingespielt: FlyingV - R1 (Speaker-Simulations-zweit-Ausgang) - Lexicon Alpha USB-Schnittstelle - PC - Yamaha Monitore. Wow! Das thomann rumst! Klingt sehr natürlich. Wie eine Verstärkerwand! Ein Traum! Hier sind aber andere Einstellungen notwendig: Bass rein, Mitte 12 Uhr, Höhe Vollgas! Prima!

(Lexicon Alpha Studio USB Audio Interface)

rammstein16
born 2 post
Beiträge: 162
Registriert: 12.03.2011
Wohnort: Hildesheim

Erstellt: von rammstein16 » 25.06.2012, 12:41

Ich meine, anstatt hier Fragen zu stellen (nicht dass ich da was gegen hätte, ich kapier's nur nicht), ist es doch nicht so schwierig, mal ein Kabel von der einen Kiste in die andere zu stecken?! Oder hast Du Angst dann explodiert Deine Gitarre?


Da hast du nicht Unrecht. Allerdings steht mein Verstärker genau in einer anderen Ecke vom Raum, und ich müsste Steckdosenleiste, Kabel etc. alles rausziehen und umstecken, deshalb hab ich erst gefragt.

Damit ist klar, dass du das Teil zum einen an einen Amp anschliessen kannst, aber auch völlig unabhängig von diesem agieren kannst.
Es genügt wenn du es an ein Mischpult anschliesst und den Sound dann über eine PA oder Kopfhörer hörst.
Natürlich ist es somit auch möglich das Gerät direkt an ein Audiointerface anzuschliessen.
Es ist ein Verzerrer mit zusätzlicher Cabinet Simulation.


Danke für die ausführliche Hilfe, werde ich gleich mal ausprobieren !

Grüße
Alex

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2012, 12:44

Verstehe. Ich wollte Dich auch nicht angreifen. Hab mich halt nur gewundert. Solche Fragen liest man ja öfter mal hier und da dachte ich, ich frag einfach mal nach ;)

rammstein16
born 2 post
Beiträge: 162
Registriert: 12.03.2011
Wohnort: Hildesheim

Erstellt: von rammstein16 » 25.06.2012, 14:43

Verstehe. Ich wollte Dich auch nicht angreifen. Hab mich halt nur gewundert. Solche Fragen liest man ja öfter mal hier und da dachte ich, ich frag einfach mal nach Wink


Ist ja auch kein Ding ;-) Hat alles super funktioniert, danke für die Hilfe !

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste