Plötzliches Brummen der tiefen Saiten auf Westerngitarre!

23 Beiträge   •   Seite 1 von 1
julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Plötzliches Brummen der tiefen Saiten auf Westerngitarre!

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 20:28

Hallo Leute,

suche jetzt eine halbe Stunde das Internet durch und finde keine passenden Antworten auf mein Problem. Folgendes:

Habe seit einer Woche eine neue Cort AD810E, und spiele täglich ca. zwei Stunden (Werkssaiten). Bis vorhin war alles toll, super Verarbeitung, spitzen Klang für mein Amateurgehör und gute Bespielbarkeit.
Versuche mich gerade an nem Stück für Klassikgit., Andantino. Jetzt muss ich feststellen das die oberen Saiten (E A D) plötzlich stark brummen wenn ich sie anschlage. Leer und auch auf den vorderen Bünden. Ziemlich stranges Geräusch.. Übertrieben gesagt klingt es wie ein Radio mit schlechten Empfang, dieses Rauschen. Spiele ohne Verstärker.
Habe mal rumprobiert und wenn ich die Saiten von unten anschlage hör ich nichts. Aber normal mit Daumen ist das Geräusch da und stört total beim Spielen.. :(
Kann mir jemand helfen?!

greenpot
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 129
Registriert: 14.08.2011

Erstellt: von greenpot » 29.05.2012, 21:05

Es könnte sein, dass die losen Enden der Saiten bei den Mechaniken irgentwo reiben. Schneide sie am besten so auf 3cm ab, das war bei meiner Klassik auch der Grund für so ein Rascheln.
Ansonsten säubere die Saiten mal mit einem Mikrofasertuch, vlllt hat sich da irgentwo was reingehängt.
Bei meinem Amp auch mal so Silicatkügelchen drin und die haben geraschelt, wenn ich etwas lauter gespielt habe, vlllt ist in deinem Gitarrenkorpus auch ein kleinen Blättchen oder so.

Gast

Erstellt: von Gast » 29.05.2012, 21:13

Möglicherweise schnarren die Saiten an den Bünden, weil der Abstand zu gering ist.
Dann könnte z.B. eine falsche Steghöhe oder falsche Halskrümmung die Ursache sein.

Oder die Sattelkerben sind zu weit, dann müsste es besser werden,
wenn Du testweise beim Anschlagen einen Fingernagel mit in die Sattelkerbe presst

Oder Du hast ein Stimmgerät an der Kopfplatte. Das hat manchmal auch negative
Auswirkungen auf das Schwingverhalten von Hals/Kopf der Gitarre.

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:18

Was mich so irritiert ist ja, das es erst seit heute ist. Die Gitarre hing wie gewohnt im Ständer, hab nichts gemacht was das auslösen könnte. Kann das dann etwa so spontan auftreten?
Hab leider das Problem das ich null Ahnung hab wie ich da irgendetwas verstellen kann oder sonstiges. Damit hab ich mich noch nie befasst weils vorher nicht notwendig war. Habe eher Angst was kaputt zu machen oder schlimmere Geräusche hervorzurufen :)
An der Kopfplatte ist übrigens nichts dran, und mit den Saitenenden 3cm dran lassen hab ich jetzt nicht so ganz verstanden. Die sind halt von Haus aus noch drauf u sind ja eh kurz. Oder versteh ich das falsch?

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:21

Und die Saiten schnarren auch nicht an den Bünden. Das kommt eher vom Schalloch hab ich das Gefühl. Wartet, ich hör nochmal^^^

Maaann... so ein Mist aber auch.
Also es ist definitiv am Schallloch. Hört sich evtl blöd an, aber das
Geräusch erinnert mich daran, wenn ich meinen Amp u ne Egitarre anmache, dann rauscht es doch so beim Verzerrersound?! Übertrieben gesagt ist es so ein Klang.

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:27

Habe jetzt mal bisschen rumprobiert u die Gitarre etwas geschüttelt (nicht das doch ne Fliege oder so reingefallen ist^^..) und da ist ein leises Klappern.. ist ja Western mit Tonabnehmer. Ist da immer so ein kleines Geräusch von nem Kabel oder so? Aber selbst wenn das da hängt, könnte das die Geräusche verursachen?

Gast

Erstellt: von Gast » 29.05.2012, 21:31

Deine Cort ist ja mit einem Tonabnehmer ausgestattet.
Möglicherweise hat sich ein Kabel verlagert und Brummt von innen an der Gitarrendecke.

Versuch mal mit hineinzuschauen und die Kabel mit einem Stumpfen Gegenstand
wie einem langen Bleistift oder einer Stricknadel vorsichtig etwas von der Decke
fortzubiegen.

Manchmal fängt auch der Deckel des Batteriefachs an zu klappern.
Da kannst Du Testweise mal einen Klebestreifen draufkleben,
oder etwas mit unter den Deckel klemmen.

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:37

Habe grade mit Taschenlampe reingesehen und die Kabel liegen eigtl. an ihrem Platz. Liegen jedenfalls nirgendswo an. Das Klappern kam davon das die sich gegenseitig berühren beim "Schütteln".
Oh mein Gott, ich krieg grad echt Angst.. jetzt ist das auf einmal noch lauter geworden. Jetzt brummts richtig^^ hab eben ein paar Chords gestrummt, und nun ist es extrem!
Kann es sein das extrem miese Saiten drauf sind, und sowas dann entsteht?! Kann mir grade echt nicht helfen. Jetzt hört man es sehr laut.

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:42

h und hohe E Saite ist gar nichts anders vom Ton. Aber die anderen klingen jetzt grade als wenn ich ne Egitte mit Rocksound anhätte...
Was ist das denn bitte?! Eigtl voll krass.. Nur kann ich so nicht spielen? Hat davon vllt irgendjmd schon gehört?

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 21:47

hab sie mir jetzt auf den schoß gelegt und den steg mit der hand gedrückt u die saiten hören sich normal an. der korpus knarzt irgendwie.. hab das gefühl das es daher kommt.
verdammt, wenn ich die umtauschen muss hab ich doch erstmal tagelang nichts zum spielen^^

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 29.05.2012, 22:16

Kannst du vielleicht mal ein Video machen, auf dem man das Geräusch hört?

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 22:20

habs eben mit Handy aufgenommen. Wusste nicht das ich das hier anhängen kann. Das ist super.
Also das Rauschen ist nur die Gitarre.. Nicht vom Aufnahmegerät. Auch wenn es sich so anhört.
Dateianhänge
recording-20120529-215028.mp3
(131.63 KiB) 282-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 29.05.2012, 22:40

Okay, das ist eine ganz schön ordentliche Vibration, ich glaub' die kommt vom Korpus. Außerdem ist die Gitarre verstimmt. :P
Das jetzt einzugrenzen wird nicht ganz einfach aber versuchen wir's mal:
- Die Verkabelung hast du ja schon gecheckt, auch das Kabel vom Preamp in der Gitarre zur Buchse? (ich nehme mal an, die sitzt im unteren Gurtpin)
- Sitzt der Preamp fest und ist der Deckel vom Batteriefach auch fest?
- Was ist mit dem Steg, also der Teil, über den die Saiten am Korpus laufen; wackel an dem mal vorsichtig. Sitzt alles fest?
- Schau mal in das Schallloch in Richtung Steg. Da sind die Saiten ja mit diesen Pins festgeklemmt. Ist vielleicht eines der Ball-Enden etwas zu weit im Korpus und rappelt gegen die Decke?
- Dann noch eine doof klingende Frage: Was hast du an? Hast du vielleicht eine Sweatjacke oder einen Hoodie an mit diesen langen Bändeln? Wen sowas auf der Decke liegt, das vibriert manchmal auch ganz merkwürdig.

So, erst mal ein paar Ideen zum Ausprobieren, dann schauen wir mal weiter!

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 29.05.2012, 22:47

nee, hab ein einfaches top an. ohne schnick schnack :)
und toll, laut tuner sind alle saiten korrekt gestimmt. das ärgert mich ja nun auch noch^^

also leider muss ich in ein paar stunden schon wieder aufstehen, kann nichts mehr groß nachsehen. ich werde mrg mal zum händler fahren, und schauen was er dazu sagt.
denke auch es liegt am korpus, eher steg die richtung. weil wenn ich auf den fest draufdrücke ist es so gut wie weg.
aber es ist ganz schön großer mist. würdet ihr mir raten trotzdem nochmal dieselbe gitarre zu bestellen, falls er einen umtausch anbietet? war echt extrem zufrieden und spiele sehr gern damit. hab sozusagen mein modell für den anfang gefunden :)
danke erstmal für die Hilfe. schaue morgen wieder rein!

gute nacht!

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 29.05.2012, 23:01

Naja, bei einem Top wohl eher unwahrscheinlich, aber mir ist das mal mit so nem Bändel mit Metallhülse passiert und da hab ich mich echt erst mal gewundert, bis ich raus hatte, woher der Lärm kam. ;)

Na, dann erst mal gute Nacht!

Den Händler drüber schauen lassen schadet sicher nichts. Wenn es vielleicht nur ein Saitenende ist, das gegen die Decke scheppert, ist ja kein Weltuntergang. Falls ein verarbeitungsmagel vorliegt und zB. der Steg lose ist, was ich aber nicht glaube könnte der Händler den erstens neu verleimen, eine gute Werkstatt macht das mit Links. Wenn er einen Tausch anbietet würde ich durchaus an deiner Stelle noch mal die gleiche Gitarre nehmen, wenn sie dir gut gefällt. Aber machen wir erst mal keine Pferde scheu, vielleicht ist's ja nur eine Kleinigkeit. ;)

Ich meine, dass die G-Saite etwas daneben ist und auch die anderen Diskantsaiten, aber auch das Stimmgerät kann Recht haben, ist schon spät und ich werd müde. ;) Schimpf also eher mal über mich und nicht über den Tuner! :P

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 30.05.2012, 09:15

jetzt bin ich vollends verwirrt...
bin gestern dann ins Bett gegangen und hab die Cort wie gewohnt an den Ständer gehangen. Heute morgen hab ich noch ne viertel Stunde das Zeug von gestern widerholt u wollte sie dann für den Händler einpacken und erstmal mitnehmen.
Auf einmal war das Geräusch heute morgen weg! Ich versteh das echt nicht. Ich werde das heute nachmittag nochmal abchecken. Alles ganz genau durchgehen. Und dann guck ich evtl. trotzdem zum Händler.
Aber auf dem Record hört man es ja nun wirklich sehr laut.

Gast

Erstellt: von Gast » 30.05.2012, 17:47

Kann im schlechtesten Fall auch eine lose Deckenbeleistung sein.
Das würde erklären warum es besser wird, wenn du auf den Steg drückst.

Allerdings glaube ich immer noch das irgendwo ein Kabel an der Decke anliegt.

Der Tonabnehmer ist ja unter dem Steg. Von dort aus geht ein Kabel unter der Decke
entlang bis zum EQ. Das Kabel darf weder an der Decke anliegen,
noch in dem Klebeböckchen mit dem es stellenweise fixiert ist lose wackeln.

Aber eine noch so neue Gitarre würde ich einfach umtauschen.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1026
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 31.05.2012, 16:49

Würde auf jeden Fall zum Händler gehen und ihn nachschauen lassen, denn das sollte eigentlich nicht sein. Manchmal ist es ja etwas ganz simples.
Im Zweifelsfall halt umtauschen.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 13.06.2012, 04:09

Wollte mich nochmal zurück melden.
Also ich war nicht beim Händler, weil das Problem nach zwei Tagen verschwunden war. Und toi, toi, toi, seitdem nicht wieder aufgetreten ist. Warum, Wieso, Weshalb das Ganze: ich habe keine Ahnung.. An meinen Klamotten lag es hundertprozentig nicht, ansonsten hatte ich nichts weiter rumgestellt.
Also, danke nochmal fürs "mitüberlegen", hoffe der Thread hat sich damit für mich erledigt :)

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 13.06.2012, 14:25

Das ist wirklich lustig. Naja, solange es nicht mehr auftritt ist ja alles gut. Dann weiterhin viel Spaß beim Spielen und Lernen! =)=)=

Benutzeravatar
Lutze
öfter hier
Beiträge: 65
Registriert: 05.03.2012

Erstellt: von Lutze » 09.07.2012, 20:51

Hallo,

Ich habe so ein ähnliches Problem mit meiner Ibanez Euphoria EP5. Das Brummen ist einfach so aufgetreten, von heute auf morgen. Vorher war da nichts und zwischenzeitlich wurden auch keine Saiten gewechselt o.ä. Sie hängt bei mir an der Wand wenn sie nicht gespielt wird und ist noch so wie sie aus dem Geschäft kommt.

Die Saiten scheinen in Ordnung, die Mechaniken auch. Die einzige Erklärung, die ich für das seltsame Brummen habe, ist, dass die Kabel des Tonabnehmers gegen den Korpus liegen und dadurch eine lästige Vibration entsteht...

Wenn sich die Gelegenheit bietet und ich die Saiten mal runter hab, kucke ich mir die Sache mal etwas genauer an. Ich hoffe nur ich muss nicht zurück zum Händler deswegen..

julia110488
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2012
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Erstellt: von julia110488 » 09.07.2012, 23:30

Ich weiß bis heute nicht was es bei mir war, ist bisher auch nicht wieder aufgetreten. Aber an einem Kabel lag es nicht, das konnte ich nachprüfen. Hört sich sehr eigenartig an, falls es bei dir nicht besser wird und du einen Fachmann aufsuchst, schreib doch bitte wo das Problem liegt. Interessiert mich auf jeden Fall.

Lg

Benutzeravatar
Lutze
öfter hier
Beiträge: 65
Registriert: 05.03.2012

Erstellt: von Lutze » 10.07.2012, 20:41

Hab mich heute mit einem Arbeitskollegen, der schon seit den 70gern Gitarre spielt, über dieses Phänomen unterhalten. Ich dachte einer der so viel Erfahrung mit dem Instrument hat, kann mir bestimmt einen guten Rat geben.

So wie ich ihm das Brummen beschrieben hatte, meinte er es käme eventuell von der Batterie, oder den Kontaktplatten im Jack.

Beides habe ich dann zuhause überprüft, Batterie einmal raus genommen und wieder eingesteckt und siehe da.... Kein Brummen mehr!
Klingt immer noch komisch, aber es hat tatsächlich geholfen... :shock:

23 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste