der kleine Finger

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Binhbob
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 132
Registriert: 13.07.2011
Wohnort: Berlin

der kleine Finger

Erstellt: von Binhbob » 24.01.2012, 23:05

Ich hatte eigentlich nie Probleme mit den kleinen Finger gehab bis angefangen hab bisschen Fingerstyle zu spielen. Mir kommt es so vor des der kleine Finger "krumm" ist . Spricht wenn ich zb meine Finger auf dem Tisch auflege und alle finger von oben Senkrecht kommen ist der kleine finger der außenseiter und liegt schrägt auf ca. 45°
Ich glaub das liegt am gelenk beim übergang von hand zu Finger.

Lohnt es sich diesen zu "dehnen" oder soll ich das lieber sein lassen?
Habe nur angst das ich langfriste schäden bekommen könnte oder es quasi rein garnix bringt da dort quasi nix zu dehnen gibt.

Hat einer Erfahrung wie sein kleiner Finger mit der Zeit wirklich besser wurde mit gezieltem Training ?

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1707
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 25.01.2012, 09:15

ich würde nichts dergleichen machen, Du schadest eher Deiner Gesundheit damit. Versuche einfach mit der Andersartigkeit Deines Fingers zurechtzukommen. Wieviele Bluesmusiker haben krumme Finger, wie es krummer nicht mehr geht. Auch manche Fussballer haben O-Beine, dass man sich wundert wie sie noch geradeaus laufen können damit.....

Einfach weiter üben und den Finger trainieren.

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 25.01.2012, 09:19

Der kleine Finger wird ja im "normalen" Alltag quasi nicht benutzt. Ausser man spielt ein Instrument wo der gebraucht wird, oder tippt vielleicht mit 10 Fingern.

Selbstverständlich wird die Bewegungsfähigkeit und Kraft des kleinen Fingers besser, wenn man ihn benutzt. Eigentlich finde ich, es reicht ihn entsprechend einzusetzen. Wenn man zB. bei den Akkorden (zB. Dm und G bei den Standard-Akkorden und die 7er) den kleinen Finger mitbenutzt.

Wenn du das bisher nicht (aussreichend) getan hast würde ich diese Varianten mit verwenden und zusätzlich konkret die Bewegungsabläufe üben die gerade beim Picking gefragt sind.

Es gibt sicher auch generelle Kraft und Dehnungsübungen. Ich habe die allerdings noch nicht eingesetzt.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 25.01.2012, 09:31

ich denke auch, dass es das Wichtigste ist den kleinen Finger zu benutzen. Also den Standardfingersatz nach Möglichkeit einsetzen und nicht "fuschen" mit dem Ringfinger. Zum Training des kleinen Fingers kann man auch zahlreiche Skalen rauf und runter spielen. Ich kenne jetzt keine, bei der man den kleinen Finger nicht braucht.

Tiddle

Erstellt: von Tiddle » 25.01.2012, 10:34

Das sehe ich auch so - mach da bloß keine "Spezial-Übungen" damit richtest du wahrscheinlich mehr Schaden als Nutzen an.

Wenn ich mir meine Hand ansehe, wenn ich die Finger so aufsetze wie du dann sieht das bei mir auch ein wenig schief aus ... :shock:

Da mir das aber erst jetzt auffällt und ich in den letzten Jahrzehnten weder bei irgendwelchen Akkorden noch bei anderen Verrichtungen des täglichen Lebens Probleme deswegen hatte, ignoriere ich das einfach :D

Tiddle

Binhbob
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 132
Registriert: 13.07.2011
Wohnort: Berlin

Erstellt: von Binhbob » 25.01.2012, 15:30

Ich versuche schon meinen kleinen finger immer öfters nun beim spielen mit einzubeziehen.
zb. G-dur mit dem kleinen finger greifen, A-dur mit dem kleinen Finger greifen, B-dur mit kleinem finger als Barre nur bei akkorden wie Bm7 wo der kleine finger die zweite 7 mitgreift kommt der immer schräg auf und es kosten umgemein kraft da nen ordentlichen Ton rauszubekommen.

genauso bei der spanischem Romanze. bei dem 2ten takt hier

Code: Alles auswählen

e|7--8--7--|11-8--7--|7--5--3--|3--2--0--|
B|-7--7--7-|-7--7--7-|-0--0--0-|-0--0--0-|
G|--8--8--8|--8--8--8|--0--0--0|--0--0--0|
D|---------|---------|---------|---------|
A|---------|---------|---------|---------|
E|7--------|7--------|0--------|0--------|


ist quasi die überstreckung so immens das mein kleiner finger nie von oben kommt sondern quasi immer nur flach aufliegt und ich nur mit mühe und not da nen sauberen Ton rausbekomme.

Ich werde wohl weiter mich mit skalen probieren und weiten darauf fokussieren das der kleine Finger bisschen flexibler und stärker wird.
Mein lehrer will sogar das ich mit dem kleinen Finger benden kann .Natürlich mit unterstützung der anderen finger aber da merkt man schon wo einem die Kraft fehlt.

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1707
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 25.01.2012, 15:40

nun ja, bei der spanischen Romanze auf die 11 zu kommen, ist auch ein kleiner Act.....

Bist Du noch Anfänger oder eher schon fortgeschritten?

Binhbob
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 132
Registriert: 13.07.2011
Wohnort: Berlin

Erstellt: von Binhbob » 25.01.2012, 19:45

also fingerstyle lieder die ich spielen kann sind stairway to heaven ( bis die ersten akkorde kommen "am7" ) , tears in heaven (komplett) , den ersten teil von für elise

spielen tue ich schon ungefähr 10monate keine ahnung ob das schon zu den fortgeschrittenen zählt.

Gast

Erstellt: von Gast » 05.02.2012, 17:16

Nach 10 Monaten brauchst Du Dir keine Sorgen machen, wenn der kleine nicht mag.
Den kleinen Finger solltest Du allerdings mit etwas Einzeltraining "verwöhnen".
Es macht sich bezahlt, wenn man so 10 Minuten maximal, außerhalb des Übens (!) einige Kraftübungen durchführt. Dehnen /Spreizen mit Nachdruck, ohne Schmerzen, hat noch keinem geschadet. Die Griffe, die man spielen möchte, sollte man außerhalb des normalen Spielens einzeln üben. Nicht mit anderen zusammen- das gibt verkehrte Reflexe..-)
Wir haben 10 Finger für das Gitarrespielen. Wenn man alle benutzt, auch rechts den kleinen--
kann man mehr herausholen, als jemand, der nur Plektron spielt oder einige vergißt.
Zeit braucht es allemal!
Winni

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 05.02.2012, 18:53

Es gibt durchaus einige Dehnungs- und Beweglichkeitsübungen, die man machen kann, und die allen Fingern zugute kommt, ohne das eine gesundheitliche Einschränkung zu befürchten ist.

http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_L ... eranhang_4

Solche Übungen kannst du mit allen Fingern machen, und den kleinen Finger ganz natürlich mit einbeziehen.

Gesonderte Dehnungsübungen halte ich dann für unnötig, wenn du beim Spielen keine Schmerzen hast. Wenn es dir Schmerzen bereitet, wäre aber mal ein Gespräch mit einem Orthopäden angesagt, denn das geht dann doch etwas über meine Fähigkeiten hinaus.

Vom Schreibmaschinenschreiben und vom Klavierspielen weiß ich, dass sich die Kraft, und damit auch die Beweglichkeit und Haltung der Finger durch Training verbessern lassen. Ich weiß noch wie lange ich am Anfang für die Umschalttaste mit dem kleinen Finger gebraucht habe. (Damals noch auf einer mechanischen Schreibmaschine). Es hat sich einfach durch Übung verbessert.

Warum soll es bei dir nicht auch so sein? Ich denke mal Fingerstyle kann nur gut für die Haltung und Beweglichkeit deiner Finger sein (wenn du es nicht gerade extrem übertreibst.) Und ich denke vieles wird sich von alleine regeln.

Nur wenn es nicht klappen sollte, und es zu Schmerzen kommen sollte (was aber eher nicht der Fall sein wird,) dann wäre ein Gang zum Orthopäden angesagt.

Gruß Mjchael

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste