Rocksmith (PC- / Konsolenspiel)

235 Beiträge

Hast Du das Spiel und was hältst Du davon?

Ich hab’s und find’s super als Ergänzung zum Gitarrenunterricht.
34
31%
Ich hab’s und bringe mir damit das Spielen bei.
14
13%
Ich würde es mir zulegen, wenn es in Europa erscheint.
30
27%
Das Spiel interessiert mich nicht, weil es nicht zum Lernen geeignet ist.
14
13%
Das Spiel interessiert mich aus einem anderen Grund nicht.
19
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 111
benndii
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2014

von benndii » 09.01.2014, 11:10

Henk hat geschrieben:Ok, danke.
Das mit der Latenz ist mir am wichtigsten. Note Anschlagen und erst eine Sekunde später tut sich was verhindert nämlich jeglichen Spaß ;)



Eine Latenz beim Hören gibt es meiner Meinung nach nicht, wenn Du den empfohlenen Audio-Ausgang über eine Anlage steckst. Nur über HDMI-> Fernseher soll wohl nicht funktionieren (und würde bei meinem TV auch nicht wirklich gut klingen).
Man ist nie zu alt für Neues.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2505
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 10.01.2014, 11:18

eine minimale Latenz ist schon noch irgendwie da (zumindest bei meiner Systemkonfiguration). Spielen am Amp ist schon direkter. Aber die ist im Vergleich zu Rocksmith 2013 sowas von gering und stört mich in keinster Weise. Also das ist wirklich eine deutliche Verbesserung.

Troublemaker

von Troublemaker » 12.01.2014, 14:24

Troublemaker hat geschrieben:Kann jemand zu Technikherausforderung Flageolettton Tipps geben. Ich kommen nie über 11.000 Punkte. Die restlichen Technikherausforderung habe ich alle Goldmedaillen errungen. In der Praxis spiele ich nie die Flageoletttöne.


Ich warte seit über 3 Wochen auf eine Antwort... :?

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2505
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 13.01.2014, 14:46

ich spiele Flagolettöne nur in der Praxis ;) Spiele die Herausforderungen nicht und kann dir dazu also auch keine Antwort geben. Sorry.

Troublemaker

von Troublemaker » 05.03.2014, 20:15

Hey habe einen Trick herausgefunden, wie man bei der Rocksmith Flageolettton Herausforderung hinbekommt.

Bei der linken Hand einfach wie bei normalen Flageolettton Bundstäbchen berühren,
und bei rechten Hand verwende ich wie bei der Tremolotechnik.

Warnung: Empfohlen nur für Flageolettton-Hasser.

Natürlich gibt es verschiedene Meinungen über Gitarrenspieltechniken. Jeder setzt auf seinen Lieblingsspieltechnik.

Benutzeravatar
Arenque
kam, sah und postete
Beiträge: 55
Registriert: 30.01.2014

von Arenque » 24.03.2014, 13:01

Troublemaker hat geschrieben:Zu Zeit habe ich ein Problem. Meine tiefe E-Seite spinnt irgendwie. Als ich das Spiel gekauft habe gingen einige Wochen Problemlos. Aber seit gestern Abend hat gesponnen. Die tiefe E-Saite treffe ich bei Spielen nicht. Bei Stimmen ist kein Problem. Ich müsste die ganze Zeit immer leichten Druck auf die E-Saite drücken, wenn ich normal drücke, lässt dann Rocksmith einfach durch. Dann habe ich bei einen Minispiel Ducks ausprobiert. Wenn ich denn 3. Bund drücke, dann schießt bei 2. Bund ab. Und wenn ich den 9. drücke und kommt der Schuss bei 8. Bund raus usw. Denn ich muss immer leicht drücken, dass macht gar keinen Spaß mehr. Vor allem bei Akkorden und PowerChords. Kann sein das der Hals krumm ist oder stimmt die Oktavenreinheit nicht mehr. Aber die anderen 5 Seiten scheinen in Ordnung sein. Kann mir jemand helfen?


Der Beitrag ist zwar schon ein paar Monate alt, aber da ich derzeit das gleiche Problem habe, wollte ich nachfragen, ob das Problem gelöst werden konnte und/oder ob jemand anderes weiß, woran es liegen könnte?

Auch bei mir wird die dicke E Saite als richtig gestimmt angezeigt, aber im Spiel nicht richtig erkannt, während alles anderen Töne funktionieren.
Die Saiten sind 3 bis 4 Monate alt, aber wenig bespielt.

Viele Grüße,
Arenque

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 24.03.2014, 19:04

Ich habe zwar das Programm nicht, aber stimmt die Oktavreinheit?
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Arenque
kam, sah und postete
Beiträge: 55
Registriert: 30.01.2014

von Arenque » 27.03.2014, 11:37

Bellwood hat geschrieben:Ich habe zwar das Programm nicht, aber stimmt die Oktavreinheit?


Oh, Mist - tut sie nicht (mehr).

Leiern ältere Saiten so spürbar aus?

Dann habe ich zumindest mal einen Anhaltspunkt, woran es liegen wird.
Danke.

Seph
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 474
Registriert: 15.08.2012

von Seph » 12.04.2014, 12:22

Ich kann die Rocksmith 2014er Variante nur empfehlen. Tolles Lernwerkzeug. Um Welten besser als Rocksmith 1.

Benutzeravatar
Darkl3lood
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.2014
Wohnort: Schweiz

von Darkl3lood » 18.06.2014, 10:16

Ja Rocksmith 2014 ist um Welten besser als das alte Rocksmith. Die Entwickler haben sich echt mühe gegeben.

Ich selbst kann das nur empfehlen, wenn man kein Geld für einen E-Gitarren Lehrer hat oder wenig Zeit hat für E-Gitarren Stunden. Auch ist in meiner nähe kein E-Gitarren Lehrer zu finden der Richtung Metal spielt. Was will ich mein Lehrlingslohn für Übungen ausgeben und Songs die mir nicht gefallen. Bei Rocksmith hat man das Problem nicht ^^Ich selbst habe mir das Game aus diesem Grund gekauft und muss sagen es hilft mir extrem beim lernen.

Zocke es auch teils mit einem Kumpel der es etwa gleichzeitig gekauft hat im Multiplayer Modus was auch echt geil ist. So kann der eine Lead spielen und der andere Rhytmus. So kann man sehr gut am Anfang zusammen üben, dass man das Timing hat ^^

Wer denkt es hätte nur die 50 standard Songs und die teuren zusatz Songs gibt der irrt.
Modmodus:
Hinweis auf illegale Möglichkeit Songs zu beschaffen entfernt
Gruß, Counterfeit


Ich kann die Software nur empfehlen. Hab bis jetzt noch keinen bessern Weg gefunden um effektiv E-Gitarre zu lernen. Mann kann spielen wann man will so oft man will. Das Programm zeigt auch wo man Probleme hat. Es hat von Anfänger bis zum Profi Songs die einem spielend die E-Gitarren Techniken spielend beibringe

Hoffe es macht euch einen kleinen Eindruck davon.

Mfg

Darkl3lood ))-))

Troublemaker

von Troublemaker » 18.06.2014, 18:23

Anfangs war ich auch begeistert, danach ernüchtern. Mann lernt wirklich nicht viel. Ganze Technik wie Bending Pull-off Hamm-on usw. konnte ich schon. Wenn man Songs spielen, will ist genauso wie bei Vokalen lernen nur abschreiben.

Als ich bei richtigen Gitarrenlehrer angefangen habe, habe gemerkt, dass Rocksmith nur bedingt für Gitarristen sind.

Was mir auch negativ ausfällt, warum zum Teufel spiele ich Noten-Pentagonik ohne ein gewisse Hintergrundwissen zu haben.

Das Größte Kritikpunkt ist dass es kein einziges Ryhtmusübungen sind. Und ich habe damals nur geschrammelt, bis ich bei richtigen Lehrer war. Er brachte mir richtige Rhythmusgefühl bei. Nun kann ich heute locker, viertel, achtel, sechzehntel Noten ohne mühe spielen.

Khaaoos
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 27
Registriert: 25.10.2013

von Khaaoos » 20.06.2014, 11:40

hi,

die selbst-erstellten 'songs' sind doch mW weder illegal noch 'gecracked'....
es sind von der community erstellte tabs, die ohne veränderung des hauptprogramms und mittels eines tools dort implemetiert werden können.
sollte also im grunde keine urheberrechtlichen probleme damit geben...

geht allerdings nur auf pc.. bei konsolenversionen muss dafür vorher das OS verändert werden, wonach dann obiges nicht mehr unbedingt zutrifft.


zum üben ist RS wirklich ganz nett.. richtig lernen ist damit etwas schweirig, weil man keinen 'roten faden' vorgegeben bekommt, sondern nur etwas ziellos 'mal hier, mal da' etwas rumspielen kann. als unterstützung aber 1a geeignet und viel unterhaltsamer als nur mit metronom und tab

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 31.12.2014, 11:53

Ich krame das hier mal wieder raus.

Nachdem der Preis für die 2014-Version auf bescheidene 39 Euro gefallen ist, passte das wohl noch zusätzlich unter den Weihnachtsbaum.

Nach anfänglichen Problemen mit der Soundausgabe war ich ziemlich schnell überzeugt. Das macht wirklich Spaß und der Übungseffekt ist m.M. nach schon nicht zu verachten.

Nach den ersten Übungen mit Leersaiten und Einzeltönen wurden gleich Akkorde abgefordert, die ich ewig nicht gegriffen habe.

Und man lernt zwangsläufig, sich "blind" auf dem Griffbrett zu orientieren, da man ja ständig auf den Bildschirm sieht.

Für mich absolut empfehlenswert!
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

flatty2804
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 30.12.2014

von flatty2804 » 31.12.2014, 12:14

ich habe es mir vor ca. 3-4 Monaten auch gekauft.
Finde es echt super als Ergänzung zum "normalen" üben, macht total Spaß und man muss wirklich spielen ohne auf die Gitarre zu sehen.

Alles in allem eine gute Investition :-)

Lutschenco
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.02.2014

von Lutschenco » 02.01.2015, 14:36

Hallo Guitarfriends
Ich hab die Rocksmith 2014 all new Edition und die ist echt super vor allem die Guitarcade ist perfekt für Anfänger ALLERDINGS gibt's da viele verschiedene Stimmungen von offene E stimmung bis zur Db Stimmung und da kann man ja gleich neue Saiten kaufen. Es gibt viele Tipps und Missionen wo du neue Locationstufen, Inlays, Amps, Racks und mehr... Du kannst mit (d)einer Band zu üben indem im Sessionmodus.Rocke mit deinen Freunden deinen Lieblingssong ))-)) ))== und mach dein Wohnzimmer zum überfüllten Stadion.

zulu666
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 10.11.2012

von zulu666 » 02.01.2015, 15:20

Werde es dann wohl doch mal testen, ist ja gerade im Angebot.

14,49€ bei games rocket
RS 2014

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 02.01.2015, 17:40

Vorsicht! Wenn ich das richtig verstehe, bezieht sich der Preis auf den Download.

Dann hast du kein Kabel. Und das kostet einzeln sicherlich mehr als das Programm aus der Box, bzw. die Differenz von ca. 15 Euro.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

zulu666
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 10.11.2012

von zulu666 » 02.01.2015, 23:42

Hi Frank,
ich bin quasi ein upgrader, ich hatte schon das erste.
Aber danke für den Hinweis, ich hätte das mit reinschreiben können.

vg
zu

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 03.01.2015, 09:45

Ok, alles gut.

Jetzt fängt das Programm an, den ersten Frust zu provozieren. Die Steigerungen sind schon heftig.

Aber da will ich durch!
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Reydild
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2015

von Reydild » 18.02.2015, 12:36

Wenn die Steigerung zu heftig ist geh in den Riffrepeater und stells genau passent ein. Spiele lieber langsam bei voller Schwierigkeit als mich groß mit der automatischen Schwierigkeitseinstellung zum zu quälen.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 09:27

muss jetzt gestehen, dass ich nicht alles in diesem Thread gelesen habe.
Daher sorry, wenn die Frage schon mal gestellt wurde.

Dieses Rocksmithe, scheint euch ja richtig laune zu machen. Nun gibt es das für die X box, Playstation, und für den PC.
Welches würdet ihr, von den dreien vorziehen, wenn ihr die Wahl hättet, und warum?

Danke euch schon mal.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2505
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 20.02.2015, 10:35

hm, von der eigentlichen Software macht es keinen Unterschied. Ich habe es sowohl auf der Playstation als auf dem PC und nutze es doch meistens am PC. Das ist aber eher den persönlichen Umständen geschuldet, da ich nicht alleine lebe. D.h. während im Wohnzimmer TV geschaut wird kann ich im "Arbeitszimmer" Gitarre am PC spielen. Ansonsten würde ich wohl eher zur Playstation bzw. XBox Version tendieren, weil es im Wohnzimmer einfach geselliger ist. Gerade wenn man vielleicht mal zu zweit spielen will. Die besseren Lautsprecher stehen da auch ;) Also du siehst, es macht eigentlich überhaupt keinen Unterschied und hängt ganz von deinen persönlichen Präferenzen und Umständen ab.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 12:21

Danke Counterfeit,

wenn es da keine wesendlichen Unterschiede gibt, wäre vllt. die PS3 angebrachter. Dann muss nicht immer der PC am laufen sein.
Blöd natürlich, wenn man es wo mit hin nimmt. Nicht jeder hat ne PS, aber PC hat mitlerweile jeder.
Ist halt, just for Fun.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2505
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 20.02.2015, 13:15

eine Playstation hast du ja nun wirklich extrem schnell eingepackt. Sind ja nur zwei Kabel ;)
Und es hat zwar vielleicht jeder einen PC, aber auch einen PC wo Rocksmith drauf läuft? Ein Fernseher wo du die Playstation anschließen kannst ist da wahrscheinlicher ;)

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 13:25

Juup, na klar, hast Recht Counterfeit. :D.

War ne dumme Überlegung von mir, oder nicht zuende gedacht.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2505
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 20.02.2015, 14:09

warum? Die Überlegung ist ja gar nicht verkehrt. :) Nur ich habe selber festgestellt, dass man die Systemvoraussetzungen von Rocksmith unterschätzt.

Hamboy
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2013
Wohnort: Hitzhofen

von Hamboy » 20.02.2015, 15:24

Ich würde es für PS3 nicht empfehlen. Ich habe es nur für die PS3 und es dauert manchmal Monate bis ein DLC (dazukaufbare Songs) veröffentlicht wird. Auf den anderen Plattformen jedoch schon sofort wenn es bekannt gegeben wird. Die machen einen heiß auf neue Songs und dann bekommt man sie nur für PC und Xbox! Das nervt

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 15:36

Counterfeit hat geschrieben: Nur ich habe selber festgestellt, dass man die Systemvoraussetzungen von Rocksmith unterschätzt.


Da habe ich mir noch gar keine Gedanken drüber gemacht. Sind die so hoch?


@ Hamboy
Danke für den Tip.

Khaaoos
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 27
Registriert: 25.10.2013

von Khaaoos » 20.02.2015, 15:55

hi,

ich hab's einfach 2x gekauft :D

das ältere für pc, die 2014 Edition für die xbox. jeweils mit kabel...
pc version ist meist billiger und hat den tollen Vorteil dass man sich 'custom songs' importieren kann.
die xbox ist dann eher für geselliges zusammenspiel vrom großen tv gedacht (deswegen auch die 2 kabel), man muss aber mit den bereitgestellten Songs auskommen und diese eben auch bezahlen wollen.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 19:58

nee, wenn, dann sollte eines schon reichen.

Habe des öfteren mal davon gehört. Bin auch schon gefragt worden, was ich davon halte, zwegs Lehrnen.
Ich denke zum von Anfang an, Gitarre lehrnen, ist das nichts ( soweit ich das jetzt überhaupt beurteilen kann).
Ich denke es ist halt Fun, ein Spiel. Ein gewissen Trainingseffekt mag es aber schon haben.
Vllt. ist das auch ne gute Geschenk-Idee für leute die gerne an der Konsole oder PC zocken, sich aber auch für die Gitarre interessieren.


Zwei werde ich sicherlich nicht kaufen.
Naja sei denn, ich verschenke mal eines ;)

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 20.02.2015, 20:24

Ich würde auch die Qualität der jeweiligen Lautsprecher nicht außer Acht lassen.

Wenn du am PC vernünftige Boxen hast, würde ich den PC vorziehen. Mach doch mal am TV was mit Musik an und dreh mal auf die Lautstärke auf, in der du Gitarre spielen willst. Wenn das nur matscht, bringt das nix.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 20:36

hi Frank,

Naja mein Fernseher ist halt an der 5.1 Anlage angeschlossen. Mein PC ist am Fernseher angeschlossen. Die PS 3 auch.
Kann also alles über Boxen hören.

Der Fernseher selber, ist vomTon her ja sehr dünn.

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

von Bellwood » 20.02.2015, 20:59

Genau. Auf die häufig mäßigen Boxen im TV wollte ich hinaus. Wenn du das über TV machst, musst du den Sound vermutlich auf Stereo umstellen.

Hast du ein Laptop? Wäre ne interessante Idee, um überall zu üben/spielen - auch wenn Laptop-Boxen meist auch eher mäßig sind.
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Hamboy
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2013
Wohnort: Hitzhofen

von Hamboy » 20.02.2015, 21:10

@everyBlues
Es ist sehr gut um Songs originalgetreu zu lernen! Und was mir auch geholfen hat, man wird gezwungen "blind" zu spielen.

Die einzelnen Techniken sollte man wohl im Unterricht sich zeigen lassen, jedoch gibt es sogar dafür Videos innerhalb des Spiels. Ob die ausführlich genug sind, lässt sich drüber streiten.

Ich bin der Meinung, dass man Songs schneller und einfacher lernt, als wenn man vor den Tabs sitzt.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2335
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 20.02.2015, 22:05

@ Frank
nee, einen laptop oder der gleichen hab ich leider gar nicht.

jo, mein Fernseher hat zwar 5.1, aber ich denke das Rocksmithe ist eh in Stereo.



@ Hamboy

Glaub ich Dir gerne. Die Frage ist nur, ob man da wirklich gut mit lehrnen kann.

Also, wenn man dann so ein Musikstück kann, auswendig nachspielen kann, meinetwegen auch blind, weiß man dann auch was man da macht? Das gehört für mich halt zum lernen dazu. Eben nicht NUR nachspielen zu können.

Ich weiß halt nicht inwieweit das Rocksmithe da wirklich lehrreich ist. Aber Fun macht es bestimmt, und einen Trainingseffekt ( Blind spielen, oder Fingertraining, vllt zusätzlich zum eigentlichen lehrnen) mag es haben.

235 Beiträge
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste