Epiphone Vintage G-400 vs. Epiphone SG G-400

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von agguitar
#253713
Hey,

Ich habe mal ein wenig gesurft und habe mir ein paar SGs angeguckt. Nach einer Zeit wären diese beiden so die, die weiter vorne sind:

- EPIPHONE VINTAGE G-400 WC
- EPIPHONE SG G-400 EB

Zuallererst: Was sagt ihr zu denen? Da ich relativ wenig Ahnung habe, ist es schwer für mich, beide zu vergleichen. Gibt es irgendwelche größere Unterschiede? Welche würdet ihr bevorzugen? Was sind Alternativen?

Klar, ich lasse mir später im Laden noch welche zeigen und nehme auch welche in die Hand, aber erstmal so, weil es bei uns in der Nähe keinen guten größeren Laden gibt.

Hat vielleicht irgendwer selber schonmal eine dieser beiden gespielt? Oder Meinungen darüber gehört?

Danke sehr :)
Benutzeravatar
von howdy71
#253716
Ich würde die SG G-400 EB bevorzugen, das hängt vorallem mit der Worn Cherry Lackierung der anderen Gitarre zusammen. Die mag ich nicht, weder von der Haptik noch von der Optik.
Benutzeravatar
von BSFL
#253732
Gravierende Unterschiede werden da sicher kaum sein.
Inwieweit die unterschiedlichen Humbucker den Sound beeinflussen kann ich nicht sagen.
Da wirst du dir am besten deine eigene Meinung zu machen, wenn du sie anspielst.
Das Gigbag bei dem Ebony Modell kannst du jedenfalls getrost vergessen.
Mit ein bisschen Glück meldet sich Bellwood dazu noch.
Der hatte erst kürzlich einige SG´s angespielt. Vielleicht kann er mehr dazu sagen.
von agguitar
#253737
howdy71 hat geschrieben:Ich würde die SG G-400 EB bevorzugen, das hängt vorallem mit der Worn Cherry Lackierung der anderen Gitarre zusammen. Die mag ich nicht, weder von der Haptik noch von der Optik.
Ich mag rot sonst auch nicht, aber diese Lackierung ist eine Ausnahme ;)
BSFL hat geschrieben:Gravierende Unterschiede werden da sicher kaum sein.
Inwieweit die unterschiedlichen Humbucker den Sound beeinflussen kann ich nicht sagen.
Da wirst du dir am besten deine eigene Meinung zu machen, wenn du sie anspielst.
Ich werde wahrscheinlich eh kaum einen Unterschied merken ;)
Benutzeravatar
von Bellwood
#253779
Hallo.

Meines Wissens nach sind andere Mechaniken, evtl auch andere Pickups verbaut - beides Alnico.

Ich würde mal eine dritte mit in die Auswahl nehmen:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gita ... 018607-000

Gibt es nicht bei Thomann, machte aber schon optisch einen höherwertigen Eindruck. Da gibt es auch einige Varianten: schwarz, rot vintage, rot glänzend mit chrom oder goldenen Mechaniken. Kannst ja mal stöbern...
von agguitar
#253790
Bellwood hat geschrieben:schwarz, rot vintage, rot glänzend mit chrom oder goldenen Mechaniken. Kannst ja mal stöbern...
Ich seh da nur schwarz? Ich kenn mich mit dem Onlinestore von Music Store nicht so aus...
Benutzeravatar
von Bellwood
#253802
Klar, habe ja den Link zu einem Produkt rausgesucht. Klick mal im Shop oben auf Gitarren, dann auf Egitarren, dann auf Sg-modelle.

Danach kannst du links Vintage als hersteller wählen. Dann siehst du alle 5.
von agguitar
#253805
Bellwood hat geschrieben:Klar, habe ja den Link zu einem Produkt rausgesucht. Klick mal im Shop oben auf Gitarren, dann auf Egitarren, dann auf Sg-modelle.

Danach kannst du links Vintage als hersteller wählen. Dann siehst du alle 5.
Naja, da ist schwarz schon Favorit :D
Benutzeravatar
von Bellwood
#253817
Dachte ich mir...
Benutzeravatar
von Cyclone83
#253852
Von der Epiphone SG 400 Vintage wird gesagt, sie würde aufgrund der dünneren Lackschicht besser schwingen und dadurch wärmer klingen.
Ich persönlich hab die standard und muss sagen, die ist 1A. Gut verarbeitet, sau schnell und knackig-bissiger Ton mit ordentlich Sustain. Klare Empfehlung ;)
von agguitar
#253861
Cyclone83 hat geschrieben:Von der Epiphone SG 400 Vintage wird gesagt, sie würde aufgrund der dünneren Lackschicht besser schwingen und dadurch wärmer klingen.
Ich persönlich hab die standard und muss sagen, die ist 1A. Gut verarbeitet, sau schnell und knackig-bissiger Ton mit ordentlich Sustain. Klare Empfehlung ;)
Okay, ich bin glaub ich nicht so anspruchsvoll im Sound, aber ich werde mein Gehör mal ein wenig schulen, wenn ich welche in die Hand nehme ;)
Benutzeravatar
von Simse
#253919
Cyclone83 hat geschrieben:Von der Epiphone SG 400 Vintage wird gesagt, sie würde aufgrund der dünneren Lackschicht besser schwingen und dadurch wärmer klingen.
Sie sterben einfach nicht aus die Voodo-Gitarristen. :D
von agguitar
#254528
So ich mische meinen Thread nochmal auf, brauche ja nicht gleich nen neuen aufmachen ;)

Also. Ich habe mich jetzt entschieden, aufgrund der Farbe (WC), also die EPIPHONE VINTAGE G-400. ;)

Nun schöpft das aber nicht mein ganzes Budget aus. So, ich habe noch ein paar Sachen, die mir wichtig wären:

1.1. Einen Gitarrenständer (für 1 oder 2 E-Gitarren | oder für 2 E- und eine A-Gitarre, ist relativ egal)

1.2. Bzw. einen billigen Wandhalter, der die Gitarre schräg "hält".

2. 'nen Gigbag für die oben genannte Klampfe.

3. Einen Verstärker (Combo) bis 150€ mit guter Verzerrung und Reverb.

Zu:

1. Könnt ihr mir ein paar empfehlen, oder allgemein was zu Gitarrenständern sagen? Was wäre angebrachter? Einer für 1 oder 2 E, oder 2 E und eine A? Braucht nur einer sein, der seinen Zweck erfüllt, die Gitarre nicht beschädigt und ein paar Jahre hält.

2. Was für 'ne Größe und so weiter? Wie kann ich mich für sowas erkundigen? Etc.

3. Also, ich habe mir schon einen bei Thomann gefunden (Fender Mustang I). (Übertrieben) Viele Effekte und die Rezensionen hören sich auch nicht schlecht an. Allerdings, finde ich, hören sich die Soundbeispiele nicht soooo toll an, wie bei anderen Amps zwischen 80€ und 150€. Außderm sollte er mindestens 20-25 Watt haben. Falls möglich, ist aber nicht wichtig, wäre ein Kopfhörer-Anschluss. Dann wäre da noch ein anderer Amp (Peavey Vypyr 15), der sich aber (meiner Meinung nach) noch schlechter anhört, da ich wahrscheinlich viel Rock, ein wenig Metal und ganz wenig Blues spielen werde. Dann ist da noch ein Marshall (MNG15R). Der hört sich etwas besser an, aber es sind kaum ausführliche Rezensionen, die ins Deteil gehen und der Amp hat im Gegensatz zu den oben genannten weniger Effekte. Dann ist da noch einer, den ich eben gefunden habe (Hughes & Kettner Edition Blue 30R).

Ich hätte gerne eine (ausführliche) Rückmeldung von euch zu diesen Amps, und bin für weitere Alternativen offen :)
Benutzeravatar
von BSFL
#254531
Warum wackelst du nicht einfach mal in ein Musikgeschäft und siehst dich dort ein bisschen um?
Ständer gibt's ab ca 8€, die ihren Dienst auch über ein paar Jahre tun.
Bei den Verstärkern schreibst du, 20-25 Watt sollen es sein, stellst aber selbst den Vypyr 15 zur Auswahl auf, der meines Wissens nur 15 Watt hat. Vielleicht reichen Dir 15 Watt doch. Für zu Hause ist das alle mal genug Dampf. Die Klangunterschiede empfindet ja auch jeder ein bisschen anders.

Gigbags gibt's auch so viele, das kommt alles ein bisschen auf deine Ansprüche an. Es gibt welche, die kannst vllt. als Staubschutz nutzen (ca. 15€), aber wenn du damit viel unterwegs bist, sollte es schon etwas höher Wertiges sein. Evtl. sogar ein Koffer.

Das Wertigkeitsgefühl, sowie Optik und die Soundeindrücke kannst du eben am besten vor Ort erleben.
Meine Empfehlung ist daher, wenigstens einmal ins Musikgeschäft.
Und aus meiner jungen Gitarristenerfahrung kann ich dir sagen:

Es macht sogar saumäßig viel Spaß :D .

Cheers BSFL
Benutzeravatar
von howdy71
#254532
Ich schliesse mich dem Posting von BSFL an.

Wir können Dir hier alle Dinge betreffend der Amps auflisten, helfen würde Dir das nicht viel, denn jeder empfindet den Klang unterschiedlich und auf Soundbeispiele in Internet sollte man sich schon mal garnicht verlassen.
Zu den genannten Amps würde ich noch die Roland Cube Serie und die VT+ Amps von Vox auf die Liste setzen

Gigbags, Wandhalter und Ständer findest du am Besten direkt auf den Seiten von Thomann, Musicstore, Session und wie sie alle heissen!
von agguitar
#254535
BSFL hat geschrieben:Warum wackelst du nicht einfach mal in ein Musikgeschäft und siehst dich dort ein bisschen um?
Naja, bei uns hier und Umgebung gibt es keine großen Geschäfte. Ich muss zwar die nächsten Wochen noch öfters weiter weg, aber das liegt genau in der flaschen Richtung, oder es ist Sonntags...
BSFL hat geschrieben:Bei den Verstärkern schreibst du, 20-25 Watt sollen es sein, stellst aber selbst den Vypyr 15 zur Auswahl auf, der meines Wissens nur 15 Watt hat. Vielleicht reichen Dir 15 Watt doch. Für zu Hause ist das alle mal genug Dampf. Die Klangunterschiede empfindet ja auch jeder ein bisschen anders.
Ja, das war grad einer, den ich eben gefunden habe, ich wollte halt ein wenig Auswahl haben, um besser vergleich zu können.
BSFL hat geschrieben:Gigbags gibt's auch so viele, das kommt alles ein bisschen auf deine Ansprüche an. Es gibt welche, die kannst vllt. als Staubschutz nutzen (ca. 15€), aber wenn du damit viel unterwegs bist, sollte es schon etwas höher Wertiges sein. Evtl. sogar ein Koffer.
Da ich wahrscheinlich später viel mit dem Fahrrad unterwegs bin, ist ein Gigbag wohl praktischer, wenn er ein wenig gepolstert ist. Das würde mir dann ja reichen.
BSFL hat geschrieben:Das Wertigkeitsgefühl, sowie Optik und die Soundeindrücke kannst du eben am besten vor Ort erleben.
Meine Empfehlung ist daher, wenigstens einmal ins Musikgeschäft.
Und aus meiner jungen Gitarristenerfahrung kann ich dir sagen:

Es macht sogar saumäßig viel Spaß :D .
Problem: S. oben, du machst mich neidisch! :D
Benutzeravatar
von BSFL
#254537
Dann geh wenigstens mal in einen kleinen Laden.
Gerade wegen den Verstärkern.
Eine Auswahl an Verstärkern in deiner Preisklasse sollte in jedem Fachgeschäft vorhanden sein.
Wenn dir einer Gefällt, aber zu teuer ist, kannst den ja immer noch bei Thomann oder wo auch immer bestellen.
Wobei die Preisunterschiede meist gar nicht so groß ausfallen (wenn überhaupt ).
Und wer weiß, wenn es ganz cool läuft, dann findest deinen Verstärker und kannst ihn direkt mitnehmen :D .
Das ist ohnehin geiler, als noch 2-3 Tage auf darauf zu warten.
Wie gesagt, es ist nur ein gut gemeinter Rat.
Und neidisch werden musst du nicht.
Es liegt ja an dir selbst.

Mein Lehrer meinte zu mir mal:

Im Musikladen geht's uns Jungs in etwa so, wie den Mädels bei H&M :lol:.
Und weißt du was? Er hatte verdammt Recht =(=))= .
Benutzeravatar
von Bellwood
#254546
Zum Mustang kann ich nur eins sagen: Tolles Gerät. Habe den Mustang I, allerdings weitgehend mit veränderten Sounds bestückt. (Man kann Sie über Software verändern oder gleich andere aus dem Netz ziehen - auch für ACDC! =(=))= )

Eins solltest du noch auf die Einkaufsliste setzen: Einen vernünftigen Gurt. Vielleicht wirst du den sogar benutzten wenn du im Sitzen spielst, weil die SGs sonst schon mal richtung Hals runter kippen. (Dem von der Gitarre, nicht dem eigenen...)
von agguitar
#254547
BSFL hat geschrieben:Dann geh wenigstens mal in einen kleinen Laden.
Gerade wegen den Verstärkern.
Eine Auswahl an Verstärkern in deiner Preisklasse sollte in jedem Fachgeschäft vorhanden sein.
Wenn dir einer Gefällt, aber zu teuer ist, kannst den ja immer noch bei Thomann oder wo auch immer bestellen.
Wobei die Preisunterschiede meist gar nicht so groß ausfallen (wenn überhaupt ).
Und wer weiß, wenn es ganz cool läuft, dann findest deinen Verstärker und kannst ihn direkt mitnehmen :D .
Das ist ohnehin geiler, als noch 2-3 Tage auf darauf zu warten.
Wie gesagt, es ist nur ein gut gemeinter Rat.
Und neidisch werden musst du nicht.
Es liegt ja an dir selbst.

Mein Lehrer meinte zu mir mal:

Im Musikladen geht's uns Jungs in etwa so, wie den Mädels bei H&M :lol:.
Und weißt du was? Er hatte verdammt Recht =(=))= .
Bei uns in den Läden werden alle nur abgezockt --> 12€ der Satz Saiten. Nein, hier gibt's auch kaum was gutes kleines... Aber danke ;) Und dass dein Lehrer recht hat, glaub ich dir gerne :D
von agguitar
#254561
howdy71 hat geschrieben:Wo wohnst Du denn?
So möcht ich das hier nicht verraten, aber aus NRW ;) Köln, Ibbenbüren, etc. ist alles relativ weit
Benutzeravatar
von BSFL
#254564
Musik-Produktiv gibt's als Kompakt-Shop auch in Münster oder Düsseldorf.
Vielleicht ist davon ja einer so grob in deiner Nähe.
Die Besorgen die Klamotten auch aus Ibbenbüren, falls du mal was haben möchtest, dass nicht Vorrätig ist.
von agguitar
#254566
BSFL hat geschrieben:Musik-Produktiv gibt's als Kompakt-Shop auch in Münster oder Düsseldorf.
Vielleicht ist davon ja einer so grob in deiner Nähe.
Ja, werde mal sehen, aber mir wurde auch Brilon empfohlen. Irgendwann ergibt sich das (hoffentlich)...
von agguitar
#254567
Ich habe eigentlich das nochmal geschrieben, damit Ihr mir ein wenig Rückmeldung zu den aufgeführten Produkten geben könnt..
Benutzeravatar
von Sunburst
#254572
Hab mal das andere Thema gesperrt und die bisherigen Beiträge hier her kopiert. Es müssen ja nicht zwei identische (oder nahezu identische Topics) in zwei Unterforen existieren.
agguitar hat geschrieben:Hey,

also, wie einige von euch schon wissen, bin ich noch unentschlossen, und eine Auswahl wäre die Vintage G-400 in Worn Cherry.

So das Problem: Auf Thomann ist ein Bild:

Diese Farbe ist PERFEKT, so wie auf dem Bild. Kein anderes Rot gefällt mir.

Ich habe allerdings auf versch. anderen Seiten nach dieser Git gesucht (Music Store, Musik Produktiv, Musik Aktiv, ...) aber wenn ich diese finde, dann genau den gleichen Namen, die gleichen Angaben, auch in der Farbe WC, aber nur ein Bild, mit einem anderen Rot...

--> http://www.billiger.de/show/produkt/401 ... cherry.htm
--> http://www.musik-schmidt.de/Epiphone-SG ... ge-WC.html
--> etc.

Könnt ihr mir das erklären, oder ist die Farbe nur immer anders, oder ist dass Foto bearbeitet?!

Danke :)
Bellwood hat geschrieben:Ich denke, die Bilder sind unterschiedlich belichtet.

Die sieht in Wirklichkeit ziemlich genauso aus wie auf dem Bild oben. Schönes Gerät!
agguitar hat geschrieben:
Bellwood hat geschrieben:Die sieht in Wirklichkeit ziemlich genauso aus wie auf dem Bild oben. Schönes Gerät!
Das hört sich so an, wie als hättest du die schon in Echt gesehen, ich sag das nur um sicher zu gehen. Wirklich? Boah, dann sieht die ja geil aus :D
Bellwood hat geschrieben:Ich habe vor zwei Wochen die SG 400 in schwarz, gloss red und vintage gesehen und zum Teil auch gespielt.

Optisch kommt nur die Vintage VS6 cooler rüber, weil die an den Kanten noch so schön abgewetzt aussieht. Wirkte für mein Anfängerauge auch hochwertiger in der Verarbeitung.

Ein Besuch im Musicstore macht's möglich.
Simse hat geschrieben:Tja, Fotos im Internet. Kann man nie genau sagen wie die in echt aussehen die Gitarren. Je nach Belichtung des Fotos und auch abhängig von den Einstellungen deines Monitors, wird es da Abweichungen geben. Das Foto muss noch nicht mal bearbeitet worden sein, es gibt Kameraeinstellungen die die Farben von vornherein kräftiger hervortreten lassen.
Hab zu der Gitarre auf youtube Videos gesehen wo sie total stumpf rüberkommt, gar nicht so schön leuchtend rot, andere wo sie total hell und fast ohne Maserung zu sehen war dass man meinte sie wäre deckend lackiert....
Als am besten selbst von der Realität überzeugen.
agguitar hat geschrieben:
Simse hat geschrieben:Tja, FoHab zu der Gitarre auf youtube Videos gesehen wo sie total stumpf rüberkommt, gar nicht so schön leuchtend rot, andere wo sie total hell und fast ohne Maserung zu sehen war dass man meinte sie wäre deckend lackiert....
Das ist in ander'n Shops auch so...Zur Not, gibt's ja Money-Back :D
Benutzeravatar
von Bellwood
#254573
Kannst doch sagen, in welcher Stadt oder welchem Kreis du wobnst.

Wird keiner von uns morgen. bei dir klingeln.
von agguitar
#254578
Bellwood hat geschrieben:Zum Mustang kann ich nur eins sagen: Tolles Gerät. Habe den Mustang I, allerdings weitgehend mit veränderten Sounds bestückt. (Man kann Sie über Software verändern oder gleich andere aus dem Netz ziehen - auch für ACDC! =(=))= )
Hört sich gut an. :)
Bellwood hat geschrieben:Eins solltest du noch auf die Einkaufsliste setzen: Einen vernünftigen Gurt. Vielleicht wirst du den sogar benutzten wenn du im Sitzen spielst, weil die SGs sonst schon mal richtung Hals runter kippen. (Dem von der Gitarre, nicht dem eigenen...)
Sorry hatte deinen Post nicht gesehen :D Was verstehst du unter einem vernünftigen Gurt?
Benutzeravatar
von Bellwood
#254580
Er sollte im Schulterbereich etwas rauher sein, z.B. aus Leder oder mit Rauhem Stoff, damit er auf deiner Schulter nicht verrutscht.

Sonst kann der Hals immer noch nach Unten wegrutschen.
von agguitar
#254581
Bellwood hat geschrieben:Er sollte im Schulterbereich etwas rauher sein, z.B. aus Leder oder mit Rauhem Stoff, damit er auf deiner Schulter nicht verrutscht.

Sonst kann der Hals immer noch nach Unten wegrutschen.
Aaaah, okay, klingt logisch :)
Benutzeravatar
von howdy71
#254583
agguitar hat geschrieben:
howdy71 hat geschrieben:Wo wohnst Du denn?
So möcht ich das hier nicht verraten, aber aus NRW ;) Köln, Ibbenbüren, etc. ist alles relativ weit
Ich will nicht Deine Adresse, sondern nur den Ort wissen! Hier im Forum gibt es Leute, die kennen einige Läden, wahrscheinlich auch in Deiner Nähe.
von agguitar
#254585
howdy71 hat geschrieben:
agguitar hat geschrieben:
howdy71 hat geschrieben:Wo wohnst Du denn?
So möcht ich das hier nicht verraten, aber aus NRW ;) Köln, Ibbenbüren, etc. ist alles relativ weit
Ich will nicht Deine Adresse, sondern nur den Ort wissen! Hier im Forum gibt es Leute, die kennen einige Läden, wahrscheinlich auch in Deiner Nähe.
Ich habe schon viele Bekannte gefragt, würde ein Wunder sein, wenn ;) Kr. Soest
von agguitar
#254586
simse hat geschrieben:Jep, die Frage nur wie lange noch.
Werde ich ja bemerken, wenn das nicht mehr geht ;)[/quote]
Benutzeravatar
von howdy71
#254588
Ich denke, da ist Brilon tatsächlich am nächsten. Musicworld, gut ausgestatteter Laden, bin schonmal dort gewesen.

Die 50 km sollten wohl zu schaffen sein! Das antesten der Gitarren und Amps, ist das Beste was du machen kannst!
von agguitar
#254605
howdy71 hat geschrieben:Ich denke, da ist Brilon tatsächlich am nächsten. Musicworld, gut ausgestatteter Laden, bin schonmal dort gewesen.

Die 50 km sollten wohl zu schaffen sein! Das antesten der Gitarren und Amps, ist das Beste was du machen kannst!
Jep zu beidem. Mir wurde auc gesagt, dass da nie viel los ist, sodass die Zeit für mich haben. Nicht so wie in Köln :D
Benutzeravatar
von phunky
#254613
Simse hat geschrieben:Jep, die Frage nur wie lange noch.
Hab erst kürzlich mitbekommen, dass z.B. ausprobierte Schuhe nicht mehr einfach zurückgeschickt werden können um andere auszuprobieren. Mit dieser Money-back-Möglichkeit schneiden sich die Händler eigentlich ins eigene Fleisch wenn sie haufenweise gebrauchte Waren zurückbekommen und wiederverkaufen müssen.
Bin da aber wie gesagt noch nicht auf dem neusten Stand der Dinge.
Nee. Der Gesetzgeber schneidet. Die Händler haben das nur aufgebohrt, zu reinen Werbezwecken.

Aber der Fernhandelsabsatz (erklärt in § 312b BGB - Musikalienbestellung über das Internet gehört dazu) unterliegt bei Verträgen zwischen Kaufmann und Nichtkaufmann, einem Rückgaberecht seitens des Nichtkaufmannes. In § 312 d BGB werden die Modalitäten geregelt, nämlich dass dieses Recht des Verbrauchers mit Erhalt der Ware beginnt und 14 Tage andauert.

Eingeschränkt wird das Ganze durch § 357 BGB, der da sagt:

Dem Verbraucher dürfen
a) die Kosten für die Rücksendung bis max. 40 Euro auferlegt werden und
b) eine Verschlechterung des Zustands die durch "den Umgang mit der Sache" entstanden ist in Rechnung gestellt werden.

Nun ist die Situation bei Schuhen da sicher etwas anders zu bewerten. Wenn ich mir Schuhe bestelle und die trage, 14 Tage lang, und dann zurückgebe, dann wird sich der Zustand vermutlich verschlechtert haben, also können sie nicht mehr als Neuware verkauft werden. Das darf dem Verbraucher in Rechnung gestellt werden.

Bei einer Gitarre sieht das schon anders aus. Wenn die ohne Mängel zurück gegeben wird, wird die sehr wahrscheinlich nicht im B-Stock landen, sondern ganz einfach wieder als neu verkauft werden und gut.
von agguitar
#254657
So, hier wäre ein Gitarrenständer, den ich favorisieren würde, ein Hercules. Was sagt ihr dazu? Ist er überhaupt für 2 E- und eine A-Gitarre geeignet? Ist er, bei nur 2 eingehängten Gitarren, stabil? Alternativen?

Ich hätte übrigens noch ein paar Rückmeldungen, zu den genannten Amps ;) Könnt ihr mir sagen, welche davon einen Ausgang für CD-Player / MP3-Player / etc. haben?

PS. Als Alternative gibt es noch nen Roland Cube, der für mich sehr gut aussieht und einen Vox, der sich klanglich nicht seeeehr gut anhört...
PPS. Danke an Bellwood :)
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#254672
Also ich bevorzuge die folgende Ständervariante (ist auch billiger): https://www.thomann.de/de/rockstand_rs_20860.htm

Zum Verstärker: Ich würde den Fender Mustang nehmen (wegen dem USB und der Software), die anderen sind aber auch gut - ist Geschmacksache.
Zum Vox: Entscheident für den Sound ist auch der Lautsprecher und neue Lautsprecher klingen nun mal (leider) anders, als eingespielte. Ähnliches hab ich bereits im Zusammenhang mit der VT+ Serie gehört. Es kann sein, daß der Vox deshalb nach der Weile seinen Sound ändert und er dir dann doch gefällt. Blöd nur, das man das nicht antesten kann.
Einen Aux-In für MP3, CD-Player, etc... haben alle drei.
Benutzeravatar
von Gitarrenschlumpf
#254680
agguitar hat geschrieben: und einen Vox, der sich klanglich nicht seeeehr gut anhört...
Auch angespielt? Nee, oder? Las sich so, als hättest Du den nur anhand von Internet-Clips beurteilt - liege ich da falsch
von agguitar
#254682
Software-Pirat hat geschrieben:Also ich bevorzuge die folgende Ständervariante (ist auch billiger): https://www.thomann.de/de/rockstand_rs_20860.htm
Naja, optisch und vom Platz her passt es nicht so in mein Zimmer :D Ganz im Ernst? Mir gefällt sowas nicht.
Software-Pirat hat geschrieben:Zum Verstärker: Ich würde den Fender Mustang nehmen (wegen dem USB und der Software), die anderen sind aber auch gut - ist Geschmacksache.
Das mit dem USB und der Software ist eigentlich nicht unbedingt das, was ich brauche, das ist mir relativ schnuppe :D Ich werde das eh nicht nutzen ;)
Software-Pirat hat geschrieben:Zum Vox: Entscheident für den Sound ist auch der Lautsprecher und neue Lautsprecher klingen nun mal (leider) anders, als eingespielte. Ähnliches hab ich bereits im Zusammenhang mit der VT+ Serie gehört. Es kann sein, daß der Vox deshalb nach der Weile seinen Sound ändert und er dir dann doch gefällt. Blöd nur, das man das nicht antesten kann.
Okay, danke :)
Software-Pirat hat geschrieben:Einen Aux-In für MP3, CD-Player, etc... haben alle drei.
Welche drei? :D Ja, das habe ich auch gesehen. Ich hätte eher zu dem Mustang I und zu den zuletzt genannten tendiert. (Und nochmal ein großes Dankeschön an Bellwood :) )
von agguitar
#254684
Gitarrenschlumpf hat geschrieben:
agguitar hat geschrieben: und einen Vox, der sich klanglich nicht seeeehr gut anhört...
Auch angespielt? Nee, oder? Las sich so, als hättest Du den nur anhand von Internet-Clips beurteilt - liege ich da falsch
Ja, ich kann halt nicht jeden Tag in nen Musikgeschäft fahren ;) Aber da meine Lautsprächer gute Quali wiedergeben, merke ich wohl den Unterschied zwischen zweien, wenn ich die nacheinander abspiele, oder?
von agguitar
#254692
Hey,
erstmal ein paar Fragen:

- Was heißt "Modelling Amp"?
- Was heißt "On-Board DSP Effekte"?
- Was ist "1 Noise Reduction"?

So. Ich habe mir nochmal alle angeguckt und habe nun folgende Liste:

=>FENDER FM25DSP
=>FENDER MUSTANG I
=>MARSHALL MG15FX-NEW
=>ROLAND CUBE-20XL
=>VOX VT20+

Da ich jetzt den Rage 258 habe, sollte der Amp in etwa mindestens genau so laut sein.

Welchen von den oben genannte würdet Ihr bevorzugen? Im Hinblick auf: Effekte, Sound, Einstellungsmöglichkeiten / Features, Preis, Qualität, Bewertungen, etc. Für was ist welcher Amp mehr geeignet?

Die Amps, die ich bevorzuge, sind mit einem Pfeil markiert.
Benutzeravatar
von Bellwood
#254693
Ich kann dir nur sagen, dass der Mustang nen Line-in hat.

Die Möglichkeit mit USB und Software würde ich nicht unterschätzen! Auch wenn von Werk aus ordentliche Sounds drauf sind, kannst du ihn per Software endlos nach deinem Geschmack verändern.

Es gibt sogar eine Software (als Testversion dabei) mit der du über Usb deine Songs aufnehmen kannst. Keine Profi-Lösung, aber um sich selbst msl zu hören...
von agguitar
#254694
Bellwood hat geschrieben:Die Möglichkeit mit USB und Software würde ich nicht unterschätzen! Auch wenn von Werk aus ordentliche Sounds drauf sind, kannst du ihn per Software endlos nach deinem Geschmack verändern.
Das hört sich ja gut an :D

Da ich das eben vergessen habe, poste ich es hierdrin einfach mal:

____________________________________

Ich wollte mir diesen oder diesen Adapter kaufen. Könnt ihr mir davon einen empfehlen ? :D
Benutzeravatar
von Bellwood
#254695
Ich stehe mehr auf die kompakte, also zweite Variante. Aber wofür brauchst du den?

Für funf Euro bekommst du ein Kabel für den MP3-Player, beim Kopfhörer ist meist ein Adapter bei.
von agguitar
#254751
Bellwood hat geschrieben:Ich stehe mehr auf die kompakte, also zweite Variante. Aber wofür brauchst du den?
Erstmal um Musik mit abzuspielen (Handy). Evtl. später ein wenig aufnehmen, um es mal auszuprobieren.
Bellwood hat geschrieben:Für fünf Euro bekommst du ein Kabel für den MP3-Player, beim Kopfhörer ist meist ein Adapter bei.
Wo? Bei Kopfhörern nen Adapter von 6,3 Buchse auf 3,5 Klinke? Bei meinen war nichts dabei...

EDIT: Thread hier neu aufgegriffen.
Benutzeravatar
von Bellwood
#254779
Gut, vielleicht nicht bei jedem Kopfhörer. Aber seit die Teile ja sowohl am Handy oder mp3 player als auch an der Anlage Zuhause benutzt werden, liegen die häufig bei.
von agguitar
#254783
Bellwood hat geschrieben:die Teile [...] liegen die häufig bei.
Bei mir nicht...

Habe richtig geile für 10€. Und noch zwei andere, wo aber auch nichts bei lag...
Benutzeravatar
von BSFL
#254788
google, amazon, thomann, döddelmarkt und wie sie alle heißen.......
die dinger gibt's auch so für´n appel und n ei ;)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
8 Antworten 
1396 Zugriffe
von howdy71
Epiphone Vintage G-400 WC Farbe
von agguitar    - in: E-Gitarre
6 Antworten 
1291 Zugriffe
von Simse
Vintage oder Epiphone
von Bellwood    - in: Kaufberatung für Gitarre
15 Antworten 
1832 Zugriffe
von Bellwood
11 Antworten 
3612 Zugriffe
von AC/DC Freak
7 Antworten 
2448 Zugriffe
von TheCube