Eine Übungsgitarre die andere Leute nicht belästigt?

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Haggard
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2008

Eine Übungsgitarre die andere Leute nicht belästigt?

Erstellt: von Haggard » 22.06.2008, 11:11

Hallo!

Ich wollte mich gerne am Instrument Gitarre versuchen, ich fand immer wieder Gefallen daran wenn ich mir heimlich die Gitarre meiner kleinen Schwester griff, allerdings reichten die unregelmässigen Übungsminuten nicht aus um mein Repertoire über Happy Birthday to you hinaus zu erweitern^^"

Nun ist es aber so das ich beruflich etwas umgesattelt hab, ich bin sehr viel allein unterwegs und hausiere in Hotelzimmern, wesegen ich das meiste vom verdienten Geld dann eben auch wieder durchbringe^^

Deshalb kam mir der Gedanke ob ich meine Freizeit nicht hin und wieder etwas sinnvoller Nutzen könnte und ob ich mich nicht, auch wenn ich schon 25 bin, mit dem Erlernen des Gitarrenspiels beschäftigen könnte.

Nun ist es aber so, das ich das Spielen gerne vorerst mit einer akustischen Gitarre erlernen möchte da es angeblich zwar schwieriger sein soll, allerdings möchte ich es wenn schon auch einigermassen richtig lernen.

Das Problem das ich nun habe, ist die Frage ob es eine geeignete Gitarre für mich gibt, deren Klang man lediglich über Laptop oder so auf Kopfhörer übertragen kann um andere Leute nicht zu belästigen, ich habe mal ein solches Modell einer Geige gesehen, aber ich hab leider keinen Schimmer wie man so ein Gerät nennen könnte und ob es sowas als akustische Gitarre überhaupt gibt.

Deshalb wollte ich euch diesbezüglich um Rat fragen.!
Hägar: Why me?
Gott: Why not?

Benutzeravatar
jeff_jordan
born 2 post
Beiträge: 209
Registriert: 16.03.2008
Wohnort: Rodgau

Erstellt: von jeff_jordan » 22.06.2008, 11:20

Yamaha SLG100S.
Dafür kannst Du dann mal schnel 529 € durchbringen ;).

Bspw. hier:
https://www.thomann.de/de/yamaha_slg100s_silentguitar.htm

Haggard
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2008

Erstellt: von Haggard » 22.06.2008, 11:41

Ui! Das ging aber schnell, vielen Dank!

Ich denke sowas in der Richtung wär vielleicht das Richtige für mich, ich muss mich noch etwas schlau machen wegen der Unterschiede von Stahl- und Nylonsaiten, aber ohne viel zu wissen würde mir dieses Modell schon zusagen. Und naja, der Preis ist zwar nicht grade zu vernachlässigen, aber ich hab auch nicht erwartet so ein Instrument geschenkt zu bekommen ^^
Hägar: Why me?

Gott: Why not?

slash49
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 499
Registriert: 10.02.2008

Erstellt: von slash49 » 22.06.2008, 12:50

Es geht auch schon günstiger
und platzsparender

wie hier zum Beispiel

Aber auch hier wie bei normalen Gitarren würd ich schon sagen, erst mal Im Fachhandel beraten lassen, dann Preise durchleuchten, dann für ein Modell entscheiden - ich hab leider keine Ahnung, worauf es bei Silent-Modellen schwerpunktmäßig ankommt.

Zur Not gibts auch noch sowas oder auch das und das hier um eine normale E-Gitarre "geräuschlos" zu machen - was mit Sicherheit die günstigere Lösung wäre - eben nur als E-Gitarre machbar

Benutzeravatar
Cliath
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2008

Erstellt: von Cliath » 22.06.2008, 20:09

Eigentlich sollten ja alle E-Gitarren mit Amp und Kopfhörer von der Geräuschbelastung ganz okay sein, oder?
Aber wenn es eine akustische sein soll, ist das schwieriger. Aber prinzipiell kann man ja auch auf einer E-Gitarre erstmal ganz "normal" klassisch spielen lernen, ich mach das mit meinem Buch auch gerade. Klingt zwar nicht so toll ohne Verstärker aber ist sehr leise. (Bitte lyncht mich nicht wenn ich Müll erzähle, bin noch Anfängerin :))

Take it easy

Cliath

Haggard
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2008

Erstellt: von Haggard » 22.06.2008, 21:36

Vielen Dank für eure Tipps, ich denke es ist bestimmt kein Fehler mich im Fachhandel mal beraten zu lassen, dank euch weiss ich jetzt ja wonach ich fragen muss, mal sehen wie ich mich entscheide, das Modell das z.B. auf Ebay steht wär ja in der Tat sehr günstig, zumal da auch nicht viel hin wär würde mich mein Eifer tatsächlich verlassen (und so wie ich mich kenne sollte ich diesen Punkt auf alle Fälle mit einkalkulieren ^^" )
Andererseits wärs auch nicht schlimm einen Wertverlust in Kauf zu nehmen und dafür doch ein höherwertiges Instrument zu wählen an dem man wirklich eine Weile seine Freude dran haben kann.

Und ob nun akustisch oder elektrisch wird sich zeigen, ich würde mich zwar doch eher gern an einem akustischen Modell probieren aber mal sehen wie´s weitergeht. Ich bedank mich auf jeden Fall nochmal und hoffe das ich mich für den Fall das was draus wird wieder hier blicken lassen darf!
Hägar: Why me?

Gott: Why not?

Benutzeravatar
Mediachaos
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 26.02.2008
Wohnort: Denkendorf, Schwabenland

Erstellt: von Mediachaos » 23.06.2008, 21:52

Hi!

Ich liebäugele auch mit einer Yamaha Silent. Und zwar, seit ich sie mal in der Hand hatte. Ein wunderbares Teil, das am Verstärker auch nach echter Gitarre klingt. Allerdings - richtig erkannt - nicht billig. Aber auch mit guten Wiederverkaufswert.

Allerdings solltest Du Dir tatsächlich mal die Zeit nehmen, ein paar Gitarren in die Hand zu nehmen und vor allem Dir im klar darüber zu werden, was Du mit dem Instrument anstellen willst. Das beeinflusst nämlich sehr wesentlich die Entscheidung zwischen Nylon- oder Steelstring.

Wenn Du hier im Forum verrätst, wo Du Dich gelegentlich 'rumtreibst, bekommst Du sicher auch Tips für jeweils ortsansässige gute Musikläden!

Gruß
gerald
...young @ heart.

Haggard
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2008

Erstellt: von Haggard » 23.06.2008, 23:03

Also ich treib mich die nächsten sechs, acht Wochen wohl noch bei Altdorf in der Schweiz rum, und ich denke ich werde mich doch wirklich für eine Yamaha SLG100 entscheiden, ich war heute auch in einem Gitarrenladen, der Verkäufer hatte leider keine auf Lager (Was ich Schade fand, hätt das Ding schon gern mal angefasst^^) aber er hat sie sich im Internet angesehen und meinte zwar das es ihm was Silent Gitarren angeht etwas an Erfahrung fehlt, aber das das Instrument auf ihn einen recht guten Eindruck macht.
Ich fragte ihn auch, ob ich als Anfänger eher zu Nylon oder Stahlsaiten greifen sollte worauf er meinte das wäre je nachdem, vom klanglichen Standpunkt aus wären Nylonsaiten weicher und etwas wärmer, dafür wäre der Klang von Stahlsaiten brillianter, könnte aber je nach Bauform auch Wärme und Bässe haben.
Was das Spielen an sich anginge wären Nylonsaiten angehmer, was ein Vorteil wäre solange es noch an Hornhaut fehlt, dafür wäre der Hals allerdings wieder nen Zacken dicker, was Anfängern mitunter auch Probleme machen kann.
Ich hab mir deshalb auch noch etwas Bedenkzeit erbeten, das ging auch okay, er fragt in der Zwischenzeit nach was mich die Gitarre dann effektiv kosten würde und ruft mich die Tage mal an. Und irgendwie fühl ich mich doch fast stärker vom Modell mit Stahlsaiten angezogen^^
Hägar: Why me?

Gott: Why not?

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste