Röhrenamp um die 200€ für Blues bis Rock

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von Ziffnab
#220380
1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Vox DA5


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[<400] Euro (eher um die 200€; 400€ wäre die absolute obergrenze...)


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 10-11 Monate


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Blues Rock, [x] Classic Rock)
[ ] 1 [x] 2 -> Metal ( [x]NWoBHM, )
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[x] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [x] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [x] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[1-5] Watt (gut wäre auch regelbare Wattzahl...)
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[ ] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[x] Clean-Sound
[x] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung

Hi, Habe bereits 'nen Vox DA5 und spiele im Proberaum nen Vox VT30, allerdings finde ich Moddeling Amps zu umständlich und vermisse da etwas die Dynamik.
Würde einfach gerne meine Gitarre in den Amp stöpseln und los spielen können. Effekte benutze ich eig. keine, außer gerne mal Reverb (bei cleanen sachen...)
Da ich mitlerweile auch weiß welchen Sound ich suche, wollte ich mir nun nen Röhrenamp zulegen.

Vorrausetzungen an den Amp wären:
- Röhre
- guter Klang bei geringer Lautstärke
- Tone-Regler, Gain-Regler, Volume Regler, (Reverb-Regler)
- >6,5" Speaker
- Clean bis ordentlicher Crunch
- "ST-freundlich"

Der Sound sollte in Verbindung mit meiner Fender Strat einfach nach klassischem Blues bis Rock Sound ala Rory Gallagher, Jimi Hendrix, SRV... klingen. Oder auch wie die Sounds von RHCP ausm Studio (clean) oder live (crunch) (By The Way Live)
Mein Absoluter Traumsound wäre wohl der von Rory Gallagher.
Nicht weil ich ihn iwie nachmachen will, das kann ich eh nicht, aber er hat einfach die besten Gitarrensounds die ich bisher gehört habe. (A milion miles Away, Bad Penny)

Folgende Amps interessieren mich bisher:
- Blackstar HT-5 (zu laut? zu teuer...) oder Ht-1(R) (nicht lange genug clean?)
- Laney Cub8 (noch keine sinnvollen Testberichte gefunden...)
- Bugera V5
- Vox AC4TV (6,5", 8", 10"?)

Für Kritiken, Testberichte und Empfehlungen zu den vorgeschlagenen Amps, sowie weitere Amp-Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
Testen kann ich die Amps hier bei mir zwar nicht wirklich gut, werde dann aber, wenn ich ne ordentliche Liste zusammen habe, notfalls halt etwas weiter fahren...
Hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben und iwer liest sich das durch ^^

lg
Ziffnab/Robin
von Gast
#220532
BLACKSTAR HT-1 COMBO
BLACKSTAR HT-1R COMBO

würd ich mal antesten
Benutzeravatar
von howdy71
#220539
Den HT-1 konnte ich gestern ausgiebig testen ein Kumpel hat sich das Ding zugelegt und ist gestern mit dem Ding vorbeigekommen. Für mich wäre dieser Amp nichts.

Positiv: Bei kleiner Laustärke zeigt der Amp was er im Zerrkanal kann. Sehr geil.

Für mich negativ:
Der Cleankanal fängt mit einer Humbucker Gitarre schnell an zu zerren. Die Klangregelung ist ziemlich uneffektiv. Der vom HT-5 bekannte und auch gute ISF Regler, zeigt eigentlich nur einen unterschiedlichen Klang bei Links oder Rechtsanschlag.
Bauartbedingt fehlen Bässe.

Wenn möglich würde ich auf den HT-5 gehen!
Benutzeravatar
von rotz
#220541
Ich würde noch den VHT specail 6 in die Runde schmeißen.
Seit Anfang Februar habe ich ihn in Verwendung und bin begeistert, was man für sein Geld bekommt. In Kürze werde ich einen kleine Erfahrungsbericht darüber schreiben. Mit der Zerre in Zimmerlautstärke wirst du dir aber schwer tun. Da wird schon ein Pedal benötigt. Selbst im 2,5 (der ein bisschen "muffig" klingt) Watt Modus bekomme ich in Zimmerlautstärke nur einen etwas angecrunchten Sound hin. Er ist von den Klangreglern auch sehr spartanisch ausgestattet. Du hast nur einen Tone und Volume regler mit Push-Funktion der den Verzerrgrad und die Lautstärke nochmal ein wenig anhebt. (+ einen high und low in)
Bei 130 Euro für die Combo oder 195 Euro für den Head & die Box ist er sehr günstig.
Benutzeravatar
von Ziffnab
#220591
Naja, wollte eig nicht auf nen Zerrpedal angewiesen sein. Einfach "plug and play" wäre mir lieb ^^
Aber werde mal schauen ob ich den iwo seh und wenn mich der Cleane Sound echt überzeugt, würde ich da natürlich auch zuschlagen. Preis sieht auch gut aus...
Naja, also der HT-1 müsste ja nicht sehr laut clean sein (bissl mehr als Zimmerlautstärke) und ich spiele eh nur Singlecoils.
Allerdings sollte er bei so ner niedrigen Lautstärke dann zumindest ziemlich klar sein...
Wenn ich ihn iwo testen kann, werde ich darauf auf jedenfall achten. Und auch auf die stärke des ISF- und Klang-Reglers.
Weiß jemand von euch vielleicht was über den LANEY CUB12R?
Klingt nämlich ziemlich interessant.
1 W eingang, FX- Loop, Reverb, 3-Band EQ, Gain, Volume. Was will man eig mehr? Und für laute cleansounds oder Bandproben kann man einfach den 15W eingang benutzen.
https://www.thomann.de/de/laney_cub12r.htm
von sklischat
#224721
Hallo,

den Laney CUB12R hab ich gerade an anderer Stelle hier im Forum empfohlen. Ich hab den zuhause und bin sehr begeistert. Klingt sehr dynamisch und nach Röhre pur, wie ich finde! Der 1W-Eingang reicht locker für zuhause zum Üben. Gain rein, Volume auf 9-12 Uhr (je nach Leidensfähigkeit der Nachbarn) und fertig ist die Laube! Der Tone-Regler arbeitet sehr effektiv. Der Reverb ist zwar digital, aber durchaus brauchbar, finde ich.

Wie sich das alles in einem Bandgefüge darstellt, speziell ob die 15W da reichen, kann ich allerdings nicht sagen, da ich das Teil, wie erwähnt, nur zuhause benutze. Könnte mir aber vorstellen [Hörensagen-Modus an], dass es zumindest clean lautstärkemäßig etwas eng wird [Hörensagen-Modus aus].

Viele Grüße
Stefan
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Röhrenamp für Metal und Rock
von scta    - in: Gitarrenverstärker
24 Antworten 
3944 Zugriffe
von headbanger
23 Antworten 
4641 Zugriffe
von Ziggy
19 Antworten 
8900 Zugriffe
von Noobmaster
Der erste Röhrenamp
von rammstein16    - in: Gitarrenverstärker
21 Antworten 
3994 Zugriffe
von rammstein16
19 Antworten 
6720 Zugriffe
von Sunburst