Framus Gitarre für Anfänger

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Melino
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 13.01.2011

Framus Gitarre für Anfänger

Erstellt: von Melino » 13.01.2011, 20:33

Hallo,
Als Neuling möchte ich gern gleich mal meine 1. Frage stellen:
Versuche mich erst 2 Wochen auf der Gitarre.
Ich spiele auf einer Konzert Gitarre der Marke Framus (Classic Ideal 4/4)
Ist die Gitarre ok für einen Anfänger oder sollte ich mir was anderes anschaffen?
Momentan muss ich sie sehr oft nachstimmen, kommt wahrscheinlich weil sie neu ist, natürlich schmerzen auch die Fingerspitzen immer noch extrem, kommt mir vor wie wenn die Saiten (Nylon) so hart wie Stahl wären so fest muss man die Akkorde drücken lol

Danke für alle Tipps =(=))=

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 13.01.2011, 20:40

was erwartest du für 32 euro? das ist bestenfalls als feuerholz oder als deko zu gebrauchen, aber nicht um darauf musik zu machen.

eine einsteiger vernünftige einsteiger gitarre fängt bei € 150 an

nur als beispiel yamaha (gute solide instrumente auch in der unteren preisklasse)
Konzert: https://www.thomann.de/de/yamaha_c70.htm

Western: https://www.thomann.de/de/yamaha_f370_na.htm

Melino
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 13.01.2011

Erstellt: von Melino » 13.01.2011, 20:59

catmini hat geschrieben:was erwartest du für 32 euro? das ist bestenfalls als feuerholz oder als deko zu gebrauchen, aber nicht um darauf musik zu machen.

eine einsteiger vernünftige einsteiger gitarre fängt bei € 150 an

nur als beispiel yamaha (gute solide instrumente auch in der unteren preisklasse)
Konzert: https://www.thomann.de/de/yamaha_c70.htm

Western: https://www.thomann.de/de/yamaha_f370_na.htm



Wie du bestimmt gelesen hast bin ich Anfänger, daher erwarte ich nicht weil ich mich nicht auskenne, diesen Preis was du da nennst für die Framus hat der Thomann (mit Fehlern)
wo anderst kostet die wie ich sehe knapp 100 €
Gibts da noch andere Erfahrungen mit dem Ding hier oder ist Billig Generell Brennholz???[/b]

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 13.01.2011, 21:07

ich hab sie für80,- mit tasche gefunden und bleibt damit ein billigbrett ;)

im endeffekt kannst du alles aus dieser liste nehmen, die sind alle besser als die framus

Gast

Erstellt: von Gast » 14.01.2011, 09:45

Hallole , sicher wäre es sinnvoll etwas mehr Geld auszugeben um eine längerfristig günstige gute Anfängergitarre die nachher auch eine sinnvolle ZWEITGITARRE sein kann anzuschaffen.
Du hast nun aber die Framus und ich würde sie weiternutzen , bis du weist ob du richtig ins Gitarrenspielen einsteigen willst und eventuell auch in welchen Stil und dann auch welche Gitarrenart letztlich.
Die Finger schmerzen am Anfang das gibt sich mit der Zeit und die Gitarre oft nachstimmen , seh es erst mal als Übung mit und ohne Stimmgerät - kann nicht schaden.

Klar es macht Sinn eine möglichst gute Gitarre anzuschaffen - du hast die Chance nun herauszufinden OB
und Was du willst und dann wäre sogar eine 500 EU Gitarre ins Visier zu nehmen an der man sehr lange Freude haben kann . )()(

Benutzeravatar
rotz
Erklär-Bär
Beiträge: 344
Registriert: 26.01.2010

Erstellt: von rotz » 14.01.2011, 09:45

Das die Fingerkuppen schmerzen ist am Anfang normal. Die Finger müssen sich ja erst daran gewöhnen eine "harte" Saite zu drücken.
Du solltest allerdings aufpassen dass du nicht zu fest greifst.
Wegen der Gitarre, schau am besten zu einem Musikfachladen und lass dich beraten. Als Anfänger würde ich mir nicht blind eine Gitarre übers i-net ordern.
Lass dir vom Verkäufer was vorspielen, nimm die Gitarre selber in die Hand, einfach um den Hals zu fühlen.

guterrat
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 27.12.2010
Wohnort: Aldenhoven

Erstellt: von guterrat » 14.01.2011, 14:12

Hallo Alex,
deine Framus ist sicherlich nicht der Traum eines Gitarrenspieler. Mach dir nichts daraus ich habe auch eine uralt billig Teil.

Mein Rat, den ich mir auch selbst gegeben habe, spiel mit dem Teil, so lange es dir Spaß macht. Solltest du Fortschritte feststellen und immer noch Spaß am Gitarrespielen haben, kannst du dir eine bessere kaufen.
Wäre doch schade, du holst dir jetzt eine neue Gitarrre und in 3 Monaten stellst du fest, dass es nicht dein Ding ist. Dann hast du zwei an der Wand hängen.

Spiel und übe, damit du dein Ziel erkennst, dann kauf eine schöne Gitarre.

Laienhafter Gruß
von Jupp

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Re: Framus Gitarre für Anfänger

Erstellt: von catmini » 14.01.2011, 14:26

Melino hat geschrieben:Momentan muss ich sie sehr oft nachstimmen, kommt wahrscheinlich weil sie neu ist


wie oft?
alles saiten oder nur bestimmte?
hast du die saiten aufgezogen oder waren die schon drauf?

wenn sich das aber nicht ändert ist die gitte allerdings schrott.

Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Erstellt: von yooden » 14.01.2011, 14:49

guterrat hat geschrieben:Wäre doch schade, du holst dir jetzt eine neue Gitarrre und in 3 Monaten stellst du fest, dass es nicht dein Ding ist. Dann hast du zwei an der Wand hängen.

Was aber, wenn nur deswegen keine Lust mehr hat, weil die billigere Gitarre nur "Feuerholz" oder ein "Billigbrett" ist und deswegen nicht klingt?

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 14.01.2011, 15:10

Als Einstiegsgittare im Bereich Konzert, kann ich immer wieder die Yamaha C40 empfehlen. Meine Frau spielt diese.

Was besseres in dem Bereich habe ich für das Geld noch nicht gesehen. Klanglich gut, gut verarbeiten und einigermassen günstig!

Das Meiste darunter, ist eher suboptimal!

PS.: Ich wusste garnicht das Framus solche Gitarren im Angebot hat, Ich dachte immer die wären nur im hochpreisigen E-gitarren Bereich unterwegs!

Benutzeravatar
Gitarrenquäler
kam, sah und postete
Beiträge: 58
Registriert: 06.12.2010

Erstellt: von Gitarrenquäler » 14.01.2011, 15:17

Hi,
lass Dich nicht entmutigen, aller Anfang ist schwer. Ich schließe mich "guterrat" an. Habe selber mit einer einfachen (billigen) angefangen und spiele sie noch. Ich habe inzwischen diverse teurere Gitarren in der Hand gehabt und weiß nun, dass es deutliche Unterschiede gibt. Ist aber eben immer auch eine Frage der finaziellen Möglichkeiten. Ich spare nun auf eine gute Gitarre und lerne solange mit meiner alten weiter. es macht auch viel mehr spaß, in einem Laden die Gitarren selbst ausprobieren zu können, als sich vom Verkäufer vorspielen zu lassen.
Insofern, wenn Du wirklich Gitarre lernen willst ist es eher nicht Deine Gitarre, die Dich daran hindert ... Bist Du komplett unzufrieden und hast aber keine Kohle für was neues nimm sie mal mit in einen Laden mit Werkstatt, ggf. können die für kleines Geld was einstellen (so hab ich es gemacht). Dann kann man mit dem "Feuerholz" sehr wohl auch als Anfänger noch eine Weile spaß haben.

Gruß, Christof

Benutzeravatar
jemflower
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 24.08.2010
Wohnort: Moers, NRW

Erstellt: von jemflower » 14.01.2011, 16:43

Vielleicht sind die Saiten nicht wirklich gut aufgezogen worden? Das führt auch schon mal zu Problemen. Eventuell lohnt es sich auch die werkseitigen Saiten runter zu nehmen und mal einen neuen Satz auf zu ziehen.

Bei der Gelegenheit würde ich es einmal mit dünneren/weicheren Saiten versuchen.
ZB:
http://schneidermusik.de/shop1/product_ ... 37af98e863

moderate Tension heißt, dass die weniger straff und damit weicher sind.
Bei anderen Firmen heißt es "light".

Melino
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 13.01.2011

Re: Framus Gitarre für Anfänger

Erstellt: von Melino » 15.01.2011, 13:35

catmini hat geschrieben:
Melino hat geschrieben:Momentan muss ich sie sehr oft nachstimmen, kommt wahrscheinlich weil sie neu ist


wie oft?
alles saiten oder nur bestimmte?
hast du die saiten aufgezogen oder waren die schon drauf?

wenn sich das aber nicht ändert ist die gitte allerdings schrott.





Das die Gitarre Deiner meinung nach Schrott ist wissen wir ja jetzt.......

allen andern möcht ich Herzlich Danken für die Tipps und Meinungen, hat mir geholfen, werd mal weiche neue Saiten aufziehn und die Framus noch paar Monate spielen, mir dann aber auch eine bessere Zulegen, als ich mir die Framus gekauft habe dacht ich mir eigentlich das sie nicht zu den Schlechtesten gehört da ja die Firma eigentlich einen guten Namen hat was Gitarren angeht...aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Thanks....

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 15.01.2011, 14:04

hättest du meine fragen beantwortet, könnten wir evaluieren ob sie tatsächlich schrott ist, denn eine gitarre, die die stimmung nicht hält, ist nun mal schrott.

wenn es aber nur bei einer saite vorkommt, könnte es diese eine mechanik sein, die kaputt ist.

wenn du neue saiten selbst aufgezogen hast, könnte es sein das du sie nicht richtig "verknotet" hast. (siehe bild)


wenn du jetzt einfach weichere saiten aufziehst, bekommst du evtl. das nächste problem: schnarrende saiten.

geh lieber in einen gitarrenladen und lass die gitarre dort prüfen!
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2011-01-15 um 14.01.26.png
Bildschirmfoto 2011-01-15 um 14.01.26.png (470.66 KiB) 1199 mal betrachtet

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste