music2me
music2me

Gigbag für Gitarre

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Gigbag für Gitarre

Erstellt: von yooden » 02.01.2011, 20:25

So nebenbei habe ich mich mal nach Gigbags umgesehen und bin überhaupt nicht zufrieden mit dem Angebot. Es fällt schonmal auf, daß die Dinger im Vergleich zu kleineren Taschen unglaublich billig sind, das macht mich mißtrauisch.

Ich habe so einen Rucksack-Fetisch¹, dh. ich trage meinen Kram eigentlich immer im Rucksack durch die Gegend. Das will ich auch mit der Gitarre machen, ein Koffer scheint mir eher etwas für Autofahrer zu sein. Ein Rucksack muß dann auch eine bestimmte Qualität haben. Was vor allem garnicht geht, sind Rucksäcke ohne Bauch- und Brustgurt. Leider scheint es nur wenige Gigbags zu geben, die mehr als rudimentäre Rucksackgurte aufweisen (sofern die Rückseite auf Photos überhaupt zu sehen ist). Offenbar sind viele Leute schon zufrieden, wenn jemand zwei Stoffstreifen an ihr Gigbag näht.

Ich stelle mir eher etwas vor wie die Gigbags von Incase. Die sehen auf den Bildern sehr gut aus, und nach dem, was man so im Internet liest, sind die Besitzer begeistert. Leider gibt es die erstens nur für E-Gitarren (ich suche was für Dreadnoughts), zweitens ist nicht so klar zu erkennen, ob die Dinger überhaupt noch hergestellt werden oder einfach nur gnadenlos ausverkauft sind.

(Zu Teuer? Das sehe ich anders. Meinen Lieblingsrucksack trage ich seit knapp zehn Jahren durch die Gegend, beinahe jeden Tag und ohne ihn sonderlich sorgsam zu behandeln. Da hat sich jeder Euro gelohnt, den ich damals mehr ausgegeben habe. Lieber kaufe ich eine teure Tasche als die Gitarre aus Angst vor Schäden oder aus Bequemlichkeit daheim zu lassen.)

Gefunden habe ich sonst nur eine Tasche: Ritter RG8000-9-D Da kann man zwar auch kein Photo sehen, die Beschreibung spricht aber von "waist straps". Als Alternative kann ich eine normale Tasche guter Qualität (zB. Gewa Prestige) kaufen und die beim Sattler aufpäppeln lassen. Das wird beim Brustgurt kein Problem sein, beim Bauchgurt sehe ich aber eher schwarz.


Kennt jemand die Taschen von Ritter? Hat jemand von Euch schonmal nach ähnlichen Gigbags gesucht? Gibt es Hersteller, die ich mir ansehen sollte? Kennt jemand einen Händler, der sich mit Gigbags auskennt oder wenigstens ein großes Angebot hat?

¹: Wer jetzt glaubt, daß mich Rücksäcke sexuell stimulieren, hat mehr Probleme als ich.

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 02.01.2011, 21:02

hab eben mal rumgeguck und das teil kostet zwar, aber sieht mir am vernünftigsten aus: https://www.thomann.de/de/fender_faom_ca ... nought.htm

ich glaube aber ohne rucksackgurt? oder was ist mit schultergurt gemeint?

sonst das teil?
http://www.pianelli.de/de/gitarrentasch ... _a435.html

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1658
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 02.01.2011, 21:08

Also bei Thomann gibt´s schon viel Auswahl wie ich finde.
Das was du suchst ist glaube ich so eine Mischung zwischen Case und Tasche!?

Die sieht interessant aus:
https://www.thomann.de/de/gator_g_com_dread.htm

Hier Thomann´s gesammelten Werke:
https://www.thomann.de/de/taschen_fuer_w ... arren.html

Gast

Erstellt: von Gast » 02.01.2011, 22:11

das waren alles Vorschläge für normale Gigbags^^

Was vor allem garnicht geht, sind Rucksäcke ohne Bauch- und Brustgurt.

yooden, das was du suchst gibts nicht. Kein Mensch ist jemals auf die Idee gekommen, ein Gitarrengigbag wie einen Wanderrucksack mit Bauch- und Brustgurt auszustatten. Ich versteh auch nicht, was du damit willst, zumal für eine Akustik...

"Echte" Rucksäcke sind für ich weiß nicht wieviel zig Kilo Gewicht konstruiert, was wiegt eine Dreadnought, 2,5 Kilo?^^
Und so sperrig wie eine Gitarre auf dem Rücken sowieso nun mal ist, macht auch die Anpassung an deinen Körper keinen Sinn. - Ich will darauf hinaus, dass die Chance sehr klein ist, sowas zu finden, einfach weil es keinen Sinn macht. Kauf dir ein gutes gepolstertes Gigbag und fertig.
Üblicherweise läuft man damit rum (oder fährt Rad) und versucht nicht grad, auf Berge zu steigen oder ähnliches, und wenn es denn stabiler und transportsicherer sein soll nimmt man eh einen Koffer.

Oder du bastelst halt selbst was.
... beim Sattler aufpäppeln lassen. Das wird beim Brustgurt kein Problem sein, beim Bauchgurt sehe ich aber eher schwarz.
Warum soll der den Bauchgurt nicht machen können? Außer vor Lachen ;) ?

Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Erstellt: von yooden » 02.01.2011, 22:41

mihu hat geschrieben:yooden, das was du suchst gibts nicht. Kein Mensch ist jemals auf die Idee gekommen, ein Gitarrengigbag wie einen Wanderrucksack mit Bauch- und Brustgurt auszustatten.


Öh... siehe mein Link oben. Für eine E-Gitarre gibt es meine perfekte Tasche.

Ist aber ok, Du kannst gerne andere Taschen mögen als ich!

Gast

Erstellt: von Gast » 02.01.2011, 22:48

was nicht die Frage beantwortet, was der Schwachsinn soll :)

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 02.01.2011, 22:55

Aufm dem Rad ist es mitunter sehr von Vorteil den Bag nicht nur durch die Rückenstraps su sichern.So ist das jedenfalls mit meinem Rucksack, allerdings ist das ein normaler Uni Rucksack, nichts für Klampfen.

Ich glaube du wirst zum Sattler müssen, denn: Sowas habe ich noch nie gesehen...

corpraider
kam, sah und postete
Beiträge: 59
Registriert: 30.10.2009

Re: Gigbag

Erstellt: von corpraider » 02.01.2011, 23:04

yooden hat geschrieben:So nebenbei habe ich mich mal nach Gigbags umgesehen und bin überhaupt nicht zufrieden mit dem Angebot. Es fällt schonmal auf, daß die Dinger im Vergleich zu kleineren Taschen unglaublich billig sind, das macht mich mißtrauisch.

tasche für 170 euro :shock:. sagt ja schon alles

Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Erstellt: von yooden » 02.01.2011, 23:07

mihu hat geschrieben:was nicht die Frage beantwortet, was der Schwachsinn soll :)

Tja, wenn Du die Frage mal gestellt hättest, statt nur rumzumaulen...

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 02.01.2011, 23:08

Ja, das ist wirklich viel Geld. Das Schlimme ist: Die Quali von den Taschen ist nicht so super. Kenne wen der hat so eine und hat die umgetauscht weil der boden rausgerissen ist.Nach 2 Wochen!
Mein Rucksack hat 90 Euro gekostet, das war er aber auch wert.

Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Re: Gigbag

Erstellt: von yooden » 02.01.2011, 23:09

corpraider hat geschrieben:tasche für 170 euro :shock:. sagt ja schon alles

Hehe, ich geb's zu, ich habe eine teure Tasche ausgesucht.

Trotzdem, mein stinknormales Daypack von Tatonka kostet mehr als doppelt so viel wie ein durchschnittlicher Gigbag. Ich weiß auch warum, ist nämlich deutlich besser. Das will ich ja damit sagen.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2640
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 03.01.2011, 00:15

Ich hoffe deine Gitarre hat auch den entsprechenden matriellen Wert um in ein solches Gigbag eingepackt zu werden. Ich meine nur für den Fall dass das Gigbag teurer werden sollte als die Gitarre sähe ich echt den Sinn nicht in der Aktion.
Bauchgurt kann dir auch ein Schneiderlein drannähen. Da muss kein Sattler ran. Es sei denn du willst Leder?
Den Bauchgurt halte ich auch für ein bisschen überflüssig bei Gitarren-Gigbags.

Wenn du dir sowas wie die Incase-Bags vorstellst, wonach suchst du dann noch? Die scheinen doch deine Anforderungen zu erfüllen. Da sieht auch der Bauchgurt stabiler verarbeitet aus als bei dem Ritter-Bag. Bei dem sind übrigens 2 Fotos, eins vorne eins hinten falls dir das noch nicht aufgefallen ist ;)

Meinen Lieblingsrucksack trage ich seit knapp zehn Jahren durch die Gegend, beinahe jeden Tag und ohne ihn sonderlich sorgsam zu behandeln.

/Sarkasmus an
Ich hab da andere Umgangsweisen mit meinen teuer gekauften Sachen. Da leg ich es nicht drauf an herauszufinden wie lange die wohl halten :)
/Sarkasmus aus

Benutzeravatar
yooden
born 2 post
Beiträge: 193
Registriert: 19.12.2010

Erstellt: von yooden » 03.01.2011, 00:33

Simse hat geschrieben:Ich hoffe deine Gitarre hat auch den entsprechenden matriellen Wert um in ein solches Gigbag eingepackt zu werden. Ich meine nur für den Fall dass das Gigbag teurer werden sollte als die Gitarre sähe ich echt den Sinn nicht in der Aktion.

Sinn der Aktion ist, die Gitarre zu transportieren, ohne daß sie kaputt geht. Auch eine billige Gitarre will ich nicht immer nur zu Hause spielen. Ich weiß außerdem, daß ich keine Rücksäcke mag, die ich nicht fixieren kann, das wird bei einer großen Gitarre nicht besser sein, zumal ich mindestens kurze Strecken auf dem Motorrad fahren werde.

Simse hat geschrieben:Bauchgurt kann dir auch ein Schneiderlein drannähen. Da muss kein Sattler ran. Es sei denn du willst Leder?

Nylon, ich war mir nicht sicher, ob ein Schneider durch ein paar Lagen durchnähen kann, darum Sattler.

Simse hat geschrieben:Wenn du dir sowas wie die Incase-Bags vorstellst, wonach suchst du dann noch? Die scheinen doch deine Anforderungen zu erfüllen. Da sieht auch der Bauchgurt stabiler verarbeitet aus als bei dem Ritter-Bag.

Die Incasetasche gibt es nur für Stromgitarren.

Simse hat geschrieben:Bei dem sind übrigens 2 Fotos, eins vorne eins hinten falls dir das noch nicht aufgefallen ist ;)

Ist es wirklich nicht, danke! (Sieht nicht so dolle aus, die Rückseite. Was sollen denn die Schnallen an der Stelle?)

Simse hat geschrieben:
Meinen Lieblingsrucksack trage ich seit knapp zehn Jahren durch die Gegend, beinahe jeden Tag und ohne ihn sonderlich sorgsam zu behandeln.

/Sarkasmus an
Ich hab da andere Umgangsweisen mit meinen teuer gekauften Sachen. Da leg ich es nicht drauf an herauszufinden wie lange die wohl halten :)
/Sarkasmus aus

Verstehe ich nicht. Ich auch nicht.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2640
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 03.01.2011, 01:03

Oje, ganz vergessen das die nur für Strom sind die Incase.

Die Schnallen? Das sind wohl die "hochwertigen" Plastik-Clipverschlüsse für die Gurte.
Neigen manchmal dazu einfach aufzugehen. Jedenfalls bei Billigprodukten. Das Foto ist zu klein um zu erkennen ob das stabile Kunstoffclips sind.

Fürs Fahrrad reichte mir auch was ohne Bauchgurt. Wenn ich die Schultergurte straff genug mache, sodass sie keinen Spielraum hat auf dem Rücken. Vielleicht aufs Motorrad verzichten und die öffentlichen wählen? Wenns doch eh nur ne kurze Strecke ist....

Ich seh trotzdem nicht den Sinn eine billige Gitarre in ein teures Bag zu stecken. :D Aber jedem das seine. ;)

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 03.01.2011, 08:58

Solltest du jemals deine Traumtasche finden, dann bitte berichte uns davon...nicht!

Benutzeravatar
Klampfengeist
born 2 post
Beiträge: 150
Registriert: 22.11.2009
Wohnort: ...siehe Karte

Erstellt: von Klampfengeist » 04.01.2011, 19:42

Solltest du jemals deine Traumtasche finden, dann bitte berichte uns davon...nicht!

Im Gegenteil. Berichte davon. Würde mich wirklich interessieren, ob es sowas überhaupt gibt...
---
Gruß Michl

JackMcCourk
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 12.11.2011
Wohnort: Aachen

Erstellt: von JackMcCourk » 29.02.2012, 15:41

sowas hier könnte was für dich sein

http://www.fusion-bags.com/

kostet aber auch n bisschen

Hotbutton
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 11.04.2012

Erstellt: von Hotbutton » 11.04.2012, 12:31

Damit kannst du Gitarrenkoffer am Rücken tragen:
https://www.thomann.de/de/gewa_koffertragegestell.htm

Benutzeravatar
Odysseus Cotton
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 144
Registriert: 04.08.2011

Erstellt: von Odysseus Cotton » 11.04.2012, 14:45

Das Thema ist hat sich wohl schon erledigt ;) .
"Give every day the chance to become the most beautiful day of your life."

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1811
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 11.04.2012, 14:50

Hey, das ist eine tolle Idee. Allerdings fällt mir ein, dass ich so einige "alte" Rucksäcke rumliegen habe, von denen man einfach das Vorderteil (halt die Tasche/Beutel) abtrennt und hat somit das perfekte Tragesystem. Dann kann man sich die Halterung für das Case (z.B. aus Koffergurtband, oder was man sonst irgenwo "abschrauben" kann) basteln und entweder mit Poppnieten oder Nähen befestigen. Sollte eigentlich ganz einfach sein
Kaufen geht natürlich auch - aber selbermachen ist ............ :lol:
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me