Low Mid High? Wie bitte?

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Rage
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2010

Low Mid High? Wie bitte?

Erstellt: von Rage » 03.12.2010, 20:59

Hi,
ich hoffe ihr könnt mir helfen ich habe an meinem Verstärker die Eisntellungen Low Mid und High habe allerdings keine Ahnung was ich damit einstellen kann. Mir wurde gesagt ich könnte damit zum Beispiel die Höhen verändern aber was genau heißt das in der Praxis?

Patrickssj6
born 2 post
Beiträge: 145
Registriert: 27.08.2010

Erstellt: von Patrickssj6 » 03.12.2010, 21:02

Low = Tiefen Töne sprich Bass
Mid = Die "Mitten" sprich mittlere Töne
High = Die "Höhen" sprich die hohen Töne

;)

Kommt auf dein Amp an aber auf 12 Uhr ist der Sound normal. Wenn man jetzt "Low" z.B gegen den Uhrzeigersin dreht dann nimmt der Bass ab und vice versa.

Benutzeravatar
leotrial
Erklär-Bär
Beiträge: 324
Registriert: 03.05.2010
Wohnort: saarland

Erstellt: von leotrial » 03.12.2010, 21:30

Hey ist genau richtig wie Patrickssj6 es erklärt hat. Habs am Anfang mit der Beschreibung auch nicht verstanden, aber das merkt man mit der Zeit vom Gehör her.
Also falls du jetzt immernoch nicht weißt wie soll ich jetzt spielen ?!
Ich machs so ungefaire:
Low -> 6
Mid(dle) -> 10
High -> 8

So ists gut geeignet für Leadgitarre, für Akorrde benutz ich immer nochn bissle mehr Höhen.
Mit dem Bass (Low) finde ich persönich das sollt man dem Bassspieler überlassen, es zermatscht einfach die Töne, wenn man zuviel drinn hat.

Rage
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2010

Erstellt: von Rage » 03.12.2010, 21:33

Danke die Beschreibung hat mir um einiges weiter geholfen!

Patrickssj6
born 2 post
Beiträge: 145
Registriert: 27.08.2010

Erstellt: von Patrickssj6 » 03.12.2010, 21:37

Welche Musikrichtung spielst du denn? Für Metal: Bass leicht aufdrehen, Höhen bisschen mehr als Bass aufdrehen und die Mitten abnehmen.

Gast

Erstellt: von Gast » 03.12.2010, 22:00

du musst selbst am Equilizer(so nennt sich das mit High Mid, low) herumspielen, nicht am anfang wenn du dich mit der materie erst vertraut machst, also mit der Gitarre, aber wenn du etwas besser spielen kannst musst du halt deine AMP setings finden.

Ich bsp habe im gegensatz zu leotrial
Low= ~6
Mid= 0
High= 10

klingt sehr motorsägen mäßig. Aber es kommt dabei auch auf den verstärker an ich bin mir sicher an nem andern verstärker hätte ich ganz andere settings einfach weil der charakter anders ist.

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 03.12.2010, 22:06

Das große Buch der Klangrezepte gibt es nicht... ausser eine gewisse Person entwickelt mal wieder ein neues Geschäftsmodell ("Mit diesem Onlinekurs kannst Du Deinen Sound um 300% besser machen"). ;)

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste