Behringer V-Amp 2 Problem

Verzerrer, Delay/Reverb, Looper, uvm.
Benutzeravatar
von Bartho
#180571
Hallo,

mein Behringer V-Amp 2 speichert meine settings nicht .

Ich kann die zwar "Speichern" aber wenn ich das gerät vom Neztteil trenne und kurze zeit wieder rein mache sind meine settings weg.

Ich hab das teil bei Ebay ergattert , zudem hab ich Behringer angeschrieben da es aber 2te hand ist hab ich kein Garantie anspruch mehr , die haben mich zu einer Reparatur firma weitergeleitet wo das ganze 54€ kosten soll (da hätte ich es ja fast neu kaufen können)

kennt ihr das problem, oder wisst ihr wie ich dies beheben kann ?

wäre über hilfe dankbar
Benutzeravatar
von chris73
#180654
antwort ohne gewaehr:
ich denke, der V-Amp hat irgendwo ne puffer-batterie. und so wie du es beschreibst koennte die einfach leer sein, so dass die settings weg sind, sobald du ihn vom stromnetz trennst. die frage ist jetzt, was ist das fuer eine batterie, wie ist die verbaut und wie aufwaendig / teuer waere es, ne neue reinzumachen. kannst du dir elektronisch selber ein bisschen helfen?
Benutzeravatar
von Bartho
#180692
chris73 hat geschrieben:antwort ohne gewaehr:
ich denke, der V-Amp hat irgendwo ne puffer-batterie. und so wie du es beschreibst koennte die einfach leer sein, so dass die settings weg sind, sobald du ihn vom stromnetz trennst. die frage ist jetzt, was ist das fuer eine batterie, wie ist die verbaut und wie aufwaendig / teuer waere es, ne neue reinzumachen. kannst du dir elektronisch selber ein bisschen helfen?
Kommt ganz drauf an was :shock:

Ich denke mal es wird sich um so eine "Flach batterie" handeln

Da ich ja eh keine Garantie mehr habe, kann ich das gerät ja mal heute aufschrauben und bilder posten, evtl weisst du / ihr mehr
Benutzeravatar
von korgli
#180704
Hi
Und du bist sicher dass er vorher speichert.
Also vor dem Abstellen.

Ich hatte auch so ein Teil, lag aber nur herum.
Demjenigen dem ich das verkauft habe (neeee nicht dir) hat auch nicht gwusst wie speichern.
Denn einstellen und kurz ein Druck auf speichern, ist noch nicht gespeichert.
Man muss mind. 3 sek draufdrücken.
Vorher blinkt ja ne Diode. wenn gespeichert hört das auf.
Erst dann ist es im Speicher. Ne Batterie müsste das Ding nicht haben.

Ev. hier ein Tip - Auszug aus:
http://www.gearbuilder.de/forum/m-1237640366/
"Also beim blauen Vamp in Gitarrenform geht das ganz entspannt. Wenn die rückseitigen Schrauben entfernt sind wird der komplette Boden anghoben und die Speichbatterie springt einen direkt an. "
fredy
Benutzeravatar
von Bartho
#180709
Ich weiss wie man des speichert.

Bank ausgewählt - An Den knöpfen drehen und auf den Obigen Knöpfen drücken bis es aufhört zu blinken ( A - E die Knöpfe)

Danach die Bank auswählen und gut ist. Aber er löscht ja die settings wenn ich das teil vom Strom nezt nehme
Hab das mal bei nem anderen Digigerät ein ähnliches Phänomen gehabt.
Da hat sich auch immer alles entladen, was an Batterien oder Akkus drin war, wenn ich das Gitarrenkabel hab stecken lassen.
Ich lass es immer "Stecken" Zum Amp , sowohl zu meiner Gitarre :cry:
Benutzeravatar
von Bartho
#180743
korgli hat geschrieben:Hi
Na dann mal anders machen.

fredy
Ich werds testen und berichten.

Wenn´s wirklich so ist, wo geht dann der "Minimale strom" hin.

Schadet es denn anderen geräten nicht ?
Benutzeravatar
von korgli
#180745
Tja musst du Behringer fragen.
Ist meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion. Wie vieles von Be....
Wobei ein paar Sachen auch gut sind von denen. =)=)=

fredy
Benutzeravatar
von phunky
#180756
Das ist bei den BOSS-Pedalen genau so wenn man sie mit Batterie betreibt. Da hat man zwar nicht das Problem, dass irgendwelche Speicherungen weg sind, da man gar nicht erst was speichern kann (bei so'ner Bodenzerre mein ich). Aber die Batterie ist recht schnell leer, wenn man die Eingangsbuchse belegt hat.
Benutzeravatar
von korgli
#180759
Hi
Naja aber Speicherbatterie und Betriebsspannung sind schon zweierlei.
ich habe übr. ne Menge Behringerzeugs... naja wird weniger.
Preis Leistung ist halt gut.
Aber das dürfte nicht sein, denk ich mal.
Also bei meinem habe ich auch immer eingesteckt lassen, aber nie das Problem gehabt.
Danach lag es noch 2 jahre rum.

fredy
Benutzeravatar
von phunky
#180761
Mag schon sein. Ich hab da keine Ahnung von, hab noch nie sowas besessen, ich bin da eher Minimalist, Verstärker, Zerre, fertig. Naja, der Rest läuft dann über den Rechner.

Ich finde das bei so einem Pedal aber auch unglücklich. Ich meine, wenn das Ding per Fußtritt deaktiviert ist, sollte das doch eigentlich reichen um die Betriebsspannung zu unterbrechen. Dass man dafür die Klinke ziehen muss, finde ich auch da nicht wirklich benutzerfreundlich.
Benutzeravatar
von korgli
#180767
Stimmt schon.
Und man müsste so einen Knopf an der Gitarre haben, die den Koffermechanismus anwirft. Die da reinbeemt und grad noch staubsaugt.
So etwas hab ich aber zu Hause. Meine Frau. =)=)=

Die lässt aber immer den Stecker im Bass stecken. Der ist Aktiv.
Da geht dann auch immer die Batterie auf 0 - auch blöd.

Also heisst es auch beim Musikmachen - nachdenken - =)=)=

fredy
Benutzeravatar
von Bartho
#180791
Erst mal danke für die Ganzen antworten (hat jemand evtl. so ein Midi Pedal für den V-Amp 2 rum fliegen)

Mal sehen was nun geschieht, hab nun auf der Preset B Bank 3 was abgespeichert, alle kabel raus - mal sehen was in 1-3std so ist

Ich finde ansich kein schlechtes gerät , bloss wie nehm ich auf :shock: hab kein Midi Input .

Klär könnte ich über Phones mit ein Adapter auf 3,5 in mein Mikrofon eingang gehen, bloss die qualität leidet dann so ziemlich :cry:
Benutzeravatar
von phunky
#180794
Moin Korgli,
korgli hat geschrieben: ...

Also heisst es auch beim Musikmachen - nachdenken - =)=)=

fredy
Och nö... ;-)
Benutzeravatar
von korgli
#180795
Bartho hat geschrieben:Erst mal danke für die Ganzen antworten (hat jemand evtl. so ein Midi Pedal für den V-Amp 2 rum fliegen)

Mal sehen was nun geschieht, hab nun auf der Preset B Bank 3 was abgespeichert, alle kabel raus - mal sehen was in 1-3std so ist

Ich finde ansich kein schlechtes gerät , bloss wie nehm ich auf :shock: hab kein Midi Input .

Klär könnte ich über Phones mit ein Adapter auf 3,5 in mein Mikrofon eingang gehen, bloss die qualität leidet dann so ziemlich :cry:
Ist ein gutes Gerät - für den Preis sowieso.
Aufnehmen ? ähhhh was willst du aufnehmen.
Midi sind nur Steuerbefehle. Da kannst du die Programme abrufen oder Lautstärke regeln usw.
Aber kein Ton aufnemen.
Was möchtest denn du damit machen ?

fredy
Benutzeravatar
von Bartho
#180839
korgli hat geschrieben:
Ist ein gutes Gerät - für den Preis sowieso.
Aufnehmen ? ähhhh was willst du aufnehmen.
Midi sind nur Steuerbefehle. Da kannst du die Programme abrufen oder Lautstärke regeln usw.
Aber kein Ton aufnemen.
Was möchtest denn du damit machen ?

fredy
Ich möchte mich halt beim spielen aufnehmen (wie in ein Studio)

Ich mein Mikro am Amp oder mit Handy ist bestimmt nicht das wahre...

Also sind die Midi In/Out für ein Pedal ?

Dann müsste man ja Line Out Left / Right nehmen, bloss wohin damit
Benutzeravatar
von phunky
#180841
Was sind das für Buchsen? Chinch? Dann wäre die einfachste Lösung ein Adapter von zwei Chinch-Steckern in eine 3,5 mm Klinke und rein in den Line-In von der Soundkarte. Qualitativ bessere Aufnahmen bekäme man vermutlich, wenn noch ein Audio-Interface dazwischen wäre, aber zum ausprobieren sollte es auch so gehen.
Benutzeravatar
von Bartho
#180843
phunky hat geschrieben:Was sind das für Buchsen? Chinch? Dann wäre die einfachste Lösung ein Adapter von zwei Chinch-Steckern in eine 3,5 mm Klinke und rein in den Line-In von der Soundkarte. Qualitativ bessere Aufnahmen bekäme man vermutlich, wenn noch ein Audio-Interface dazwischen wäre, aber zum ausprobieren sollte es auch so gehen.
Ne sind 2 Klinken anschlüsse

Was ist ein Audio Interface - was bringt es / kostet sowas
Benutzeravatar
von phunky
#180854
Dann wird es einen Adapter 2x Monoklinke auf einmal 3,5mm Stereoklinke brauchen, würde ich schätzen. Und damit dann halt in den Line-In der Soundkarte. Aber ohne Gewähr, ich kenne das Gerät ja bekanntlich nicht.

Ein Audiointerface ist quasi eine externe Soundkarte in einer kleinen Plastikkiste, die via USB mit deinem Rechner verbunden ist. Die liefern in der Regel bessere Ergebnisse, als so ein Onboard-Soundchip, wie sie bei heutigen Rechnern meist verwandt werden. Außerdem gibt es, je nach Ausstattung, meist mehr Anschlüsse, ggf. auch Mikrofonvorverstärker und so. Preise kann ich jetzt nicht sagen, aus dem Gefühl würde ich sagen, unter 50 Euro muss man nicht anfangen. Nach oben ist das natürlich vollkommen offen.
Benutzeravatar
von Bartho
#180904
phunky hat geschrieben:Dann wird es einen Adapter 2x Monoklinke auf einmal 3,5mm Stereoklinke brauchen, würde ich schätzen. Und damit dann halt in den Line-In der Soundkarte. Aber ohne Gewähr, ich kenne das Gerät ja bekanntlich nicht.

Ein Audiointerface ist quasi eine externe Soundkarte in einer kleinen Plastikkiste, die via USB mit deinem Rechner verbunden ist. Die liefern in der Regel bessere Ergebnisse, als so ein Onboard-Soundchip, wie sie bei heutigen Rechnern meist verwandt werden. Außerdem gibt es, je nach Ausstattung, meist mehr Anschlüsse, ggf. auch Mikrofonvorverstärker und so. Preise kann ich jetzt nicht sagen, aus dem Gefühl würde ich sagen, unter 50 Euro muss man nicht anfangen. Nach oben ist das natürlich vollkommen offen.
Hab bei dem wort : Sound interface das hier gefunden (150€ :shock: - ich glaubs hackt)

Bild

Was sind das für anschlüsse.

Könntest du eines empfehlen (mehr als 100€ möchte ich nicht ausgeben). Ich hab eine 7.1 Sound karte (Octo sound oder wie heisst) extra eingebaut, da meine "OnBoard" Chip kaputt war/ist

Ist das mit den USB nicht so eine sache, ab gewissen sachen zieht das doch zuviel strom, kenn das vom Kumpel wenn der sein Midi Keyboard per USB ansteuert dann geht ab 4 tasten nix mehr (kann mir das dann auch passieren)

Würde sowas auch gehen : Hier Klicken
Benutzeravatar
von phunky
#180957
Moin,

ich kann Dir da keine Empfehlung aussprechen, kenn mich mit solchen Dingern im Detail nicht aus. Ich würde erstmal die eingebaute Soundkarte ausprobieren. Dann kann man immer noch sehen.

Das Teil das Du da verlinkt hast erfüllt den Zweck nicht ganz, wenn ich das richtig beurteile. Das scheint mir dazu da zu sein, die Gitarre direkt in den Rechner zu spielen. Da nützt Dir dein V-Amp dann nicht wirklich was.
Benutzeravatar
von Bartho
#180962
Okay..

Ich finde dies ganz okay... Von Behringer

Dann könnte ich von Line Out Left / Right mit ein Adapter diesen anschluss ansteuern.

Preislich liegt es im Rahmen :D mal sehen , werd es mir die wochen mal bestellen. Und berichten wie es ist
Benutzeravatar
von korgli
#180985
Hi
Nun es kommt stark auf die Ansprüche an.
Im Recordingteil hat es ne Menge darüber geschrieben.
Bitte lies das doch mal durch.
Wenn du nur mal so aufnehmen willst reicht das Behringer.
Willst du aber Mehrspurtechnik und gute Qualität, dann gibt es auch schon ne Menge in Deinem Budget +/- . also solltest du schon zuerst mal überlegen, was genau du machen willst.

Line6 Sachen sind zu empfehlen. guck einfach mal im Recording Teil nach.
Und dann kannst du weitere Fragen stellen. DANKE.
Überleg auch ein bisschen was du später machen willst, nicht nur jetzt.

fredy
Benutzeravatar
von Bartho
#180991
korgli hat geschrieben:Hi
Nun es kommt stark auf die Ansprüche an.
Im Recordingteil hat es ne Menge darüber geschrieben.
Bitte lies das doch mal durch.
Wenn du nur mal so aufnehmen willst reicht das Behringer.
Willst du aber Mehrspurtechnik und gute Qualität, dann gibt es auch schon ne Menge in Deinem Budget +/- . also solltest du schon zuerst mal überlegen, was genau du machen willst.

Line6 Sachen sind zu empfehlen. guck einfach mal im Recording Teil nach.
Und dann kannst du weitere Fragen stellen. DANKE.
Überleg auch ein bisschen was du später machen willst, nicht nur jetzt.

fredy
Also sollte ich lieber für die Zukunft was kaufen ? - also Qulität ist mir schon wichtig, werde dann dort mal schauen und evtl. dort ein Thread öffnen falls was unklar sein sollte
Benutzeravatar
von Bartho
#181088
korgli hat geschrieben:OK

Man muss einfach ein paar Sachen beachten, um für dich das Beste rauszusuchen.

fredy
Erst mal wollte ich nur für mich Recorden..

Was dann kommt irgendwann da kann ich imemrnoch was kaufen
Benutzeravatar
von Bartho
#181527
Es sind ja nun paar tage mitlerweile um. Habe des öfteren auch mit dem Gerät wieder bisschen geübt..

Es speichert nun die Settings bzw lässt sie gespeichert.

Es lag dann ehrlich an mein kabeln die ich drin gelassen hab
Benutzeravatar
von Bartho
#181603
korgli hat geschrieben:Fein
Tja wieder was gelernt gell.

fredy
Ohja :D
Benutzeravatar
von cali2010
#181682
Kann man mit dem Teil eig kurze Sachen speichern und drüber spielen?Loopen nennt sich das glaub ich
Benutzeravatar
von Bartho
#181685
cali2010 hat geschrieben:Kann man mit dem Teil eig kurze Sachen speichern und drüber spielen?Loopen nennt sich das glaub ich
Du meinnst akkord folgen spielen - speichern

Soweit ich das weiss nicht :D es dürfte glaube ich Hold heissen (aber ich lass mich des besseren belehren)
Benutzeravatar
von cali2010
#181687
Joar hatte bei YT n Vid gesehen, da sah das so aus. So könnte man gut auch die Effekte durchschalten und alles anteten. Hab den neuen V3 bestellt. Der kann dat echt nich? Miste
Benutzeravatar
von Bartho
#181691
cali2010 hat geschrieben:Joar hatte bei YT n Vid gesehen, da sah das so aus. So könnte man gut auch die Effekte durchschalten und alles anteten. Hab den neuen V3 bestellt. Der kann dat echt nich? Miste
Bin ich überfragt.. könnte es mir nicht vorstellen.

Dafür gibts extra geräte (Hold effekte oder wie es heisst)

Du meinst sowas hier oder ? Klick
Benutzeravatar
von Bartho
#181710
cali2010 hat geschrieben:genau!das is aber schade :(
Also hab die funktion nicht entdeckt, und beim überfliegen der Anleitungs nix dazu entdeckt

Wobei ich so´n gerät nicht kaufen würde (hold gerät) . Find sowas überflüssig, wenn du eine band hast dann brauchst du sowas nicht.

Zudem du dich am PC aufnehmen kannst und das auf mehrere spuren aufteilen kannst - Gleicher effekt (kostet weniger geld und spart platz)
Benutzeravatar
von cali2010
#181712
Joar ich werd mal schaun, witzig isses aber; gibs zu ;)

Bin erstmal gespannt daruf, ob das Teil aus meinem Amp auch noch gut klingt.
Benutzeravatar
von Bartho
#181715
cali2010 hat geschrieben:Joar ich werd mal schaun, witzig isses aber; gibs zu ;)

Bin erstmal gespannt daruf, ob das Teil aus meinem Amp auch noch gut klingt.
Kommt ganz auf deine Settings an....

Ich habe so ein art Rock/Metal klang hinbekommen

kann dir gern die Settings schicken per PN
Benutzeravatar
von cali2010
#181874
Settings?Hab das Teil jetzt da, die Presets sind unbrauchbar. Werd mich eventuell nachher mal ransetzen und im PC schaun was da geht.WObei, da war kein usb kabel bei?
Benutzeravatar
von Bartho
#181879
cali2010 hat geschrieben:Settings?Hab das Teil jetzt da, die Presets sind unbrauchbar. Werd mich eventuell nachher mal ransetzen und im PC schaun was da geht.WObei, da war kein usb kabel bei?
Brauch man ansich auch nicht. Und soweit ich weiss kann man keine "Settings" downloaden.

Musst du schon selbst "einstellen".

Muss dir aber recht geben die Standard ab werk settings sind schrecklick... :twisted:

Wenn du magst können wir ja tauschen =)=)=
Benutzeravatar
von cali2010
#181881
Hey ja gern, aber wie schließe ich das Teil an den PC an?Einfach mit dem Interface und dann gehts?Hab mir schonmal die Software fürn V-Amp 3 ausm Forum hier gedownloaded. Kann ich dann wenn ich alles normal mitm Interface anschließ mit dieser Software die Presets einstellen?

PS: V-AMP3 beta editor_2008-09-17 das hab ich geladen
Benutzeravatar
von Bartho
#181900
cali2010 hat geschrieben:Hey ja gern, aber wie schließe ich das Teil an den PC an?Einfach mit dem Interface und dann gehts?Hab mir schonmal die Software fürn V-Amp 3 ausm Forum hier gedownloaded. Kann ich dann wenn ich alles normal mitm Interface anschließ mit dieser Software die Presets einstellen?

PS: V-AMP3 beta editor_2008-09-17 das hab ich geladen
überfragt... ich spiele noch nicht übern PC =)=)=

Ich würde aber mein so verkabeln : Line Out beide raus.. und in ein USB Audio Interface (30€ von Behringer beim Musik Store)

Und dort mit ensprechender software aufnehmen (welche ich nehm ist mir egal)
Benutzeravatar
von Bartho
#182106
Heute war´s wieder bisschen Strainge...

Ich übe grad bisschen.. Entkabel alles und ziehe dann den Stecker. Nach 20 min , Kabel alle wieder rein da ich weiter üben wollte.

Sind meine settings wieder weg :shock: kann doch nicht sein, meint ich sollte das gerät mal wirklich aufschrauben ?
Benutzeravatar
von Bartho
#182411
Habs nun aufgeschraubt.. dort ist so eine flachbatterie drinne.

Wie bekomme ich die heile raus ? (da ist so´n "nippel") wie bekomm ich die gescheit raus ?
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
3 Antworten 
983 Zugriffe
von Phil999999999
Behringer VT99 in PA Anlage
von tommy080885    - in: Effektgeräte
3 Antworten 
957 Zugriffe
von tommy080885
Behringer UC200 evtl. kaputt?
von McLovin    - in: Effektgeräte
5 Antworten 
1241 Zugriffe
von DaKrusty
2 Antworten 
242 Zugriffe
von Software-Pirat
3 Antworten 
1308 Zugriffe
von R33D