music2me
music2me

Flamenco mit Fingernägeln spielen

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
tobias_r_w
meint es ernst
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2009

Flamenco mit Fingernägeln spielen

Erstellt: von tobias_r_w » 16.09.2010, 23:17

Hi@all,

wollte flamenco lernen, habe jedoch an der rechten hand keine langen fingernägel, muss ich warten bis sie gewachsen sind(was iwie schwul aussieht^^) oder gibt es noch eine alternative möglichkeit?

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1025
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 17.09.2010, 01:17

Es gibt so Fingerringe, mit denen man das Picking machen kann, sind aber wohl etwas gewöhnungsbedürftig.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1701
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 17.09.2010, 08:23

Hab mal einen Beitrag im Fernsehen von Paco de Lucia gesehen, bis man so einigermassen Flamenco spielen kann, meinte der gehen 5 Jahre ins Land.

Da hast Du Dir was vorgenommen....

:lol:

Benutzeravatar
chrisguitar
born 2 post
Beiträge: 165
Registriert: 29.06.2010
Wohnort: Münster

Erstellt: von chrisguitar » 17.09.2010, 09:24

Je nach deinen Ambitionen kannst du auch mit Fingerkupen spielen.
Hört sich nicht so gut an und ist auch nicht so präzise, aber du musst ja nicht gleich der neue Andrés Segovia werden ;)

Ich hab angefangen mit Fingerkuppen zu spielen und als ich merkte, dass mir das nicht reicht, hab ich mir Fingernägel wachsen lassen.

Hier sind ein paar Informationen dazu: http://www.gitarrehamburg.de/fragenantw ... naegel.htm

PS: sei bitte vorsichtig mit Worten wie "schwul" in diesem Kontext. Wahrscheinlich hast dir keine Gedanken drüber gemacht aber das kann sehr beleidigend sein.

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 17.09.2010, 09:55

Paco de lucia spiel übrigens nicht mit den fingern, sondern mit plektrum.

das schwierigste am flamenco ist nicht die technik, die hat es zwar auch in sich, ist aber machbar mit viel übung, nein der flamenco takt ist für uns sehr schwierig, weil er syncopisch ist und davon gibt es dann doch verschieden varianten. für mich ist das jedenfalls das ungewohnteste.

das mit den fingernägeln ist nicht so wild man kann ohne starten, tut aber beim typischen flameco abschlag ohne weh :) aber die wachsen auch schnell. du brauchst aber auch keine finder nägel wie ein mädchen, sondern der nagel muss lediglich leicht über die fingerkuppe herausragen. der brilliante falmenco sound wird durch den fingernagel erzeugt.

alles weitere findest du hier: http://www.graf-martinez.de

da gibts auch 2 DVDs, die ich immer noch nicht durchgearbeitet habe! schande über mich!

die ersten flamenco stücke wirst du auch schon nach kurzer zeit spielen können, da musst du keine 5 jahre warten :)
Zuletzt geändert von catmini am 17.09.2010, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Erstellt: von Gast » 17.09.2010, 10:01

AlBundy hat geschrieben:Hab mal einen Beitrag im Fernsehen von Paco de Lucia gesehen, bis man so einigermassen Flamenco spielen kann, meinte der gehen 5 Jahre ins Land.

Da hast Du Dir was vorgenommen....

:lol:


Bis man gut die "normale E-Gitarre" spielen kann, vergehen auch 5 Jahre ;) Zumindest sagt das mein Gitarrenlehrer... 5 Jahre, bis man einigermaßen gute theoretische und praktische Kenntnisse hat ^^

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 17.09.2010, 10:08

ich spiel shon über 20 jahre, trotzdem würde ich mit meinem "können" nicht auftreten wollen. ich hatte allerdings auch nie das ziel, das zu können.

es ist auch immer eine sache wie intensiv man etwas angeht.

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1701
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 17.09.2010, 10:16

Ja, das ist mir dann auch eingefallen, dass man eigentlich um vernünftig spielen zu können auf jeden Fall eine Weile braucht.

Ich spiele jetzt 2,5 Jahre hatte schon den ein-oder anderen kleinen Auftritt, auch mal vor 70 Leuten und so, aber man merkt und ich merke, dass da immer noch grosse Defizite sind. Gerade gestern wieder in meiner Gitarrenstunde......

Obwohl man immer besser wird, man merkt es nur manchmal nicht gleich und auch ein Rückschritt, wenn man mal was wieder von vorne erklärt bekommt oder von vorne erlernt ist kein Beinbruch.

Ich wollte damit nur sagen vorhin, dass man beim Flamenco die Ergebnisse wohl erst recht spät sieht.

Mein Lehrer spielt so schätze ich an die 30 oder fast 40 Jahre und hat auch vor einigen Jahren erst mit Flamenco angefangen. Er meint da könnte man dran verzweifeln.... Sonst schüttelt er alles mehr oder weniger aus dem Ärmel, aber da merkt man ihm an, dass es ihm auch schwerfällt, wobei der auch keine 0815-Sachen spielt, sondern der versucht wirklich Stücke von Paco de Lucia oder so nachzuspielen. Was sich teilweise auch schon recht professionell anhört....

Ich wünsch Euch und dem Threadstarter auf alle Fälle viel Erfolg!

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 17.09.2010, 10:31

ich halte flamenco auch für die königsdiziplin des gitarre spielens, wenn du das kannst kannst du alles spielen!

weil hier technisches können (rechte wie linke hand) auf höchstem niveaux mit einem hervorragend geschultem rhythmusgefühl zusammen trifft.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9047
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 17.09.2010, 11:21

Um mit Fingernägeln zu spielen reichen ein Millimeter.
Wenn die Nägel der Fingerform gemäß abgerundet sind und nicht spitz zulaufen sieht es überhaupt nicht schwul aus, und im Normalfall merkt es noch nicht einmal jemand.

Und du musst auch nur die 4 Nägel der Zupffinger etwas länger wachsen lassen, und die anderen können kurz sein. Das ist ein typisches Markenzeichen von Gitarrenspielern. (Zumindest die sich auch mit Klassik und Picking beschäftigen).

Zur Nagelpflege hier noch einen Link:
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Nagelpflege

Gruß Mjchael

Harloh
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 03.07.2010
Wohnort: 58540 Meinerzhagen

Easy Flamenco

Erstellt: von Harloh » 18.09.2010, 12:16

Hi Tobias, und hi den hilfreichen Antwortern.
Das Thema Fingernägel, jaj,ja...
Als ich damals die Lehre zum Werkzeugmacher machte , entdeckte mein Meister die langen Fingernägel an meiner rechten Hand. Er war entsetzt! "Das geht aber nicht! Warum hast du so lange Fingernägel?" Ich sagte:"Weil ich ein Guittarpicker bin!" "Ein ...was? Ist auch egal, das geht jedenfalls so nicht!"
Wie gesagt,ja,ja,(und das heißt in diesem Fall wirlich: leck mich am a.....).

Es ist im normalen Alltag nicht immer leicht etwas längere Fingernägel rechts zu tragen. Aber es gehört zu mir/ uns, und wir verfolgen damit ja einen sinnvollen Zweck und machen das nicht aus Eitelkeit wie die Damen der Schöpfung.

Mit "schwul" hat das wenig zu tun. Die meisten Metal-Gitarristen stehen Heute immer noch auf lange Haare. Das sieht für mich eher "schwul" aus und hat aber mit schwul genau so wenig zu tun wie, meiner Meinung nach, mit Gitarre spielen. Der Gitarre ist es egal ob du ne Matte oder ne Glatze hast. Aber lange Fingernägel liebt sie.

Einfache Flamenco Ansätze,ja,ja...Wenn jemand gar nicht Gitarre spielen kann zeige ich ihm den handelsüblichen E-Dur Akkord.
Ram tatta tam tam ist der Rythmus (wo jeder mit muß)
Den E Dur Griff in den 2. Bund verschieben.Dann in den 4. Bund, zurück zu 2. und wieder E Dur.
Mit einem Griff(E Dur) ind 10 minuten Gitarre spielen lernen. Das verspreche ich jedem!

Wer sich natürlich mit Paco De Lucia messen will, nun, den Frust würde ich mir ersparen. "Mediteran Sundance" gibt es auf You Tube zu sehen, mit Al Di Meola und John Mc Laughlin. Wunderbar und live!. Da sieht man, daß Meola und Laughlin mit Plektrum spielen. Paco aber mit Fingern. Al und John spielen auf Ovation und Westerngitarre. Paco auf einer klassischen mit Nylonsaiten. Ich staune immer über die Geschwindigkeit, die diese Musiker vorlegen.
Auch, wenn Flamenco bei uns nicht sooo populär ist. Das ist schon eine feine Gitarrenmukke. Muss ich mich auch mal mehr mit befassen.

Oki doki...bis denn
Harloh
Schönes Leben noch!

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 18.09.2010, 12:40

oh sorry, hab mich tatsächlich verdaddelt, natürlich meinte ich al di meola, der mit plek spielt!

ja ja das tempo, das die 3 da vorlegen ist heftig, zum glück kann man flamenco/spanische gitarre auch langsam spielen.

http://www.youtube.com/user/johnclarkemusic


sehr geile kamera perspektive, da kann man genau sehen was er mit beiden händen macht!

Gast

Erstellt: von Gast » 18.09.2010, 20:10

Vielleicht mal Grundsätzliches zum Thema Flamenco.
Man kann es mit und ohne Fingernägel und mit Plektron auch spielen. Manche glauben, daß man wahnsinnig schell und heftig spielen muß --NEIN.
Flamenco heißt, Lebensgefühl, "DUENDE" (Geist des Flamenco) und Ausdruck und natürlich- der richtige Rhythmus und die richtigen Akkorde dazu.
Die Muster sind vorgegeben und scheinen nur frei zu sein. Ähnlich beim Blues.
Auch mit wenig Technik kann man Flamenco spielen- wenn Rhythmus und Akkorde zusammenpassen. Klar, wenn die Rasgueados und Picados und Tremolo schnell, sauber und stakkatomäßig im Tempo dahinfließen---aber bis dahin kostet es sehr viel Training, Basisarbeit und auch die exakte Rhythmusarbeit. Ohne das wird es ein Deutscher Flamenco....auch das kann Spass machen, ist aber etwas anderes!
Erst Basisarbeit und Akkorde korrekt einsetzen, leichte Falsetas (Verzierungen wie Tanzfiguren)
danach beides zusammen. Dafür reichen erst einmal einfache Auf-und Abschläge und einfache Solos. Und kurze Fingernägel.
Winni

catmini
Powerposter
Beiträge: 1044
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 18.09.2010, 21:28

eines der schönsten stücke, das aber auch machbar ist.
krieg immer ne gänsehaut bei dem stück ;)

http://www.youtube.com/watch?v=w8LL1x6J2rU

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me