Wie pflege ich meine Gitarre am besten?

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Smidde
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 106
Registriert: 03.02.2010

Wie pflege ich meine Gitarre am besten?

Erstellt: von Smidde » 22.08.2010, 19:27

Hey Leute.

Könnt ihr mir sagen wie ich meine Tele - lackierter Ahornhals und Eschekorpus- am besten pflege und welche Mittel ich dafür am besten verwende?

Gast

Erstellt: von Gast » 22.08.2010, 20:48

Hey :) ,
Eigentlich ist das ganz einfach:
Regelmäßig mit einem feuchten (nich nassem) Tuch abwischen, hier empfielt sich ein Mikrofasertuch, welches du aber auch trocken verwenden kannst. (ich ziehe trocken immer vor)
Benutz keine scharfen Mittel oder gar Waschbenzin bei Flecken!

Das kannst du auch an den Mechnaniken machen, die werden nicht anfangen zu rosten.
Vor allem das Griffbrett benötigt ofter mal einen Wachgang (nicht wortwörtlich nehmen ;) )

Saiten und Griffbrett kannst du mit "Fastfret" sauber halten, oder einem guten Holzöl. es muss kene teures Gitarrenöl sein.

Oder einen nassen fusselfreien Lappen und ein Tröpchen Spülmittel. Danach das Griffbrett möglichst schnell wieder trocknen.

Ach ja..die Mechaniken und das Tremolo benötigen ab und an mal ein Tröpchen Feinmechaniköl

Bei E-Gitarren sammelt sich an den Pickups oft Metallstaub an, der von den Saiten stammt. Dieser hält sich da, weil die PU's ja magnetisch sind. Am besten mit eine Pinsel wegpinseln oder (so blöd es klingt) mit einem Staubsauger absaugen.

Gruss Flo

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 23.08.2010, 08:51

Flow. hat geschrieben:Saiten und Griffbrett kannst du mit "Fastfret" sauber halten, oder einem guten Holzöl. es muss kene teures Gitarrenöl sein.

lackiertes ahorngriffbrett = nix oel ... das gibt nur sauerei ;)

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5471
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 23.08.2010, 08:57

Die beste Pflege für eine Gitarre ist ohnehin, sie regelmäßig zu spielen. Das nächste wäre, sie nicht in Koffern oder Räumen mit niedriger (oder sehr hoher) Luftfeuchtigkeit aufzubewahren. Die Gitarre wohnt gern, wie der dazugehörige Mensch.

Ansonsten, ich für meinen Teil beschränke mich weitgehend drauf Staub zu entfernen. Öl und sonstige Pflegemittel benutze ich ausgesprochen selten.

Gast

Erstellt: von Gast » 23.08.2010, 14:41

phunky hat geschrieben:Die beste Pflege für eine Gitarre ist ohnehin, sie regelmäßig zu spielen. Das nächste wäre, sie nicht in Koffern oder Räumen mit niedriger (oder sehr hoher) Luftfeuchtigkeit aufzubewahren. .


Naja, eigentlich wird empfohlen eine Gitarre im Koffer aufzubewahren.
Nachts, wenn man nicht spielt und besonders bei längeren Pausen (also von Tagen und länger)

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5471
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 23.08.2010, 14:53

Wenn Du in Deinem Koffer eine relative Luftfeuchtigkeit irgendwo zwischen 40 und 60% hast, ist das sicher kein Problem.

Gast

Erstellt: von Gast » 23.08.2010, 14:58

es kommt drauf an wie die temperaturschwankungen im zimmer sind..häufiges fenster öffnen und schließen, gerade in den kalten jahreszeiten ist nicht so gut für den hals..wenn eine relativ gleichbleibende temperatur vorherscht, dann kann man sie natürlich auch an der wand oder im ständer aufbewahren.

gruss flo

Gast

Erstellt: von Gast » 24.08.2010, 14:09

immer gut polieren damit die gitarre lange lebensdauer hat. saiten oft whcseln

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste