Kleiner Finger knickt nach innen...

46 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Kleiner Finger knickt nach innen...

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 12:07

Moin,

so, nachdem ich das grad woanders angeschnitten hatte und bei den Threads, die mir die Suche ausspuckte keinen fand bei dem ich sicher war er beinhaltet das gleiche Problem:

Mein kleiner Finger hat einen an der Waffel!

Folgendes. Wenn ich den kleinen Finger nutze, z.B. bei einer Fingerübung wie der Spinne, und die Saite runter drücke, dann wölbt sich das erste Gelenk nach dem Fingernagel auch schön wie es sollte. Aber das zweite, also das direkt oberhalb der Hand, das knickt nach innen.

Ich weiß nicht wie ich es erklären soll aber versuchs mal. Wenn ihr den Finger krümmt und die Kuppe auf den Daumen anlegt als wolltet ihr mit Daumen und kleinem Finger ein O zeigen und dann auf das untere Gelenk des kleinen Fingers (das direkt oberhalb der Hand) draufdrückt, dann lässt sich das nach unten drücken obwohl das zweite Gelenk (das direkt unterhalb des Nagels) normal gekrümmt bleibt.

So macht mein kleiner Finger das immer. Wenn ich es verhindern will, dann muß ich die Saite mit zur Seite geneigtem Finger und der Seite der Fingerkuppe drücken. Und das kanns ja auch nicht sein...

Ist das die Muskulatur? Was kann ich tun um das zu korrigieren?
Liebe Grüße
Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 12:20

Erstmal muss ich das genauer hinterfragen weil ich auch nach deinem schönen "O" Beispiel noch nicht genau verstanden hab welches der drei Gelenke sich jetzt nach innen bewegt.

Also von der Hand ab hast du drei Gelenke:

(das ist dein Finger, ich hoffe er sieht nicht wikrlich so aus ^^ )x-x-x-D

die Xse sind deine Gelenke und das D der Fingernagel.

Welches x (Gelenk) hat jetzt die Eigenschaft abzuknicken?

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 12:28

Also,

ich hatte das Gelenk direkt dort wo der Finger aus der Hand kommt nicht mitgezählt.

Bei mir sähe es so aus:

X-V-X-D

wobei das V für das durchgedrückte Gelenk steht. Es ist praktisch der untere Knöchel...
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 12:36

Ah, okay ... V wie verrückt ^^

Also das mittlere Gelenk lässt sich bei mir nicht zurück bewegen, bei keinem Finger! Die meisten haben das Problem eher mit dem Gelenk was über den Fingernagel ist.

O.o kannst du sonst noch ein mittleres Fingergelenk so nach hinten bewegen?

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 12:45

Mit dem Finger nachgeholfen geht das bei allen aber die machen das nicht von alleine. Das Gelenk direkt am Fingernagel kann auch nach innen klappen aber das hintere machts öfter.

Ich kann auch den Daumen an die Innenseite vom Unterarm drücken und so weiter.
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
Nightmare
Guitar Maniac
Beiträge: 1532
Registriert: 12.01.2010
Wohnort: Sachsen

Erstellt: von Nightmare » 03.08.2010, 12:46

Ich verstehs nicht, kannst du mal ein Bild machen?

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 12:48

Ich schau mal ob ich Batterien finde, für die Kamera. Falls ja, dann mach ich mal eins.

Aber ich glaub, ich muß erst welche kaufen. *sich auf die Suche mach*
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 12:55

O.o also wenn ich meine Hand flach halte und die innenfläche zeigt nach unten, kann ich kein einziges Mittelgelenk nach oben drücken!

das geht nur mit dem Kugelgelenk was direkt an der Hand ist, oder mit dem beim Fingernagel.

Du bist halt was ganz besonderes ;)

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 12:58

So, alte Batterien gefunden, die es noch mal getan haben.

Ich hab jetzt nicht korrekt einen Akkord gegriffen sondern nur mit dem kleinen mal die obere E-Saite runter gedrückt damit man das sieht. Es ist bei den oberen Saiten schlimmer als bei den unteren.

Sorry für die nicht so gute Qualität von Foto und Handhaltung. Zeitgleich Fotografieren ist ein wenig kniffelig gewesen. ;)

Bild
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
Nightmare
Guitar Maniac
Beiträge: 1532
Registriert: 12.01.2010
Wohnort: Sachsen

Erstellt: von Nightmare » 03.08.2010, 13:01

Aua das sieht ja widerlich aus :P

Warst du schonmal beim Arzt? Mal rötgen oder Ultraschall, oder was die da machen können. Also normal ist das nicht.

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:05

Es fühlt sich auch widerlich an. ;)

Ich war mal beim Arzt als ich Jugendlich war. Die sagten mir damals meine Sehnen seien zu lang und damit muß ich halt leben. Aber kann sich das echt auf den kleinen finger auswirken? Und wieso drücken sich die anderen dann nicht durch?

Mein Hausarzt wird mich für bekloppt halten wenn ich mit der Ibanez da antanze, mit dem kleinen Finger greif und sag: Da, guck. Mach ma rund. ;)

Ich hatte ja gehofft das ihr mir sagt: Ey Mädel, das wird schon. Brauchst halt Muckies am kleinen Finger... ;)
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:06

hm ... und das könntest du echt mit allen anderen Fingern auch? Würde echt mal einen Arzt fragen, wie das zu stande kommt!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8978
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 03.08.2010, 13:08

Das zweite Fingergelenk ist nicht ganz so tragisch, denn der Druck wird richtig mit der Fingerkuppe in der Hammerchenstellung ausgeführt.

Ich denke, das Fingergelenk knickt nur um, wenn du die oberen Saiten greifst. Wenn du mit dem Handteller dichter an das Griffbrett gehst, sollte es einfacher klappen.

Das Zeigefingergrundgelenk berührt bei mir beispielsweise immer den untersten Teil des Griffbrettes. (Aber nur das Zeigefingergelenk. Sonst nichts vom Handteller.) Dabei muss man aber auf alles achten. Position des Daumen, Haltung des Arms und des Halses der Gitarre.

Oft findet die Hand nach einiger Zeit von alleine die günstigere Position (wenn du nicht gerade sehr grobe Fehler bei der Haltung machst.)

Vielleicht wäre es mal gut, dass dir einer auf die Finger schaut. Das ist einfacher, als es mit Worten in einem Post zu erklären.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:09

Bei allen andern muß ich nachhelfen indem ich leicht auf den entsprechenden Knöchel drücke. Aber die sind an sich "stabil" und knicken nicht von allein nach innen. Das macht nur der kleine Finger.

*sfz*

Ich mach mal noch bis nach meinem Kurzurlaub nächste Woche die Fingerübungen und wenn es sich nicht bessert - woran ich noch nicht so recht glaub - dann werd ich wohl nach dem 16. August echt mal beim Hausarzt vorbei schauen.

Edit:

Mjchael, ich werd die Gitarre mitnehmen, wenn ich nächste Woche zu meinem Freund fahre. Der spielt seit Jahren, hatte bis vor kurzem Unterricht. Ich denke, der kann sich das auch mal ansehen, oder? Ich wüßte sonst keinen und meinen Gitarrenunterricht hab ich aus finanziellen Gründen ja bis in den Januar aufgeschoben.
Zuletzt geändert von Loonee am 03.08.2010, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
Nightmare
Guitar Maniac
Beiträge: 1532
Registriert: 12.01.2010
Wohnort: Sachsen

Erstellt: von Nightmare » 03.08.2010, 13:10

Das mit den Sehnen könnte die Erklärung sein. Naja die verkürzen sich ja nicht grade, wenn du die Finger trainierst^^

Kannst du deine Finger auch alle völlig unabhängig von einander bewegen? Bei den meisten geht das ja nicht, weil die Sehnen "verwachst" sind.

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:13

Nightmare, wie meinst du das?

Ich kann Zeigefinger hin und her bewegen ohne das die anderen was machen (naja, ein wenig wackeln tun sie dann alle, aber das sind wenige Millimeter.) Beim Mittelfinger geht der Ringfinger ein wenig mit, aber nicht viel. Ringfinger hingegen geht allein und beim kleinen geht der Ringfinger wieder einen Tick mit.

Ich hoffe, dass sich bei den Übungen (Spinne mit Zeigefinger im fünften Bund einfach nur hoch und runter.) auch die Muskulatur verbessert und es sich dadurch evtl. ein wenig stabilisiert.
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:19

Ein Freund hat in seinem kleinen Finger eine zu kleine Sehne ... vielleicht könnt ihr euch arrangieren ^^

Er meinte aber, dass es bei ihm operabel ist. Dann denke ich, dass das bei dir auch der Fall ist!

Ob da Muskeln für reichen weiß ich nicht denn dafür ist dann anscheinend die Sehne da ^^

Benutzeravatar
Nightmare
Guitar Maniac
Beiträge: 1532
Registriert: 12.01.2010
Wohnort: Sachsen

Erstellt: von Nightmare » 03.08.2010, 13:20

Hmm das mit dem Stabilisieren könnte klappen. Vielleicht liegts aber auch daran, dass der kleine Finger eben kleiner ist, dass es dort so besonders auftritt, oder untrainierter, naja musst du sehen.

Hmm ok genauso ist es bei mir eigtl. auch.

Wenn du die Hand mit der Fläche nach unten hinlegst, kannst du dann den Ringfinger, ohne die anderen Finger nach unten zu drücken hoch heben und wenn ja wie weit?^^
(rein aus Interesse, hat mit deinem Problem ja nichts mehr zu tun)

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:22

Avun, sag deinem Kumpel ich geb ihm was ab. ;)

Hmm.. Op? Ich hab ja sonst keine Probleme damit.

Ich hatte mal eine Probestunde beim Gitarrenlehrer. Der meinte damals: Das bekommen wir hin. Aber, wie gesagt, in den Unterricht kann ich erst in nem halben Jahr gehen. ich versuchs mal mit den Tips von Mjchael von wegen Handteller dichter ran und mach die übungen weiter.

Und schau ggf. mal beim Doc rein, da muß ich eh die Tage mal hin. (Blutabnahme, ich zögers noch raus. *grusel*)
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:23

Ach Nightmare meint bestimmt das du deinen Ringfinger als Beispiel bis zur Handfläche zurück drücken kannst! Hatte mal einen in der Klasse der das konnte, war immer mal wieder ein netter Gag wenn Mädels vor Ort waren :lol:

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:25

Nightmare hat geschrieben:Wenn du die Hand mit der Fläche nach unten hinlegst, kannst du dann den Ringfinger, ohne die anderen Finger nach unten zu drücken hoch heben und wenn ja wie weit?^^
(rein aus Interesse, hat mit deinem Problem ja nichts mehr zu tun)


Grob mit dem Lineal gemessen ohne Druck auf den anderen Fingern bekomme ich den Ringfinger so um die drei Zentimeter nach oben, wenn meine Handfläche auf der Tischplatte liegt.
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:26

avun hat geschrieben:Ach Nightmare meint bestimmt das du deinen Ringfinger als Beispiel bis zur Handfläche zurück drücken kannst! Hatte mal einen in der Klasse der das konnte, war immer mal wieder ein netter Gag wenn Mädels vor Ort waren :lol:


Neee, das geht leider nicht. ;)

Ich kann aber die hand nach vorne hängen lassen, locker, und dann den Daumen mit der anderen Hand an die Inneseite des Unterarms drücken ohne das es mir weh tut. Die meisten bekommen das nicht hin, da bleibt immer so ca. zwei Finger breit Luft.

Probiers mal. :)
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:30

Wenn du jetzt auch noch deine Nase mit der Zunge berühren kannst hast du mein dicken Respekt :P

Benutzeravatar
Nightmare
Guitar Maniac
Beiträge: 1532
Registriert: 12.01.2010
Wohnort: Sachsen

Erstellt: von Nightmare » 03.08.2010, 13:30

Ziemlich krass^^ Da kannst du bestimmt auch übelst kranke Streckungen und Akkorde auf der Gitarre spielen. Mit anderen Worten, du bist ein "Naturtalent"^^

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:33

@Avun... Wie beruhig ich jetzt zwei sich auf dem boden kugelnde kleine Jungs weil Mama schielend mit der Zungenspitze gen Nase zielte?

Nein, kann ich nicht. ;)

@Nightmare: Jetzt muß ich lachen. Keine Ahnung ob ich das mal hinbekomme. :lol:
Ich wär aber lieber mittelmäßig begabt und hätte dafür n normalen kleinen finger. wobei... vielleicht kann ich den Freund neidisch machen. :twisted: =(=))=
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:40

Naja ... in dem du sagst sie sollen es selbst ausprobieren ^^ oder sonst Hausarest gibst ;)

Du bist wer du bist, deswegen ist es wurscht ob du gern wer anders wärst :P

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:44

Avun, stimmt auffallend.

Mich würds auch nicht mal unbedingt so sehr stören aber es fühlt sich ein wenig unangenehm an wenn der Finger sich wieder grade richtet. Und das nervt einfach tierisch.

Hausarrest ist übrigens keine gute Idee. Es sind Sommerferien, ich hab die eh schon ständig auf dem Hals. ich glaub ich werf sie für den Rest des Tages raus, sperr ab und hau mir Ohropax in die Ohren.

(Scherz, wir haben hier so nen flapsigen Tonfall und die wissen wie es zu nehmen ist, ich sag aber lieber erstmal dazu, dass es ein Witz ist. Bin schon mal schief angesehen worden weil ich dem Großen mit roher Kartoffel drohte. ;) )
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 13:47

Hm ... also wenn es sich merkwürdig anfühlt ist es ja sowieso nicht normal :lol: ich würde das mal mit dem Arzt besprechen. Kann ja sein, dass er sagt das man es tatsächlich operieren kann.

OT:

Ich weiß was du mienst, ich leiste mir manchmal auch Sprüche die ich nicht so ernst meine und mein Umfeld denkt, dass es wirklich ernst gemeint war ^^

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 13:57

Wegen den Sprüchen: Gut. :)

Ich bin seitdem ein wenig vorsichtig geworden. Vor allem weil hier entsprechende Kommentare Retour kommen:

Mutter: Sohn, wenn du nicht gleich mal mit dem Dauergequatsche aufhörst, dann bekommst du ne Rohe Kartoffel in den Mund! Dann hab ich Ruhe bis die aufgekaut ist!
Sohn: Ach Mama, heute nicht!

:lol:

@Finger: Wie gesagt, ich schau mal das ich mit dem kleinen Finger mehr trainiere und evtl. ein wenig an Handhaltung und so rumdoktor und ansonsten schnei ich rein. Ich berichte dann. :)
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
sYs
Stammgast
Beiträge: 262
Registriert: 18.05.2008

Erstellt: von sYs » 03.08.2010, 14:11

Hey Loonee,

als ich die Überschrift gelesen habe wusste ich GENAU was dein Problem ist.
Warum?
Bei mir ist´s genauso, bzw es war so, es ist ein besser geworden.
Also ich vor einem Jahr mit dem Spielen angefangen habe dachte ich auch,das bricht mir das Genick.
So kann ich nie genug Druck auf die Saite bringen.
Mittlerweile denke ich darüber gar nicht mehr nach,weil der Finger nicht mehr einknickt ( ausnahmen gibt es immer ).
Ich denke da musst du einfach ein bisschen üben und üben und üben.
Vielleicht wird es ja bei dir auch besser.

Bei mir war sogar das Problem das beide Gelenke einknicken,also das mittlere und das letzte vor der Fingerkuppe.
Das sah auch ziemlich komisch aus. Aber wie gesagt jetzt geh´ts.
Ich wette das wird sich auch bei dir verbessern und selbst wenn nicht, es gibt so viele gute Gitarristen mit Fingerfehlstellungen oder anderen Mankos, sollte dich also auch nicht wirklich in deinem Spiel einschränken.

lg

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 14:36

Hey sYs.

Danke dir, das baut mich richtig auf. :)

Hast du spezielle Übungen wie Spinne oder so gemacht? Oder gings einfach so irgendwann besser?
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
sYs
Stammgast
Beiträge: 262
Registriert: 18.05.2008

Erstellt: von sYs » 03.08.2010, 15:37

Hmm.
Ich kann dir nicht genau sagen wann, oder durch was es sich verbessert/ normalisiert hat.

Ich vermute allerdings das es an diversen Fingerübungen liegt die ich häufig übe.
Ohne jetzt Werbung machen zu wollen kann ich dir die Fingerübungen von Macks ans Herzlegen.

http://gitarren-blog.de/fingeruebungen/
Vielleicht helfen die dir ja auch.
Lass mich wissen ob du Verbesserungen feststellst.
Würde mich wirklich interessieren.

lg

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 15:41

Danke für den Link. :)

Ich werd berichten sobald ich eine Veränderung bzw. Verbesserung feststelle. Das motiviert mich jetzt eh, ich denke, ich geh ein wenig üben. :cool:
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
sYs
Stammgast
Beiträge: 262
Registriert: 18.05.2008

Erstellt: von sYs » 03.08.2010, 15:49

Kein Problem, würde mich freuen wenn ich dir helfen konnte.
Auch wenn es nur ein kleiner Link ist.
Ansonsten fällt mir nur noch ein, Akkorde üben die den kleinen Finger stark mit einbeziehen.
Und probieren das es nicht knickt.
Nicht zu lange am Stück, 5 Minuten reichen, dafür aber jeden Tag.
Ich drück dir die Daumen.

Benutzeravatar
pum
lebende Forenlegende
Beiträge: 5486
Registriert: 17.03.2009
Wohnort: Da wo man auf die Klimaerwaermung und den Anschluss zum Meer wartet....

Erstellt: von pum » 03.08.2010, 15:54

so, ich mir jetzt mal, ganz untypisch für mich, nix von alledem durchgelesen, ausser deinen ersten Post.

Folgendes. Wenn ich den kleinen Finger nutze, z.B. bei einer Fingerübung wie der Spinne, und die Saite runter drücke, dann wölbt sich das erste Gelenk nach dem Fingernagel auch schön wie es sollte. Aber das zweite, also das direkt oberhalb der Hand, das knickt nach innen.

Genau das Gleiche Problem hab ich auch, aber bei mir ist das mit den Gelenken umgekehrt. Bei mir knickt das unterm Fingernagel immer ein.... hab auch noch nicht so wirklich raus, wie ich das steif bekomme. (also so, dass es nicht immer einknickt und man dann die Saite nicht mehr ordentlich drücken kann)

Aber wir können ja tauschen, dein kurz-nach-dem-Fingernagel-Gelenk gegen meins. Dann hat nur noch einer von uns ein Problem. :D =(=))=

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 15:57

@ sYs: Vielen Dank, auch fürs Daumen drücken.

Das mit dem Akkorde üben die den kleinen Finger beinhalten, das ist so eine Sache. Ich lern über justinguitar.com und bin da erst im Beginners Course bei Stage 1. Ich glaub, die ersten Akkorde, die auch den kleinen Finger benötigen, kommen da in Stage 4 oder 5. Allerdings hat er ab Stage 3 eine Variante der Spinne drin und die nehm ich schon mal in meine Übungen mit auf.

Dazu seh ich mir die Fingerübungen von Macks mal an. Da ich derzeit eh zwei Übungseinheiten á 20 Minuten am Tag einlege bekomme ich sowas schon unter. Ich mach, hab ich mir überlegt, eine Fingerübung immer vor dem regulären Üben von Akkorden und Akkordwechseln. :)

Kann nicht mehr als schief gehen. ;)

@Pum: Des mach mer. Tauschen wir aus, dann sind wir beide das Problem los! Einer kann spielen und der andere hängts an den Nagel. :P :)


Was ich mir übrigens grad noch überlege... Kennt einer von euch diese Fingertrainer? So Handgeräte mit denen man die einzelnen Fingermuskeln stärkt. Ich komm grad nicht auf den Namen. Könnte sowas vielleicht interessant sein?
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 16:14

Ja, wollte schonmal getestet werden aber irgendwie kams nie zu einem Bericht dadrüber ^^ Aus den Wikibooks kann ich mich noch an einer Übung erinnern wo du deine Finger unter einer Tischkante hälst und dann nach oben ziehst (nicht den Tisch mitnehmen, versteht sich) vielleicht probierst du das zuerst, ist immerhin kostenlos ;)

@pum: dein Problem kenn ich von mehreren Anfängern (mich damals mit eingeschlossen). Ich konnte es mit einer anderen Technik gut in den Griff bekommen. Passiert mir heut zu Tage nie! mehr! Der Hund liegt da begraben, dass die Kraft falsch auf den Finger liegt! Deswegen knickt er dir ab. Wenn du vielleicht einen etwas anderen Winkel ausprobierst und mit dem passenden Druck spielst sollte das eigentlich nicht passieren! Versuch einfach mal, die Hand ein Stück mehr um den Hals zu legen, so das deine Finger ein Stück weiter hoch kommen.

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 16:21

Avun, das mit dem Tisch ist eine gute Idee.

Ich habe, wie Mjchael vermutete, das Problem erst ab einer gewissen Beugung. Sprich, je dichter der Finger am unteren Ende des Griffbretts beim hohen E ist, desto besser bleibt er rund.

Wenn ich jetzt den Tisch nach oben ziehe kann ich gezielt so trainieren das der Finger grad so noch nicht durchbiegt. Mal sehen obs was bringt. Die Idee jedenfalls ist klasse. :)
Liebe Grüße

Nicky

avun

Erstellt: von avun » 03.08.2010, 16:24

:lol: und das witzige ist das die auch von mjchael kommt ... zumindest aus seinem Openbook.

Das mit dem Winkel leuchtet ja auch ein ;) so ist es ja auch mit dem Gelenk am Fingernagel was pum wohl hat.

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 16:30

Ich will ja immer Michael schreiben, bei dem J statt dem I korrigier ich mich jedesmal. ;)

Sollte die Bücher doch noch mal genauer durchsehen. Ich glaub, ich muß sie mir mal von nem Bekannten ausdrucken lassen. Am Bildschirm ein Video gucken ist eine Sache aber ein Buch lesen... dafür brauch ichs vor mir und muß blättern können. Da werd ich am Bildschirm richtig hibbelig von. (Ich bin auch kein Freund von eBooks, die Dinger kann ich einfach nicht leiden.)

Was ich so gesehen habe find ich sie eh klasse, nur mit dem Medium hab ich halt große Probleme. ;)
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
sYs
Stammgast
Beiträge: 262
Registriert: 18.05.2008

Erstellt: von sYs » 03.08.2010, 18:09

Noch was zu den Handtrainern.
Ich schätze du meinst diese hier.

So ein Ding habe ich mir auch gekauft.Zwar nicht gezielt wegen dem "Knick"problem, sondern vielmehr wegen der fehlenden Kraft im kleinen Finger.
Ob geholfen hat, schwer zu sagen, ich tendiere zu eher nein.
Aber ich muss auch sagen,das ich es nicht wirklich häufig nutze,deswegen sollte man sich eher nicht ganz auf meine Meinung verlassen.

lg

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 21:19

Jap, sowas meinte ich.

Ich mach jetzt ja eh die "Tisch"-Übung. Aber interessant sieht das Ding aus. Mal drüber nachdenken. :)
Liebe Grüße

Nicky

Benutzeravatar
sispo
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 10.02.2008
Wohnort: Luwigshafen
Gitarrist seit: 1968-80/2006

Erstellt: von sispo » 03.08.2010, 22:21

Sorry

ist ja gut und schön, das es hier jede Menge "hilfreiche" Tipps gibts.

Loonee, es sind letztendlich "deine Knochen". Ob du die vielen guten Ratschläge aus nem Forum annimmst, oder evtl. doch mal zum Doc gehst, ist letztendlich dein Problem. Mir persönlich wäre ein fachlicher Rat am Ende doch lieber.

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 03.08.2010, 23:13

Du, ich werd ja eh demnächst zur Blutabnahme gehen müssen, da red ich ihn schon mal drauf an.

Aber ich mag jetzt auch nicht direkt hinwuseln sondern hab schon das gute Gefühl, dass ich es erstmal beobachten kann. Wie gesagt, das meine Gelenke generell durch die Sehnen sehr gut dehnbar sind, das weiß ich ja seit ich 15 bin. Da haben sie es diagnostiziert. Ich hätte nur nie dran gedacht das es so weit geht. :)
Liebe Grüße

Nicky

Marcinator_2
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 24.04.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Marcinator_2 » 06.08.2010, 17:23

Hi,
ich hab das gleiche "Problem". Bei mir kanns allerdings bei jedem Finger passieren. Hab mich allerdings dran gewöhnt und gemerkt, dass wenn ich die Hand anders halte, es nicht so oft passiert.
Ich hab allerdings ein vieeel schlimmeres Problem^^ Mein kleiner Finger ist zu kurz! Der geht bei mir nur bis zum ersten Gelenk des Ringfingers.. Habs aber auch nur gemerkt, als mir einer nen Kartentrick zeigen wollte und der bei mir net funktioniert hat..

Kopf hoch! Solange nix weh tut ist alles in Ordnung. Bei mir in der Familie hat fast jeder dieses Problem.. Ab 40 legt sich das aber anscheinend wieder.

Stryke
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2010

Erstellt: von Stryke » 02.09.2010, 13:51

hey meine Finger machen das auch. Der kleine Finger machts aus freien Stücken was mich ankotzt. Vor allem wenn er müde wird. Dann klappt das zweite Gelenk einfach nach innen. Ab und zu so heftig, dass ich ihn bei Entspannung fast nicht beugen kann. Es springt wie ein.
Die anderen Finger können das auch, aber nur wenn ich es will. Ich habe sowieso verkrüppelte Fingerchen. Sagte dazumal schon meine Violinlehrerin, aber auch die Geige habe ich gut bezwingen können. Jetzt kommts halt mit der Gitarre!
Aber ich weiss wie mühsam so ein Fingerproblem ist, wenn man seine Klüppli in alle Himmelsrichtungen drehen kann.

46 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast