E-Gitarre Einstellen (tunen)

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

E-Gitarre Einstellen (tunen)

von stani » 05.06.2010, 21:09

Hallo zusammen,

ich hab schon seit langen eine E-gitarre. Ist ne etwas billige ebay Gitarre (nichmal ne Marke drauf).
Leider war am Anfang die Saitenanlage und so nicht eingestellt.Hab mal bei google gesucht ,aber nifchts zum Thema gefunden.Jetzt wollte ich mal hier nachfragen,da ich dieses Forum schon kenne,wie man die Saitenanlage,und die Octavenreinheit einstellen kann.Das ist so schlimm verstimmt,dass wenn ich das Griffbrett weiter biege oder auch nicht,und hinten diese Teile drehe,die den Anfang der Saiten höher stellen,,die Saiten extrem scheppern(sorgar die ganz dünnen Saiten).

Bitte helft mir,ich spiele wirklich gerne Gitarre (auch Akustik). aber so geht das nicht.

Gast

von Gast » 05.06.2010, 21:11

puh, accustik ~.~ meine augen schmerzen.

jedenfalls: suchfunktion

Shizo
Stammgast
Beiträge: 277
Registriert: 10.01.2009

von Shizo » 05.06.2010, 21:52

Also am besten du machst ein Foto von deiner Gitarre oder sagst uns was für eine das ist, denn es kann je nach Gitarre varrieren wie du das einstellst.

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 05.06.2010, 23:04

Accustik.......was dagegen^^......... )()(

Naja wie gesagt das is sone billige stratocaster,keine Firma drauf,nix.Bild werd ich morgen machen.Wünsche och gute Nacht.

EDIT: hab hier bei ebay genau die Gitarre in einem set gefunden.Die ist genai so und ohen FIRMA!*kotzanfall*

Martin WI

von Martin WI » 06.06.2010, 00:01

Stani,

ich empfehle Dir, sie zu einem Profi zu bringen, der Dir alles einstellt, sofern das möglich ist.

Viel kann das nicht kosten und selber wirst Du es wahrscheinlich nicht hinbekommen.

Ein Profi wird Dir auch vorher sagen können, ob Einstellarbeiten überhaupt einen Sinn machen.

Leider gibt es gerade bei den billigen Gitarren welche, die eher als Brennholz, denn zum Musizieren taugen.

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 06.06.2010, 07:43

als aller erstes immer schauen ob der Hals richtig eingstellt ist.Also nimmst du deine Gitgarre am Bodyhoch und hälst sie wie ein gewehr so,als wenn oben bei den Mechaniken deine Zielvorrichtung wäre.Du schaust jetzt den Hals entlang und überprüfst welche Krümmung der hat. Im Idealfall hat er eine leichte Krümmung nach vorne...also quasi zu den Saiten hin.
Sollte das nicht der Fall sein musst du den Tussroad-Stab verstellen.Das geht relativ einfach mit ein em passendem Imbuss.
Überprüf das erst mal!

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 06.06.2010, 09:25

meisnt du jetzt die Halswölbung soll von der Gitarre aus oben hoch gehen oder gena in die andere Richtug.Bei mir ist die wenn man die Gitarre mit der Vorderseite hinlegt,geht die nach oben(Also das Ende).Ich kann dan instellen,ob die letzten Bünde sehr hoch vom Griffbrett entfernt sind oder nicht.

EDIT:War ich doof.Hab die ganze Zeit versucht die Halswölbung mit den 4 Schrauben untem am Anfang einzustellen..........:_::_:
Jetzt hab ich mal nach der Halseinstellschraube geguckt und was sehe ich da....Entweder es war schon so ,dass die Schraube(wie Imbuss) einen Loch in der Mitte hat(also entweder so sehr abgenutzt oder schon so hergestellt).Toll und jetzt kann ich auch nichts einstellen oder so.........Brennholz oder kp vielleicht klappts noch iwie



Danke schonmal für Post

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 06.06.2010, 10:51

also erstmal unten an der Bridge die Schrauben sind da um die Saitenlage einzustellen.Das machst du erst wenn der Hals korrigiert wurde.

Und nun: Wie die Halsschraube hat ein Loch?Natürlich hat die ein Loch...damit der Imbuss da reinpasst und du den Stab drehen kannst. Oder was meinst du genau?Reden wir denn jetzt beide von der Trussrod -schraube?

Bild

da ist sie.Meistens ist da noch eine Abdeckung drauf,die du vorher abschrauben musst.
Ich hab nicht ganz verstanden wie die Wölbung vom Hals deiner Gitarre ist.Sagen wir du hast die Gitarre um den Hals gehängt und spielst gerade. Biegt sich dann der Hals in Richtung zu dir oder in Richtung nach vorne?Oder ist er gar ganz gerade?Er sollte sich leicht nach vorne beugen.

Bitte beschreib nochmal etwas genauer.

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 06.06.2010, 12:24

Hi,ja ich meine diese Schraube die du da auf dem Bild meinst.Nur da ist ja ein 6eckiges"raster"(alo Imbuss).Und bei mir ist das so abgenutzt oder was auch immer,dass es bei mir ni9cht mehr 6eckig ist sondern Rund.

:arrow: http://shop.fotovoltaikshop.de/images/s ... bb_822.jpg

Da ist es 6eckig und meine ist rund von innen

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 06.06.2010, 12:32

hast du es denn schon probiert mit nem passenden Imbuss?Manchmal sieht das nur so aus als würde er nicht passen.
Außerdem hast du mir immernoch nichts zu deiner Halskrümmung gesagt.So kann ich dir leider nicht weiterhelfen,wenn du immer nur in Stichpunkten antwortest, my friend...

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4822
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

von howdy71 » 06.06.2010, 14:45

Wenn die Einstellschraube schon rund gedreht ist, und der Hals nicht richtig eingestellt ist, dann hast Du schlecht Karten!

Benutzeravatar
Michi7
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: Luxemburg

von Michi7 » 06.06.2010, 14:52

also ich wollte nur mal ne verbesserung reinschreiben. Die Schraube die ihr warscheinlich meint heisst Inbus und nicht Imbuss oder so....

nach einer marke benannt.

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Inbus

mfg michi
Hey ho let's go

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 06.06.2010, 15:28

und das war jetzt so wichtig,dass einer deiner 9 Beiträge dafür hierbei draufgehen musste? :shock:


howdy, wie?Kann es passieren,dass wenn man oft am Hals dran ist, dass die Schraube rund wird und die Gitarre bzw. der Hals sich dann nicht mehr verstellen lässt?

Benutzeravatar
Michi7
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: Luxemburg

von Michi7 » 06.06.2010, 16:51

ja war es :D
Hey ho let's go

Martin WI

von Martin WI » 06.06.2010, 17:45

Klasse Michi, wieder was gelernt. Ich dachte Imbus oder Inbus sei beides richtig. :D

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4822
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

von howdy71 » 06.06.2010, 17:51

Hustle4Ca$h hat geschrieben:und das war jetzt so wichtig,dass einer deiner 9 Beiträge dafür hierbei draufgehen musste? :shock:


howdy, wie?Kann es passieren,dass wenn man oft am Hals dran ist, dass die Schraube rund wird und die Gitarre bzw. der Hals sich dann nicht mehr verstellen lässt?


Keine Ahnung, man hat ja schon Pferde kotzen sehen! Eingentlich geht das nicht! Wenn man den (das?) Truss Rod überdreht, ist der Halseinstellstab hinueber. Um Inbusschraube rundzudrehen, da muss dann schon ein Vollpfosten dran gewesen sein!

Benutzeravatar
Michi7
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: Luxemburg

von Michi7 » 06.06.2010, 18:34

mein vater ist stahlbau ingeneur und der kennt sich einigermaasen mit schrauben aus :D
also die Inbusschraube kann schon überdrehen nur dann muss man schon mit gewalt ran gegangen sein oder man hat den falschen schlüssel benutzt.

hier mal ein versuch:
Dateianhänge
Unbenannt.png
Unbenannt.png (25.62 KiB) 474 mal betrachtet
Hey ho let's go

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 07.06.2010, 10:36

Sorry hab gerade bemerkt,dass das nur so aussah.a ist wohl noch vorne so ne Art Ring drum.Hab mal in die andere Richtung ganz urchgedreht und jetzt ist es viel besser.Da bei mir vor kurzem eine Saite gerissen ist,muss ich mir jetzt noch neue kaufen und dan kann ich auch direkt dort fragen ob die mir das Teil einstellen können.

Noch eine Frage:Ich will mir nach nar Zeit eine neue E-gitarre kaufen.Da ich jetzt nicht so umm bin und irgendwas kaufe frag ich lieber erstmal hier.Ich will mir eine gute Ibanez Gitarre kaufen.Da hab ich bei thomann die GRG170DX gesehen.Der Sound ist ja mal geil und wollte mal fragen was ihr davon haltet.Hab auch mal nachgedacht vielleicht eine Gibson ode Yamaha zu kaufen aber Ibanez ist mein Favourite.

Mfg stani

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4822
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

von howdy71 » 07.06.2010, 10:44

Die Ibanez GRG170DX ist eine sehr gute Gitarre im unteren Preissegment, mit der machst Du nichts falsch! Von Yamaha gibt es die Pacifica Serie welche mit der Pacifica 112 auch eine gute Einstiegsgitarre bietet.

Gibson allerdings ist dann doch etwas anderes, da sind die Gitarren dann doch etwas teurer und Stratocaster Formen oder Superstrat Bodies wie von Ibanez findest du bei Gibson nicht!

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 07.06.2010, 13:33

Cool dan spar ich mal etwas Gel zusammen und kauf mir die.Ich weiß nicht ob ich mir die bei Ebay hollen soll,da meine Eltern immer meinen,dass man da viel Geld spaaren kann,jedoch hat man keine Garantie(außer man kauft eine mit Garante).

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2505
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

von Software-Pirat » 07.06.2010, 14:12

Gitarren kauft man am besten im Musikladen. Da kann man sie in die Hand nehmen, ausprobieren und feststellen ob sie einem gut in der Hand liegt, und auch anhören, wie sie so klingt. Nicht jeder mag z.B. einen dünnen Hals, andere schon. Auch mag der eine mehr eine längere Mensur, der andere eher eine kürzere. Deshalb ist es immer besser, die Gitarre im Laden zu kaufen, anstatt bei Ebay. Außerdem ist bei Ebay auch immer ein gewisses Risiko dabei.

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 08.06.2010, 14:03

Bösser Google!Nicht schreiben^^

Ja in Köln gibt es eine Musicstore mit E-gitarren.Kann da direkt hin und stimmen lassen und gucken(man kann sorgar da spielen)

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 10.06.2010, 21:24

Hallo nochmal.Ich wollte nochwas zur GRG170DX fragen.Und zwar hab ich mir das Video mal angeguckt und der sagt da ,dass die für das harte Brett geeigent ist.Kann man mit ihr auch so ruhigere sounds spielen?

Es soll auch einen reinen Ton geben,damit ich nicht nur so Rock Lieder spielen kann.

Danke

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 10.06.2010, 21:36

durch die 2 Humbucker und den einen Singlecoil ist die Gitarre sehr felxibel.Humbucker sind eher für rockige oder metal-Sounds. Den Single Coil kannst du super zum clean spielen verwenden.Hatte die Gitarre selber und du kriegst damit jeden erdenklichen SOund hin als Anfänger ;)

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 10.06.2010, 22:01

Ok danke dan spaar ich mal und dan....

Danke ausfeden Fall für die Beratung.

Mfg Stani ))-))

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 13.06.2010, 18:26

Ne Frage nebenbei.......kann mir einer sagen was für ein Song der Typ bei thoman(GRG170 video) als aller erstes spielt?
Danke

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 13.06.2010, 18:50

das sind keine songs.Das sind einfach improvisierte Riffs.Die Leute da sind Profis und können sowas mal eben frei spielen.

stani
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 22.10.2009

von stani » 14.06.2010, 13:48

Aso ich dachte das währe ein Song.Fand nur diese Riffs so geil(am Anfang das erste)

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 14.06.2010, 14:11

meinst du das aus dem Video?Finde das auch sehr geil. Krieg das leider nicht getabbt glaub ich. Ich guck mir das mal genauer an.

Migello
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2015
Wohnort: Nähe Düsseldorf

von Migello » 15.05.2015, 18:06

Thema erledigt?
Rennt das Teil wieder?

Benutzeravatar
Yogi_Baer
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 30
Registriert: 18.11.2014

von Yogi_Baer » 15.05.2015, 20:15

Oh ,
ich mach jetzt mal den Deckel auf , füll das mit Wasser :shock:
Die Hoffnung stirbt zuletzt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 00:55