Test: FENDER SQUIER TELE CUSTOM BK

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von lucky_mcclain
#141682
Da ich mit meiner Band relativ häufig unterwegs bin, und das teilweise eine sehr große Belastung für Körper und Instrumente ist, habe ich mir vor einigen Wochen überlegt, ein günstiges leichtes Instrument zuzulegen. Ich spiele sonst nur Les Pauls, und nach einigen Gigs und Nächten in Autos bekam ich ziemlich schattige Rückenschmerzen.
Ich begann zu suchen, und ich kam irgendwie auf den Trichter mit Telecaster (hab selbst mal eine Strat gehabt, fand die aber trotz Humbucker nicht sooo cool). Da ich den "Brat"-Sound mag, musste natürlich eine mit Humbucker her. Schnell mal bei Thomann gesucht und auch just eine gefunden.
Das Ding sollte 250 kosten (habs bei musicstore bestellt, bei Thomann, warens 20 Mücken mehr), hatte ziemlich gute Bewertungen und so habe ich mir die Axt letzte Woche bestellt.
Kam fix an, und als ich das Ding das erste mal in Händen hielt war ich ziemlich begeistert. spielte sich super gut, von Werk aus optimal eingestellt.
Übers wochenende habe ich dann einige Sachen damit ausprobiert. Erstmal natürlich im Highgain bereich, da ich dies primär spiele. Das Ding ist fett und knackig, besitzt die knackigheit, die mir bei einer Standard Paula etwas fehlt. Schön Höhenreich überzeugt sie.
Als nächstes habe ich mit Muddy Waters "Walking thru the Park" weiter gemacht und die Tele Clean getestet. Der Brigde PU war wie erwartet sehr Spitz, der Halsabnehmer erinnerte auch stark an Paula Clean, doch zusammen kam ein herrlicher Tele-Sound heraus.
Das Ding ist ziemlich Stimmfest.
Verarbeitung überzeugt auch.
Einziges Manko was mir bisher auffällt ist, dass man die Humbucker nicht splitten kann, um einen klassischen Tele-Sound zu bekommen, aber das ist durch leichten umbau auch möglich, brauch ich aber nicht dringend.
Was gibts noch zu sagen? Ach ja, der komplette Karton, der mir per UPS geschickt wurde, war leichter als meine Paula :D Also super rückenschohnend!

Unglaublich, dass das Ding nur 250 kostet. Mein persönlicher Geheimtipp.
UND das ganze gibts auch mit P90-PUs!
Benutzeravatar
von Aavion
#141794
Danke für den Test, bin am überlegen, ob ich meiner Freundin als Überaschungsgeschenk ne Gitarre besorge, weil sie immer so neidisch auf meine E-Gitarre blinzelt.
Dachte da auch eher an Tele oder Strat, ne Squier vielleicht weil gut und günstig. Will ja jetzt nicht mehrere hundert Euro für ein spontanes Geschenk ausgeben, aber sollte ja auch was anständiges sein :D

Aber hör mir blos auf mit P90-PUs >-<
Meine Yamaha hat P90-Humbucker und die teile klingen doch recht matschig.. Und das Beste ist: Versuch mal nen Ersatz zu finden, sind schwer zu finden, sehr teuer und meist nicht sooo berauschend wie manche anderen Pickups..
Ist wirklich Geschmackssache oO

Gruß, Aavion
von lucky_mcclain
#141879
Ganz ehrlich? Ich hab P90 nie benutzt, und finde die meisten Klampfer, die die benutzen haben nen seltsamen Sound. Ich mag am liebsten Seymour Duncan, hab ich in allen meinen Paulas. bei der Custom Tele bau ich die nicht ein, die is super, wie sie ist!
Morgen schau ich mal, was sie bei der Probe sagt und tut!

Ich hab bisher 2 Squier-Instrumente getestet, und beide waren ziemlich gut gewesen, ich hatte damals mit einen Schüler eine Powerstrat ausgesucht und ein Jahr lang durfte ich ihr einmal wöchentlich lauschen und ab und an mal spielen.
Die war auch kaum über 100.
Benutzeravatar
von rotz
#141884
jaja das ding würd mich auch interessieren wegen den p90.. oder die vintage goldtop paula mit p90.

hört sich aber sehr geil an dein review
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Fender Squier Tele Custom II P90
von Gast    - in: Fender E-Gitarren
3 Antworten 
968 Zugriffe
von AlBundy
5 Antworten 
2188 Zugriffe
von bowmen
4 Antworten 
1355 Zugriffe
von Wooningle
3 Antworten 
1193 Zugriffe
von Motorkopf
4 Antworten 
6681 Zugriffe
von greenbuddha