Welche E-Gitarren Saiten könnt ihr empfehlen ?

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Makz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2009

Welche E-Gitarren Saiten könnt ihr empfehlen ?

Erstellt: von Makz » 22.01.2010, 18:39

Hi, ich brauch wieder neue Saiten und wollt mal fragen welche ihr mir empfehlen könnt. Also Stahlsaiten von .009 - .046

Gast

Erstellt: von Gast » 22.01.2010, 18:45

Ernie Ball sind super und relativ günstig :)

Gast

Erstellt: von Gast » 22.01.2010, 19:24

elixier strings.


probier dich selbst duch einige saitensätze, dann findest du nen passenden.

Devron
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 400
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Nichtbraunschweig

Erstellt: von Devron » 22.01.2010, 19:38

Ich benutz seit einiger Zeit Dean Markley, wobei ich noch nicht die Blue Steel Serie probiert habe, die normalen halten schon lang genug. ^_^
Die Ball-Ends sind auch standardmäßig gewunden wie bei jeder anderen x-beliebigen Marke.

Benutzeravatar
Makz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2009

Erstellt: von Makz » 22.01.2010, 19:43

Danke schonmal, aber bei Thomann brauch man einen Mindestbestellwert von 25EUR.

Kann man die irgendwo im Internet ohne Mindestbestellwert kaufen ? Will keine 25EUR jetzt ausgeben...

Gast

Erstellt: von Gast » 22.01.2010, 19:46

wie wärs wenn du einfach in die stadt läufst innen gitarrenladen?

Benutzeravatar
Makz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2009

Erstellt: von Makz » 22.01.2010, 20:58

Ja aber da hab ich nicht die große Auswahl weil der nicht so groß ist...

Außerdem liegt zwischen der Stadt und mir ne Stunde Busfahrt ^^

Gast

Erstellt: von Gast » 22.01.2010, 21:05

aso.

dann bestell halt einfach was für 25€ + .... irgendwann brauchst du eh wieder nachschub.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 23.01.2010, 00:31

Hallo!

Hier wird man auch fündig ^^

Saitenexpress

Wenn man nicht in einen Laden kann muss es halt einen anderen Weg eben ;)

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 984
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 23.01.2010, 11:09

oder ebay durchsuchen. Da gibt es auch viele gute Angebote.
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Benutzeravatar
Makz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2009

Erstellt: von Makz » 23.01.2010, 15:40

Hab jetzt welche doch in der Stadt von D'Addario gekauft.

Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 790
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

Erstellt: von hide » 30.03.2010, 13:49

Ernie Balls meine nummer eins seit knapp 2 jahren^^

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 30.03.2010, 15:13

Hi
Auch auf die Gefahr hin, dass ich manchen Schocke. :shock:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_ ... gs_010.htm
oder mal die
https://www.thomann.de/de/ghs_ghs_gb_10_1_2_boomers.htm

Die Harley sind ganz ok.
Denn ich habe herausgefunden, dass es für mich besser ist, fleissiger zu wechseln.
Dann sind die sehr gut. Zu lange halten die schon nicht.
Da ich aber mindestens monatlich wechsle ( eher mehr ) stehen die in nix nach.
Es gibt auch mal faule darunter - gibt es aber auch bei andern.
Und für den Preis kann man schon ne Menge wechseln.

Allerdings gilt das nur für E-Git. wobei man ja bei Akk. keine 10er draufmacht.

fredy

Gast

Erstellt: von Gast » 06.03.2011, 17:17

Hallo zusammen,

Normaler Weise spiele ich die Ernie Ball 2627. ( für Fans von dicken Saiten) kann ich die bestens empfehlen!

War aber vor knapp 1 Woche im Musik Laden und der "nette verkäufer" hatte meine lieblings Saiten nicht im Sortiment und hat mir als hochwertigen Ersatz die Saiten von GHS (11er) empfohlen.
Ich dachte mir " nun denn bevor ich mir im Netzt neue Saiten bestelle probiere ich die doch mal aus, evtl. sind die ja auch nicht schlecht! So wie der verkäufer Sie gepriesen hat....
Die Saiten haben mich ca. 6,50 gekostet. Ich habe sie am 01.03 ,also diesen Dienstag, aufgezogen.
Und die Saiten werden jetzt schon schwarz! ( heute ist der 06.03)
Wie ich finde eine Sauerrei !
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder kann es sich hier um einen produktionsfehler handeln?

Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 06.03.2011, 18:05

errrnie^^ ... musst halt schauen was du spielst:
für die härtere gangart, das bedeutet in der man im drop, bzw. tiefen tuning spielt, empfielt sich dicke saiten zu nehmen ... das heißt 10er, und für standard reichen 9er ...

aber man kann auch 10er im standard haben, wie einem es gefällt.


Gruß, Brezel =(=))=
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,
der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Benutzeravatar
Obinator
öfter hier
Beiträge: 70
Registriert: 07.01.2009

Erstellt: von Obinator » 06.03.2011, 18:18

Hi

Ich würd dir zu Elixir raten, haben nen Super Klang, sehr lange Haltbarkeit, sind zwar etwas teurer, aber sind ihren Preis wert!

Hab sie schon seit 2 monaten drauf, und da wird keine saite auch nur annähernd schwarz ( und ich hab die grössten schweißgriffel).

Patrickssj6
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 142
Registriert: 27.08.2010

Erstellt: von Patrickssj6 » 06.03.2011, 18:23

Makz hat geschrieben:Hab jetzt welche doch in der Stadt von D'Addario gekauft.


Ich finde D'Addario viel besser als Elixir oder Ernie Ball. ;)

Gast

Erstellt: von Gast » 06.03.2011, 21:28

OK, kann nur von Westerngitarrensaiten berichten...

Hatte jahrelang D'Addario Phosphor Bronze 12er für 10 Euro den Satz. Neulich bin ich umgestiegen auf D'Addario EXP16 für knapp 12 Euro und jetzt habe ich einen neuen Satz Elixir Nanoweb light für ca. 14 Euro hier liegen, über die ich aber noch nichts sagen kann. Sie sollen aber mit den EXP von D'Addario vergleichbar sein nur noch etwas länger halten.

Die D'Addario Phosphor Bronze halten nicht sonderlich lange und sind vom Klang her ok. Schlechte Erfahrung habe ich mehrmals mit Martin Strings gemacht. Die mögen zwar gute Gitarren bauen, aber die Saiten mag ich weder vom Klang her, noch halten sie meiner Erfahrung nach die Stimmung. Komischerweise hatte ich mal auf beiden Gitarren je einen Satz Martin Lifespan SP mit Beschichtung und konnte jeder der Gitarren ständig nachstimmen, was mir in all den Jahren mit D'Addario noch nie passiert ist. Ich habe sie nach einer Woche wieder runter geschmissen, andere Saiten aufgezogen und gut war.
Natürlich kenne ich jede Menge Leute, die Martin Strings benutzen und nie solch eine Erfahrung gemacht haben. Na ja - jeder spricht für sich.

Was den Preis betrifft: Früher habe ich täglich 5 Euro für ne Schachtel Kippen ausgegeben und dann waren mir alle 6 Monate ein Satz Saiten für 10,- noch zu viel. Heute qualme ich nicht mehr und lass mir dafür ordentliche Strings alle 2 Monate auch was kosten.
Wenn der Guitar-Shop meine Saiten nicht hat, werden halt mehrere Sätze gleich per Internet bestellt.

Benutzeravatar
Ytse Jam
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 116
Registriert: 22.02.2011

Erstellt: von Ytse Jam » 06.03.2011, 22:33

Elixier oder Daddario

Bei richtiger Pflege (Fast Fret) halten die Daddario auch sehr lang.

Benutzeravatar
Isadora
meint es ernst
Beiträge: 17
Registriert: 23.02.2011
Wohnort: Wien

Erstellt: von Isadora » 06.03.2011, 23:35

So, ICH werd euch jetzt mal schocken, ich hab nämlich noch nie meine Saiten gewechselt. *hüstel* (Meine Gitarre ist etwa 7 Jahre alt, es sind noch immer die Saiten vom Werk drauf) Ich hab damals vor 6 Jahren auch nicht übermäßig gespielt und seither gar nicht (gerissen ist also nie irgendwas), aber als ich sie jetzt wieder ausgepackt habe, ist mir aufgefallen, dass meine Finger irgendwie schwarz werden *g*. Ein Freund von mir hat mir dann erklärt, dass das Korrosionserscheinungen sind.. ui.... Kann es sein, dass sie auch deshalb schnarren oder hat das damit nichts zu tun?

Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie das funktioniert mit dem Saiten wechseln, hab Angst was falsch zu machen. :( Und welche Saiten brauch ich da überhaupt? Nachdem ich nicht wirklich was spielen kann, hab ich auch keinen bestimmten Stil (und auch keine bestimmte Stilzielrichtung), meine Gitarre ist aber eine ESP LTD EX-351 - kA ob es da Saiten gibt, die für diese Gitarre und diesen Klang besonders geeignet sind.

Für Empfehlungen bin ich daher sehr offen!

(Und vielleicht lass ich mir das Saitenwechseln lieber von einem Gitarrenlehrer zeigen, wenn ich dann einen gefunden habe.)

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2602
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 06.03.2011, 23:59

Noch nie die Saiten gewechselt? Und ich dachte schon, daß ich ziemlich faul in dieser Hinsicht bin, da in der Regel meine Saiten vier Monate auf der Gitarre bleiben.

Also, besondere Saiten gibt es für deine Gitarre sicher nicht. Ich schätze mal, daß auf deiner Gitarre Saiten in der Stärke 9 bis 42 aufgezogen ist, und ich würde dir raten, erstmals bei der Stärke vorerst auch zu bleiben. Welche Marke? Nun, eigentlich egal. Da hat jeder seine Vorliebe.

Saiten aufziehen ist nicht schwer. Eine Anleitung findest du z.B. hier: http://www.musikmachen.de/Workshops/Bas ... -E-Gitarre oder hier: https://www.thomann.de/de/onlineexpert_80.html

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste